EOS Sicherheitsdienst feiert 30-Jähriges

Eine Vision wird Erfolgsgeschichte – 30 Jahre EOS

Eine Vision schreibt Erfolgsgeschichte

EOS Sicherheitsdienst in Heidenheim feiert 30jähriges Firmenjubiläum

Der EOS-Sicherheitsdienst in Heidenheim wird in diesem Jahr 30 Jahre alt und Firmengründer Bernd Elsenhans hat mit seinem Unternehmen Erfolgsgeschichte geschrieben. Längst hat sich EOS weit über die Region Ostwürttemberg hinaus als Marke für hochwertige Sicherheitsdienstleistungen etabliert.

Heidenheim Schon als kleiner Junge hatte der gebürtige Steinheimer Bernd Elsenhans ein Faible für Vorhängeschlösser und Detektivspiele. Als er mit elf Jahren in die Kampfkunst Judo einstieg, legte er unbewusst den Grundstein für seine spätere berufliche Entwicklung.
„Genau genommen habe ich meinen unternehmerischen Lebensweg bereits in früher Jugend eingeschlagen“, erzählt der 47-Jährige heute. Im Alter von 18 Jahren, Elsenhans hatte sich inzwischen zu einem angesehenen Kampfsportler und lizenzierten Trainer der Modern Self Defense Organisation durchgeboxt, gründete er das EOS-Ausbildungszentrum für Selbstschutz- und Selbstverteidigungstraining. „Ich hatte eine Vision: Ich wollte mein eigener Chef sein, eine Firma gründen und erfolgreich sein.“ An einer Schreibmaschine entwarf er Werbeflyer, in denen er seine Veranstaltungs- und Objektschutzdienstleistungen anbot. Der erste Auftrag ließ nicht lange auf sich warten. Mehrmals in der Nacht fuhr Elsenhans zu einem Firmengebäude, um dort Türen und Fenster zu kontrollieren.
Der Durchbruch kam 1993, als der damals 20-Jährige bei Dorfdiscos in der Region für Ordnung und Sicherheit sorgte. Kurz darauf engagierten mehrere Bankinstitute den EOS Sicherheitsdienst für Objektschutzaufträge. 1999 gewann Elsenhans mit seinem aufstrebenden Unternehmen erstmals den Innovationspreis Ostwürttemberg und galt in der Region als der führende Spezialist für Sicherheitsdienstleistungen.
EOS konzentriert sich auf die Kernfelder Werk- und Objektschutz, Revier- und Streifendienst, Alarmaufschaltung und -Alarmverfolgung, Veranstaltungsschutz und Sonderdienste, wie die Betreuung von Fußballspielen aller drei Ligen, Personen- und Begleitschutzaufträge oder Chauffeurdienste. Vor zehn Jahren kam der Bereich Werteinlagerung und Tresorhandel hinzu. Im Bereich des Werk- und Objektschutzes arbeitet der EOS Sicherheitsdienst unter anderem für ein gutes Dutzend renommierter, global agierender Unternehmen im Großraum Ost-Württemberg. Individuell erarbeitete Sicherheitskonzeptionen, umfassende Kontrollen, Empfangsdienste, und die technische Werkssicherheit gehören zu den Aufgabengebieten von EOS.
Die Revier- und Streifendienste sind in sieben Reviere unterteilt, die sich auf ein Einsatzgebiet zwischen Crailsheim und Nördlingen, Donauwörth, Dillingen und dem Randgebiet Augsburg bis Ulm, Göppingen, Schwäbisch Gmünd und Stuttgart erstrecken. „Einer unserer langjährigen und großen Kunden ist zum Beispiel die Deutsche Bahn AG“, verrät Elsenhans. Seine Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich in den späten Abendstunden keine Personen in den Bahnhofsgebäuden aufhalten, bevor sie alle Türen verschließen. „Dafür gibt es genaue Zeitpläne, die eingehalten werden müssen. Die zuverlässige Ausführung wird mithilfe eines Wächterkontrollsystems überwacht.“
Die Alarmaufschaltung ist ein hochtechnisiertes Angebot von EOS. Die Einbruch- und Brandmeldetechnik in Unternehmen, Bankinstituten und zunehmend auch in Privatgebäuden schreckt potenzielle Langfinger ab und verhindert im Ernstfall größere Schäden durch Feuer. Wird ein Alarm ausgelöst, sind binnen weniger Minuten EOS-Mitarbeiter vor Ort, um zu entscheiden, ob weitere Hilfs- oder Rettungsmaßnahmen erforderlich sind. Die markanten schwarz-gelben EOS-Aufkleber, die gut sichtbar an vielen überwachten Objekt hängen, seien eine sehr gute Prävention, weil Einbrecher lieber die Finger von diesen Gebäuden lassen.
Großveranstaltungen wie Konzerte, Bundesligaspiele und Kulturevent bis zu einer Größe von mehreren tausend Besuchern werden vom EOS-Sicherheitsdienst betreut. „Dafür erarbeiten wir individuelle Sicherheitskonzepte, kontrollieren die Zugänge und überwachen den Ablauf, damit alles reibungslos über die Bühne geht“, erläutert Bernd Elsenhans.
Vor zehn Jahren eröffnete der Geschäftsführer des EOS-Sicherheitsdienstes im Heidenheimer Gewerbegebiet „Tieräcker“ seinen neuen Firmensitz. Das Gebäude sieht nicht nur von außen aus wie ein Tresor, es ist tatsächlich einer und gilt als eines der sichersten Gebäude in Europa. Mit der Eröffnung gründete Elsenhans vor zehn Jahren auch die Firma EMS-Werteeinlagerung, die sichere und bankenunabhängige Aufbewahrungsmöglichkeiten für Wertgegenstände aller Art und Größe anbietet. Hinter dicken Betonwänden und einer 4,7 Tonnen schweren Stahltüre sind rund 1000 Schließfächer und mehrere Einzeltresore untergebracht.
30 Jahre nach seiner Firmengründung ist der kleine Ein-Mann-Betrieb von einst, längst erwachsen geworden. Über 300 Mitarbeiter stehen beim EOS-Sicherheitsdienst in Lohn und Brot. Bernd Elsenhans ist stolz auf das, was er und sein Team um Ihn auf die Beine gestellt hat. Wenn er an die in seiner Kindheit gesammelten Vorhängeschlösser oder an die von Hand auf der Schreibmaschine getippten ersten Werbeflyer denkt, leuchtet ein fröhliches Schmunzeln über sein Gesicht. „Ich bin immer meiner Intuition gefolgt“, lautet sein Fazit. „Und ich habe nie an dem gezweifelt, was ich mache.“ Diese Erfahrungen schrieb er in einer Biographie nieder, welche als Ratgeber im April diesen Jahres erscheinen wird.

