Desert Lion Energy: Das ist der Durchbruch!

Innerhabl kürzester Zeit ist Desert Lion Energy zum Lithiumproduzenten geworden. Nun folgte die erste Lieferung an den chinesischen Abnahmepartner!

BildDas ging schnell! Erst vor 14 Tagen haben wir von GOLDINVEST.de unseren Lesern den aufstrebenden Lithiumproduzenten Desert Lion Energy (WKN A2JE3D / TSX-V DLI) zum ersten Mal vorgestellt und schon heute meldet das Unternehmen die erste Lieferung von Lithiumkonzentrat an den chinesischen Abnahmepartner Jangxi Jinhui Lithium!

Wie Desert Lion nämlich heute mitteilt, hat man die erste Charge Lithiumkonzentrat gemäß der Vereinbarung mit dem chinesischen Lepidolithverarbeiter Jinhui an den Hafen von Walvis Bay in Namibia geliefert. Diese erste Ladung wird ca. 30,000 Tonnen Konzentratmaterial enthalten und dem Unternehmen rund 3,8 Mio. Dollar an Bruttoeinnahmen bescheren!

Jinhui hat sich zudem verpflichtet, das gesamte Lithiumkonzentratprodukt aus ersten Phase des Produktionsplans von Desert Lion zu erwerben. Und das sollten laut dem Unternehmen rund 150.000 bis 160.000 Tonnen sein, die über einen Zeitraum von 12 bis 18 Monaten ausgeliefert werden. Wenn man also die Bruttoeinnahmen grob hochrechnet und dabei von 150.000 Tonnen Material ausgeht, sollte Desert Lion in diesem Zeitraum ungefähr Bruttoeinnahmen von 19 Mio. Dollar erzielen!

Desert Lion Energy: Das ist der Durchbruch!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Desert Lion Energy halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Desert Lion Energy) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese Dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Desert Lion entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Desert Lion Energy profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Ãœber:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Vereinfachte Schlüsselabfrage mit NoSpamProxy 12.2 und Open Keys bei der E-Mail-Verschlüsselung

Die neue Version 12.2 des Secure-Mail-Gateways nutzt nun den unabhängigen Open-Keys-Service, der die zentrale Abfrage vieler Schlüsselserver auf einmal erlaubt.

BildPaderborn, 25. April 2018 – Net at Work GmbH, der Hersteller der modularen Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy aus Paderborn, veröffentlicht heute die Version 12.2 des Secure-Mail-Gateways. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die standardmäßige Nutzung des Open-Keys-Services zur Identifikation öffentlicher Schlüssel für die Mail-Verschlüsselung.

Open Keys ist ein zentraler, produkt- und herstellerneutraler Service, der viele unterschiedliche Schlüsselserver aggregiert und damit eine wesentliche Vereinfachung für den verschlüsselten E-Mail-Verkehr darstellt. Auf Userebene eingebunden in Mailclients wie Outlook und Thunderbird oder zentral auf einem Mail-Gateway, können über Open Keys automatisiert die öffentlichen Schlüssel von E-Mail-Empfängern ermittelt und E-Mails dann sicher verschlüsselt ausgetauscht werden.

Open Keys ist eine Vermittlungsstelle für öffentliche Schlüssel

Schlüsselserver gibt es viele: So gut wie jede Zertifizierungsstelle betreibt ein eigenes Schlüsselverzeichnis und viele Unternehmen stellen LDAP-Server zur Schlüsselabfrage bereit. Bislang mussten all diese Server zur Abfrage einzeln eingebunden werden. Open Keys automatisiert diesen Prozess. Es aggregiert dazu die Schlüsselserver von bekannten Trustcentern wie A-Trust, D-Trust (Bundesdruckerei), SwissSign, Telesec und GlobalSign, von Netzwerken wie dem Deutschen Forschungsnetz und dem Fraunhofer-Verbund, von der Datev, des Bundes und der Volksverschlüsselung sowie den EBCA-Schlüsselserver von TeleTrust.

