Auktion Oldtimer + Youngtimer Autos 30.06.2018

Historische Fahrzeuge in Präsenz vor Ort und Live-Online in Versteigerung

BildAm 30. April 2018 kommen am Tegernsee in Bayern mehr als 50 Oldie PKW unter den Hammer von Versteigerer Frank Ehlert. Das Auktioshaus aus Potsdam hat die Fahrzeuge einer privaten Sammlung um Fahrzeuge von weitere Liebhabern erhänzt. So ist ein umfangreicher Katalog enstanden, der für Fans aller Fahrzeugarten hochwertige Liebhaberstücke bereit hält.
Von schnittigen Cabrios, wie dem Innocenti Spider, Triumph TR4, Fiat 850 Sport Spider oder dem seltenen Honda S800 über Sportgeräte wie dem Renault Alpine A310, Porsche 924 oder einem in jedem Fall sportlich aussehenden VW Bonito, hin zu Besonderheiten wie dem Bitter CD oder dem Opel Admiral und Diplomat bis hin zu Klassikern wie dem BMW 502 V8 – auch genannt Barockengel“, einem Chevrolet Phaeton Landauer oder dem Mercedes Benz 300 „Adenauer, reicht die Auswahl.
Besonders Fans der Fahrzeuge der rotierenden Wankel-Motoren werden auf ihre Kosten kommen. So finden sich in der Auktionsliste zwei der legendären und zu damaligen Zeit hochmodernen NSU Ro 80, dem aus der automobilen neuzeit stammenden Mazda RX7 als Cabriolet – und ganz sicher selten: Einer von vielleicht nur noch 147 oder deutlich weniger existierenden Citroen GS birotor mit zweischeiben Wankelmotor.
Aber historische Fahrzeuge, die vielleicht bei vielen Menschen Emotionen wecken, sind ja jene, die man zu damaliger Zeit auch oft auf den Straßen sah. Dazu gehören in jedem Fall die verschiedenen Modelle des VW Käfer (insgesamt sind vier Fahrzeuge im Aufruf), der Ford 12M „Weltkugel, Ford PS „Barock“ oder der jüngere Ford 17M – auch „Badewanne“ genannt oder die damals exclusiven Mercedes 250SL Pagode.
Noch jünger – aber gerade deshalb interessant und in gutem Zustand – sind die eingelieferten VW Golf. Neben dem GTI auch als Cabrio – darunter vielleicht eines der letzten Modelle, das vom Band lief, Sondermodell Genesis. Das Golf Cabrio, wegen des Ãœberrollbügels auch Erdbeerkörbchen genannt, verkaufte sich so gut, dass es sogar bis zum Ende der Golf II Serie weitergebaut wurde. Benannt wurde das Sondermodell nach der Rockgruppe Genesis um den Drummer Phil Collins – ausgestattet war es mit einer violettfarbenen Lackierung, farblich abgestimmten Sportsitzen, einer 160W Soundanlage, BBS-Felgen und lackierten Anbauteile. Und wer es noch sportlicher mag, der ist vielleicht an einem der zwwei Porsche 924 oder dem VW Corrado G60 interessiert.
Sehr sportlich sieht in jedem fall der blaue VW Bonito aus – manche werden ihn vielleicht gar nicht kennen. Aber dieses sog. Kit-Car, das eher an einen Ferrari Dino erinnert, basiert auf der Technik des VW Käfer. Damit ist eines eine gute und erschwingliche Basis, weil nur geringer Wartungsaufwand erforderlich ist und die Haltungskosten gering.
Das älteste Fahrzeug dieser Auktion ist der Chevrolet – Baujahr 1931. Er erinnert am ehesten an die Zeiten von Al Capone – ist aber bereits mit 12V Anlage und neuer elektrischer Benzinpumpe ausgestattet. Daher ist Starten und losfahren kein Problem, wie Auktionator Frank Ehlert in Potsdam selbst getestet hat. Das Gangster-Cabrio wurde in Südafrika vollständig restauriert und dann später nach Deutschland überführt, nun auf der Suche nach einem neuen Fahrer.
Eine Reihe von Fahrzeugen sind im guten Originalzustand – wurden in einer trockenen Halle gelagert und gepflegt. Aber auch vollständig und damit umfassend restaurierte Fahrzeuge befinden sich in der Auktion. Einige haben eine frische Inspektion hinter sich und haben neuen TÃœV und ein H-Kennzeichen erhalten.
Für Interessenten, die vielleicht autoseitig versorgt sind, werden in der Auktion auch eine Reihe von Ersatzteilen, Werkstattequipment, ganze Motoren, Automobilia, historische Autoradios und vieles mehr zum Aufruf gebracht.
Die Auktion findet live vor Publikum statt – jedoch kann über das Portal des Auktionshauses auch online mitgeboten werden. Alle Fahrzeuge und Objekte sind bebildert und mit technischen Informationen veröffentlicht, erreichbar unter www.auktionspunkt.de/oldtimerauktion
Da die Fahrzeuge stehen nicht an dem Ort der Versteigerung.