„EOS Sicherheitsdienst“ und die Marke EOS wurden vor 30 Jahren im Jahre 1989 durch Bernd Elsenhans gegründet. Heute zählt EOS zum leistungsstärksten und bekanntesten Sicherheitsunternehmen, Hochsicherheitslagerstätte und Markennamen im Europäischen Raum. Durch die langjährige Erfahrung im Bereich „Sicherheitsdienstleistungen und Werteinlagerung“ entwickelte sich EOS vom klassischen Wachdienst zum Spezialisten für Schutz und Wertesicherung. Die Werteinlagerung in einem der modernsten und sichersten, unterirdischen Bunkeranlagen sowie der Handel mit Tresoren aller Art runden das Spektrum der vielseitigen Sicherheitsdienstleistungen ab.

Firmenkontakt
EOS Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG
Bernd Elsenhans
In den Tieräckern 7
89520 Heidenheim
+49732194700
+4973219470333
info@eos-online.de
https://www.eos-online.de

Pressekontakt
EOS Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG
Bernd Elsenhans
In den Tieräckern 7
89520 Heidenheim
DAS Sicherheitsunternehmen
b.elsenhans@eos-online.de
http://www.eos-online.de

Across Language Server Version 7 verfügbar

Die Across Systems hat mit der Version 7 ein neues Major Release ihrer Übersetzungsmanagementsoftware Across Language Server freigegeben. Anwender profitieren vor allem von optimierten Übersetzungsprozessen sowie einer nahtlosen Anbindung von Drittsystemen zur maschinellen Übersetzung.