Der Open-Keys-Service bietet drei Wege zur Abfrage öffentlicher Schlüssel: Nutzer können den Schlüssel zu einer E-Mail-Adresse manuell unter https://openkeys.de einzeln abrufen. Über LDAP (LDAP://openKeys.de/) kann die Abfrage beispielsweise in Outlook oder Thunderbird eingebunden werden. Bei diesem Abfrageweg wurde u.a. eine Drosselung eingebaut, um Missbrauch zu vermeiden. Über eine REST-API können Softwareprodukte wie insbesondere Mail-Gateways den Service mit einem einfachen HTTP-Get abfragen.

„Mit Open Keys wird die Ermittlung öffentlicher Schlüssel deutlich einfacher. Statt eine verwirrend lange Liste von Quellen selbst einrichten und pflegen zu müssen, reicht eine Anbindung. Ãœber die REST-API können auch hohe Volumina performant abgefragt werden. Gerne unterstützen wir Interessenten bei der Umsetzung“, bietet Stefan Cink, E-Mail-Sicherheitsexperte bei Net at Work, Unternehmen und Organisationen an.

NoSpamProxy V12.2 nutzt Open Keys vollumfänglich

Bereits seit einer Vorabversion von NoSpamProxy zum Anfang des Jahres unterstützt das Secure-Mail-Gateway Open Keys optional, so dass die Funktion bereits auch im Realbetrieb unter Hochlast getestet wurde. Mit der heute veröffentlichten Version 12.2 wird Open Keys nun standardmäßig zur Ermittlung öffentlicher Schlüssel genutzt. E-Mail-Nutzer müssen sich mit NoSpamProxy keine Gedanken machen, ob Schlüsselmaterial vom Empfänger bereits vorliegt oder nicht. Das geschieht über Open Keys im Hintergrund. Adressaten, für die über dieses Verfahren kein öffentlicher Schlüssel ermittelt werden kann, können über sichere Container wie passwortgeschützte PDF-Dateien erreicht werden.

Hochskalierbarer Cloud-Service

Schon heute, zum Ende der Testphase, werden pro Tag rund 10.000 öffentliche Schlüssel abgefragt. Mit der derzeit rasant wachsenden Verbreitung werden diese Zahlen schnell weiter steigen. Daher wurde der Open-Keys-Service hochverfügbar und hochskalierbar in Microsoft Azure mittels Serverless Computing umgesetzt. Im Rahmen der „Initiative Mittelstand verschlüsselt!“ unterstützen auch die Bundesdruckerei und der TeleTrust-Verband diesen Ansatz. Erste Anfragen von anderen Herstellern von Mail-Verschlüsselung liegen bereits vor.

„Wir stellen Open Keys als offenen Service unabhängig von unseren Produkten und Leistungen unentgeltlich zur Verfügung. Auch Verschlüsselungsprodukte anderer Anbieter und ihre Anwender können diesen Service nutzen. Unser Ziel ist es, damit die weitere Verbreitung von E-Mail-Verschlüsselung zu fördern“, erläutert Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work, den unabhängigen Ansatz.

Unterstützung der EDI@Energie-Richtlinie

Ebenfalls seit der Vorabversion optional und nun standardmäßig verfügbar ist die Unterstützung der für Energieversorger wichtigen Verschlüsselung der Kommunikation zum EDI-Nachrichtenaustausch. Die Bundesnetzagentur verlangt seit Jahresbeginn im Rahmen der EDI@Energie-Richtlinie die Nutzung des Signaturverfahrens RSASSA-PSS, das von NoSpamProxy voll unterstützt wird.

Weiterhin bringt die neue Version von NoSpamProxy viele Verbesserungen im Detail wie etwa im Bereich Troubleshooting und Logging, die die Administration noch effizienter machen.