Besichtigung in Hausham am Tegernsee
29.06.2018 13:00 bis 19:00 Uhr
30.06.2018 09:00 bis 13:00 Uhr

Auktion in Weissach am Tegernsee
30.06.2018
13:00 Uhr

Ãœber:

Auction-Point.com
Herr Florian Köhler
David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam
Deutschland

fon ..: 0331 7045331
web ..: http://online.auktionspunkt.de
email : pr@auction-point.com

Das Auktionshaus Auktionspunkt.de ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Auktionatoren und führt alle Aufträge mit hoher Motivation und Qualität durch. Der Auktionator Frank Ehlert versteigert seit 1996 in klassischer Manier oder online im Internet alle beweglichen Güter, Industrieobjekte, Nachlässe, Insolvenzmasse, Fahrzeuge sowie Kunstgegenstände. Darüber hinaus ist Frank Ehlert von der DESAG anerkannter Allgemeintechnischer Sachverständiger und erstellt Gutachten für private und öffentliche Auftraggeber.

Pressekontakt:

Auction-Point.com
Herr Florian Köhler
David-Gilly-Str. 1
14469 Potsdam

fon ..: 0331 7045331
web ..: http://online.auktionspunkt.de
email : pr@auction-point.com

Keysight mit neuer USB-basierter Messplattform für mehr Effizienz in Design, Test und Analyse

Keysight Technologie (NYSE: KEYS) hat eine neue Messplattform angekündigt, die konsistente, wiederholbare Ergebnisse in allen Phasen des Designs gewährleistet.

Die neue Keysight Streamline Serie besteht aus kompakten USB-Geräten: Vektor-Netzwerkanalysatoren (VNAs), Oszilloskopen und einem Arbiträrsignalgenerator (AWG), die bewährte Keysight-Technologien, Messalgorithmen und Anwendungssoftware nutzen.

„Die Keysight Streamline Series Plattform ermöglicht es Unternehmen, produktiver zu werden, Ressourcen zu optimieren und enge Termine bei der Entwicklung neuer elektronischer Geräte einzuhalten“, sagt Dave Cipriani, Vice President und General Manager des Oszilloskop-Geschäfts von Keysight. „Kunden können jetzt in jeder Phase des Produktlebenszyklus genaue und reproduzierbare Ergebnisse erhalten, ob nun von einem modularen, einem Kompakt-USB- oder einem Laborgerät“.

Die neuen Instrumente von Keysight, die über einen USB-Anschluss über den PC gesteuert werden, sind platzsparend und können innerhalb eines Entwicklungsteams einfach gemeinsam genutzt werden. Die geringe Baugröße macht sie ideal für manuelle oder halbautomatische Prüfungen in der Designvalidierung und in einfacheren Produktionsanwendungen.

Die Keysight Streamline Serie ist in drei Modellen erhältlich:

o Die Modelle P937xA sind kompakte Zwei-Port-VNAs mit Frequenzen von bis zu 26,5 GHz. Alle sind für die Prüfung von passiven Geräten wie Antennen, Filtern und Duplexern konzipiert. Die kontextsensitive Benutzeroberfläche auf einem Host-PC ist identisch mit derjenigen der neuesten Labor-VNAs von Keysight.

o Die Hochleistungsoszilloskope P924xA bieten volle Messfunktionalität zusammen mit erweiterter Triggerung, schnellen Signalaktualisierungsraten und beliebten Funktionen wie Zonentriggerung. Mit dem Keysight InfiniiVision Interface, das auf dem PC des Anwenders läuft, entspricht das Look and Feel den bekannten Labor-Oszilloskopen.