Unternehmen können ab sofort die gängigen maschinellen Übersetzungssysteme wie z. B. KantanMT, DeepL oder SYSTRAN noch flexibler in ihre Prozesse einbinden. Außerdem haben Anwender mit dem Across Language Server v7 die Möglichkeit, mehrere Aufgaben innerhalb eines Projektes gleichzeitig zu öffnen sowie zu bearbeiten und damit den Aufwand bei der Übersetzung kleinerer Dokumente zu reduzieren bzw. deren Konsistenz sicherzustellen. Zusätzlich hat die Across Systems GmbH die Funktionen zur Qualitätssicherung erweitert. So werden beispielsweise dem Anwender genau die Textstellen angezeigt, bei denen die Übersetzung fehlerhaft ist. In den Projekteigenschaften des Across Language Server sind jetzt ausführlichere Informationen hinterlegt. Sämtliche während des Projektverlaufs erzeugten Änderungen sowie Kommentare werden übersichtlich und nachvollziehbar dokumentiert. Umfassendere Dokumente lassen sich mit der Version 7 des Across Language Server übersichtlicher partitionieren und auf mehrere Übersetzer verteilen. Dabei kann die Partitionierung für jede Zielsprache individuell erfolgen. Schließlich werden bei Rücklieferung abgeschlossener Übersetzungsaufträge die Übersetzungseinheiten direkt im Translation Memory des Master Servers gespeichert.
Sergey Dubrovskiy, Entwicklungsleiter der Across Systems GmbH, fasst zusammen: „Mit der Version 7 des Across Language Server bieten wir unseren Anwendern eine höhere Benutzerfreundlichkeit. Gleichzeitig können sie ihre Arbeitsleistung verbessern und somit Zeit und Kosten sparen.“ Dazu sind in die Entwicklung des neuen Releases zahlreiche Rückmeldungen von den drei Beiräten sowie aus der seit dem vergangenen Jahr existierenden Across-Anwendergruppe eingeflossen.

Mehr über die neue Version des Across Language Server: https://www.across.net/know-how/neue-funktionen/

Über die Across Systems GmbH

Mit seinen cleveren Softwarelösungen unterstützt Across Systems Unternehmen und Übersetzer auf der ganzen Welt bei der erfolgreichen Abwicklung ihrer Übersetzungsprojekte. Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen nutzen den Across Language Server und die Across Translator Edition, um ihren täglichen Herausforderungen bei der Lokalisierung von Technischer Dokumentation oder Marketingtexten (z. B. im Bereich E-Commerce) zu begegnen. Mit der Online-Plattform crossMarket bietet Across Systems außerdem allen Akteuren der Lokalisierungsbranche unkomplizierten Zugang zu Kontakten, Projekten und Werkzeugen.
Die Unternehmenszentrale in Karlsbad bei Karlsruhe steuert die Aktivitäten von Across Systems weltweit. Um seine Lösungen nah an den Anforderungen der Nutzer zu orientieren, arbeitet der Softwarehersteller eng mit drei Beiräten – dem Unternehmensbeirat, dem LSP-Beirat und dem Übersetzerbeirat – sowie mit einer eigenen Anwendergruppe zusammen.
Durch den Einsatz der Across-Technologie sind transparente Übersetzungsprozesse mit einem hohen Automatisierungsgrad und größtmöglicher Informationssicherheit umsetzbar. Mit Hilfe von Schnittstellen lassen sich auch korrespondierende Systeme einfach anbinden. Das spart Zeit für das Wesentliche – die Erstellung mehrsprachiger Inhalte in höchster Qualität.
Alle Informationen über die Across Systems GmbH finden Sie unter https://www.across.net/

Firmenkontakt
Across Systems GmbH
Anja Bergemann
Im Stoeckmaedle 13-15
76307 Karlsbad
+49 7248 925-412
+49 7248 925-444
abergemann@across.net
https://www.across.net

Pressekontakt
good news! GmbH Marketing & PR Consulting
Nicole Gauger (ehemals Körber)
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
https://www.goodnews.de

10 Tipps zur Auswahl einer guten Agentur für Google AdWords

AdWords Werbung ist für viele Firmen weltweit ein essenzielles Werbeinstrument im Online Marketing Mix. Um durch AdWords einen langanhaltenden Profit zu erhalten, muss das AdWords-Konto sehr häufig nachoptimiert werden. Die meisten Unternehmen haben aber nicht die Zeit, um sich damit auseinandersetzen zu können. Doch für diese Aufgabe gibt es professionelle Agenturen, welche sich auf die Optimierung des Internetauftrittes spezialisert haben.

