Dr. Schagen schließt sich dem Netzwerk von CTAdvisors an.

Dr. Silke Schagen ist bereits als Fachautorin unterschiedlicher Veröffentlichungen zu dermatologisch-medizinischen und kosmetischen Themenbereichen bekannt. Vor etwas mehr als 5 Jahren hat sie ihr Unternehmen, „Dr. Schagen Marketing und Kommunikation“, in Berlin gegründet. Aufgabe des Unternehmens ist die wissenschaftliche Aufbereitung von Daten zur Vermittlung von Informationen und neuen Forschungsergebnissen an diverse Zielgruppen. Im Auftrag ihrer Kunden werden extern Fachpublikationen, Vorträge, Schulungen, Marketingkonzepte und -materialien erarbeitet. Vergleichbare Tätigkeiten hat sie bei bestimmten Firmen im Rahmen eines Interimsmanagements ausgeübt, dazu gehörte auch die Zusammenarbeit mit und Koordination von Agenturen.

Mit der Neugründung der Beldio Research GmbH in Memmingen im Dezember 2016, an der sie maßgeblich beteiligt ist, erweitert sie ihr Aufgabenfeld. Beldio Research GmbH wird dermatologische Auftragsforschung für die pharmazeutische und kosmetische Industrie betreiben. Im Fokus stehen dabei auch die Förderung der Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure im Gesundheitsbereich sowie die Reduzierung der Distanz zwischen Patienten, Ärzten und Öffentlichkeit einerseits sowie der Pharma- und Kosmetikindustrie andererseits.

Zusammen mit CTAdvisors präsentierte sich „Dr. Schagen Marketing und Kommunikation“ auf der SEPAWA in Fulda. CTAdvisors ist ein Zusammenschluss aus erfahrenen, unabhängigen Experten und Beratern der chemischen Industrie in Europa. Er wurde 2012 von Heiko Bünting und Dr. Zoltán Szilágyi gegründet. Sein Fundament ist ein internationales und verzweigtes Netzwerk. CTAdvisors helfen bei der Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten, der Vorstellung neuer Geschäftspartner, der Entwicklung neuer Produkte und Märkte sowie bei der Einführung von Produkten in neuen Regionen.

Der Beitritt von „Dr. Schagen Marketing und Kommunikation“ zu CTAdvisors verbindet die fachlichen Kompetenzen aus Marketing, Kommunikation und Auftragsforschung mit Vertriebsstrategien sowie internationalen Partnern und Märkten.

Dr. Schagen Marketing und Kommunikation ist ein Dienstleister für Marketing-Beratung und Marketing-Projektmanagement.
Wir konzentrieren uns auf die Steigerung und Optimierung des Erfolgs unserer Kunden.
Unser Ziel ist es, integrierte Marketingkonzepte mit eindeutigen Kundenmehrwerten zu entwickeln und sie zielgerichtet im Markt umzusetzen. Für spezielle Kundenwünsche arbeiten wir im Netzwerk mit erfahrenen Freelancern.

Kontakt
Dr. Schagen Marketing & Kommunikation
Silke Schagen
Schütte-Lanz Str. 105A
12209 Berlin
+49 30 6098 0398
info@skschagen.de
http://www.skschagen.de

giftGRÃœN gewinnt Politikaward 2016

Renommierter Kommunikationspreis für die Digitalagentur giftGRÜN. Auszeichnung für die Kampagne angegriffen.info gegen Gewalt im öffentlichen Dienst mit der dbb Jugend des Deutschen Beamtenbundes. Auszeichnung am 24. November 2016 in Berlin.

Aachen, 25.11.2016. Gestern Abend wurden die Gewinner des diesjährigen Politikawards bei einer Gala im Berliner Vollgutlager geehrt. giftGRÃœN, die Digitalagentur der GRÃœN Software AG hat den renommierten Award in der Kategorie „Kampagne für kleine Budgets“ gewonnen.

Ausgezeichnet wurde die Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst“, die giftGRÃœN gemeinsam mit der dbb Jugend des Deutschen Beamtenbundes unter www.angegriffen.info initiiert hatte.

