NewTec auf der Embedded World 2019 in Nürnberg

Sichere Entwicklung und Anbindung von IoT-Sensorik und Sensorknoten

Pfaffenhofen an der Roth, 19. Februar 2019. Die NewTec GmbH, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, ist auf der Embedded World vom 26. bis 28. Februar 2019 in Nürnberg wieder mit einem eigenen Stand präsent (Halle 4A, Stand 4A-301). Hier können sich interessierte Besucher über aktuelle Trends und Lösungen zu Safety und Security im Embedded-Umfeld informieren und beraten lassen.
IoT- und Industrie-4.0-Szenarien erfordern die sichere Entwicklung und Vernetzung verteilter Sensoren, Aktoren und Steuersysteme. Mit umfassendem Know-how in der Entwicklung funktional sicherer Embedded-Systeme auf FPGA-Basis, vorzertifizierten Plattformen und umfangreichen Services unterstützt NewTec Zulieferer bei der Entwicklung maßgeschneiderter Komponenten für IoT-Anwendungen und ihrer Integration.
Highlight des Messeauftritts von NewTec ist ein Demonstrationssystem, das alle wichtigen Aspekte der sicheren Vernetzung in IoT-Anwendungen beispielhaft umsetzt: Erfassung aktueller aktuelle Zustandsinformationen in Echtzeit über Sensoren und Sensorknoten, die Realisierung funktional sicherer automatischer Steuerungsfunktionen (bis SIL 4) und die sichere Anbindung der Komponenten an das Gesamtsystem und die Cloud. NewTec demonstriert Lösungsansätze für diese Aufgaben am Beispiel der Zugtechnik, bei der Echtzeitdaten von Sensoren und Kontrollsystemen für die automatische Steuerung von Antrieb, Türen oder Bremsen sowie für das Asset Tracking (z. B. zur Lokalisierung der Maschine) genutzt werden.
Darüber hinaus ist NewTec in Nürnberg auch mit einem Fachvortrag vertreten. Susanne Meiners, Juristin bei NewTec, referiert am 27. Februar zu Haftungsfragen im Zusammenhang mit technischen Innovationen und Industrie 4.0. Vortragstitel: „Law and Innovation – a Difficult Relationship?“ Der Vortrag beleuchtet die deutsche Rechtslage in Bezug auf Zivilrecht, Strafrecht und öffentliches Recht im Kontext innovativer Hardware- und Softwareentwicklungen (9:30 Uhr, Conference Counter NCC Ost).

NewTec ist ein führender Spezialist für Functional Safety und Embedded Security in den Bereichen Medizintechnik, Industrie sowie Automotive & Transport. Das Unternehmen begleitet seine Kunden bei ihrer digitalen Transformation, berät sie in Sicherheitsfragen und unterstützt sie bei der Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmodelle und innovativer Produkte.
NewTec bietet umfassende Leistungen und Lösungen für den gesamten Produkt-Lebenszyklus: ganzheitliche Technologieberatung, Know-how-Transfer und Safety- und Security-Konzepte, maßgeschneiderte Hard- und Software-Entwicklung, Cloud-Lösungen, Plattformen und sofort einsatzfertige Lösungen für sichere Produktentwicklungen sowie Unterstützung bei Markteinführung und Zulassung.
Gegründet 1986, verfügt NewTec über mehr als drei Jahrzehnte Projekt-Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Sicherheitsanforderungen. Das Unternehmen beschäftigt heute über 190 Mitarbeiter an sechs Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Bremen, Freiburg, Mannheim, Friedrichshafen und Taipeh/Taiwan.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Katja Neun
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-721
+49 7302 9611-99
katja.neun@newtec.de
http://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078 20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Sicherheitslücken, OT-Angriffe und Krypto-Mining

Der neue Vulnerability and Threat Trends Report von Skybox Security gibt Einsicht in die Bedrohungsszenarien des letzten Jahres und Ausblicke für 2019

San Jose, Kalifornien, 12. Februar 2019 – Skybox® Security, einer der weltweit führenden Anbieter im Cybersecurity-Management, gab kürzlich die Veröffentlichung seines neuesten Vulnerability and Threat Trends Reports bekannt. In diesem werden Schwachstellen, Exploits und Bedrohungen des vergangenen Jahres analysiert. Der von einem Team von Sicherheitsanalysten im Skybox® Research Lab erstellte Bericht soll Organisationen dabei helfen, ihre Sicherheitsstrategie an die Realität der aktuellen Bedrohungslandschaft anzupassen.

