UNIRACK statt Schauvitrine: Humboldt-Box mit ungewöhnlicher Präsen-tationstechnik

Berliner Studio TheGreenEyl Ausstellungsmacher setzt auf vielseitiges Regalsystem von Lagertechnik Hahn & Groh

BildHistorische Tonaufnahmen, die Technik der Audio-Aufzeichnung oder künstlerische Installationen zum Thema Klang und Sprache: „Die Welt hören“ ist das Motto der jüngsten Präsentation im Informationszentrum Humboldt-Box Berlin. Um die Exponate optimal in Szene zu setzen, nutzen die Veranstalter nicht etwa klassisches Ausstellungsmobiliar, sondern vielmehr Schraubregale, die normalerweise in der Warenlogistik eingesetzt werden.

„Objekte aus Museumsarchiven zu präsentieren, ist eine schwierige Sache“, sagt Diana Bico und spricht dabei aus Erfahrung. Das Berliner Studio TheGreenEyl plant und realisiert seit Jahren unterschiedlichste Ausstellungen für Museen oder Privatunternehmen. Immer wieder stehen die Gestalter dabei vor dem Problem, dass einzelne Objekte nicht „überexponiert“ werden dürfen, oder umgekehrt zur Nebensache gera-ten. In diesem Fall war die Aufgabenstellung für das Team von Studio TheGreenEyl besonders knifflig: Im Mittelpunkt der Humboldt-Box-Ausstellung „Die Welt hören“ (22. März bis 16. September 2018) stehen Sprache und Klänge, die Auswahl „handfester Objekte“ beschränkt sich in erster Linie auf technische Hilfsmittel zur Aufnahme und Wiedergabe von Tönen.

Die Exponate stammen aus dem Berliner Phonogramm-Archiv des Ethnologischen Museums und aus dem Lautarchiv der Humboldt-Universität, künftig sollen die beiden Sammlungen im Humboldt-Forum des wiederaufgebauten Berliner Schlosses eine neue Heimat bekommen – wie auch andere Archive, die sich während der vergange-nen Jahre im Infocenter Humboldt-Box bereits der Öffentlichkeit vorgestellt haben.

Modularität und Vielseitigkeit überzeugen

Auf der Suche nach geeigneter Präsentationstechnik war den Ausstellungsmachern schnell klar, dass klassisches Mobiliar allein nicht ausreichen würde. „Wir brauchten ein modular konzipiertes System, das in alle Richtungen beliebig ausgebaut werden kann, leicht zu handhaben ist und nicht wuchtig daherkommt“, erklärt Diana Bico stellvertretend für die Gestalter von TheGreenEyl. Bei Lagertechnik Hahn & Groh wurden die Berliner Gestalter fündig und sahen mit dem System UNIRACK auf Anhieb alle Anforderungen erfüllt. Diana Bico: „Wir können Teile des Regals in Segmente auflösen oder Vitrinen integrieren, Regalböden hochkant oder schräg stellen, den Raum in der Höhe optimal nutzen und Lichtelemente oder Lautsprecher genau dort platzieren, wo wir die besten Effekte erwarten.“

Für die Ausstellung in der Humboldt-Box galt es, UNIRACK-Regale mit einer Gesamtlänge von knapp 50 Metern zu platzieren, aufgeteilt in Segmente von 1.875, 3.685 und 12.735mm. Die Regalfelder in den Standardmaßen 1.800x800mm wurden jeweils mit vier Fachböden und einem Längsträger bestückt sowie mit Aushängesicherungen versehen. Das System UNIRACK zählt zu den vielseitigsten Lösungen im Portfolio von LagerTechnik Hahn & Groh. Die verfügbaren Standardmaße reichen von 2.000mm bis 10.500mm in der Höhe sowie von 320mm bis zu 1.200mm in der Tiefe, bei Feldlängen zwischen 600mm und 1.800mm. Mit Fachlasten bis zu 500 kg lassen sich vorhandene UNIRACK-Systeme schnell und problemlos umbauen oder erwei-tern, vom klassischen Werkstattregal bis hin zur Mehrgeschossanlage mit integrierten Bühnen.

