Cloud Computing: Sicherheit – Unsicherheitsfaktor Mitarbeiter

Wenn man von IT-Sicherheit spricht, so spricht man zunächst von Virenscanner, Firewall, DDOS-Schutz etc. Eine viel größere Bedrohung stellt jedoch der Faktor Mitarbeiter.

Menschliches Versagen:
Ursache Nummer eins für Sicherheitsprobleme ist immer menschliches Versagen. Über 90 Prozent der Lücken in IT-Sicherheitssystemen entstanden durch menschliches Fehlverhalten. Somit stellt auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Punkt menschliches Versagen als die zentrale Bedrohung für Unternehmen in Deutschland dar. So kommt es in Unternehmen zu einer ungewollten Herausgabe von sensiblen Daten meist durch Personal, Softwarefehler oder Diebstahl von mobilen Geräten.

Strategie entwickeln:
Als IT-Sicherheitsbeauftragter müssen Sie eine Strategie entwickeln, mit der Sie die Mitarbeiter für IT-Gefahren sensibilisieren. Veranstalten Sie beispielsweise regelmäßige Informationsveranstaltungen, in denen Sie über allgemeine Gefahren, als auch aktuelle Themen ausführlich und verständlich informieren. Es hat sich leider gezeigt, dass in vielen Unternehmen die Mitarbeiter immer noch Email-Anhänge unüberlegt öffnen und so einfach die Türen für Locky & Co öffnen.

Mobile Endgeräte:
Ein großer Risikofaktor stellen die mobilen Endgeräte dar, die sehr schlecht bis gar nicht vom Arbeitgeber abgesichert werden. Auch das immer aktueller werdende Thema „Bring your own device“ stellt bei falscher Anwendung ein enormes Sicherheitsrisiko dar. Die zahlreichen Endgeräte von Mitarbeitern im Vertrieb, in der Produktion oder im Lager tragen zu immer komplexeren Netzwerken bei. Gleichzeitig steigt die Diebstahlquote rasant an. Sensibilisieren Sie daher Ihre Mitarbeiter, dass Sie auf Ihre Firmengeräte besser achten.

Social Media:
Soziale Medien gehören heute in jedem Unternehmen dazu. Auch bei kleinen und mittelständigen Unternehmen gehören soziale Medien zum Alltag. Bilden Sie daher Ihre Mitarbeiter gezielt für die Nutzung sozialer Plattformen aus. Informieren Sie welche Informationen veröffentlicht werden dürfen und welche nicht. Erklären Sie Ihren Mitarbeitern auch die Privatsphäre-Einstellungen, die in den diversen sozialen Medien zur Verfügung stehen. Klären Sie auch wie mit öffentlichen Kundenfragen in Foren, Chats und sozialen Medien umgegangen werden soll. Das Internet vergisst nichts, so können unüberlegte negative Äußerungen von Mitarbeitern nachhaltig dem Unternehmen schaden. Im schlimmsten Fall kommt es sogar zu einem Shitstorm, der sich unmöglich kontrollieren lässt.

Fazit:
Es mag sich am Anfang mühselig und kostenintensiv darstellen alle Mitarbeiter in regelmäßigen Informationsveranstaltungen, Newslettern oder Webinaren umfangreich und dauerhaft auf das Thema IT-Sicherheit aufmerksam zu machen. Doch langfristig ersparen Sie Ihrem Unternehmen Kosten, Ärger und ein schlechtes Image. IT-Sicherheit sollte in jedem Unternehmen einen zentralen Stellenwert einnehmen.

Blog: https://www.united-hoster.de/blog/2016/11/28/cloud-computing-sicherheit-unsicherheitsfaktor-mitarbeiter/

Clouddienste brauchen eine sichere Plattform. Infrastruktur und Hosting-Lösungen für Privat- und Geschäftskunden. Wir finden die richtige Lösung für Sie!

Kontakt
united hoster GmbH
Alexander Pelz
Nägelestr. 13
70597 Stuttgart
0711 169173 50
info@united-hoster.de
https://www.united-hoster.de

GoBD: Viele Anforderungen Рeine L̦sung

Mit der DOCBOX® entspannt ins Jahr 2017

Jetzt wird es ernst für alle Unternehmen, die elektronische Kassen- und Warenwirtschaftssysteme sowie Archiv- und Datenmanagementsysteme nutzen und damit für die Finanzbuchhaltung wichtige Dokumente erzeugen. Die Übergangsfrist für die Einführung der GoBD* endet am 31.12.2016. Die Anforderungen der Finanzverwaltung an den Einsatz von IT bei der Buchführung und bei sonstigen Aufzeichnungen sind somit ab Januar 2017 endgültig zu beachten. Zu den wichtigsten Änderungen im Zuge der GoBD zählen die Unveränderbarkeit von Dokumenten, deren Aufbewahrung und Indizierung. Mit der DOCBOX® begegnen Sie diesen Herausforderungen mit unternehmerischer Gelassenheit.

