Digitalisierung, Prozessautomatisierung im Mittelstand 4.0

Automatisierung und sinnvolle Digitalisierung

Würzburg, den 15.01.2019: Der digitale Wandel hat sämtliche Wirtschaftsbereiche erfasst. Schlagworte wie Digitalisierung, Industrie 4.0 und Wirtschaft 4.0 finden sich in vielen Medien und sind zentrale Themen dieser Zeit. Doch was bedeutet dies für den Mittelstand 4.0, d.h. für die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)? Diese bilden eine der tragenden Säulen unserer Wirtschaft. Die in Würzburg ansässige und bundesweit tätige ADMITY GmbH befasst sich mit der Frage, wie der digitale Geschäftsprozess optimiert und Customer Relationship Management (CRM) verbessert wird.

Digitalisierung ist mehr als die Übertragung analoger Strukturen:

Wurde früher unter Digitalisierung die Übertragung analoger Geschäftsprozesse in digitale Medien gesehen, wird der Begriff heute weit umfassender verstanden. Unternehmen nutzen heute die gesamte Bandbreite moderner Informations- und Kommunikationstechnologien als Basis ihrer Wertschöpfungsprozesse.
In der Automatisierung von Produktionsprozessen werden die Planung von Aufträgen und die Produktion durch IT-Systeme vernetzt und aufeinander abgestimmt. Produktionskapazitäten werden besser genutzt und Leerläufe vermieden.
Lagerhaltung und Warenwirtschaft werden durch logistische Systeme entsprechend verbessert, dass benötige Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort verfügbar sind. Die Arbeitswelt verändert sich. Mitarbeiter können von außerhalb auf Unternehmensstrukturen zugreifen. Sie benötigen für diese Aufgaben andere, neue Qualifikationen.

Digitalisierung wird heute im Sinne von umfassender Vernetzung von Wertschöpfungsketten im und zwischen Unternehmen verstanden. Digitale Informations- und Datenverarbeitungsprozesse erleichtern den Austausch von Informationen in Echtzeit z.B. zwischen Menschen und Unternehmen. Das Internet der Dinge ermöglicht die Kommunikation zwischen Objekten (Maschine und Werkzeugen) und die automatisierte Steuerung ganzer Produktionsprozesse im und zwischen Unternehmen in der entsprechenden Lieferkette.

Mittelstand 4.0 heißt, den digitalen Wandel im Unternehmen aktiv mitzugestalten:

Der digitale Wandel für Unternehmen beschränkt sich nicht nur auf die Digitalisierung von Produktionsprozessen. Vielmehr handelt es sich um eine die gesamte Wirtschaft betreffende Entwicklung, die auch als digitale Revolution bezeichnet wird. Nicht nur die industrielle Fertigung, sondern auch Gewerbe, Handel und Dienstleistungen, Verkehrsunternehmen, das Handwerk und die gesamte Bauwirtschaft stehen vor der Aufgabe digitale Strukturen in ihren Unternehmen aktiv einzusetzen und zu nutzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Digitalisierung von Finanz- und Steuerverwaltung kommt hinzu. Moderne Informationstechnologien ermöglichen es, den Kunden aktiv mit in die Produktgestaltung einzubeziehen. Der digitale Wandel führt zu neuen Geschäftsmodellen. Digitale Serviceplattformen sind ein solches, in manchen Märkten disruptive Veränderungen mit sich bringendes, digitales Geschäftsmodell. Serviceorientierung statt Produktzentriertheit verlangt ein Umdenken bei vielen Unternehmen.
Die gezielte und unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Anforderungen richtig eingesetzte Verwertung der bei digitalen Geschäftsprozessen anfallenden Daten (BigData) unterstützt Unternehmen zusätzlich. Firmen werden befähigt, ihre Kapazitäten besser zu planen und ihre Ressourcen gezielt einsetzen. Die Qualität wird gesichert und verbessert. Die Produktivität lässt sich durch die Auswertung der Daten steigern. Kundenbedürfnisse werden gezielt angesprochen und neue Märkte erschlossen.
Digitalisierung und Mittelstand 4.0

Die ADMITY GmbH berät kleine und mittelständische Unternehmen bei der Auswahl, Einführung und Optimierung von IT- und ERP-Software. Das Unternehmen ist dabei unabhängig von Software-Anbietern. Eine professionelle Methodik führt von der Analyse über die Konzeption zur Umsetzung. Kunden profitieren dabei von effizienteren Prozessen, geringeren Kosten und besserer Usability der eingesetzten Software. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.admity-gmbh.de

Kontakt
ADMITY GmbH
Jochen Gögelein
Magdalene-Schoch-Str. 5
97074 Würzburg
0931-32097182
info@admity-gmbh.de
https://www.admity-gmbh.de