Nicht nur die extrem große Variabilität, auch die einfache Handhabung von UNIRACK überzeugte das Team von Studio TheGreenEyl: „Dank des Schraubsystems sind die Regale schnell aufgestellt, umgekehrt lässt sich die Installation aber ebenso schnell auch verändern oder erweitern.“ Ãœber das Projekt Humboldt-Box hinaus ist sich die Gestalterin denn auch sicher, UNIRACK in Zukunft auch bei anderen Gelegenheiten und an anderen Orten einzusetzen. Und nicht zuletzt wird ein UNIRACK-System auch im Studio TheGreenEyl selbst installiert – „darauf freuen wir uns schon alle“, sagt Diana Bico.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

LagerTechnik Hahn & Groh
Herr Ole Groh
Werner-Forßmann-Str. 40
21423 Winsen/Luhe
Deutschland

fon ..: 04171/69068-0
fax ..: 04171/69068-8
web ..: http://www.lagertechnik-hamburg.de
email : ole.groh@lagertechnik-hamburg.de

Die LagerTechnik Hahn & Groh GmbH wurde 1997 in Hamburg gegründet. Das Unternehmen mit Sitz in Winsen/Luhe stattet Lagerräume aller Größen nach dem Baukastenprinzip mit individuellen und variablen Regalsystemen für die verschiedensten Anwendungen aus. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine große Vielfalt an Werkstatt- und Betriebsreinrichtungen. Zu den Kunden gehören große Namen wie Airbus und Aurubis, Continental und ThyssenKrupp, Modeketten wie Zara sowie zahllose Handwerksbetriebe.

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Frau Michaela Schöber
Gustav-Leo-Straße 15
20249 Hamburg

fon ..: 040/46777010
web ..: http://www.icd-marketing.de
email : info@icd-marketing.de

PROCISE Konferenz: Der Weg zur agilen Transformation – planen und effektiv steuern

Transformationsprozesse im Projekt durch die Kombination von Lean Management, Six Sigma und agilen Ansätzen flexibel steuern.

BildAm Mittwoch 19.09.2018 findet von 10-15 Uhr die erste PROCISE Konferenz in der Klassikstadt Frankfurt statt. Die Konferenz beschäftigt sich mit dem Thema „Der Weg zur agilen Transformation – planen und effektiv steuern“. Namhafte Redner (u.a. von DB Schenker, Lufthansa/Airplus und Moresteam) erläutern den Gästen, wie sie Transformationsprozesse im Unternehmen durch die Kombination von Lean Management, Six Sigma und agilen Ansätzen flexibel steuern können. Kurzweilig begleitet wird die Konferenz von Moderator und Infotainer Nicolai des Coudres.

Die abwechslungsreichen und praxisbezogenen Vorträge beleuchten angesichts eines rasanten Tempos von Technologiewandel, eines sich verändernden Wettbewerbs und steigender Erwartungen von Kunden und Mitarbeitern die Dimension der Herausforderung einer Transformation. Die Notwendigkeit von Führung, der Einbindung von Mitarbeitern wird durch gewonnene Best Practices verdeutlicht.

Die Teilnehmer haben in einer anschließenden Podiumsdiskussion die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen einzubringen und zu diskutieren.

Die PROCISE Konferenz findet am 19.09.2018 in der Klassikstadt in Frankfurt statt.

Weitere Informationen zur PROCISE Konferenz befinden sich auf unserer Webseite.

Eine Akkreditierung für Journalisten ist möglich unter presse@procise.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PROCISE GmbH
Frau Karin Dolezol
Hanauer Landstraße 291
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069242406615
web ..: http://www.procise.com
email : karin.dolezol@procise.com

Pressekontakt:

PROCISE GmbH
Frau Karin Dolezol
Hanauer Landstraße 291
60314 Frankfurt am Main

fon ..: 069242406615
web ..: http://www.procise.com
email : karin.dolezol@procise.com

Eutelsat unterzeichnet mit Arianspace langfristiges Serviceabkommen für Satellitenstarts

Eutelsat ist erster kommerzieller Kunde für die neue Ariane 6

BildParis, Köln, 11. September 2018 – Arianespace und Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) haben auf der World Satellite Business Week in Paris einen langfristigen Servicevertrag für Satellitenstarts unterzeichnet.

Mit dem Abkommen werden fünf Satellitenstarts im Zeitraum bis 2027 abgedeckt. Eutelsat erhält damit einen zeitlich flexiblen sicheren Zugang zum Orbit zu kostengünstigen Preisen. Durch diesen Vertrag ist Eutelsat der erste kommerzielle Kunde für die neue Startrakete Ariane 6 der nächsten Generation, die ab 2020 für Starts bereitstehen soll.