Die DOCBOX® archiviert Ihre Daten revisionssicher
Buchungen von Eingangsrechnungen müssen ab 2017 innerhalb von acht bis zehn Tagen durchgeführt werden. Sie dürfen die Originale durch Scannen elektronisch archivieren. Hierbei muss jedoch die Unveränderbarkeit der Dokumente gewährleistet sein.
Die DOCBOX® speichert Ihre Daten sicher, unverändert, vollständig, ordnungsgemäß und verlustfrei reproduzierbar. Zusätzlich sparen Sie sich dadurch in Zukunft die Ablage der Dokumente in Ordnern.

Die DOCBOX® verwaltet Ihre Dokumente im Original
Ein weiterer Grundsatz der GoBD betrifft die Aufbewahrung von steuerrechtlich relevanten Dokumenten im Original. Das betrifft etwa Rechnungen und Kontoauszüge, die nicht als Papierdokumente, sondern im PDF- oder Bildformat das Unternehmen erreichen.
Die DOCBOX® garantiert Ihnen auch hier eine revisionssichere Dokumentenverwaltung und -archivierung analog zur aktuellen Gesetzgebung.

Die DOCBOX® indiziert Ihre Dokumente
Die GoBD schreiben ferner vor, dass Sie Ihre Dokumente – mit einem nachvollziehbaren und eindeutigen Index versehen – archivieren. Dadurch stellen Sie sicher, dass das elektronische Dokument während der gesamten Aufbewahrungsfrist unter dem zugeteilten Index verwaltet und vor allem auch jederzeit wiedergefunden wird.
Die DOCBOX® liest und indiziert den gesamten Dokumententext mit Hilfe der integrierten OCR-Software bereits beim Archivieren. So finden Sie später Ihre Dokumente blitzschnell schon bei der Eingabe weniger Zeichen.

Sind Sie angekommen im Zeitalter der GoBD? Feiern Sie mit der DOCBOX® entspannt ins Jahr 2017. Seit Jahren ist die DOCBOX® erfolgreich für unsere Kunden im Einsatz. Darauf können Sie sich verlassen.

DOCBOX® – Das Dokumentenmanagementsystem mit Wiederfindungsgarantie.

*GoBD: Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff.

aktivweb System- und Datentechnik GmbH
Arberseestr. 3
94249 Bodenmais
09924 – 94324-0
info@docbox.eu
www.docbox.eu

Systemhaus, Internet, Agentur

Firmenkontakt
aktivweb System- und Datentechnik GmbH
Uwe Weikl
Arberseestr. 3
94249 Bodenmais
09924-943240
uwe.weikl@aktivweb.de
http://www.aktivweb.de

Pressekontakt
Dr. Stephen Hahn Kommunikation
Stephen Hahn
Kühberg 14e
94032 Passau
0851-31460
sh@stephenhahn.de
http://www.stephenhahn.de

Digitale Revolution – Online Geld verdienen 2017

Wer im Jahr 2016 noch nicht angefangen hat, sein eigenes kleines Business aufzubauen, der sollte sich sputen…

Das Jahr 2016 geht zu Ende und einige Marketer schauen auf ein erfolgreiches und revolutionierendes Jahr zurück, in dem sie ihr Online Business aufgebaut oder hochgezogen haben. Online Geld verdienen bedeutet längst nicht mehr „Da will dich jemand abzocken“ oder dich auf ein
Das Jahr 2016 geht zu Ende und einige Marketer schauen auf ein erfolgreiches und revolutionierendes Jahr zurück, in dem sie ihr Online Business aufgebaut oder hochgezogen haben. Online Geld verdienen bedeutet längst nicht mehr „Da will dich jemand abzocken“ oder dich auf ein Casino weiterleiten. In diesem Artikel geht es um den Wandel der Onlinwelt und wie man sich diesen zu Nutze machen kann.

Onlne Geld verdienen, das geht ?