o Durch die bewährte Trueform Signalgenierierung von Keysight bietet der 3-Kanal Arbiträrsignalgenerator P9336A eine Auflösung von 16 Bit bei einer maximalen Analysebandbreite von 540 MHz und einem maximalen internen Speicher von 4 GB. Die Anwendungen reichen von der universellen Prüfung bis hin zur komplexen I/Q-Signalerzeugung zur Charakterisierung von Transceivern und Modulatoren. Um die Signalerzeugung zu vereinfachen, ist der USB AWG mit der Keysight Signal Studio Software kompatibel.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Geräten der Keysight Streamline Serie stehen zur Verfügung unter https://www.keysight.com/en/pcx-2912782/streamline-series-usb-oscilloscopes; Bilder unter www.keysight.com/find/streamline-images

Ãœber:

Keysight Technologies Deutschland GmbH
Frau Michaela Marchesani
Herrenberger Str. 130
71034 Böblingen
Deutschland

fon ..: +49 7031 464-1955
web ..: https://www.keysight.com
email : keysight@prolog-pr.com

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : keysight@prolog-pr.com

Eloro Resources Ltd: Ernennungen, Änderungen und Ergänzungen des Managements

Begebung von neuen Aktienoptionen

Toronto, Kanada, 13. Juni 2018 – Eloro Resources Ltd. (TSX-V: ELO; FSE: P2Q) („Eloro“ oder das „Unternehmen“) ist erfreut bekannt zu geben Philip Garratt, GAICD, in den Aufsichtsrat gewählt zu haben, William (Bill) Pearson, Ph.D., P. Geo. wird zum Vorstandsvorsitzenden ernannt und Charles L. Fyfe A. wird General Manager der Compañia Minera Eloro Peru S.A.C., Eloro´s peruanische Tochtergesellschaft.

Herr Garratt, kanadischer Staatsbürger, verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Senior Management in verschiedenen Branchen, unter anderem in Exploration, Entwicklung und Vertrieb im Erdölgeschäft; Exploration von Bodenschätzen und im Telekommunikationsgeschäftes. Herr Garratt hat in den 90er Jahren ein Telekommunikationsgeschäft in Venezuela aufgebaut, besessen und betrieben. Von 2006 bis 2012 war er CEO eines Minenexplorations- und Produktionsunternehmens in den Vereinigten Staaten. Darüber hinaus war Herr Garratt von 2003 bis 2016 nicht-geschäftsführender Direktor mehrerer Öl- und Gasproduktions- und Vertriebsgesellschaften in Australien. Er war zudem als Investor und Berater in Nord- und Südamerika, Australien, Kanada und Schweden tätig und verfügt über Fähigkeiten mit Fokus auf Unternehmensentwicklung und Corporate Governance. Herr Garratt ist ein diplomiertes Mitglied des Australian Institute of Company Directors.

„Wir freuen uns, Philip in unserem Vorstand begrüßen zu dürfen“, sagte Eloro Chairman und CEO Tom Larsen, „Philip bringt wertvolles Wissen und Erfahrung ein, die für alle Aspekte von Eloro’s Geschäftstätigkeiten und den Kapitalmärkten relevant sind. Dies wird sich als sehr vorteilhaft erweisen für das Goldprojekt La Victoria in Peru.“

Dr. Pearson, der zum Vorstandsvorsitzenden von Eloro ernannt wurde, ist ein diplomierter Geologe mit über 44 Jahren Erfahrung in der nationalen und internationalen Minenindustrie von der Basisforschung bis hin zu fortgeschrittenen Projekten und Minenentwicklungen. Er hat Explorations- und Entwicklungsprogramme in 18 Ländern in Nord- und Südamerika, Europa, Ostasien und Australien durchgeführt und war im Vorstand mehrerer Junior-Minenunternehmen. Von 2010 bis 2015 war er Vorstandsvorsitzender und CEO von Coastal Gold Corp. und hat den Verkauf des Unternehmens an First Mining Finance ausgehandelt. Davor war er von 2002 bis 2006 Vice President Exploration bei Desert Sun Mining Corp., das von Yamana Gold Inc. im Rahmen einer Aktientransaktion im Wert von ca. 735 Millionen übernommen wurde. Während seiner Zeit bei Desert Sun entdeckte sein Team eine größere Ausdehnung in Jacobina (Brasilien) südlich der Mine Canavieras, die bis heute ein Kernstück des dortigen Minenabbaus ist. Von 2008 bis 2010 war er Executive Vice President Exploration bei Central Sun Mining Inc. (heute Teil der B2Gold Corp.) in Nicaragua, wo er an den Minen Libertad und Limon arbeitete und das Potenzial der ausgedehnten epithermalen Goldsysteme erkannte. Seit 2016 ist er Chief Technical Advisor für Eloro in Peru und für die Cartier Iron Corporation in Neufundland. Er ist Gründungspräsident der Association of Professional Geoscientists of Ontario (APGO) und erhielt 2015 den PDAC Distinguished Service Award für seine Verdienste um die kanadische Erz- und Explorationsindustrie.

