Start von Claris Connect Beta – Leistungsstarke Workflow-Automatisierung für alle

SANTA CLARA, Kalifornien/München, 18. November 2019 – Claris International Inc., eine Tochtergesellschaft von Apple und Schöpfer der weltweit führenden Workplace Innovation Platform, hat heute das Beta-Programm von Claris Connect gestartet, an dem auf Einladung teilgenommen werden kann. Claris Connect wurde erstmals auf der Claris Developers‘ Conference 2019 vorgestellt und ist ein Integrations- und Workflowservice, der die digitale Transformation für kleine und mittlere Unternehmen vorantreibt. Der Claris Connect Service bietet Kunden eine intuitive Benutzeroberfläche für die Verbindung verschiedener Apps sowie die Automatisierung von Workflows und erspart ihnen die Entwicklung individueller Backend-Integrationen.

„Was Entwickler mit Claris FileMaker erstellen können, ist grenzenlos. Deshalb ist unser Produktportfolio auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis hin zu global tätigen Fortune-500-Konzernen weit verbreitet. Die Geschwindigkeit der digitalen Transformation, die über alle Branchen hinweg stattfindet, erfordert ein Übermaß an Agilität, sowie die Fähigkeit, eine Idee innerhalb von Minuten zu einem funktionierenden Workflow zu entwickeln. Mit Claris Connect gehen wir einen großen Schritt in diese Richtung“, sagt Brad Freitag, CEO von Claris International Inc.

Entwickelt, um den ständig wachsenden Platform-as-a-Service (PaaS)-Markt zu erschließen, macht Claris Connect benutzerdefinierte Codierung überflüssig. Es übernimmt automatisch Authentifizierung, Autorisierung, Überwachung, Versionierung, Fehlerbehandlung und vieles mehr. Das leistungsstarke, ereignisgesteuerte Workflow-Automatisierungstool verwaltet die gesamte Backend-Dateninfrastruktur für Claris-Entwickler und bietet nahtlose Schnittstellen und Benutzererfahrungen – sowohl bei Cloud- als auch bei lokalen Anwendungen. Mit einer leicht zu bedienenden grafischen Benutzeroberfläche können Entwickler ganz nach ihren Wünschen einfache oder komplexe Workflows erstellen, indem sie lediglich Dienste von Drittanbietern zusammenfügen.

„Claris Connect stellt einen bedeutenden Fortschritt für Problemlöser dar, um bessere Ergebnisse zu erzielen“, sagt Srini Gurrapu, Vice President of Product Management and Design bei Claris International Inc. „Unabhängig davon, ob Sie als Entwickler ein Laie oder Profi sind, stellen Einfachheit und Leistung mit Claris Connect keinen Zielkonflikt mehr dar. Mit Claris Connect gestaltet sich die Workflow-Automatisierung sowohl einfach als auch leistungsstark.“
Der neue Service ist das Ergebnis der Claris-Übernahme von Stamplay, einem 500-Startup-Unternehmen, das von Giuliano Iacobelli, heute leitender Projektleiter von Claris Connect, gegründet wurde.

Der Claris Connect Service ist ab sofort in der Beta-Version verfügbar und interessierte Kunden können unter folgendem Link einen Zugang anfordern:

https://content.filemaker.com/claris-connect-beta-signup

Die vollständige öffentliche Verfügbarkeit ist für Anfang 2020 geplant.

Claris International Inc. ist der Schöpfer der weltweit führenden Workplace Innovation Platform und bietet eine Reihe von Diensten an, die Problemlöser unterstützen, digitale Transformation in großen und kleinen Unternehmen gleichermaßen voranzutreiben. Das Unternehmen hat mehr als eine Million aktive Benutzer weltweit in KMUs und Fortune-500-Unternehmen. Claris ist eine Tochtergesellschaft von Apple und wartet mit einem beispiellosen Geschäftserfolg von mehr als 80 aufeinanderfolgenden Quartalen mit Gewinn auf. Claris hat seinen Hauptsitz in Kalifornien und ist weltweit tätig, darunter mit Niederlassungen in London, Paris, München, Tokio, Peking und Sydney.

