Demodern demonstriert für ZEISS Virtual Reality-Kompetenz

Demodern kann seine Position im Bereich Virtual Reality weiter ausbauen. In Zusammenarbeit mit Publicis Pixelpark entwickelt Demodern für die Carl Zeiss Meditec AG ein interaktives Virtual Reality-Produkterlebnis, welches Fachbesucher auf der Messe der Europäischen Gesellschaft für Refraktions- und Kataraktchirurgie (ESCRS) in Kopenhagen erleben durften. Aufgrund des großen Erfolgs soll die Virtual Reality-Anwendung auf Messen weltweit eingesetzt werden.

Mit der Virtual Reality-Installation für ZEISS kann das Fachpublikum das ZEISS Intraokularlinsen-Produktportfolio in einer beeindruckenden visuellen Welt auf spielerische Art und Weise entdecken: Sieben faszinierende Augen-Galaxien können mithilfe der passenden Linse eine gewünschte Sehanforderung erreichen. Während der Nutzer durch diese Galaxien reist, lernt er so die Eigenschaften und Anwendungsbereiche der unterschiedlichen ZEISS Intraokularlinsen kennen.

Die sieben Galaxien basieren auf hochauflösenden Makro-Aufnahmen vom menschlichen Auge, die durch übereinanderliegende 3D-Meshes zum Leben erweckt wurden. Gemeinsam mit Partikel-Wolken, Meteoriten, Sternen-Bildern und einem „Hubble-Teleskop“ entsteht ein lebendiges Universum. Die detaillierte graphische Umsetzung in Unity 3D mit unterstütztem 3D Raum-Sound lässt die Besucher für rund sechs Minuten in ein immersives, einmaliges Erlebnis eintauchen.

Demodern überzeugt mit dem Projekt erneut im Bereich Virtual Reality. Erst kürzlich realisierte die Digitalagentur mit Sitz in Köln und Hamburg mit der „Virtual Home Experience“ eine VR-Anwendung für IKEA am PoS.

Ãœber Demodern
Als unabhängige Digitalagentur mit Sitz in Köln und Hamburg entwickelt Demodern seit 2008 innovative Kommunikation für das digitale Zeitalter. Unter der Führung von Kristian Kerkhoff und Alexander El-Meligi betreuen 40 fest angestellte Mitarbeiter namhafte Kunden wie Nike, IKEA, Gatorade, Mazda oder Montblanc.

Demodern wurde bereits mit zahlreichen nationalen und internationalen Designpreisen ausgezeichnet, darunter zweimal Gold bei den Annual Multimedia Awards 2016 für den Webshop und 3D Produkt-Kongurator für helmade und für die „Interaktive Brand Experience“ für Gatorade. Für die Nike Digital Retail Experience erhielt Demodern den Webby Award 2016 und den Adobe Cutting Edge Award 2015. Zweimal Gold gab es beim New Media Award für die „Wall of Fame“ von Edding 2012 und die „The Montblanc Worldsecond“ für Montblanc 2013.

Kontakt
Demodern – Digital Agency
Tania Nazzal
Lichtstraße 43c
50825 Köln
49 (0)221 999 696 21
tn@demodern.de
http://www.demodern.de/

Disneys Comic-Helden kooperieren mit KaDeWe und Onomato!

Die Tex-ass Textilvertriebs GmbH präsentiert auf 60 Quadratmetern einzigartige Pop-Up Fläche im KaDeWe und zeigt dort wechselndes Lifestyle-Produktangebot beliebter Marvel Comic-Charaktere. Bis 07. Januar 2017 werden große und kleine Fans von Captain America, Doctor Strange, The Avengers oder Iron Man sowie weiteren Disney-Helden dort aber nicht nur shoppen können, sondern auch mit zahlreichen POS-Maßnahmen, Events und Social Media Aktivitäten unterhalten. „Mit dieser Pop-Up Fläche haben wir ein Konzept entwickelt, das die Verbindung von POS und Vertrieb in einen neuen Kontext stellt und den Kunden permanent mit ungewöhnlichen Aktionen und Ãœberraschungen nicht nur zum Kauf anregt, sondern auch entertaint“, freut sich Tex-ass Geschäftsführer Holger Schmies zusammen mit Disney, wozu auch Marvel Enterprises und Lucasfilm gehören, über die gemeinsame Aktion mit dem KaDeWe.