Bei der Arbeit angepöbelt oder sogar angegriffen zu werden, gehört in vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes zum Tagesgeschäft. Mit der Kampagne „Gefahrenzone Öffentlicher Dienst“ macht die dbb Jugend NRW auf die täglichen Ãœbergriffe gegen Beamte und Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst aufmerksam und schaffte so ein Sprachrohr für Betroffene. Den Auftakt der erfolgreichen Kampagne machte ein Schockvideo, das in sozialen Netzwerken verteilt wurde. Das Video ist zwar nachgestellt, bildet jedoch eine reale Situation in einem Jobcenter ab: Ein junger Mann rastet aus, randaliert im Büro und schlägt die Beschäftigte zu Boden. Wenige Tage nach Veröffentlichung des Schockvideos startete die Kampagnenseite www.angegriffen.info. Die Webseite klärt Betroffene auf, dient als Anlaufstelle für alle Betroffenen, sammelt Vorfälle von Ãœbergriffen auf einer Zeitleiste und gibt grundlegende Ratschläge zur Prävention. Seit dem Launch der Kampagne wurden über 350 weitere Vorfälle gemeldet. Die Kampagnen-Webseite wurde über 100.000 mal aufgerufen, zudem wurden 1.100 Stimmen in einer Umfrage abgegeben. „Die Kampagne zeigt, wie mit geringem Budget von rund 10.000 EUR eine erfolgreiche Kampagne maximale Wirkung durch digitale Medien entfalten kann“ freut sich Patrick Heinker, Agenturchef der giftGRÃœN GmbH über die Auszeichnung.

Aus rund 400 Bewerbern wurde die Kampagne von einer renommierten Jury mit dem Politikaward ausgezeichnet. Insgesamt gab es in 13 Kategorien einen Award, unter den Preisträgern waren gestern auch CDU-Politiker Wolfgang Bosbach und FDP-Chef Christian Lindner. Der Jury gehören unter anderem Vertreter der Geschäftsführung der Bild-Gruppe, von Facebook, Twitter, Die Welt sowie Vertreter aus der Politik an. Der Preis zählt zu den renommiertesten Kommunikationspreisen und zeichnet die Initiatoren für ihre herausragende politische Kommunikation aus.

Die GRÜN Software AG ( www.gruen.net) ist ein marktführender, mittelständischer Softwarehersteller von Branchensoftware.

Das Unternehmen bietet Softwarelösungen für Branchen und Spezialsegmente wie Mitglieds- und Spendenorganisationen, Bildungsanbieter, Automotive sowie Zeitwirtschaft an. Die Softwarelösungen von GRÜN sind in einigen Segmenten Marktführer in Deutschland und weisen insgesamt knapp 4.000 Installationen auf. Weiterhin werden über die GRÜN Business Services Outsourcing-Dienstleistungen wie Datenverwaltungen oder Rechenzentrumsleistungen angeboten.

Mit der Werbeagentur giftGRÃœN werden als Abrundung des Portfolios Kreativ-Leistungen in dem Bereich digitale Medien angeboten.

Seit über 25 Jahren betreuen über 100 Mitarbeiter im Stammsitz in Aachen sowie in den Niederlassungen in Berlin, Bremen, Wien und Bratislava europaweit Kunden.

Kontakt
GRÃœN Software AG
Andreas Palm
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241/1890-0
andreas.palm@gruen.net
http://www.gruen.net

Monatskalender bieten langfristige Wirkung

Monatskalender 2017 erzielen einen langfristigen Werbeeffekt

Sinnvoll und effizient werben steht im Fokus jedes Unternehmens. Der Kalender zählt zu den beliebtesten Werbemitteln. Aus gutem Grund: Kalender sind täglich im Einsatz und somit im Blickfeld des Kunden – natürlich auch im Jahr 2017! Monatskalender sind besonders praktisch. Sie liefern den kompletten Ãœberblick, ganz nach Wunsch für drei bis sieben Monate. Für den Werbeaufdruck bietet der Monatskalender viel Platz. Die Werbung fällt bei jedem Blick auf das Kalendarium ins Auge. So entsteht eine nachhaltige Wirkung.