Was beim Lesen des Berichts als Erstes ins Auge sticht, ist das schiere Volumen neuer Schwachstellen, die im Jahr 2018 veröffentlicht wurden. Die National Vulnerability Database (NVD) verzeichnete 16.412 neue CVEs (Common Vulnerabilities and Exposures), was einer Steigerung von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das mag zwar zunächst nur wie ein schwacher Anstieg klingen, allerdings stellte bereits der Wert von 2017 ein Allzeithoch dar. Marina Kidron, Director of Threat Intelligence bei Skybox, glaubt, dass diese Rekordzahlen die neue Normalität sein werden:

„Es wäre keine Überraschung, wenn das Jahr 2019 erneut den CVE-Rekord bricht“, sagt Kidron. „Dass mehr Ressourcen in der Schwachstellenforschung diese hohen Zahlen hervorbringen, ist für CISOs, die ihr Unternehmen schützen möchten, nur ein schwacher Trost. Die Antwort auf die Frage „Welches Problem löse ich heute?“ wird zunehmend schwieriger – es sei denn, die Datenmenge kann geordnet und im Kontext gesehen werden. Das ist es, was unsere Arbeit antreibt und der Grund, weshalb wir den Bericht veröffentlichen.“

Ron Davidson, CTO von Skybox und Vice President von R & D, äußert sich ähnlich: „Wenn die Strategie für das Schwachstellen-Management lediglich nach bekannten kritischen und schwerwiegenden CVSS-Schwachstellen ausgerichtet wird, finden 9.000 neue Sicherheitslücken von 2018 keine Beachtung. Es ist nicht mehr praktikabel, die gesamte Aufmerksamkeit ausschließlich auf diese große Gruppe zu richten. Angreifbarkeit – nachweislich vorhandene Angriffsflächen und die zur Verfügung stehenden Samples – sind ein wichtiger Indikator dafür, welchen Schwachstellen man primär Aufmerksamkeit schenken sollte. Viele Lösungen erfüllen diesen Anspruch nicht. Das führt dazu, dass Ressourcen nicht nachhaltig genutzt werden, weil vorhandene, noch nicht CVSS-gelistete Schwachstellen komplett unter den Tisch fallen.“

Weitere Erkenntnisse des Berichts sind Risiken für die immer größer werdende Angriffsfläche, einschließlich operationeller Technologien (OT). Die Angriffe auf OT-Netzwerke nahmen zwischen 2017 und 2018 um zehn Prozent zu. Während diese Angriffe sich in Motiven und Auswirkungen unterscheiden, war der WannaCry-Ausbruch in der Semiconductor Manufacturing Company in Taiwan ein gutes Beispiel. Er zeigte deutlich, wie ein cyberkriminelles Tool wie Ransomware, nationalstaatliche Bedrohungen und die interne Anfälligkeit das perfekte Szenario bilden können, um Netzwerke lahmzulegen und die Basis eines Unternehmens zu erschüttern.

Der Bericht warnt außerdem davor, sich in Cloud-Netzwerken grundsätzlich rundum sicher zu fühlen. Obwohl Cloud-Umgebungen gut gesichert sind, kann es trotzdem zu Problemen durch Fehlkonfigurationen kommen. So entstehen Sicherheitslücken in Applikationen, mit denen solche Netzwerke gemanagt werden.

Es gibt einige Beispiele für Angriffe auf Cloud-Netzwerke. Ein prominenter Fall aus dem Jahr 2018 zielte auf das Amazon Web-Services-Netzwerk von Tesla ab. Die Angreifer hätten auf eine Vielzahl von Informationen zugreifen können. Sie nutzten jedoch, ganz dem Trend im Bereich Cyberkriminalität folgend, stattdessen ein bösartiges Krypto-Mining-Tool, um Computerleistung statt Daten zu stehlen. Im Jahr 2017 war Ransomware noch für 28 Prozent aller Malware-Angriffe verantwortlich, während Krypto-Mining nur neun Prozent ausmachte. Diese Zahlen kippten im Jahr 2018 komplett ins Gegenteil. Ransomware sank auf 13 Prozent aller Malware-Angriffe und Krypto-Mining stieg auf 27 Prozent an.