Die meisten Unternehmen wissen Ihr SEA Budgets nicht richtig einzusetzen und verschwenden deswegen häufig bis zu 25% des Geldes. Bei 5000? Monatsinvestition wären das jährlich 15000? Verlust. Eine fachkundige AdWords Agentur bietet viele Vorteile, jedoch gibt es bereits eine große Anzahl an Agenturen. Dabei fällt es natürlich schwer, die passende bzw. beste Agentur herauszufinden.
Aus diesem Grund geben wir Ihnen 10 Tipps, welche Ihnen helfen, sich für eine Agentur zu entscheiden. Am besten sollten Sie sich zu Beginn selbst über grobe Aspekte des Online Marketings informieren, um eine gewisse Wissensbasis in die Entscheidung miteinzubringen. Denn immerhin investieren Sie viel Geld in diese Initiative.

#Tipp 1: Für die Auswahl einer guten Agentur für AdWords sollten Sie sich vor dem ersten Kontakt grundlegende Kenntnisse zum/zur AdWords Management & Optimierung aneignen.

Bei einigen Agenturen wird dem Kunden der Zugriff auf das angelegte AdWords & Analytics Konto verwehrt – ein absolutes No-Go! Denn eine transparente Zusammenarbeit zwischen Agentur und Kunde ist der Ausgangspunkt für erfolgreiches Online Marketing. Sie sollten immer auf dem neusten Stand sein, weshalb Ihre Agentur Ihnen stetig Entwicklungsupdates geben sollte.

#Tipp 2: In der Zusammenarbeit mit einer Agentur sollten Sie der Kontoführer sein. Das bedeutet, dass Sie jegliche Kontodaten sowie -informationen bekommen sollten.
Oft wird diese Arbeit an schlechte Subunternehmer weitergegeben. Der für Sie zuständige Betreuer sollte also eine Art Vertrauensperson sein. Suchen Sie eine Agentur, die Ihnen einen kompetenten Berater zur Verfügung stellt.

#Tipp 3: Achten Sie bei Ihrer letztendlichen Auswahl auf ein bestimmtes Kriterium: die Google AdWords Zertifizierung.
Die fachliche Kompetenz ist ein wichtiger Faktor und sollte verifiziert sein. Viele Firmen wenden sich an kleinere Agenturen, da es in vielen Großunternehmen an Qualität, Schnelligkeit, Präzision und Innovation fehlt. Entscheiden Sie sich demnach für eine kleine Agentur. So profitieren Sie von einer persönlichen Betreuung und einem spezialisierten Know-how.

#Tipp 4: Ihre ausgewählte Agentur sollte spezialisierte Fachkenntnisse im Bereich Google AdWords aufweisen. Auf diese Weise können Sie an Konkurrenten vorbeiziehen und mehr Profit einfahren.
Langjährige praktische Erfahrung, ausgezeichnete Referenzen und eine Google AdWords Zertifizierung zeichnen eine gute Agentur aus. Eine Google AdWords Zertifizierung, praktische Erfahrung und Referenzen sind weiterhin wichtig. Fragen Sie nach den internen Prozessen der Agentur: Wurden irgendwelche Qualitätsprozesse im Workflow implementiert? Welche Methode wenden sie zur Erstellung einer AdWords Kontenstruktur an?

#Tipp 5: In einer guten Online Marketing Agentur sollten interne Abläufe klar, transparent und flüssig ablaufen. Denn in jedem Betrieb sollte unter den Mitarbeitern eine eingestimmte Kommunikation und Absprache herrschen, um so eine allumfassende Optimierung Ihres Onlineauftrittes zu ermöglichen.
Ein guter Indikator dafür sind die Referenzen auf der Homepage. Dadurch können Sie sich, einen ersten Eindruck über die Arbeitssituation in einer Agentur verschaffen.

#Tipp 6: Suchen Sie nach Agenturen, die Erfahrung mit großen AdWords Konten haben, positive Kundenbewertungen veröffentlichen und Ihren Umsatz tatsächlich steigern können.
Definiert wird eine AdWords Kampagne durch die Generierung des sogenannten Return on Investment (RIO). Deshalb sollten Sie mit Ihrer Agentur erarbeiten, welche KPIs für Ihr Unternehmen wichtig sind. Anbieter, die einfach nur mehr Anzeigenplatzierungen oder Klicks versprechen, sind nicht wirklich vertrauenswürdig.

#Tipp 7: Optimales Marketing besteht aus vielen unterschiedlichen Aspekten. Eine gute Agentur sollte es sich zum Ziel setzen, Ihren Profit und ROI zu erhöhen und dabei die Akquisitionskosten zu senken.
Die Grundidee der Berichterstattung ist es, umsetzbare Erkenntnisse zu finden und sicherzustellen, dass die beauftragte Agentur ihre Arbeit richtig ausführt. Denken Sie immer daran, dass eine erfolgreiche Kampagne mit einer transparenten Kooperation einhergeht. Als Beispiel: Gute Agenturen sollten einmal im Monat einen Bericht über die KPI’s schicken.