Gemeinsames Webinar von G+H Systems und SUSE Linux: „Weil Freiheit einfach besser schmeckt!“

Open Source-Lösungen als Basis für Digitalisierung in Unternehmen

Offenbach am Main, 15. Januar 2019 – Das Offenbacher Softwarehaus G+H Systems lädt am Donnerstag, den 24. Januar um 11 Uhr zum kostenfreien Webinar mit der SUSE LINUX GmbH ein. Im Fokus der Veranstaltung steht der Open Source-Ansatz als Grundlage zur Beschleunigung der digitalen Transformation in Unternehmen. Die Teilnehmer erhalten vom Referenten Christopher Branston, Partner Executive bei SUSE Linux, aktuelle Informationen aus erster Hand.

Open Source-Lösungen sind ein wichtiger Bestandteil für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Das Modell ohne Lizenzkosten findet man in Unternehmen oft in den unterschiedlichsten Bereichen und Einsatzszenarien. Dabei werden diese offenen Lösungen stets weiterentwickelt sowie aktualisiert und stehen somit auch zukünftig zuverlässig zur Verfügung. SUSE bietet seinen Kunden als erste Distribution mit professionellem Support auf Linux-Distributionen Lösungen basierend auf dem Open Source-Ansatz. Diese lassen sich flexibel an die individuellen Anforderungen der Kunden anpassen. SUSE wird von Herstellern wie VMware, Microsoft und SAP als Host-OS empfohlen.

Insights direkt vom Hersteller
Im Webinar „Weil Freiheit einfach besser schmeckt!“ zeigt Christopher Branston, warum der Open Source-Ansatz nicht nur ein kurzweiliger Trend ist, sondern als Motor der Digitalisierung den gesamten Prozess der digitalen Transformation öffnet, unterstützt und beschleunigt. In seinem ca. einstündigen Vortrag präsentiert er das gesamte SUSE Linux Portfolio. Die SUSE-Lösungen werden auf mehr Hardware und Software unterstützt als jede andere für den Einsatz im Unternehmen konzipierte Linux-Distribution. G+H Systems baut deshalb für seine Kunden auf diese Lösungen. Im Anschluss an die Präsentation geht Branston zudem auf die Fragen der Webinar-Teilnehmer ein.

„Als langjähriger Partner von SUSE möchten wir unseren Kunden und Interessierten mit einem weiteren Webinar die Möglichkeit geben, immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben“, sagt Jürgen Bähr, Geschäftsführer von G+H Systems. „Die Teilnehmer profitieren vom Expertenwissen des Referenten Christopher Branston und erhalten so exklusive Einblicke direkt vom Hersteller.“

Die Agenda auf einen Blick:

-Vorstellung Christopher Branston, Partner Executive SUSE Linux
-open openSource
-Das SUSE Linux Portfolio
-Die digitale Transformation
-Common Codebase & das multimodale OS
-Q & A

Interessierte können sich unter https://www.guh-systems.de/aktuelles/messen-und-events/webinar-suse-linux-gmbh/ kostenlos für das Webinar anmelden.

Über G+H Systems:
G+H Systems ist ein inhabergeführtes, europaweit agierendes Software- und Consulting-Unternehmen mit Sitz in Offenbach am Main. Das Leistungsportfolio erstreckt sich von der IT-Beratung, über die Konzeption und Entwicklung von Software-Lösungen bis hin zum Support. G+H integriert neben den eigenentwickelten Produkten daccord und inchorus auch IT-Lösungen von exklusiven Partnern. Dabei setzt das Unternehmen auf langfristige Kooperationen. Ziel ist es, den Erfolg der Kunden und Partner durch den Einsatz von sicheren, praktikablen und innovativen IT-Lösungen „Made in Germany“ sicherzustellen und damit nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Mehr erfahren Sie unter www.guh-systems.de

Firmenkontakt
G+H Systems GmbH
Christin Hutter
Ludwigstr. 8
63067 Offenbach am Main
+49 (0)69 85 00 02-85
+49 (0)69 85 00 02-51
c.hutter@guh-systems.de
http://www.guh-systems.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Tanja Heinz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
+49 2661 91260-29
guh@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

TAP.DE präsentiert auf Cyber Security Summit neue Sicherheitskonzepte

Mobile Threat Prevention steht dabei im Fokus

München/ Wien, 15. Januar 2019 – Als Trusted Advanced Security Partner hat sich TAP.DE Solutions dem Thema IT-Sicherheit verschrieben und wird sich 2019 vor allem auf die Datensicherheit von Mobilgeräten konzentrieren. Vom 19.- 20. Februar ist das Unternehmen deshalb auf dem Cyber Security Summit (CPX 360) von Check Point.