„Zwar scheint Krypto-Mining eine relativ harmlose Bedrohung mit eher niedriger Priorität zu sein, trotzdem ist es wichtig zu wissen, dass derartige Angriffe Systemprozesse stark verlangsamen und die Systemkapazität überfordern können“, sagt Sivan Nir, Senior Security Analyst bei Skybox. „Darüber hinaus ist es unmöglich, das eigentliche Ziel des Angreifers vorherzusagen. Krypto-Mining ist möglicherweise nur ein Teil einer viel größeren Angriffsstrategie. Wenn zugelassen wird, dass sich Angreifer in einem Netzwerk einnisten, sind diese geradezu eingeladen, sich ebenfalls Zugang zu anderen Teilen der Netzwerkumgebung zu verschaffen.“

Der Zugang zu Bedrohungsinformationen in Echtzeit bietet Unternehmen den Vorteil, ihr Schwachstellen-Management ganz nach der dynamischen Bedrohungslandschaft ausrichten zu können. So können Sie sich wirksam schützen – ob vor Krypto-Mining oder Bedrohungen des OT-Netzwerks – und vorhandenen Schwachstellen priorisieren.

Den vollständigen Vulnerability and Threat Trends Report 2019 finden Sie hier: https://lp.skyboxsecurity.com/WICD-2019-01-Report-VTT_Asset.html

Über Skybox Security
www.skyboxsecurity.com/DACH
Skybox™ Security rüstet Sicherheitsfachleute mit der umfangreichsten Plattform für das Cybersecurity-Management aus. Die Lösung integriert mehr als 120 Netzwerk- und Sicherheitslösungen und schafft so die nötigen Zusammenhänge, um gut informiert zielgerichtete Maßnahmen einzuleiten. Die Plattform kombiniert Angriffsvektor-Analysen mit bedrohungsorientierten Schwachstellen-Informationen, um fortlaufend Schwachstellen einer Umgebung zu bewerten und diese mit aktuell kursierenden Exploits in Beziehung zu setzen. Mithilfe dieser Einblicke können Sicherheitsmaßnahmen bei Schwachstellen- und Bedrohungs-Management sowie Firewall- und Security-Policy-Management in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen verbessert und automatisiert werden.
© 2018 Skybox Security, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Skybox Security und das Skybox Security-Logo sind in den USA und/oder anderen Staaten eingetragene Marken oder Marken von Skybox Security, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Änderungen an den Produktspezifikationen zu jeder Zeit und ohne Vorankündigung vorbehalten.

Kontakt
Skybox Security
Stephanie Thoma
Theresienstraße 43
80333 München
+49 89 3888 920 12
SkyboxGer@onechocolatecomms.de
http://www.skyboxsecurity.com/DACH

PSplus Portfoliomanagementlösung ab sofort mit vollintegrierter, digitaler Endkunden- und Beraterplattform

Die neue Softwarelösung der PSplus GmbH ist eines der ersten Ergebnisse aus der strategischen Zusammenarbeit mit der FinaSoft GmbH

BildDie neue digitale Informationsplattform der PSplus für Endkunden und Berater basiert auf der von FinaSoft entwickelten FinaDesk-Produktfamilie. Nicht nur durch die Verwendung modernster und sicherster Technologien überzeugt die neue Portfoliomanagementlösung. Im Vergleich zu aktuell vergleichbaren Lösungen am Markt hebt sie sich insbesondere durch die tiefe Fachlichkeit quer durch alle liquiden und illiquiden Assetklassen sowie durch die umfassende Mandantenfähigkeit ab.

Der große Mehrwert sowohl für Endkunden als auch Berater: Die Plattform konzentriert sich ausschließlich auf die Visualisierung der Ergebnisse aus PSplus. Damit sehen Kunden und Berater in jeder Situation die gleichen Zahlen und Ergebnisse – unabhängig von der Oberfläche, von der aus der jeweilige Anwender zugreift. Zudem wurden zahlreiche kommunikative Berührungspunkte zwischen Vermögensberater und Endkunden geschaffen.

Die Plattform kann on-premises im kundeneigenen Rechenzentrum, in einem von FinaSoft ausgewählten oder auch in einem von Kunden präferierten Rechenzentrum betrieben werden.
Die geräteunabhängige Oberfläche ist modular aufgebaut und kann so umfassend an die jeweiligen Bedürfnisse der einzelnen Kunden angepasst werden. Die Plattform hat dabei Zugriff auf die komplette fachliche Logik von PSplus und kann somit alle dort vorhandenen Informationen verwenden.
Neben der Vermögensvisualisierung stehen den Kunden auch eine Postbox-Lösung sowie ein Marktdaten-Frontend zur Verfügung, das auch bank- und kundenspezifische Informationen berücksichtigt.