Umfangreiche Verbreitung und Nutzung des Monatskalenders
Wer nutzt eigentlich einen Monatskalender als Organisationsmittel? Dieser Frage ging das unabhängige Marktforschungsinstitut Dima nach. Von 2000 befragten Personen gab jeder zweite an, einen Monatskalender mit Werbeaufdruck täglich zu nutzen. Der Kalender ist ein wichtiges Planungsinstrument, die Werbefläche sorgt für einen hohen Bekanntheitsgrad. Wer das eigene Unternehmen zielgruppengerecht präsentieren möchte, ist mit der Verteilung von Monatskalendern auf der sicheren Seite. Vergleicht man das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Kalendern, TV-Werbung, Großplakaten und Anzeigenschaltungen in Printmedien, liegt der Monatskalender in der Reichweite und bei den Herstellungskosten an der ersten Stelle.

Besonders beliebt: Dreimonatskalender und Viermonatskalender
Liefertermine, Urlaubsplanungen, Personalsteuerung und Zeitmanagement – für diese Themen ist der Wandkalender unverzichtbar. Trotz aller digitalen Möglichkeiten neigen die meisten Menschen dazu, sicherheitshalber doch den Kalender zusätzlich zu nutzen. Mit einem Ãœberblick über den laufenden und die folgenden zwei bis drei Monate entsteht das sichere Gefühl: Alles im Griff!

Hohe Qualität für einen starken Kalenderauftritt
Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht – deshalb ist für einen Monatskalender als Werbeartikel die Qualität immens wichtig. Ein windschiefer Kalender, gedruckt auf minderwertigem Papier, bringt die Werbebotschaft nur unzulänglich zum Ausdruck. PRINTAS bietet dagegen die Möglichkeit, hochwertige Kalender als Werbemittel zu nutzen. Von der Wahl des Kalendariums über das optimale Papier bis zur speziellen Druckveredelung sind beim PRINTAS- Monatskalender zahlreiche Varianten möglich.

Gestalten Sie Ihren Monatskalender für 2017 selbst oder nutzen Sie das Fachwissen des PRINTAS-Teams in Zusammenarbeit mit erfahrenen Agenturprofis – damit Ihre Werbung im neuen Jahr in der Pole Position ist!

„Werbung, die hängen bleibt“ – seit Jahrzehnten ist der PRINTAS Kalenderverlag auf die Herstellung hochwertiger, individueller Monatskalender für Firmenkunden spezialisiert. In seinem Ursprung geht PRINTAS auf den von der Schriftstellerin Irmgard Heilmann 1953 in Hamburg gegründeten Heilmann-Verlag zurück. 1954 erschien hier zum ersten Mal der beliebte und bis heute erscheinende Bildkalender „Hamburg – Rund um die Alster“. Die Entwicklung, Fertigung und der weltweite Vertrieb wurden von Beginn an vom Unternehmensstandort Hamburg aus geleitet und koordiniert.

Durch die Erschließung neuer Märkte und den ständigen Ausbau neuer Konzepte hat sich das Angebot im Lauf der Jahre zunehmend erweitert. Auf dem internationalen Markt für Werbekalender ist PRINTAS ebenfalls fest vertreten: Aktuell liefert PRINTAS in 49 Länder.

Der Dialog mit den Kunden sowie das Streben nach stetiger Verbesserung und Innovation machen den Erfolg von PRINTAS aus. Die Weiterbildung der Mitarbeiter und kontinuierliche Ablauf-Optimierung sind wichtige Bestandteile des Leitbildes. Seit Gründung des Unternehmens pflegt PRINTAS ein überdurchschnittlich hohes Qualitäts- und Serviceniveau.

PRINTAS fertigt ausschließlich in Deutschland und gewährleistet so die Umsetzung der Unternehmensideale und Qualitätsstandards bei jedem Schritt der Produktionskette. PRINTAS steht für Werbung, die hängen bleibt!