Ein ganz klares JA muss ich nach meinem letzten Jahr Online Business sagen. Man muss nicht mal eigene Produkte über einen Shop verkaufen, mit einem großen Kapital oder einer großen Idee auf den Markt springen. Im Gegenteil, diese 3 Faktoren führen bei Anfängern oft dazu, dass sie ihr gesamtes Kapital versheuen, bevor sie den ersten Cent eingenommen haben. Es gibt jedoch Methoden, um im Internet Erfolgreich zu werden, die viel schneller und risikoloser umgesetzt werden können.

Die Rede ist NICHT (betonend) von Sponsorsysteme, die alle Jahre wieder ihre Runde machen. Dabei verlieren viele Jungeinsteiger nach ein paar Glücksmomenten meist ihr komplettes Geld und haben dabei nicht mehr Lehrgeld gezahlt, weil sie kein Stückchen schlauer sind, als vorher. Nein, die Schlagwörter, mit denen ich Sie wecken will, heißen Affiliate und Digitale Produkte. 2 Methoden, um Geld zu verdienen und dabei risikolos zu starten. Diese revolutionierenden Diese Methoden machen den Start in das Online Business zwar nicht leicht, lassen sich aber Stück-für-Stück ohne finanzielles Risiko umsetzen.

Was ist Affiliate ?

Affiliate-Marketing bedeutet Empfehlungsmarketing. Man kann hier entweder manuell mittels Online-Diskussionen oder mittels Webseiten Produkt-Tests fahren oder Produkte beschreiben. Anschleßend gilt es, mittels sogenannter Affiliate-Links Produkte anderer Shops zu bewerben. Für jeden Kauf gibt es dann eine Provision, die der Empfehler ausgezahlt bekommt. Sucht man sich dazu noch eine tolle Nische auf dem Markt, kann man sich durch die Suchmaschinen ganz schnell viele kostenlose Besucher auf die Webseite ziehen und dadurch beginnen, automatiserte Einnahmen zu erzielen.

Was ist mit Digitalen Produkten ?

Digitale Produkte können E-Books, Video-Kurse, Automatische Dienstleistungen oder sogar Musik bzw. Filme sein. All diese Möglichkeiten muss man lediglich einmal erstellen und hat anschließend keine Kosten mehr. Einmal aufbereitet kann man ein solches digitales Produkte dann auf dem Markt anbieten und immer wieder verkaufen, ohne auf eine Marge zu achten. Hier fallen schon mal viele Probleme, wie Gewinn/Umsatz und Herstellungskosten weg, die Verkäufer sonst haben. Anschließend sucht der neue digitale Produkthersteller Möglichkeiten, seine Zielgruppe zu erreichen, um sein digitales Produkt unter die Leute zu bringen. Aber auch das ist in Zeit von Google, Sozialen Netzwerken, Viralmailern und Werbebannern in der Online-Welt kein Problem mehr.

Aussicht auf 2017:

Meine klare Empfehlung heißt: Falls Sie noch nicht am Aufbau Ihres kleinen eigenen Online Businesses sind, wird es nächstes Jahr höchste Zeit. Jeder gesunde Mensch kann Texte schreiben und diese mit Affiliate-Links in einer Webseite platzieren. Jeder kann Dinge, die andere nicht können und diese als Coaching-Elemente in E-Books oder Videos zusammen fassen kann. Klar muss man einige Dinge dazu lernen, aber Lernen müssen wir unser Leben lang. Warum also nicht gleich Dinge, die unsere nahe Zukunft bereichern.

Der erste Schritt:

Ich werde von vielen Partnern immer gefragt „Wie fange ich an? Was ist der erste Schritt? Womit sollte ich mich als erstes beschäftigen ?“ Ich habe bisher dann immer die Möglichkeiten des Online Geld verdienens am Telefon, per E-Mail oder per Meeting erläutert. Allerdings wurde mir das irgendwan zu viel und ich will mehr Leute mit weniger Aufwand erreichen. Daher biete ich ab jetzt regelmäßige kostenlose Webinare an, in denen Du erfährst, wie Du mit deinem eigenen kleinen Business starten kannst. Unter https://larspilawski.de/automatisiert-kostenlos-geld-verdienen kannst du dich zu einem meiner Webinare 3 Schritte 4 stellige Einnahmen anmelden. Als Willkommensgeschenk gibt’s sogar mein E-Book „Online Geld verdienen – Meine 3 Lieblingsmethoden“ kostenlos dazu. Und wer weiß, vielleicht bist du dann einer meiner nächsten Partner, die ihr eigenes kleines digitales Business aufbauen.