Dr. Peter Dobler, PSplus, zeigt sich mehr als zufrieden mit der neuen Lösung: „Wir sind froh, unseren Kunden mit der digitalen Plattform nun auch eine Lösung für deren Endkunden anbieten zu können, die unseren höchsten technischen und fachlichen Anforderungen gerecht wird.“

Christian Hank, FinaSoft, verweist auf die flexible Einsetzbarkeit der Software: „Die FinaDesk-Produktfamilie kann grundsätzlich mit allen Backendsystemen und Portfoliomanagementlösungen eingesetzt werden. Bei PSplus überzeugt die überragende fachliche Breite und Tiefe in den verschiedenen Assetklassen, so dass auch komplexe Kundenvermögen ansprechend visualisiert werden können.“

Dr. Peter Dobler und Christian Hank sind sicher, mit der Lösung Maßstäbe am Markt zu setzen – in Hinblick auf die fachliche Leistungsfähigkeit, die Flexibilität und die Benutzeroberfläche.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH
Herr Peter Dobler
Carl-Zeiss-Str. 10/4
63322 Rödermark
Deutschland

fon ..: +49 (0) 6074 91063-5
fax ..: +49 (0) 6074 91063-70
web ..: http://www.psplus.de/de/
email : presse@psplus.de

Über PSplus
Die PSplus Portfolio Software + Consulting GmbH ist seit mehr als 20 Jahren ein Marktführer im Bereich Software-Lösungen für Family Offices, Banken, Vermögensverwalter und Stiftungen – mit Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxembourg, Großbritannien und den USA.
Mit ihren Software-Modulen deckt PSplus die gesamte Prozesskette bei der Betreuung vermögender privater und institutioneller Kunden ab. Für die PSplus-Softwarelösungen spielt neben dem liquiden Vermögen auch das Controlling für illiquide Vermögenswerte wie Unternehmensbeteiligungen und Immobilien eine große Rolle. Die PSplus hat ihren Sitz in Rödermark.

Über FinaSoft
Die FinaSoft GmbH wurde im Januar 2016 gegründet von ehemaligen Mitarbeitern und
Aktionären der market maker Software AG, die 2011 mit der vwd group verschmolzen wurde.
Der heutige Geschäftsführer der FinaSoft GmbH, Christian Hank, war ab 1994 Vorstand der
market maker Software AG. Mit jahrzehntelanger Branchenerfahrung in den Bereichen
Wertpapiere und Portfoliomanagement unterstützen die zurzeit 17 Mitarbeiter der FinaSoft
GmbH Finanzdienstleister, die sich mit Portfolio- und Assetmanagement für private und
institutionelle Kunden beschäftigen. Das Angebot der FinaSoft umfasst individuelle Beratung
ebenso wie die Entwicklung maßgeschneiderter Software-Lösungen. Die FinaSoft GmbH hat
ihren Sitz in Kaiserslautern.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

PSplus Software Portfolio + Consulting GmbH
Herr Peter Dobler
Carl-Zeiss-Str. 10/4
63322 Rödermark

fon ..: +49 (0) 6074 91063-5
web ..: http://www.psplus.de
email : presse@psplus.de

Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN – Weitere Riesendeals in Kürze. Neuer 536% Security Tech Hot Stock nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit Basler AG. Bester Sicherheitstechnologie Aktientip Plymouth Rock Technologies – AC Research

Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN – Weitere Riesendeals in Kürze. Neuer 536% Security Tech Hot Stock nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit Basler AG. Bester Sicherheitstechnologie Aktientip Plymouth Rock Technologies

19.02.19 10:57
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Qualcomm_Partner_setzt_auf_Terrorabwehr_ueber_WLAN_Neuer_533_Security_Tech_Hot_Stock_2_720_Patriot_One-9565736

Executive Summary-19.02.2019

Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN
Neuer 536% Security Tech Hot Stock nach 2.720% mit Patriot One

Unser neuer Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) meldet heute morgen einen bahnbrechenden Deal mit dem wichtigen Qualcomm Partner Abicom International Ltd. Abicom International ist einer von lediglich elf weltweit autorisierten Planungspartnern des 56 Milliarden EUR schweren IT-Riesen Qualcomm. Abicom International hat bereits mit renommierten Unternehmen des Sicherheitstechnologie-Sektors wie Bosch Security und Siemens Transportation zusammengearbeitet und wird sich gemäß der heute veröffentlichen Absichtserklärung an der künftigen Entwicklung der Technologie zur Erkennung von Bedrohungen über WIFI-Netzwerke beteiligen. Der Riesendeal mit dem Qualcomm Partner dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, weil der kanadische Heimatmarkt unseres Sicherheitstechnologie Aktientips erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres letzen Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 186 Mio. EUR bewertet – mehr als 15 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet. Unsere heutige Neuvorstellung Plymouth Rock Technologies verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 533% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 1.355.100 EUR
Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder.