Wer hätte je gedacht, dass Captain America, Doctor Strange, The Avengers, Iron Man und andere beliebte Comicfiguren von Disney gemeinsame Sache machen. Am Anfang nicht mal Holger Schmies, Geschäftsführer der Tex-ass Textilvertriebs GmbH, dessen Unternehmen europaweit für 50 Comic-Charaktere die Lizenzen hält. Mit dem ungewöhnlichen Konzept für eine Pop-Up Fläche, das die unterschiedlichsten Comic-Helden auf 60 Quadratmetern zusammenbringt, war Schmies mindestens so ideenreich wie viele der Comic-Helden, die seine Produkte zieren. Ab 27. September können, strategisch clever platziert zwischen Toys und Reisegepäckabteilung, die unterschiedlichsten Produkte so beliebter Comic-Helden wie Captain America, Doctor Strange oder auch The Avenges, Iron Man oder anderer Disneyfiguren erworben werden. Das Angebot wechselt alle zwei Monate und kann somit eine deutlich größere Zielgruppe abdecken als ein unverändertes Produktangebot. Bis 07. Januar 2017 werden zahlreiche Events auf der Fläche stattfinden, sehr häufig abgestimmt auf die in diesem Zeitraum stattfindenden Premieren entsprechender Kinofilme. Der erste Film, der auf der Fläche beworben wurde, ist „Doctor Strange“ von Marvel, der am 17. Oktober in Berlin seine Deutschland-Premiere feierte. Punktgenau wird es zum Beispiel entsprechende Fan-Produkte geben. Permanent zur Verfügung steht eine Social Media Fotowand, vor der sich die Kunden fotografieren und das Bild dann gleich posten können. Die passenden Fotopartner gibt es in Form lebensgroßer Pappfiguren der aktuell auf der Fläche ausgestellten Comic-Helden. Wer möchte nicht mal neben Captain America stehen oder Iron Man die Hand auf die Schulter legen. Zielsetzung für Schmies war es, mit dieser Aktion POS und Vertrieb neu zu inszenieren und sowohl dem Kunden ein neues Einkaufserlebnis zu verschaffen, wie auch dem Handel etwas zu bieten, das Frequenz und Umsatz generiert. „Gerade heute in Zeiten der Onlineshops genügt es nicht mehr, ein Plakat aufzuhängen oder ein Gewinnspiel anzukündigen. Der Endverbraucher möchte unterhalten werden und zusätzlich zum Produktkauf einen Mehrwert geboten bekommen“, nennt Schmies nur einen der Gründe für das ungewöhnliche Zusammentreffen so unterschiedlicher Comic-Charaktere. Idee und Konzept begeisterten die KaDeWe Verantwortlichen und innerhalb kürzester Zeit konnte die Pop-Up Fläche realisiert werden.
Zusätzlich gibt es eine weitere Premiere, erstmals wird die Taschenkollektion von Onomato!, einem der Labels der Tex-ass GmbH, vorgestellt. Wie bei allen anderen Produkten ist auch hier für Groß und Klein das Richtige dabei. Von Clutches über Shopper bis hin zu Rucksäcken, von Stickern über Anhänger bis hin zu Handyhüllen bleibt kein Wunsch offen und ganz nebenbei gelingt es damit, eine modische Brücke zwischen Merchandising und Lifestyle zu schlagen. Genau das, was Schmies mit seinem Young Adult Konzept erreichen möchte. Knapp 15.000 Likes auf Instagram innerhalb kürzester für einen Post des Rucksacks aus PU mit Mickey Mouse auf der Vordertasche sprechen eine eigene Sprache und bestätigen die modische Ausrichtung und Bedeutung von Comic-Figuren.
Das Konzept wird demnächst in unterschiedlichen Ausführungen auch für andere Städte zur Verfügung stehen.