Liebe Grüße und ein erfolgreiches Jahr 2017
wünscht der Win-Win-Marketer
Dipl.-Ing. Lars Pilawski

Ich bin eigentlich selbstständiger Programmierer, habe abe das Online Business vor 2 Jahren für mich entdeckt und bin seit letztem Jahr als der Win-Win-Marketer bekannt, weil ich anders als „Guru“-Marketer meinen Partnern wirkllich zeige, wie Online Geld Verdienen wirklich funktioniert und sie bis zum Erfolg führe.

Kontakt
Pilawski Web-Technologie
Lars Pilawski
Quittenring 25
16321 Bernau
015773605700
support@larspilawski.de
https://larspilawski.de

ready2order das Kassensystem, das neue Maßstäbe setzt

Die Gründer von ready2order begannen bereits vor über vier Jahren ein Kassensystem zu entwickeln, das eine stationäre und mobile Lösung für Unternehmen bereitstellt.
Hauptziel ist einfachste Bedienbarkeit, damit Unternehmer und Mitarbeiter sofort mit der Kasse arbeiten, ohne an teuren oder komplizierten Einschulungen teilzunehmen. Gleichzeitig hält die Kasse viele praktische Funktionen bereit, die den Geschäftsalltag erleichtern.

Die Idee für das Kassensystem kam den Gründern bei einem Heurigen-Besuch im Burgenland, bei dem der Wirt über die teuren Anschaffungskosten eines traditionellen Kassensystems klagte. Die Gründer waren davon überzeugt, ein modernes Kassensystem zu entwickeln, das günstig und einfach zu bedienen ist. Sie begannen eine Registrierkasse zu programmieren, die auf allen internetfähigen Geräten funktioniert, damit vorhandene Geräte, wie Tablets, Smartphones, Laptops und PCs genutzt und der größte Kostenfaktor – Hardware – weitgehend reduziert werden.

Ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis stand beim Entwickeln der Funktionen im Vordergrund, da eine günstige und einfach zu bedienende Kasse nicht auf eine Vielzahl von Funktionen verzichten muss. Die Funktionen wurden an die Anforderungen des Gastronomie- und Geschäftsalltages angepasst, damit dieser effizient bewältigt werden.

Das Kassensystem stellt neben der Kassenoberfläche eine umfangreiche Verwaltungsoberfläche bereit, die u.a. eine Lagerverwaltung, ausführliche Statistiken und das Kassenjournal enthält. Kundendisplay, Kassenlade, Barcodescanner und Drucker werden problemlos und in wenigen Sekunden implementiert werden.

Speziell für Winzer wurde die Schnittstelle zum digitalen Kellerbuch „wineNet“ erstellt. Damit können Weinbaubetriebe die Daten zu Trauben-, Fass-, Tank- und Flaschenwein-Beständen übersichtlich verwalten.

Weitere Funktionen sind:

Tischübersicht mit Unterteilung in verschiedene Bereiche
Gangauswahl und Beilagendefinierung
Schneller Mitarbeiterwechsel mit Multi-Login
Happy Hour Preisgestaltung
Küchenbon- und Bestellboneinstellung
Getrennte Zahlungsmöglichkeiten
Anmerkungen bei abweichenden Bestellungen
Anlegen von Artikeln mit mehreren Steuersätzen
Einfaches und schnelles Stornieren
Mehrere Teilzahlung (z.B.: mit Gutschein) möglich
Individuelle Designmöglichkeiten der Bon- und PDF-Rechnungen
Müheloser Import & Export von Produkt- und Kundendaten
Schnelle digitale Datenübermittlung an den Steuerberater
Integrierte Angebots- und Lieferscheinerstellung
Signaturpflicht- und GoBD-konform

Zusätzlich bietet ready2order einen kostenlosen 24/7-Support und automatische Funktions-Updates, die im Hintergrund laufen und nicht implementiert werden müssen. Damit ist für ein sicheres und entspanntes Arbeiten gesorgt.

Um sich ein Bild vom Umfang und der Funktionen des Kassensystems zu machen, können sich Unternehmer aller Branchen einen gratis Testaccount für 30 Tage erstellen.