Angst vor Terror sorgt für Investmentboom im Bereich Sicherheitstechnik und Terrorabwehr
Globaler Markt für Sicherheit an Flughäfen wächst auf 16 Mrd. $ bis 2024

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen. Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden.

Einzigartiges Portfolio automatisierter Systeme zur Erkennung von Bedrohungen
Game Changer für den Boomenden Security Tech-Sektor

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv. Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen. Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet. Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.

Security Tech Hot Stock 2019 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 2,50 EUR – 533% Kurschance
Nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit Basler AG

Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN
Neuer 536% Security Tech Hot Stock nach 2.720% mit
Patriot

One
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.002.jpeg

Unser neuer Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) meldet heute morgen einen bahnbrechenden Deal mit dem wichtigen Qualcomm Partner Abicom International Ltd. Abicom International ist einer von lediglich elf weltweit autorisierten Planungspartnern des 56 Milliarden EUR schweren IT-Riesen Qualcomm. Abicom International hat bereits mit renommierten Unternehmen des Sicherheitstechnologie-Sektors wie Bosch Security und Siemens Transportation zusammengearbeitet und wird sich gemäß der heute veröffentlichen Absichtserklärung an der künftigen Entwicklung der Technologie zur Erkennung von Bedrohungen über WIFI-Netzwerke beteiligen. Der Riesendeal mit dem Qualcomm Partner dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, weil der kanadische Heimatmarkt unseres Sicherheitstechnologie Aktientips erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres letzen Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 186 Mio. EUR bewertet – mehr als 15 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet. Unsere heutige Neuvorstellung Plymouth Rock Technologies verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 533% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder.

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen. Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden.

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc.verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv. Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen. Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet. Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 280% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Security Tech Hot Stock. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,50 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 533% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT).

Aus 10.000 EUR wurden bis zu 1.355.100 EUR
Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der
Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.003.jpeg

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.

Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 186 Mio. EUR bewertet – mehr als 15 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc.

Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Aktuell wird die Basler AG an der Börse mit 512 Mio. EUR bewertet – mehr als 41 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unserer neuen Terrorabwehr Aktienempfehlung Plymouth Rock Technologies Inc.

Unser neuer Terrorabwehr Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) dürfte zu den Gewinnern der wachsenden Angst vor Terroranschlägen gehören. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt die nächste Vervielfachungschance in der Boom-Branche Sicherheitstechnik. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 533% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.004.jpeg

Angst vor Terror sorgt für Investmentboom im Bereich
Sicherheitstechnik und
Terrorabwehr

Globaler Markt für Sicherheit an Flughäfen wächst auf 16
Mrd. $ bis
2024
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.005.jpeg

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst.

Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen.

Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.006.jpeg

Einzigartiges Portfolio automatisierter Systeme zur
Erkennung von
Bedrohungen

Game Changer für den Boomenden Security Tech-Sektor
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.007.jpeg

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen.

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv.

Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen.

Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet.

Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.008.jpeg

MIRIAD – Überwachungsdrohne erkennt Bedrohungen
automatisch

Mit Bildradar und Künstlicher Intelligenz
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.009.jpeg

Das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) erkennt Bedrohungen öffentlicher Räume automatisch mit Hilfe von Bildradar und Künstlicher Intelligenz – ein Game Changer zur Verbesserung der Sicherheit auf öffentlichen Plätzen.

Das Überwachungssystem MIRIAD ist ein kompakter und leichter Sensor, der auf den meisten kommerziellen und militärischen Drohnen angebracht werden kann. Das MIRIAD Überwachungssystem scannt Subjekte aus der Luft mittels hoch komplexer Bildverarbeitung und Künstlicher Intelligenz und kann damit Bedrohungen in öffentlichen Räumen an ein Kontrollzentrum am Boden melden.