Änderungen an Eloros In-Country-Aktivitäten in Peru beinhalten die Ernennung von Charles L. Fyfe A. zum General Manager der Compañia Minera Eloro Peru S.A.C. („Eloro Peru“), die peruanische Tochtergesellschaft von Eloro Resources Ltd. und die Bestätigung von GEMIN Associates (eine Tochtergesellschaft der Grupo Kkoya), einer in Peru ansässigen Ressourcen-Beratungsgesellschaft, die Eloro Peru umfassende und multidisziplinäre Unterstützungsdienste anbieten wird. Herr Fyfe wurde im September 2017 zum Senior Business Advisor und Mitglied des Beirats von Eloro ernannt (siehe Pressemitteilung vom 5. September 2017). Die umfassende Erfahrung von Herrn Fyfe in den Bereichen Business- und Ressourcenmanagement in Kombination mit der Unterstützung des Grupo Kkoya wird sicherstellen, dass das Wachstum von Eloro Peru auf höchst effiziente und professionelle Weise voranschreiten wird.

Thomas Larsen erklärte zu den Ernennungen: „Wir haben die wertvollen Beiträge, die Dr. Pearson in seiner Eigenschaft als technischer Hauptberater geleistet hat, sehr geschätzt und freuen uns über seine Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden von Eloro. Bills herausragende Erfolgsbilanz bei der Entwicklung und Förderung von Explorationsprojekten ist eindeutig ein Vorteil für Eloro und seinen Aktionären. In Verbindung mit den Neuzugängen im Management und in der Verwaltung und unter der Führung von Bill wird das laufende Explorationsprogramm La Victoria davon profitieren, sowie das Bohrprogramm, das in kürze im Rufinagebiet beginnen wird.“

Im Zusammenhang mit den Ernennungen gibt das Unternehmen auch die Begebung von 350’000 Aktienoptionen an einen Direktor, einen leitenden Angestellten, einen Berater und einen Angestellten bekannt. Diese Optionen können jederzeit am oder vor dem 12. Juni 2023 zu CAD 0,70 pro Aktie ausgeübt werden können. Die Optionsbegebung unterliegt der Annahme der TSX Venture Exchange und wurde in Ãœbereinstimmung mit den Bedingungen des Aktienoptionsplans von Eloro emittiert. In Ãœbereinstimmung mit den aufsichtsrechtlichen Bestimmungen unterliegen Aktien, die im Rahmen der Ausübung dieser Optionen ausgegeben werden, einer Wiederverkaufsbeschränkung für einen Zeitraum von vier Monaten ab dem Datum der Begebung.

Dieser Text wurde aus dem englischen Originaltext übersetzt. Maßgebend ist der Originaltext.

Ãœber Eloro Resources Ltd.
Eloro ist ein Explorations- und Minenerschließungsunternehmen mit einem Portfolio an Gold- und Basismetall-Grundstücken in Nord- und West-Quebec. Eloro besitzt 90% Anteil am La Victoria Gold/Silber Projekt. Dieses liegt im produktiven North-Central Mineral Belt von Peru. Das La Victoria Projekt hat eine Fläche von 89,3 Quadratkilometern und befindet sich in einem 50 km Radius zu mehreren großen bereits rentabel produzierenden Goldminen, drei der Goldminen befinden sich sogar in Sichtweite zum Grundstück. Die Umgebung weist eine gute Infrastruktur auf, mit Zugang zum Straßennetz, Wasser und Elektrizität und liegt auf einer Höhe von 3,100m bis 4,200m über dem Meeresspiegel.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Tom Larsen, Chairman & CEO oder Jorge Estepa, Vizepräsident von Eloro Resources Ltd. (416) 868-9168.