Weitere Informationen über die neue Version der Mail-Security-Suite NoSpamProxy:
https://www.nospamproxy.de

Die Einbindung von Open Keys in Outlook wird im MSXFAQ-Blog beschrieben: http://www.msxfaq.de/signcrypt/open_keys.htm

Ãœber:

Net at Work GmbH
Frau Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32A
D-33104 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 5251 304627
web ..: http://www.netatwork.de
email : aysel.nixdorf@netatwork.de

Ãœber Net at Work und NoSpamProxy
Die 1995 gegründete Net at Work GmbH ist Softwarehaus und Systemintegrator mit Sitz in Paderborn. Gründer und Gesellschafter des Unternehmens sind Geschäftsführer Uwe Ulbrich und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Exchange und Skype for Business betreibt.
Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy bietet sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung sowie einen praxistauglichen Large File Transfer auf einer technischen Plattform. So garantiert der modulare Ansatz von NoSpamProxy eine vertrauliche und rechtssichere E-Mail-Kommunikation. Die Experton Group sieht NoSpamProxy als Product Challenger für E-Mail- und Web-Kollaboration. Zu den mehr als 2.000 Unternehmen, die die Sicherheit ihrer Mail-Kommunikation NoSpamProxy anvertrauen, gehören u. a. DaimlerBKK, Deutscher Ärzte-Verlag, Hochland, Komatsu Mining, das Kommunale RZ Minden-Ravensberg/Lippe und SwissLife. Weitere Informationen zur E-Mail Security Suite NoSpamProxy finden Sie unter www.nospamproxy.de.
Im Servicegeschäft bietet Net at Work ein breites Lösungsportfolio rund um die digitale Kommunikation und die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Portfolio von Microsoft. Als Microsoft Gold Partner für Messaging, Communications, Collaboration and Content, Cloud Productivity und Application Development gehört Net at Work zu den wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business. Das erfahrene Team von langjährigen IT-Experten verfügt über umfassendes Know-how bei der Umsetzung individueller Kundenanforderungen und berücksichtigt bei Projekten neben der Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit der Lösung auch die Einhaltung der definierten Zeit- und Budgetziele. Kunden finden somit bei allen Fragen kompetente Ansprechpartner, die ihnen helfen, modernste Technologien effizient und nahtlos in bewährte Geschäftsprozesse zu integrieren. Zu den Kunden im Servicegeschäft gehören u. a. Claas, Miele, die Spiegel Gruppe, die Universität Duisburg-Essen sowie Diebold-Nixdorf.
Weitere Informationen zum Unternehmen Net at Work und dem Serviceangebot finden Sie unter www.netatwork.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com

Natürlich verändern, hier wird es Realität: Ökologisches Projekt im Süden von Chile

Im chilenischen Süden liegt Fundo Laguna Blanca, ein Projekt der WELTGRUND AG, Schweiz, mitten in herrlicher, unberührter Natur. Marco Bentzien, Biolandwirt, und sein Team haben es sich zur Aufgabe g

BildIdeale Voraussetzungen für gelebte Ökologie und Nachhaltigkeit

In Sicherheit leben, sich autark und gesund ernähren und grüne Energie nutzen und der Region eine umweltorientierte Weiterentwicklung ermöglichen, – das sind die Intentionen, denen Fundo Laguna Blanca folgt. Das 1.200 Hektar große Areal liegt im Süden Chiles in der Region Araucania. Hier finden sich unberührte Naturwälder, ein klarer Bergsee, reine Luft und fruchtbare Erde – beste Voraussetzungen also für das Projekt.

„Wir produzieren schon selbst, sind aber in den Anfängen“, betont Marco Bentzien. „Je nach Jahreszeit gibt’s u.a. Gemüse und Früchte aus dem Gewächshaus, Fleisch von unseren grasfressenden Kühen oder die einzigartigen Piñones von den herrlichen Araucarien, wir machen Versuchsanbau von Hafer, Heilpflanzen und kultivieren Brachböden, das alles ist möglich, weil es hier noch unberührte Böden gibt.“
Auch der sanfte Tourismus hat auf dem Fundo schon Einzug gehalten. „Meist sind 3 bis 5 Gäste gleichzeitig hier, so dass wir diese sehr individuell betreuen können und freuen uns, dass wir ihre Erwartungen mehr als erfüllen.“ Die Kommentare dazu kann man zum Beispiel in facebook unter „Fundo Laguna Blanca Lodge“ nachlesen.