Für Rückfragen rufen Sie gern an.

Kontakt
PRINTAS Kalenderverlag GmbH
Dirk Stolzke
In der Masch 6
22453 Hamburg
040 – 88 88 84 84
040 – 88 88 84 99
post@printas.com
http://www.printas.com

Ausgezeichnete Recruiting-Software: coveto von arsmedia

Das Institute for Competitive Recruiting (ICR) nahm verschiedene Angebote für Recruiting-Software unter die Lupe. Zu den Besten gehört coveto von arsmedia.

Nidda, 25.11.2016 – Mit über 160 Systemen ist der Markt für Recruiting-Software groß und aus Sicht vieler Kunden verständlicherweise auch unübersichtlich. Wie gut ein Bewerbermanagement-System ist, stellt sich meist erst heraus, nachdem man sich für den Kauf entschieden hat.

Licht ins Dunkel bringt nun eine Test-Studie des Heidelberger ICR, das Institute for Competitive Recruiting. Und wer kann eine Recruiting-Software besser beurteilen als erfahrene Anwender? Also wurde für einen ausführlichen Qualitätscheck die Meinung von über 400 Recruitern eingeholt.

Die Recruiter wurden nach ihren Anforderungen an eine Bewerbermanagement-Software gefragt. Anschließend bewerteten sie die Systeme, die in unterschiedlichen Kategorien eingeteilt waren – je nach Unternehmensgröße. Die Recruiting-Software coveto von arsmedia nahm erstmalig an diesem unabhängigen Test teil und wurde in der Kategorie 1 bis 1000 Mitarbeiter mit dem Gütesiegel „Sehr gut“ ausgezeichnet.

Die Top-5-Anforderungen, die von coveto in preiswürdiger Form erfüllt werden, sind:

1. Datensicherheit
2. Veröffentlichung von Anzeigen auf der eigenen Karrierewebseite
3. Kommunikation mit Bewerbern und Kandidaten
4. Kommunikation mit den Fachabteilungen
5. Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Auszeichnung „Gütesiegel: Sehr gut“ wurde im Rahmen der Messe Zukunft Personal in Köln an Pia Tischer, Inhaberin von arsmedia, überreicht.

„Wir freuen uns über die Anerkennung, die unsere Arbeit mit diesem Preis bekommen hat“, freut sich die Unternehmerin. „Den Kunden, die sich für ein Recruiting-System entscheiden wollen, bringt das Gütesiegel mehr Transparenz. Viele Vorteile einer Software zeigen sich schließlich erst in der täglichen Anwendung.“

Wer sich für coveto entscheidet, der bekommt ein nutzerfreundliches und leicht verständliches System. Kunden werden persönlich betreut und Kundenwünsche sowie neue Entwicklungen am Markt werden in Form von Updates nutzbar umgesetzt.

Wer sich für eine Bewerbermanagement-Software mit „Gütesiegel: Sehr gut“ entscheiden will, kann hier bestellen: https://www.coveto.de/order.html Eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie gibt zusätzliche Sicherheit.

Das Unternehmen arsmedia Software, das coveto entwickelte, existiert bereits seit dem Jahr 2000. Seit 2009 gibt es die Bewerbermanagement-Software coveto. Eine einfache Handhabung, persönlicher Support und Kostentransparenz stehen seitdem im Zentrum der Arbeit von arsmedia-Software, dem Anbieter von coveto. Die Online-Software speziell für mittelständische Unternehmen wird regelmäßig aktualisiert und an die sich ändernden Bedürfnisse der Kunden angepasst.

Firmenkontakt
arsmedia Software
Pia Tischer
Alte Burg 9
63667 Nidda
060 43 – 400 316
info@coveto.de
http://www.coveto.de

Pressekontakt
WORTKIND® Texte, Marketing, PR und Coaching
Ursula Martens
Erdinger Straße 74a
85356 Freising
08161862767
08161862765
ursula.martens@wortkind.de
http://www.wortkind.de/

1 1.745 1.746 1.747 1.748 1.749 1.755