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Tex-ass Textilvertriebs GmbH

Die Tex-ass-Erfolgsstory begann 1987, als wir unser Unternehmen gründeten. Unsere Idee: die Vermarktung von bekannten und beliebten Lizenzmarken auf Textilien und Accessoires. Von Anfang an verstanden wir uns nicht nur als Produzent und Vertriebsgesellschaft, sondern auch als Dienstleister und Full-Service-Partner unserer Kunden. Oder kurz gesagt: Wir beraten und betreuen Sie während aller Phasen der Produkt-Realisierung! 2007 erfolgte die Übernahme der Tex-ass Textilvertriebs GmbH durch die m4e AG. Beste Voraussetzungen, um auch in den kommenden drei Jahrzehnten unsere Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben.

Firmenkontakt
Tex-ass Textilvertriebs GmbH
Holger Schmiess
Meisenburgstrasse 153
45133 Essen
+49 201 24557 13
h.schmies@tex-ass.com
http://tex-ass.de

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, b2
80797 München
089 2030 03260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Die Gamer von gestern sind die Entscheider von heute

Die Kommunikation auf Messen ist im Umbruch. Unternehmen müssen ihre Konzepte weiterentwickeln. Auf der SPS 2016 zeigt hl-studios, wie Digital Gamification geht

(Erlangen) – Die Messekommunikation verändert sich. Digitale Welten treffen auf analoge Messestände, VR-Brillen auf Papierbroschüren. Eine neue Generation von Entscheidern wächst heran. Entscheider, die mit der Entwicklung des Computers groß geworden sind. Und mit Computerspielen. Für Unternehmen bedeutet das: Sie müssen die Kommunikation weiterentwickeln, um alle Ansprechpartner zu erreichen. Auf der SPS 2016 zeigt hl-studios, wie Digital Gamification geht.

„Die Generation Playstation rückt noch weiter in die Entscheiderebene auf“, beschreibt Gregor Bruchmann die Entwicklung. Seit über 10 Jahren arbeitet er als Geschäftsleiter und Head of Strategy and Business Development für hl-studios – einer der führenden Agenturen für Industriekommunikation in Deutschland. „Die Gamer von gestern sind die Entscheider von heute. Sie haben keine Berührungsängste mit dem digitalen Wandel. Im Gegenteil: Sie fordern ihn ein.“

Highscores und virtuelle Erlebnisse locken die neue Generation
Bruchmann sieht diesen Wandel auch in neuen Jobprofilen wie dem des CDOs, des Chief Digital Officers, der in Unternehmen für die Einführung digitaler Techniken und die Digitale Transformation verantwortlich ist. „Digital Gamification“ ist das Stichwort. Es beschreibt, wie die Digitalisierung in Messeinszenierungen Einzug hält. Highscores und virtuelle Erlebnisse locken eine Generation, für die spielerische und digitale Inhaltsvermittlung eine Selbstverständlichkeit ist.

Er sieht darin eine Chance: „Wir vermitteln unseren Kunden wie zum Beispiel einem Global Player wie Siemens, wie wichtig es ist, die neue Generation zu verstehen und sich ihre Affinität für digitale Welten zu Nutze zu machen. Das Messeverhalten muss sich an zeitgemäßes Rezeptionsverhalten anpassen, um alle Entscheider zu erreichen.“

„Learn and enjoy“ auf der SPS 2016 in Nürnberg
Beispiel für Digital Gamification: Die Messeinszenierung von hl-studios für Totally Integrated Power (TIP) – das Stromversorgungs-Portfolio von Siemens. Via VR-Brille und OLED-Displays werden Messebesucher auf der SPS 2016 in Nürnberg in eine virtuelle Welt gezogen. Scheinbar nebenbei lernen sie den Produktnutzen kennen. Auch das Thema „Industrial Security“ hat die Agentur für Siemens spielerisch inszeniert. An einem digitalen Flipper schützen Messebesucher eine Industrieanlage vor Viren und Hackern.