Darüber hinaus bietet das MIRIAD Überwachungssystem eine Vielzahl weiterer Anwendungsmöglichkeiten wie z.B. die Inspektion von Defekten in Flugzeugen, Defekte oder Schwachstellen in Stromleitungen oder Industrie-Pipelines sowie für das Auge unsichtbare Korrosion in Bauwerken oder Industrieanlagen. Das MIRAD Überwachungssystem kann zudem in Schlechtwetterlagen wie starkem Schneefall, Rauch, Nebel oder Staub effektiv genutzt werden.

Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.010.jpeg

Revolutionäre Wi-Ti Technologie zur Erkennung von
Bedrohungen mit
WLAN-Netzwerken

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.011.jpeg

Die revolutionäre Wi-Ti Technologie zur Erkennung von Bedrohungen mit Hilfe von WLAN-Netzwerken könnte zu einem Blockbuster für unseren Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) werden. Die in öffentlichen Räumen weit verbreiteten WLAN-Signale können mit Hilfe der Wi-Ti-Technologie zur Erkennung von Objekten mit Bedrohungs-Potential wie z.B. Waffen genutzt werden. Wi-Ti empfängt die WLAN-Signale, die mit Objekten innerhalb des öffentlichen Raumes interagieren. Die von den Objekten reflektierten Signale verfügen über einzigartige Streumuster und können daher mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz analysiert und auf Bedrohungen untersucht werden.

Wi-Ti stört dabei nicht die normale Nutzung des WLAN-Netzwerkes und auch der Datenschutz wird gewährleistet. Wi-Ti analysiert lediglich die reflektierten Signale und analysiert diese mit modernster Künstlicher Intelligenz. Damit wird eine weit reichende Sicherheitszone geschaffen. Als ein rein passives System erzeugt WI-Ti keinerlei Sicherheitsbedenken und kann ohne spezielle Lizenz überall dort eingesetzt werden wo ein WLAN-Netzwerk existiert. Wi-Ti ist damit in allen der heute bereits 236 Mio. WLAN-Netzwerken nutzbar – ein riesiger Milliardenmarkt.

Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.012.jpeg

Automatischer Schuhscanner reduziert Wartezeiten an
Sicherheitskontrollen

Und erhöht Zahl abgefertigter Passagiere massiv
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.013.jpeg

Der automatisierte Schuhscanner zur Erkennungen von Bedrohungen an Flughäfen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) reduziert die Wartezeiten an Flughäfen erheblich und erhöht zudem die Zahl der abgefertigten Passagiere massiv.

Der auf dem Boden liegende und mit harmlosen Millimeter-Wellen agierende Schuhscanner untersucht die Schuhe der Passagiere automatisch während diese stehen bleiben. Der Schuhscanner liefert ein Bild, das jede Manipulation des Schuhs sowie verborgene Gegenstände sofort erkennt. Das Ausziehen der Schuhe entfällt damit vollständig und die Wartezeiten an den Sicherheitskontrollen werden erheblich reduziert.

Der revolutionäre Schuhscanner liefert die bahnbrechende Technologie, die vom Department for Homeland Security, Customs and Border Control, US Federal Corrections und UK Home Office seit langem gefordert wurde. Der innovative Schuhscanner dürfte daher auf riesige Nachfrage bei den Sicherheits- und Zollbehörden stoßen.

Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.014.jpeg

Top-Management mit exzellentem Track Record
Bahnbrechende Nachrichten voraus
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.015.jpeg

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) verfügt über ein Top-Management mit exzellentem Track Record.

President und CEO Dana E. Wheeler ist ein erfolgreicher Serienunternehmer mit über 35 Jahren Erfahrung in den Bereichen RF, Mikrowellen und Millimeter-Wellen-Technologie. Erfolgsunternehmer verfügt über einen exzellenten Track Record mit erfolgreichen Start-ups, Fusionen und Übernahmen. Vollblutunternehmer Dana E. Wheeler war zuvor bereits für M/A-Com, Lockheed Martin, Hamonix Corp, Terabeam, Proxim erfolgreich tätig und gründete zudem Radio Physics Inc.

Professor Stuart Harmer sorgt als Mitbegründer und wissenschaftlicher Berater für den „Reality Check“ der bahnbrechenden Innovationen unseres neuen Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies Inc. Die Börsenprofis Vivian Katsuris und Jeremy Poirer sorgen für die erforderlichen Finanzmittel zur Entwicklung der revolutionären Technologien bis zur Marktreife.

Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten für unseren neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. Die in Kürze erwartete Erteilung des Patents für die Wi-Ti Technologie zur Erkennung von Bedrohungen in WLAN-Netzwerken dürfte eine Kursrallye bei unserem Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) auslösen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.016.jpeg

Security Tech Hot Stock 2019 – Strong Outperformer –
Kursziel 24M 2,50 EUR – 533%
Kurschance

Nach 2.720% mit Patriot One Technologies und 13.551% mit
Basler
AG
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.017.jpeg

Unser neuer Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) meldet heute morgen einen bahnbrechenden Deal mit dem wichtigen Qualcomm Partner Abicom International Ltd. Abicom International ist einer von lediglich elf weltweit autorisierten Planungspartnern des 56 Milliarden EUR schweren IT-Riesen Qualcomm. Abicom International hat bereits mit renommierten Unternehmen des Sicherheitstechnologie-Sektors wie Bosch Security und Siemens Transportation zusammengearbeitet und wird sich gemäß der heute veröffentlichen Absichtserklärung an der künftigen Entwicklung der Technologie zur Erkennung von Bedrohungen über WIFI-Netzwerke beteiligen. Der Riesendeal mit dem Qualcomm Partner dürfte heute Morgen ein Kursfeuerwerk bei unserem Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc auslösen. Deutschen Anlegern winkt dabei ein geldwerter Zeitvorteil, weil der kanadische Heimatmarkt unseres Sicherheitstechnologie Aktientips erst am Nachmittag Deutscher Zeit öffnet. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres letzen Sicherheitstechnik Aktientips Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in wenigen Jahren ein kleines Vermögen von 282.000 EUR. Aktuell wird unser vormaliger Terrorabwehr Aktientip Patriot One Technologies an der Börse mit 186 Mio. EUR bewertet – mehr als 15 mal soviel als unser neuer Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Nach Kursgewinnen von bis zu 2.720% mit unserem Sicherheitstechnik Aktientip Patriot One Technologies und bis zu 13.551% mit den Sicherheitstechnik-Aktien der Deutschen Basler AG bietet Ihnen unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) die Möglichkeit von Beginn an dabei zu sein, wenn der nächste Aktien-Highflyer in der boomenden Branche für Sicherheits-Technologie an der Börse zum Höhenflug durchstartet. Unsere heutige Neuvorstellung Plymouth Rock Technologies verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. Die Technologie Wi-Ti zur Erkennung von Bedrohungen in den weltweit über 236 Mio. WLAN-Netzwerken dürfte zum Game Changer für den boomenden Sicherheits-Sektor werden. Die in Kürze erwartete Patent-Erteilung dürfte eine Kursrallye bei unserem neuen Security Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc auslösen. Das System MIRAD zur Überwachung von öffentlichen Plätzen mit Drohnen sowie ein Schuhscanner zur beschleunigten Kontrolle von Passagieren an Flughäfen ergänzen das erstklassige Produkt-Portfolio. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von bis zu 533% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip.

Mit Sicherheitstechnik-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Aktien unseres Security Tech Hot Stock Patriot One Technologies schossen in den vergangenen drei Jahren um sagenhafte 2.720% von 0,10 CAD auf in der Spitze 2,82 CAD in die Höhe. Die Aktien des Deutschen Spezialisten für Überwachungstechnik Basler AG sind in den vergangenen Jahren um kolossale 13.551% von 1,65 EUR auf in der Spitze 225,25 EUR in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein stattliches Vermögen von 1.355.100 EUR. Verpassen Sie den nächsten Vervielfacher in der Boom-Branche Sicherheitstechnik nicht wieder.

Der Markt für Sicherheitstechnik zur Terrorabwehr boomt. Kein Tag vergeht derzeit in der Welt ohne Terroranschlag. Die weltweit wachsende Angst vor Terroranschlägen hat einen Investmentboom in den Bereichen Sicherheitstechnik und Terrorabwehr ausgelöst. Die Verbesserung der Sicherheit an Flugplätzen und öffentlichen Plätzen ist einer der größten Investmenttrends unserer Zeit. Investiert wird vor allem in Technologien, die die Sicherheit erhöhen und die Betriebsabläufen verbessern. Durch automatisierte Sicherheitssysteme soll die Wartezeit von Passagieren verringert und die Zahl der abgefertigten Passagiere erhöht werden. Der globale Markt für die Sicherheit an Flughäfen soll auf 8,2 Milliarden Dollar im Jahr 2022, über 12,8 Milliarden Dollar in 2023 bis auf 16 Milliarden Dollar im Jahr 2022 wachsen. Die automatisierten Systeme zur Erkennung von Bedrohungen unseres Sicherheitstechnik Aktientips Plymouth Rock Technologies könnten zum Game Changer für die Boom-Branche Sicherheits-Technologie werden.