Dieses neue langfristige Abkommen baut auf einem früheren Vertrag auf, den Eutelsat und Arianespace im Februar 2013 schlossen und der 2017 auslief. Im Rahmen dieser vorherigen Vereinbarung gibt es bereits terminierte Starts für die drei zukünftigen Eutelsat-Satelliten EUTELSAT 7C, EUTELSAT QUANTUM und KONNECT mit einer Ariane 5 Trägerrakete.

Rodolphe Belmer, CEO Eutelsat Communications, sagte: „Wir sind stolz darauf, uns als erster Satellitenbetreiber für die Ariane 6 entschieden zu haben. Dieses emblematische europäische Raumfahrtprogramm versetzt uns noch besser in die Lage, einen zeitgerechten, wirtschaftlichen und zuverlässigen Zugang zum Orbit zu erhalten. Zugleich wird unsere Partnerschaft mit unserem langjährigen Partner weiter gestärkt, mit dem wir rund die Hälfte aller Satelliten unserer Flotte gestartet haben. Darüber hinaus belegt das Abkommen die Schlüsselrolle von Eutelsat für die Entwicklung der Raumfahrtindustrie und unseren Einsatz, die Effizienz unserer Satellitenprogramme stetig zu verbessern.“

Stéphane Israël, CEO Arianespace, ergänzte: „Wir freuen uns über die Entscheidung von Eutelsat mit Arianespace neben den drei bereits feststehenden Satelliten fünf weitere zukünftige mit uns zu starten. Mit diesem Abkommen ist Eutelsat der erste kommerzielle Kunde für die Ariane 6. Daher möchte ich mich sehr herzlich für das Vertrauen von Eutelsat in Arianespace und unsere Ariane 6 Startrakete bedanken. Zugleich zeigt diese Wahl deutlich die Fähigkeit von Arianespace, unseren Kunden langfristige Partnerschaften und immer flexiblere Lösungen anbieten zu können.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Eutelsat Communications
Frau Marie-Sophie Ecuer
rue Balard 70
F-75502 Paris Cedex 15
Frankreich

fon ..: + 33 1 53 98 3791
web ..: http://www.eutelsat.com
email : mecuer@eutelsat.com

Eutelsat Communications

Eutelsat Communications wurde 1977 gegründet und ist einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber. Mit einer weltweit tätigen Satellitenflotte und einer damit verbundenen Infrastruktur am Boden unterstützt Eutelsat seine Klienten aus den Bereichen Fernsehen, Daten, Staat, Fest- und Mobilfunknetze dabei, mit ihren Kunden sehr effizient und unabhängig vom Standort zu kommunizieren. Derzeit überträgt Eutelsat mehr als 6.900 TV-Kanäle führender Medienunternehmen und Sender an über eine Milliarde Haushalte, die für den Satellitendirektempfang ausgerüstet oder an terrestrische TV-Netze angebunden sind. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Eutelsat beschäftigt 1.000 Mitarbeiter aus 46 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Eutelsat Communications ist an der Euronext Paris Stock Exchange (ticker: ETL) notiert. Weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : tfuchs@fuchsmc.com

Kostenlose Tickets zur feierlichen Verleihung des Telematik Award 2018

Dr. Bernd Althusmann, Nds. Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, übernimmt nicht nur die Schirmherrschaft für den Telematik Award 2018

BildHamburg/Hannover, 10.09.2018.
Am 22. September 2018, um 14:00 Uhr findet auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover im ConventionCenter (Saal 1B) die feierliche Verleihung des Telematik Awards 2018 statt, die mittlerweile zweitgrößte Veranstaltung auf dieser internationalen Leitmesse der Nutzfahrzeugbranche. Das kompakte Programm besteht dabei nicht nur aus der ersehnten Preisverleihung sondern auch aus einer kompetenten Gesprächsrunde mit spanndenen Live-Vorführungen.

Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung hat die Schirmherrschaft für die diesjährige Verleihung des Telematik Awards übernommen. Er wird persönlich die Verleihungsveranstaltung im ConventionCenter eröffnen und auch die wertvollen Preise an die Gewinner des Telematik Awards 2018 gemeinsam mit dem Veranstalter und dem Partnerverband VDA übergeben.