Kontakt
Akima Media
Christina Maria Rottmair
Garmischer Str. 8
80339 München
+49 89 17 959 18-0
claris@akima.de
https://www.filemaker.com

Neugründung: Marketing- und Ad-Technologie Agentur Think11

Laurence Mehl, Johannes Rohde und Alexander Wendeln gründen die Marketing- und Ad- Technologie Agentur Think11

Laurence Mehl, Johannes Rohde und Alexander Wendeln gründen die Marketing- und Ad- Technologie Agentur Think11 GmbH. Think11 reagiert damit auf die zunehmende Nachfrage nach Data Science- und datenbezogenen Marketing-Dienstleistungen durch Advertiser und Publisher im deutschsprachigen Raum.

An drei Standorten in Osnabrück (Hauptstandort), Berlin und Garrel wird der operative Betrieb im Januar 2020 aufgenommen und von Laurence Mehl und Johannes Rohde als Managing Director Duo geleitet. An den drei Standorten sollen innerhalb der nächsten Monate über 20 neue Arbeitsplätze durch digitale Marketing- und Daten-Experten aufgebaut werden.

„Durch die Gründung der Think11 GmbH setzen wir im Markt der digitalen Marketing- und Ad-Agenturen ernstzunehmende neue Akzente durch sehr hohe technologische Kompetenz in Verbindung mit praxisbewährter Marktbearbeitung, die unsere Kunden wettbewerbsfähiger macht. Mittelfristig werden wir auch zur Entwicklung ganz neuer Geschäftsmodelle beitragen.“ so Laurence Mehl.

Laurence Mehl, hat als ehemaliger CEO u.a. bei der Verlagsgruppe Handelsblatt, NOZ Medien, als Managing Director der Funke Mediengruppe oder als Geschäftsführer der Marktgruppe (u.a. Immowelt.de, stellenanzeigen.de) erfolgreich digitale Geschäftsmodelle und Agenturen aufgebaut. Auch Johannes Rohde kann auf eine digitale Vergangenheit als Unternehmer und ehemaliger Geschäftsführer der basecom GmbH & Co. KG, MSO Digital GmbH & Co. KG und anschließende Positionen als Investor u.a. im Bereich Venture Capital blicken.

Unterstützt werden beide Managing Director durch Alexander Wendeln, der als Finanzinvestor und Co-Founder eines Family-Offices über ein breites Netzwerk an Kontakten und Unternehmensbeteiligungen verfügt.
Die Ausrichtung ist klar: Jedes marketingorientierte Unternehmen wird zwangsläufig zum Technologie- und Datenunternehmen um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies gilt insbesondere für Werbekunden (Advertiser) oder Werbeumfeld (Publisher).

Genau hier setzt Think11 an und unterstützt Unternehmen bei der Nutzung von digitalen Daten zur Schaffung von realem Mehrwert für Ihr Online- und Offline- Marketing. Von der Strategieentwicklung über eigene Consultants, über die programmatische Umsetzung , bis hin zur Entwicklung und dem Betrieb der nächsten Generation von digitalen Marketing- und Monetarisierungskampagnen, erhalten Unternehmen bei Think11 alles aus einer kompetenten Hand.

Das Leistungsangebot umfasst dabei unter anderem innovative Anwendungen im Bereich künstlicher Intelligenz, Paid Media, Earned Media, Data Analytics, Video Marketing, Digital Consulting, Yield Management, Yield Analytics und der Marketing Cloud.

Digital Marketing & Ad-Technology Agentur mit Standorten in Osnabrück, Berlin und Garrel.