Die CPX 360 ist der weltweit führende Cybersicherheitsgipfel und gibt als solcher Einblick in die neueste Cyber-Sicherheitstechnologie aus dem Hause Check Point und von deren Partnern. Themen des Summits sind neben Cloudsicherheit, aktuellen Bedrohungsszenarien und Best Practices insbesondere die technologischen Innovationen in diesem Bereich. Die Teilnehmer erhalten auf der CPX umfassende Informationen und nützliches Praxistipps, wie sie ihre Netzwerke, inkl. der mobilen Geräte vor Cyber-Angriffen der 5. Generation schützen können.

Auch Michael Krause, Geschäftsführer der TAP.DE Solutions GmbH, wird mit seinem Expertenteam vor Ort sein: „Die CPX-Teilnehmer erfahren, warum sie ihre Perspektive verändern und neue Herangehensweisen umsetzen müssen, wenn sie ihr Unternehmen zuverlässig schützen wollen. Und sie lernen natürlich die neuesten Techniken und Konzepte erfolgreicher Cybersicherheit kennen.“

TAP. DE Solutions stellt in Wien die verschiedenen Security Ebenen vor, die bedacht werden müssen, um ein Netzwerk vor Cyberattacken zu schützen. Es wird veranschaulicht, mit welchen Methoden sich selbst so anfällige Geräte wie Smart Phones oder Tablets dauerhaft absichern lassen. Über Details und Hintergründe zur Mobile Threat Prevention informiert das Unternehmen zudem auf seiner Webseite: https://www.tap.de/loesungen/security/mobile-threat-prevention.html

Die CPX findet vom 19.-20. Februar auf dem Messegelände Wien statt. Neben zahlreichen Vorträgen, Workshops, Breakout Sessions und Produktpräsentationen gibt es auch diverse Networking-Möglichkeiten für den Austausch mit Gleichgesinnten. Mehr Informationen und Anmeldung zum Event unter: https://www.tap.de/akademie-events/roadshows/detail/3929.html

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, Check Point, Protected Networks, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Axis Communications präsentiert Netzwerk-Audio-Lösungen

Integrated Systems Europe (ISE) Amsterdam 2019

Ismaning, 14. Januar 2019 – vom 5. bis 8. Februar 2019 präsentiert Axis Communications in der RAI (Rijwiel en Auto Industrie), dem Messe- und Kongresszentrum der Stadt Amsterdam, eine Vielzahl von intelligenten Netzwerk-Audio-Lösungen, die unter anderem darauf abzielen, das Kundenerlebnis zu verbessern, die öffentliche Kommunikation zu vereinfachen und die Sicherheit zu erhöhen.

„Axis ist seit einiger Zeit auf dem Markt für kommerzielle Netzwerk-Audio-Lösungen tätig und wir erhalten viele positive Rückmeldungen von Kunden und Interessenten“, sagt Edwin Beerentemfel, Manager Business Development Middle Europe von Axis Communications. „Wir sind überzeugt, dass innovative Lösungen helfen können, eine intelligente und sichere Welt zu schaffen. Mit Netzwerk-Audio verleihen wir diesem Thema eine neue Dimension. Darüber hinaus sind unsere Audio-Produkte auch eine perfekte und kostengünstige Ergänzung zu unseren Video-Lösungen, durch die beispielsweise Eindringlinge oder Besucher sofort mit einer Nachricht oder einem Alarm über einen Lautsprecher informiert werden können. Auf der ISE 2019 zeigen wir die Möglichkeiten der Integration von IP-basierten Technologien.“

Die ISE findet von 05. bis 08. Februar 2019 statt. Am Axis Stand in Halle 9 / Stand B146 sind Live-Demos der neusten Netzwerk-Audio-Lösungen zu sehen und einige Axis Experten anwesend, um Fragen zu den Möglichkeiten und deren Anwendung zu beantworten. Sollten Sie Interesse an einem persönlichen Gespräch haben, melden Sie sich bei uns unter axis@schwartzpr.de.

Weitere Informationen zur ISE 2019 unter: www.iseurope.org

Axis ermöglicht eine smarte und sichere Welt durch die Entwicklung von Netzwerklösungen. Diese bieten Erkenntnisse, um die Sicherheit und Geschäftsmethoden zu verbessern. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte und Dienstleistungen für Videoüberwachung und -analyse sowie Zutrittskontrolle und Audiosysteme. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen beschäftigt mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter in über 50 Ländern. Gemeinsam mit seinen Partnern auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen kundenspezifische Lösungen an.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

1 2 3 4 5 1.067