„Learn and enjoy“ nennt Bruchmann diesen Ansatz. Beide Inszenierungen zeigen, wie Gamification auf Messen funktioniert. Doch er betont: „Es reicht nicht, einfach eine Spielkonsole hinzustellen. Messekommunikation muss auf einer durchdachten Strategie basieren. Auch die gute alte Broschüre kann angemessen sein. Die einen lesen mit dem Tablet, die anderen auf Papier.“ Außerdem sei für ihn entscheidend, dass der Content nach wie vor der Maßstab ist. „Digital Gamification ist Mittel zum Zweck. Es geht um die Inhalte. Games erhöhen die Bereitschaft, sich mit den Inhalten auseinander zu setzen. Wenn sie Spaß machen: Umso besser!“

Messeinszenierungen der neuen Generation präsentiert hl-studios für Siemens vom 22. bis 24. November auf der SPS 2016 in Nürnberg.

Weitere Infos: http://www.hl-studios.de hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, Apps, Touch-Applikationen, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

SICHERHEIT IM NETZ

1U NETWORK APPLIANCE FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE

Gerade die Firewall stellt in jedem Unternehmen einen besonders kritischen und sensiblen Bereich dar. Sie muss das Unternehmensnetzwerk gegen Angriffe von innen und außen schützen, mögliche Angriffe gegen eigene Server erkennen, Gegenmaßnahmen einleiten, sowie einen sicheren und reibungslosen Betrieb der Infrastruktur gewährleisten.

Als robuste und solide Firewall Plattform für höchste Ansprüche gilt die 1U Network Appliance im Produktportfolio der ICO GmbH. Ausgestattet mit 10 Netzwerkports, davon 8x Gigabit-LAN und 2x 10 Gigabit-Ethernet, ist sie für vielfältigste Aufgaben bestens vorbereitet. Ob mehrere physikalische Subnetze, DMZ, Multi-WAN Interfaces, kaum ein Szenario lässt sich mit ihr nicht abbilden. Dabei wurde besonders auf bewährte Standardbauteile geachtet, die nicht nur bewährt und langzeitverfügbar sind, sondern auch eine breite Unterstützung von Betriebssystemen gewährleisten – sowohl für kommerzielle wie auch OpenSource- Software.

Herzstück der Plattform ist ein Intel® Core™ i5-4570S Prozessor, der von seiner nominalen Frequenz mit 2,9GHz auf bis zu 3,6GHz hochtakten kann. Davon profitieren besonders rechenintensive Anwendungen wie Intrusion Detection, VPN oder Virus Scanning. Seine 8GB Arbeitsspeicher können je nach Anwendungsbedarf auf bis zu 32GB erweitert werden. Betriebssysteme finden Platz auf der 128GB großen SSD, für besonders kritische Anwendungen kann die Plattform auch mit 2 SSDs im Raid 1 Verbund ausgerüstet werden. Für Erweiterungen stehen zusätzlich noch 1x Mini PCIe und 1x PCIe x8 zur Verfügung. Dank einem integrierten VGA Port und 2x USB 3.0 können die Inhalte visualisiert und zusätzliche Peripherie angeschlossen werden.Das eingebaute Display und die Funktionstasten können für eigene Entwicklungen genutzt werden. Die in SFP+ ausgeführten 10 Gigabit-Ports erlauben eine flexible Anbindung an die jeweilige Infrastruktur.

Mit der 1U Network Appliance steht eine robuste, solide und leistungsfähige Plattform zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis gerade für die besonders kritischen Bereiche der Sicherheit im Unternehmensnetzwerk zur Verfügung. Insbesondere die bereits integrierten 8x Gigabit-LAN und 2x 10 Gigabit-Ethernet Interfaces ermöglichen vielfältigste Einsatzgebiete in nahezu jedem Netzwerk. Mit der geringen Bauhöhe von nur 44 mm findet die 1U Network Appliance Platz in jedem Rackmount.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

1 1.689 1.690 1.691 1.692 1.693 1.694