Firmenkontakt
Think11 GmbH
Mario Rose
Drei-Brücken-Weg 12
49681 Garrel
+4954191530140
info@think11.de
https://think11.de/

Pressekontakt
Think11 GmbH
Mario Rose
Drei-Brücken-Weg 12
49681 Garrel
+4954191530140
mr@think11.de
https://think11.de/

Kofax erweitert seine branchenführende Intelligent-Automation-Plattform um neue KI-Funktionen

Neue Funktionen – Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) und maschinelles Lernen (ML) – für noch mehr digitale Möglichkeiten bei Automatisierungsaufgaben

Kofax®, ein führender Anbieter von Intelligent-Automation-Software zur durchgängigen digitalen Transformation geschäftlicher Abläufe, gab heute die Veröffentlichung der neuesten Version seiner wegweisenden Intelligent-Automation-Plattform bekannt. Die patentierten Technologien der Plattform kombinieren nun künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) mit der Verarbeitung natürlicher Sprache (NPL), was Stimmungsanalysen und Entitätsextraktion ermöglicht. Mithilfe von Stimmungsanalysen können Unternehmen nachvollziehen, welche Absichten und welcher Tonfall E-Mails, juristischen Dokumenten, Social-Media-Beiträgen, Kunden-Support-Anfragen und anderen unstrukturierten Inhalten zugrunde liegen. Die Entitätsextraktion gibt Organisationen die Möglichkeit, Personen, Orte und Sachverhalte in unstrukturierten Inhalten aufzufinden.

„Kofax-Kunden profitieren von der nativen Einbettung von NLP und ML in die Plattform, da sie nun noch schneller unstrukturierte Inhalte automatisch analysieren und so Erkenntnisse gewinnen können, die eine optimale Entscheidungsfindung über das weitere Vorgehen ermöglichen“, erläutert Chris Huff, Chief Strategy Officer von Kofax. „Dank den neuen KI-Funktionen zur Verarbeitung strukturierter und unstrukturierter Daten sowie zur Intentions- und Sentimentanalyse ist Kofax nun besser als je zuvor in der Lage, Unternehmen zu umfassenderen Erkenntnissen aus Content jeder Art, schnelleren Reaktionen auf Kundenanforderungen und deutlich verbesserten Kundenerlebnissen zu verhelfen.“

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, riesige Mengen nur teilweise strukturierter oder gänzlich unstrukturierter Daten verarbeiten zu müssen. Textbasierte Inhalte – seien es Dokumente, E-Mails, Chats oder Social-Media-Beiträge – müssen mit großem Aufwand von Menschen gelesen und interpretiert werden. Mit KI-gestützter Intelligent Automation von Kofax können Unternehmen diesen Prozess nun vereinfachen, indem sie in Echtzeit wertvolle Informationen aus Textkorpora in natürlicher Sprache herausfiltern. Während die daraus resultierenden personellen Produktivitäts- und Effizienzzuwächse handfeste Wettbewerbsvorteile mit sich bringen können, lassen sich anhand der gewonnenen Erkenntnisse Kundenerlebnisse optimieren – und all dies ohne menschliche Intervention.

Die Integration hochmoderner Funktionen zur Sentimentanalyse und Entitätsextraktion in die Kofax Intelligent Automation-Plattform bietet folgende Vorzüge:

– Verbesserung des Kundenservice und der Loyalitätsbildung
– Überwachung von Social-Media-Trends und Kundenmeinungen
– Lokalisieren, Analysieren und Interpretieren textbasierter Informationen
– Verbesserte Entscheidungsfindung dank gründlicherer Intentionsanalyse

Die Kofax Intelligent Automation-Plattform umfasst folgende Funktionen:

> Künstliche Intelligenz (KI), um automatisch Personen und Dokumente zu erkennen, Kommunikationsinhalte zu verstehen und für fundiertere Entscheidungen auf Wissensdatenbanken zuzugreifen.
> Robotic Process Automation, um zuverlässig sich wiederholende Routineaufgaben zu automatisieren.
> Kognitive Erfassung, um jedes Dokument, unabhängig von Format und Ursprungskanal, zu erfassen und zu interpretieren.
> Prozessorchestrierung, um durch die Steuerung mehrerer Aktionen, Mitarbeiter, Software-Roboter, Richtlinien und Systeme erfolgreicher zu arbeiten.
> Erweiterte Analysen, um Kunden, Mitarbeitern, Robotern und Geschäftspartnern Transparenz, Process Intelligence und Einblicke zu bieten.
> Mobiltechnologie und Kundenansprache, um über vertrauenswürdige Technologien wie E-Signatur, Gesichtserkennung und On-Demand-Kommunikation effektive und effiziente Absprachen und Transaktionen zu ermöglichen.

Kofax-Kunden und -Partner profitieren überdies von einer umfassenden, voll integrierten Software-Architektur: Auf Kofax SmartHub stehen fertige Software-Roboter, Vorlagen, Workflows, Skripte und Komplettlösungen zur Verfügung, die Automatisierungsaufgaben und die schnelle Implementierung von Kofax-Technologien erleichtern.

„Mitarbeiter können ihre Rolle in der künftigen Arbeitswelt stärken, indem sie ihr Augenmerk auf Erkenntnisse und Ergebnisse aus der Kofax Intelligent Automation-Plattform konzentrieren statt auf banale Routineaufgaben“, so Chris Huff. „Unsere Investitionen in KI-Technologien, die die regelbasierte Automatisierung ergänzen, macht sich für unsere über 25.000 Kunden bezahlt, die mit Blick auf eine erfolgreiche digitale Transformation im großen Maßstab auf unsere Erfahrung und Zuverlässigkeit vertrauen können.“

Mit Kofax-Software können Unternehmen nach dem Motto „Work Like Tomorrow“ agieren und so schon heute den Arbeitsplatz der Zukunft anbieten. Die Kofax“ Intelligent Automation Software-Plattform ermöglicht es, informationsintensive Geschäftsprozesse zu transformieren, manuelle Tätigkeiten und Fehler zu reduzieren, die Kosten zu minimieren und die Kundenbindung zu verbessern. Kofax kombiniert RPA, kognitive Erfassung, Prozessorchestrierung, Mobilitätsfunktionen und Kundenansprache sowie Analysefunktionen in einer Lösung. Dies vereinfacht die Implementierung und führt umgehend zu außerordentlichen Ergebnissen, die die Compliance-Risiken verringern und die Wettbewerbsfähigkeit, das Wachstum und die Rentabilität verbessern.
Kofax-Lösungen haben sich bereits bei mehr als 20.000 Kunden rasch bezahlt gemacht, darunter Finanzdienstleister, Versicherungen, Behörden, Gesundheitseinrichtungen, Supply-Chain-Unternehmen, BPO-Anbieter u. a. m. Kofax-Software und -Lösungen erhalten Sie in über 60 Ländern in Nord- und Südamerika, in Europa, im Nahen Osten, in Afrika und im asiatisch-pazifischen Raum durch unsere Direktvertriebs- und Serviceorganisation sowie über mehr als 650 indirekte Channel-Partner und Integratoren. Weitere Informationen unter kofax.de.

Firmenkontakt
Kofax Deutschland AG
Melanie Schäty
Dornhofstr. 44-46
63263 Neu-Isenburg
+49 (0) 172 658 088 6
amelie.zawada@moeller-horcher.de
https://www.kofax.de/

Pressekontakt
Möller Horcher Public Relations GmbH
Amelie Zawada
Heubnerstraße 1
09599 Freiberg
+49 (0)3731 20 70 915
amelie.zawada@moeller-horcher.de
https://www.moeller-horcher.de/