#Tipp 8: Suchen Sie nach Agenturen, welche regelmäßg detaillierte AdWords-Berichte verschicken, mit Reportings wertvolle Einblicke verschaffen und Ihnen bei weiteren Fragen oder Problemen immer zur Verfügung stehen.

Nicht bei jeder Agentur sind diese Reportings gleich aufgebaut. Manche rechnen mit einer monatlichen Pauschalgebühr ab, andere rechnen stundenweise ab und wieder andere berechnen Ihnen den prozentualen Anteil der monatlichen Werbeausgaben. Fragen Sie immer bei Ihrer Ad Words Agentur nach, wenn diese Ihnen plötzlich rät, mehr Budget einzusetzen.

#Tipp 9: Fragen Sie bei unklaren Daten oder Kosten in Ihrer Abrechnung immer nach. Eine vertrauenswürdige Agentur kann Ihnen zu jeder Zahl eine verständliche Erklärung abgeben.
Sie erhalten Einblicke in Ihre Anzeigen und Website, wenn die Arbeit von AdWords in Google Analytics überprüft wird. Das Tool bietet ein Verständnis für den Kaufentscheidungsprozess.

#Tipp 10: Eine gute Agentur sollte bestens technisch ausgebildete Mitarbeiter haben. Es muss sicher sein, dass das Tracking auf Ihrer Website oder App richtig funktioniert, bevor Sie mit der PPC (Pay-per-Click) Werbung beginnen.

Fazit
Neben Merkmalen wie des Google Partner Status, spielen auch Faktoren wie eine transparente Preisgestaltung, seriöse Referenzen oder der Umgang mit Reportings eine entscheidende Rolle.
Wir bei der AdPoint GmbH wissen welche Bedeutung und positive Auswirkung das Benutzen von Google AdWords hat. Mit Erfahrung und Expertenwissen können wir Ihnen ein perfektes AdWords-Konzept anbieten und so Ihren Internetauftritt deutlich verbessern.

Kontaktdaten zur AdWords Agentur
AdPoint GmbH

Geschäftsführer Herr Felix Wenzel

Sokelantstraße 5

30165 Hannover

Tel: 0511 99 98 75 80

Mail: adwords@adpoint.de

Web: www.adpoint.de/adwords-agentur/

Kontaktdaten zur AdWords Agentur
AdPoint GmbH

Geschäftsführer Herr Felix Wenzel

Sokelantstraße 5

30165 Hannover

Tel: 0511 99 98 75 80

Mail: adwords@adpoint*

Web: www.adpoint.de/adwords-agentur/

Kontakt
Adpoint GmbH
Felix Wenzel
Sokelantsr. 5
30165 Hannover
0511 99 98 75 80
service@adpoint.de
http://www.adpoint.de

RTI stellt erstes Konnektivitäts-Framework für die Medizintechnik vor

RTI Connext 6 senkt IIoT-Systemkosten und erhöht die Sicherheit

Sunnyvale (USA)/München, Februar 2019 – Real-Time Innovations (RTI) stellt eine Reihe neuer Funktionen für die Konnektivitätssoftware RTI Connext DDS vor, um die Entwicklung komplexer medizinischer Systeme voranzutreiben. Die neue Produktversion Connext 6, basierend auf dem Data Distribution Service (DDS) Standard, bietet Herstellern medizinischer Geräte eine Konnektivitätstechnologie zur Bewältigung kritischer Designanforderungen bei der Entwicklung sicherer, interoperabler Medizingeräte für moderne Gesundheitssysteme.

Medizinische Systeme, die nahtlos und sicher kommunizieren, leisten einen Beitrag zur Verbesserung der Behandlungsergebnisse, zur Reduzierung medizinischer Fehler und zur Senkung der Kosten im Gesundheitssystem. Dafür muss die Gesundheitsindustrie beispiellose Datenmengen in Echtzeit über eine Vielzahl verschiedener Geräte sammeln und transportieren. In einem modernen vernetzten Krankenhaus beispielsweise werden nicht nur Daten zur Analyse an einen proprietären Server vor Ort oder eine Cloud gesendet, sondern die Geräte teilen auch Echtzeitdaten sicher und zuverlässig untereinander und bilden so die Grundlage für KI und klinische Entscheidungshilfe (CDS).