Gutes tun und eigenen Rückzugsort schaffen

Mit dem Projekt soll noch viel mehr erreicht werden. Es geht darum, ökologische und nachhaltige Kreislauflandwirtschaft und nachhaltige Forstwirtschaft mit den Innovationen Naturdünger und Energie aus Biomasse nach Chile zu bringen, den ECO-Tourismus zu fördern und die vorhandenen natürlichen Ressourcen zum Wohle aller zu nutzen. „Wir wollen auf natürliche Weise verändern und das Ganze erlebbar, erlernbar und erfahrbar gestalten, schön, dass die neue chilenische Regierung sich genau dieses Thema auf die Fahnen geschrieben hat und genau diese Projekte fördern will“, so der Biolandwirt Marco Bentzien.

Natürlich muss das Ganze auch finanziert werden. Die Unternehmensgründer haben viel selbst investiert, werden aber auch finanziell unterstützt. „Momentan haben wir zwei Unternehmerfamilien als Mitaktionäre im Boot, und natürlich sind weitere willkommen“, sagt Bentzien. Den Investoren wird einiges geboten wie beispielsweise das Nutzungsrecht für ein 120 qm-Chalets. Mehr Infos dazu gibt’s auf www.traumanwesen.de.
Choice4Change ist die Leitlinie des Unternehmens, und da gibt es noch viel zu tun.

Redaktion: Ines Jaeger
WELTGRUND AG
www.fundolagunablanca.com
www.erfolgsgut.de

Ãœber:

WELTGRUND AG
Herr Hajo Bentzien
Neuhofstr. 14
8631 Rüthi ZH
Schweiz

fon ..: +0041 (0) 55 251 27 79
web ..: http://www.erfolgsgut.de
email : hajo@fundolagunablanca.com

Pressekontakt:

WELTGRUND AG
Herr Hajo Bentzien
Neuhofstr. 14
8630 Rüthi ZH

fon ..: +0041 (0) 55 251 27 79
web ..: http://www.erfolgsgut.de
email : hajo@fundolagunablanca.com

AVIO catering & event empfängt Partner und Kunden

In regelmäßigen Abständen lädt AVIO catering & event Kunden, Partner und Gäste zu Network-Abenden ein.

Auch dieses Jahr gibt es mehrere Veranstaltungen des Frankfurter Catering Unternehmens AVIO catering & event mit Kunden, Partnern und Gästen mit kulinarischen Highlights und interessanten Cocktails. „Wir möchten in einer eher intimen und stressfreien Atmosphäre mit unseren Partnern und Gästen ins Gespräch kommen“ sagt Miriam Fischer, Head of Sales. Der Frankfurter Caterer, dessen Markenzeichen die individuelle Betreuung eines jeden Kunden ist, bietet nun zum zweiten Mal in diesem Jahr einen solchen Abend an.
„Die Erfahrungen der letzten Veranstaltungen haben uns gezeigt, dass der persönliche Kontakt im Vorfeld, aber auch in der Nachbereitung eines Events in solch einer Atmosphäre für beide Seiten positive Effekte hat“ erwähnt Panagiotis Tsangalis, Managing Director.

In der Tat hat Panagiotis Tsangalis Recht, die ungezwungene Stimmung und die fruchtbaren Gespräche sind vor allem für die oft im Vorfeld aufgeregten Hochzeitspaare entspannend und informativ. „Das Probe-Essen in einer solchen Atmosphäre nehmen wir gerne in Anspruch“ verrät uns ein Hochzeitspaar, welches im Sommer heiratet.

In den nächsten Monaten sind weitere Veranstaltungen dieser Art geplant, wir dürfen gespannt sein.

Weitere Informationen zu dem Frankfurter Caterer AVIO catering & event finden Sie auf Website http://avio-catering.de.

Ãœber:

AVIO catering & event
Frau Miriam Fischer
Hanauer Landstr. 6
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069/241434 – 68
web ..: http://www.avio-catering.de
email : info@avio-catering.de

Pressekontakt:

AVIO catering & event
Frau Miriam Fischer
Hanauer Landstr. 6
60314 Frankfurt am Main

fon ..: 069/241434 – 68
web ..: http://www.avio-catering.de
email : info@avio-catering.de

1 1.002 1.003 1.004 1.005 1.006 1.033