Produkt-Highlight: All-in-One

Das All-in-One Gerät ist das Produkt-Highlight von ready2order.
Das kleine Registrierkassengerät verbindet modernste Technik mit einer handlichen Kombination aus Kasse und Drucker.

Flexibel einsetzbar wird die Kasse durch den integrierten Drucker und der SIM Karte, womit direkt vor Ort boniert werden kann. Damit wird es zur mobilen Registrierkasse, die flexibel ist, Zusatzgeräte spart und nur wenig Platz braucht. Sie passt perfekt für mobile Berufsgruppen und Dienstleister, die Ihre Registrierkasse auch unterwegs nutzen wollen.

Technische Informationen:
Das 6″, 720*1280 TFT LCD Display sorgt für eine einfache Ãœbersicht über die wichtigsten Funktionen der Registrierkasse und ist mittels Touchscreen einfach zu bedienen.
Thermaldrucker und A1 SIM Karte sind integriert.
Durch die integrierte SIM-Karte (ständige Internetverbindung) und den eingebauten Akku mit bis zu 6h Laufzeit ist das All-in-One nicht nur für den stationären Einsatz geeignet, sondern auch für unterwegs.

Ãœber die ready2order GmbH:
Seit 2012 bietet ready2order ein innovatives Kassensystem mit vielen integrierten Mehrwertfunktionen an. Mit mehreren tausend Kunden in der Gastronomie, Einzelhandel, Dienstleistungsbereich und vielen anderen Branchen zählt ready2order zu den beliebtesten Kassensystemen Österreichs.

Die mehrfach preisgekrönte Kassensoftware kann in wenigen Minuten installiert werden. Die App läuft perfekt auf allen gängigen Betriebssystemen (iOS, Android und Windows 10) und kann durch responsives Design einfach auf unterschiedlich großen Geräten, wie Smartphones, Tablets oder Computer verwendet werden. Die Funktionen sind branchen-optimiert und richten sich nach den Bedürfnissen der Unternehmer.

2015 konnte ready2order die A1 Telekom Austria als wichtigen Partner gewinnen. Daraus folgte eine Unterstützung in den Bereichen Vertrieb, Service und Support. ready2order gibt es zudem auch in allen 76 A1 Shops in ganz Österreich.
Die A1 Telekom Austria hat ready2order in den A1 Start Up Campus aufgenommen und stellt neben den Büroflächen auch modernste Infrastruktur und fachspezifisches Know-How zur Verfügung.

2016 steht ready2order vor einer neuen unternehmerischen Herausforderung: das Start-up bereitet seinen Markteintritt in verschiedenen europäischen Ländern vor und entwickelt sich vom österreichischen Startup zum internationalen Unternehmen. Das Gründungsteam hat sich innerhalb kürzester Zeit stark erweitert und umfasst heute mehr als 30 Mitarbeiter.

Investor Dr. Franz Hörhager – ehemaliger Bank Austria Vorstand und nunmehr erfolgreicher Mezzanin Fondsmanager – unterstützt ready2order bei den nächsten Schritten der Internationalisierung.
„Ich halte ready2order für eine sensationelle Erfolgsgeschichte. Einerseits deckt die Software pragmatisch die Erfordernisse der aktuellen Gesetzgebung kostengünstig ab und andererseits werden innovative Softwarelösungen für weitere Applikationen entwickelt. Die Kooperation mit A1 hebt ready2order positiv aus dem Pool anderer Anbieter hervor. Ich werde mein Möglichstes tun, um die Gesellschaft bei ihrer internationalen Expansion zu unterstützen.“

Pressekontakt:

Sylvia Feller
+43 664 8544930
sylvia.feller@ready2order.com
https://ready2order.com

ready2order ist eine mehrfach preisgekrönte und cloud-basierte Kassensoftware, die jedes Handy, Tablet und Computer zu einer voll funktionsfähigen Registrierkasse macht. Mit ready2order können Sie Zahlungen abwickeln, Kunden verwalten, Lagerbestände einsehen und Geschäftsanalysen in Echtzeit durchführen. Unternehmen, die ready2order verwenden haben Zugriff auf eine Reihe herausragender Tools, die leistungsfähiger und einfacher zu bedienen sind als Enterprise-Systeme – und das für nur einen Bruchteil der Kosten.

Kontakt
readyo2rder
Christoph Schachner
Treustrasse 22-24
1200 Wien
06605226065
christoph.schachner@ready2order.com
https://ready2order.com

1 1.096 1.097 1.098 1.099 1.100 1.105