Varonis und DATA-NG vertiefen Partnerschaft

Großes Engagement bei Schulungen für zielgerichtete Kundenansprache

Varonis Systems, Inc. (NASDAQ:VRNS), Spezialist für Datensicherheit, Bedrohungserkennung und -abwehr sowie Compliance, und der IT-Infrastruktur-Experte DATA-NG bauen ihre Partnerschaft weiter aus. Hierzu hat DATA-NG personell aufgerüstet und stark in die Schulung der Mitarbeiter investiert. Mehr als 15 Prozent der Mitarbeiter sowie mehrere externe Spezialisten setzen sich dabei intensiv mit den Lösungen von Varonis auseinander, um Kunden einen Mehrwert und Lösungen auch dann zu bieten, wenn andere nicht mehr weiterwissen.

Die DATA-NG Unternehmensgruppe ist seit 2003 erfolgreich als Anbieter maßgeschneiderter Lösungen im Bereich IT-Infrastruktur mit speziellem Fokus auf Netzwerk und Sicherheit tätig. „Über die Jahre hat sich unser Schwerpunkt immer mehr von Switching und Routing in den Bereich Security verschoben“, sagt DATA-NG-Geschäftsführer Markus Tauplik. „Dabei betrachten wir IT-Sicherheit ganzheitlich im Sinne der ISO 27001, die weit über Firewalls und AV hinausgeht und eher eine organisierte Security ist. Und eine ganzheitliche Sicherheit ist nur möglich, wenn man die Daten an der Quelle schützt, wie es nur Varonis kann. Für uns ist Varonis eine Art Datei-Firewall, also die letzte Schutzschicht nach den äußeren Levels wie 2-Faktor-Authentifizierung oder IDS/IPS.“ Auf diese Weise komplettiert Varonis das Angebotsportfolio von DATA-NG und hilft Kunden etwa bei DSGVO-Projekten oder der Bereinigung von Daten-Altlasten.

„Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit DATA-NG weiter auszubauen“, erklärt Thomas Plein, Channel Manager von Varonis. „Wir sind wirklich beeindruckt, wie intensiv sich die Mitarbeiter mit unseren Lösungen auseinandersetzen, ein entsprechendes Lab aufgebaut haben und wie sie Monate investieren, um immer tiefer in die Materie einzusteigen und ein profundes Know-how aufzubauen, das letztlich den Kunden zugutekommt.“

Varonis verfolgt seit seiner Gründung 2005 einen anderen Ansatz als die meisten IT-Sicherheits-Anbieter, indem es die sowohl lokal als auch in der Cloud gespeicherten Unternehmensdaten ins Zentrum der Sicherheitsstrategie stellt: sensible Dateien und E-Mails, vertrauliche Kunden-, Patienten- und Mitarbeiterdaten, Finanzdaten, Strategie- und Produktpläne sowie sonstiges geistiges Eigentum.

Die Varonis Datensicherheits-Plattform (DSP) erkennt Insider-Bedrohungen und Cyberangriffe durch die Analyse von Daten, Kontoaktivitäten, Telemetrie und Nutzerverhalten, verhindert oder begrenzt Datensicherheitsverstöße, indem sie sensible, regulierte und veraltete Daten sperrt und bewahrt einen sicheren Zustand der Systeme durch effiziente Automatisierung.

Mit dem Schwerpunkt auf Datensicherheit adressiert Varonis eine Vielzahl von Anwendungsfällen wie Bedrohungserkennung und -abwehr sowie Compliance. Das börsennotierte Unternehmen verfügt weltweit über Niederlassungen und Partner. Varonis hat rund 6.800 Kunden weltweit (Stand: 30. Juni 2019), darunter sind führende Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Konsumgüter, Einzelhandel, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Produktion, Energie, Medien und Bildung.

Firmenkontakt
Varonis Systems
Rachel Hunt
Broadway, 29th Floor 1250
10001 New York, NY
+1-877-292-8767
rhunt@varonis.com
https://www.varonis.com/de/

Pressekontakt
Weissenbach Public Relations GmbH
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067775
varonis@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

1 2 3 2.014