Start Blog Auryn Resources erfährt hohe Bewertung in unabhängiger Research Studie

Auryn Resources erfährt hohe Bewertung in unabhängiger Research Studie

14 min read
Kommentare deaktiviert für Auryn Resources erfährt hohe Bewertung in unabhängiger Research Studie
0
19

Die aktuellen Bohrkampagnen sollen diese hochqualitativen Ressourcen weiter erhöhen, was laut H.C. Wainwright durchaus den Unternehmenswert steigern sollte.

BildDer kanadische Goldexplorer Auryn Resources (ISIN: CA05208W1086 / TSX: AUG) zeichnet sich bei seinen kanadischen und peruanischen Projekten als ein rasch wachsendes Unternehmen aus. Speziell die jüngsten Bohrerfolge auf den beiden kanadischen Projekten ,Homestake Ridge‘ und ,Committee Bay‘, sowie das Potential des Peruprojektes ,Sombrero‘ erweckte das Interesse von Marktanalysten.

Am 20. August 2018 veröffentlicht das renommierte kanadische Research-Haus H. C. Wainwright & Co. eine Studie und widmet sich erstmals detailliert dem aufstrebenden Goldexplorer Auryn Resources. Für die in dieser Studie ausgesprochene Kaufempfehlung dienten vorrangig die bisherigen Erfolge auf ,Committee Bay‘ und ,Homestake Ridge‘. Die hochwertigen Vererzungen in der ersten Ressourcenschätzung von ,Committee Bay‘ wurde mit rund 7 Gramm Gold je Tonne Erz. Diese ausgewiesenen Gehalte in den angezigten (,indicated‘) und geschlussfolgerten (,inferred‘) Kategorien scheuen keinen internationalen Vergleich. Ergänzt werden diese guten Werte durch eine Erstressource auf dem ,Homestake Ridge‘-Projekt, das 125.000 mit durchschnittlich 6,25 Gramm Golde je Tonne in der angezeigten Kategorie und 932.000 Unzen zu rund 4 Gramm je Tonne in der vermuteten Kategorie ausweist.

Die aktuellen Bohrkampagnen sollen diese hochqualitativen Ressourcen weiter erhöhen, was laut H.C. Wainwright durchaus den Unternehmenswert steigern sollte. Als sehr aussichtsreich hält der Analyst der Studie die Bohrkampagne an der südlichen ,Riffflanke‘ von ,Committee Bay‘ zum Beispiel schon deshalb, da bereits 2017 bei Bohrungen in diesem Bereich etliche weitere Ziele entdeckt wurden, die nun mit Bohrungen näher untersucht werden sollen. Durch die Akquisition von North Country Gold Corp. im September 2015 erhielt Auryn Resources Zugriff auf volle Rechte des Landpaketes von rund 390.000 ha. Auf Basis historischer Bohrdaten und eigenen Kampagnen in den Jahren 2016 und 2017 konnte Auryn Resources neben einer Erstressource viele weitere mineralisierte Abschnitte entdecken, die es nun gilt systematisch zu erforschen. Dieses Potential und die Erwartung exzellenter Bohrergebnisse aus der laufenden Bohrkampagne mit insgesamt 10.000 Bohrmeter ließ H.C. Wainwright in die Bewertung mit einfließen. Mit ausschlaggebend für die hohe Zukunftsbewertung war die ,Aivic‘-Entdeckung, einem Projektteil auf ,Committee Bay‘, aus 2017, wo bei einem ersten „Antesten“ des Areals 4,7 g/t Gold (Au) über 12,2 m, darin enthalten 3,05 m mit 18,09 g/t Au erkannt wurden. ,Aivic‘, wie auch ,Three Bluffs‘ liegen auf einer etwa 7 km langen mineralisierten Zone, die bis dato noch nicht erforscht wurde. H.C. Wainwraight schätzt, dass dieser Mineralisierungskorridor noch jede Menge gute Werte liefern wird.

Parallel dazu räumt H.C. Wainwright dem ,Homestake Ridge‘- Projekt ebenso hohes Zukunftspotential ein, da auch von der aktuell laufenden Bohrkampagne über 3.000 m eine Fortsetzung der guten Funde erwartet wird. Zudem, so die Rohstoffexperten weiter, könne Auryn wahrscheinlich für dieses Projekt noch mit einer erhöhten Ressourcenschätzung im 2. Halbjahr 2018 aufwarten.

Auch für das peruanische Projekt ,Sombrero‘ findet das Researchhaus positive Worte. Dies deshalb, da bei Probenentnahmen und Schürfgräben Ende 2017 die Fundstellen von Gold und Kupfer auf eine Fläche von 4,5 x 4,2 km ausgedehnt werden konnten. Konkret konnte dabei eine Goldzone von 2,3 km x 500 m ausgemacht werden, die aufgrund der hochmineralisierten Gesteinsproben mit bis zu 7,5 g/t Au und 16 % Kupfer (Cu) auf ein großflächiges Erzdepot hinweisen könnten.

Wie bei jedem Unternehmen – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298461 – ist auch die Managementqualität ein wichtiger Punkt in der Unternehmensentwicklung. H.C. Wainwright würdigt die vergangenen Erfolge des Managements und prognostiziert, dass sie diese Qualität auch bei Auryn Resources erfolgreich einbringen werden.

So hat H.C. Wainwright in seiner Gesamtbeurteilung nicht nur die vorhandenen Bodenwerte, den Kassenstand von rund 10 Mio. CAD, sondern auch die Mineralwerte im Boden herangezogen und mit ,in situ‘ 50,- CAD je Unze in den Ressourcen bewertet. Daraus errechnet das Analystenhaus einen aktuellen Unternehmenswert von 106,8 Mio. CAD. Dieser Wert entspräche bei derzeitiger Ressource einem Wert von nur rund 31,- CAD je Unze Gold im Boden, wodurch H.C. Wainwright eine deutliche Unterbewertung zum kolportierten Bodenwert von 50,- CAD je Unze Gold konstatiert.

Auf Basis dieser Bewertungsansätze stellt H.C. Wainwright für Auryn Resources einen realistischen Kurswert von gerundet 1,70 CAD je Aktie fest und spricht für das Unternehmen eine klare Kaufempfehlung aus.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

mehr passende Artikel
mehr von PM-Ersteller
mehr ansehen Blog
Thema geschlossen

Interessante Artikel

Schaffen nachhaltige Depots saftige Renditen?

Muss man auf Rendite verzichten, wenn man heute unter ethischen, sozialen und ökologischen…