Inhalte dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen enthalten. Aussagen, welche zukunftgerichtete Informationen enthalten, drücken zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung die Pläne des Unternehmens, Schätzungen, Prognosen, Vorhersagen, Erwartungen oder Überzeugungen in Bezug auf kommende Ereignisse oder Ergebnisse aus und werden auf Grund von derzeit für das Unternehmen verfügbaren Informationen als berechtigt angenommen. Es gibt keine Sicherheit dafür, dass zukunftgerichtete Aussagen sich als zutreffend herausstellen werden. Tatsächliche Resultate und zukünftige Ereignisse können erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen. Leser sollten sich nicht übermäßig auf zukunftgerichtete Informationen verlassen.
Weder die TSXV, noch ihr Regulation Services Provider (wie der Begriff in den Richtlinien der TSXV definiert wird), sind für die Zulänglichkeit oder Exaktheit dieser Veröffentlichung verantwortlich zu machen.

Ãœber:

Eloro Resources Ltd.
Herr Jorge Estepa
20 Adelaide Street East Suite 200
M5C 2T6 Toronto, Ontario
Kanada

fon ..: +1 (416) 868-9168
web ..: http://www.elororesources.com
email : info@elororesources.com

Pressekontakt:

Eloro Resources Ltd.
Herr Jorge Estepa
20 Adelaide Street East Suite 200
M5C 2T6 Toronto, Ontario

fon ..: +1 (416) 868-9168
web ..: http://www.elororesources.com
email : info@elororesources.com

Kibaran Resources spürt wieder Rückenwind für Graphitprojekt in Tansania

Nach langer, erzwungener Pause könnte es bei der Graphitgesellschaft Kibaran Resources nun endlich weitergehen. Die Aussichten sind jedenfalls sehr gut.

BildPolitische Turbulenzen in Tansania haben den angehenden Graphitproduzenten Kibaran Resources Limited (ASX: KNL; FRA WKN A1C8BX) viel Zeit gekostet. Nach mehr als einem Jahr Ungewissheit scheinen die Vorzeichen für eine Wende jetzt günstiger denn je. Die Aktie von Kibaran, die seit Monaten bei Kursen von 0,15 AUD festsaß, stieg im gestrigen Handel bei guten Umsätzen erstmals wieder auf 0,17 AUD.

Der unmittelbare Auslöser für die Wiederbelegung dürfte eine Absichtserklärung mit dem australischen Planungsspezialisten GR Engineering Services Limited sein, die den Ingenieuren ermöglichen soll, mit der Detailplanung für die Epanko Graphitmine schon zu beginnen, obwohl Kibaran die Finanzierung des Projekts noch nicht endgültig gesichert hat. GR Engineering, selbst eine börsennotierte Gesellschaft, hat grundsätzlich signalisiert, dass man bereit ist, ins Risiko zu gehen, indem GR bis zu 30 Prozent der entstehenden Kosten in Form von Kibaran Aktien vergütet bekommen könnte. Auf solch ein Geschäft lässt man sich in der Regel nur ein, wenn man erwartet, dass die Aktien auch werthaltig sein werden.

Kibaran und GR wollen jetzt einen Vertrag ausarbeiten, der die Vorarbeiten für die Epanko Graphitmine einschließlich eines EPC-Vertrages zum Bau einer neuen Rohstoffverarbeitungsanlage für 460.000 tpa auf dem 60.000 tpa Epanko Graphitprojekt des Unternehmens regelt. In Anbetracht des konservativen Ansatzes der Kapitalkostenschätzung, der bei der bankfähigen Machbarkeitsstudie für Epanko und der Prüfung der unabhängigen Ingenieure der SRK (siehe Meldung vom 21. Juni 2017) angewandt wurde, planen die Parteien für den EPC-Vertrag ein Modell zur Richtkostenschätzung anzuwenden, das GR Engineering einen Anreiz bietet, die vereinbarten Zeit- und Kostenmaßnahmen zu unterbieten. Die Unterzeichnung und Realisierung eines EPC-Vertrags unterliegt dem Abschluss des Darlehensfinanzierungsprogramms für Epanko, einer endgültigen Investitionsentscheidung seitens Kibaran und dem Erhalt aller regulatorischen Genehmigungen.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Kibaran Resources spürt wieder Rückenwind für Graphitprojekt in Tansania

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kibaran Resources halten oder halten können und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Kibaran Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag oder soll ein solcher Vertrag abgeschlossen werden, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Kibaran Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Ãœber:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Herr Björn Junker
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
web ..: http://www.goldinvest.de
email : redaktion@goldinvest.de

1 1.615 1.616 1.617 1.618 1.619 1.766