IoT-Systeme für das Gesundheitswesen und vernetzte medizinische Geräte sind hochkomplex und stehen im gesamten Designprozess vor einer Reihe an Herausforderungen. Entwickler medizinischer Produkte müssen sich fünf großen Designherausforderungen stellen:
1. Bereitstellen einer syntaktischen Interoperabilität, um die Grundlage für eine neue standardbasierte semantische Interoperabilität zu schaffen (z. B. ein Datenmodell).
2. Gewährleisten eines sicheren Systems gemäß den Auflagen der Aufsichtsbehörden, z. B. den Richtlinien der FDA zur Cybersicherheit.
3. Einrichten eines Zugangs zu Echtzeit-Patientendaten von verschiedenen medizinischen Geräten aus.
4. Ermöglichen von vernetzten Gesundheitslösungen, um Tausende von Knoten zu skalieren und die kritische Infrastruktur für Gerätehersteller und -anbieter bereitzustellen.
5. Schaffen einer Grundlage für ein sehr zuverlässiges Netzwerk von Geräten und Anwendungen ohne Single Point of Failure.

RTI Connext 6 ist die erste Lösung auf dem Markt, die all diese komplexen Anforderungen auf Systemebene gleichzeitig erfüllt und keine Kompromisse erforderlich macht. Entwickler können zum Beispiel ihre Systeme beliebig groß skalieren, ohne dabei Sicherheitsrisiken eingehen zu müssen. Auf diese Weise lassen sich Produkte schneller entwickeln, Kosten senken und Entwickler können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren – Systementwicklung, Datenanalyse und Nutzererfahrung.

Die neuen Leistungen von Connext 6 umfassen:
Erhöhte Sicherheit: In jeder Art von medizinischer Umgebung steht das Einhalten der höchsten Sicherheitsstandards an erster Stelle. Mit dem Connext DDS-Konnektivitäts-Framework können Hersteller von Medizinprodukten die verwendeten Daten bis auf die Datentyp-Ebene sichern. Damit erfüllen sie die Richtlinien der FDA-Cybersicherheit und minimieren Auswirkungen auf die Systemleistung.

Verkürzte Time-to-Market: Für das Design einer Konnektivitätssoftware speziell für medizinische Systeme haben Gerätehersteller die Wahl, die Software im eigenen Haus zu entwickeln (teuer, schwierig und zeitaufwändig) oder eine Standardlösung zu nutzen. Mit der Entscheidung für ein gut dokumentiertes, standardisiertes Konnektivitäts-Framework wie Connext DDS lassen sich Entwicklungs- und Sicherheitsanforderungen erfüllen, spezifische Designherausforderungen lösen und die Markteinführung beschleunigen.

Verteilung großer Datenmengen: Ermöglicht das Streamen von Daten vieler unterschiedlicher Quellen und Sensoren mit hoher Bandbreite, was sowohl für die 3D-Bildgebung als auch für die IoT-Anwendung im Gesundheitswesen entscheidend ist.

Erweiterbarkeit von Daten: Unterstützt die Langlebigkeit und Weiterentwicklung großer, teurer medizinischer Geräte, u. a. große CT-Scanner, und erlaubt die Interoperabilität zwischen Produktgenerationen.

Datenzentrierte Gateways: Bietet intelligentes Datenrouting für mehr Effizienz und Unterstützung bei der Integration und Skalierung verteilter medizinischer Systeme. Das vereinfacht die Integration älterer medizinischer Geräte und Betriebe.

Verbesserte Leistung: Reduziert den CPU-Overhead und die Ende-zu-Ende-Latenz in verteilten Anwendungen – eine Notwendigkeit für haptische Regelkreise in der chirurgischen Robotik sowie für die Entwicklung der klinischen Entscheidungshilfe (CDS), z. B. in Systemen der Roboterchirurgie.

Skalierbarkeit für Connext-Produktfamilie: Die neuen Funktionen sind kompatibel und interoperabel mit der gesamten RTI Connext-Produktfamilie: Connext DDS Secure, Professional, Micro und Cert.
Verfügbarkeit: Die neuen Leistungen und Eigenschaften sind mit Connext 6 im ersten Quartal 2019 verfügbar. RTI-Kunden können bei ihrem lokalen Vertriebsmitarbeiter eine Preview-Version anfordern.

Weitere Informationen zu Connext DDS und eine vollständige Liste der neuen Funktionen gibt es hier: https://www.rti.com/products/connext-6

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

1 2 3 4 1.755