Unser neuer Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies Inc. verfügt über ein einzigartiges Portfolio von automatisierten Sicherheitstechnologien zur Erkennung von Bedrohungen an Flughäfen und in öffentlichen Räumen. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sicherheitstechnologie nicht mit der wachsenden Bedrohung Schritt halten können. Bis heute genutzte Technologien lassen viele Menschen ungeschützt in den Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle zurück. Die revolutionären und automatisierten Sicherheitstechnologien unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies weiten den durch die automatisierten Sicherheitskontrollen erfassten Raum über den Eingangsbereich hinaus aus und erhöhen damit die Wahrscheinlichkeit der rechtzeitigen Erkennung von Bedrohungen massiv. Zu einem Game Changer für den boomenden Sicherheitstechnologie-Markt dürfte sich Wi-Ti, die Technologie zur automatischen Erkennung von Waffen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz in WLAN-Netzwerken, entwickeln. Die Radar-Technologie erkennt Bedrohung wie Waffen bereits vor dem Eingangsbereich und sorgt damit für massiv verbesserten Schutz vor Terroranschlägen. Zu einem Blockbuster im Bereich der Überwachungstechnologie könnte sich das Drohnen-Überwachungssystem MIRIAD entwickeln, das Bedrohungen auf öffentlichen Plätzen mit Hilfe von Bild-Radar und Künstlicher Intelligenz automatisch erkennen kann und unmittelbar an ein Kontrollzentrum meldet. Für erhebliche Verkürzung von Wartezeiten in den Sicherheitskontrollen von Flughäfen dürfte der Schuh-Scanner unseres Security Tech Hot Stock Plymouth Rock Technologies sorgen. Durch die automatische Erfassung von Bedrohungen in Schuhen kann die Zahl der abgefertigten Passagiere deutlich erhöht werden.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 280% für mutige und risikobereite Investoren mit unserem Security Tech Hot Stock. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 2,50 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 533% mit unserem neuen Sicherheitstechnik Aktientip Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT).

Aktienstruktur
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.018.jpeg

Ausführliche Informationen zu Plymouth Rock Technologies
Inc.

Ausführliche Informationen zu Plymouth Rock Technologies Inc. (ISIN CA7300201042 / WKN A2N8RH, Ticker: 4XA, CSE: PRT) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.plyrotech.com

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Plymouth Rock Technologies Inc dem Totalverlust-Risiko.

Plymouth Rock Technologies Inc befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Plymouth Rock Technologies Inc.

Die Aktien von Plymouth Rock Technologies Inc sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Plymouth Rock Technologies Inc unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Plymouth Rock Technologies Inc müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Plymouth Rock Technologies Inc ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Plymouth Rock Technologies Inc zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Plymouth Rock Technologies Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Plymouth Rock Technologies Inc tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Plymouth Rock Technologies Inc und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Plymouth Rock Technologies Inc Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Plymouth Rock Technologies Inc zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Einschätzung

Strong Outperformer
Kursziele
Kursziel 12M: 1,50 EUR
Kurschance: 280%
Kursziel 24M: 2,50 EUR
Kurschance: 533%

Stammdaten
ISIN: CA7300201042
WKN: A2N8RH
Ticker: 4XA
CSE: PRT

Kursdaten
Kurs: 0,395 EUR
52W Hoch: 0,480 EUR
52W Tief: 0,294 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 31,76 Mio.
Market Cap (): 12,55 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45943/Qualcomm Partner setzt auf Terrorabwehr über WLAN.019.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenskonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Plymouth Rock Technologies Inc oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Plymouth Rock Technologies Inc autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Plymouth Rock Technologies Inc sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Plymouth Rock Technologies Inc übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen. Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich überalle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (19.02.2019/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweis: www.shutterstock.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Plymouth Rock Technologies Inc.
202 South Meadow Road
02360 Plymouth, MA
USA

Pressekontakt:

Plymouth Rock Technologies Inc.
202 South Meadow Road
02360 Plymouth, MA

1 2 3 2.970