Der Veranstalter, die Mediengruppe Telematik-Markt.de, vergibt mit der Verleihung des Telematik Awards hochwertige Trophäen sowie Preise im Wert von insgesamt ca. 25.000 Euro. Partnerverband des Veranstalters ist seit dem Jahr 2010 der Verband der Automobilindustrie e.V. – VDA.

Alle Gäste dieser Verleihungsveranstaltung dürfen sich auf ein interessantes Rahmenprogramm freuen, mit packenden Live-Vorführungen und einem hochkarätig besetzten Telematik-Talk.

Thema der Podiumsdiskussion:

„KI, Blockchain und autonomes Fahren – Wie weit sind die Trend-Technologien für Transport und Logistik?“
Mit dieser Themenauswahl folgt die Mediengruppe u.a. den Wünschen ihrer Leserschaft, welche in den letzten Wochen aufgerufen war, Themenvorschläge für die Gesprächsrunde einzureichen.

Dem Veranstalter ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, eine sehr spannende Präsentation im Rahmen der Podiumsdiskussion zeigen zu können. Hierbei wird es um autonomes Fahren und die flankierend dazu eingesetzte Sensorik gehen. Ein Model-Truck wird dazu auf der Bühne präsentiert werden.

Zudem wird während der gesamten Veranstaltung ein mobiler Roboter mit den Gästen interagieren. Hierauf wird selbstverständlich auch im Rahmen der Gesprächsrunde eingegangen.

Kompetente Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft

Ihre Teilnahme zu dieser Gesprächsrunde haben der Schirmherr Dr. Bernd Althusmann sowie der VDA-Geschäftsführer Dr. Kurt-Christian Scheel sehr gerne zugesagt. Zwei weitere Talk-Gäste komplettieren die große Runde: Janine Härtel, Senior Product Manager für Mobility & Automotive von der IOTA Foundation sowie José da Silva, General Manager ICS IT Projects GmbH.

Save the Date: Die feierliche Verleihung

Insofern freuen sich der Veranstalter und sein Partnerverband VDA auf zahlreiche Besucher und Gäste zur feierlichen Verleihung des Telematik Awards 2018 am 22.09.2018 – der zweitgrößten Veranstaltung auf der IAA Nfz in Hannover.

Kostenlose Tickets können auf der offiziellen Event-Seite reserviert werden.

Insgesamt wurden 278 Lösungen und Systeme in den zehn ausgeschriebenen Kategorien für den Telematik Award 2018 eingereicht. Nach einer mehrwöchigen, intensiven Bewertungsphase erfolgte kürzlich die Bekanntgabe der 40 nominierten Unternehmen, deren Lösungen mit „gut“ bzw. „sehr gut“ bewertet wurden. Sämtliche nominierten Unternehmen können sich nach diesem bereits immensen Erfolg auch Hoffnung auf eine der begehrten Trophäen machen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Deutschland

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

Telematik-Markt.de – die führende Fachzeitung der Telematik-Branche

MKK – Marktkommunikation ist Herausgeberin des Telematik-Markt.de sowie des Telematik.TV. Die Fachzeitung Telematik-Markt.de und Telematik.TV verfolgen das Ziel, dieser Technologie und Forschung einen allumfassenden „Markt – und Informationsplatz“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik – Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.
Telematik-Markt.de bindet hierzu bundesweit kompetente Fachjournalisten und Marketing – Profis, die mit den Unternehmen, Institutionen, Universitäten und Verbänden der Telematik – Branche permanent kommunizieren und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser „öffentlichen Bühne“.
Sie bündelt in ihrer TOPLIST der Telematik alle Anbieter der Branche im deutschsprachigen Raum und gibt dort einen Überblick auf die führenden Telematik-Anbieter.
Telematik-Markt.de lobt im jährlichen Wechsel von Fahrzeug- und Human- Telematik mit Partnern, wie dem VDA (Verband der Automobilindustrie), den Telematik Award aus.

Pressekontakt:

Telematik-Markt.de
Herr Peter Klischewsky
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg

fon ..: +49 4102 2054-540
web ..: http://www.telematik-markt.de
email : redaktion@telematik-markt.de

1 1.470 1.471 1.472 1.473 1.474 1.910