Umzugshelfer GMC AG

Für Kunden geht der Service der GMC AG über die Bereitstellung von Büroräumen hinaus

Rieta de Soet und die GMC Global Management Consultants AG bieten seit über 20 Jahren Bürokomplettlösungen an. Diese Dienstleistung beinhaltet auch einen Umzugsservice für die Kunden der GMC in die unterschiedlichsten Länder oder aber auch innerhalb der gleichen Stadt.

Die Global Management Consultants AG hilft ihren Kunden sich räumlich zu verändern, nicht nur bezüglich der Büroräume sondern auch im Bezug auf eine eigene Wohnung. Vielleicht möchten Sie sich vergrößern, näher am See wohnen oder brauchen einfach nur einen Tapetenwechsel. Egal was Ihre Bedürfnisse sind, die GMC Global Management Consultants AG unterstützt Sie nicht nur dabei, sondern leitet die Unternehmung. Die GMC AG übernimmt quasi die Rolle des Immobilienmaklers und sucht für den Kunden, die perfekte Immobilie, so Rieta de Soet. Es wird solange gesucht, bis das passende Objekt gefunden wird.

„Unser Relocation Service plant, organisiert und begleitet den Umzug von allen Teilen der Welt in die Schweiz und umgekehrt“, so Dr. Fabian de Soet. Und der Service wird gerne von den Kunden in Anspruch genommen.

Rieta de Soet erklärt weiter, dass auf Wunsch von dem Relocation Team sämtliche mit dem Wohnsitzwechsel zusammenhängenden Arbeiten erledigt werden. Dazu gehört auch die Suche nach einer geeigneten Schule für die Kinder, die Registrierung des Autos und die Suche nach Sportclubs. Behördengänge werden übernommen und das Radio und TV meldet die GMC AG ebenfalls an.

Des Weiteren bekommen die Kunden auf Wunsch eine kleine Einführung, die sie über die Besonderheiten der neuen Heimat aufklären soll. Auch sonstige Wünsche, die mit dem Umzug in Verbindung stehen, werden gerne vom Relocation Team der GMC AG übernommen, sodass sich der Kunde in Ruhe zurück lehnen kann. Auch nach der Abwicklung des Umzugs steht die GMC AG nach wie vor für Ratschläge bereit.

Ein Umzug ist meist nicht nur lästig und viel Arbeit, es ist oft auch eine große Umstellung sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Die GMC AG sieht es als ihre Aufgabe an, ihren Kunden zu ermöglichen sich möglichst schnell einzuleben.

Ãœber GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

API-Test- und Service-Virtualisierungslösungen für MS Visual Studio Enterprise

Parasoft, führender Anbieter von Software-Testlösungen, kündigte auf der vom 10. bis 12. Mai stattfindenden Microsoft Build 2017 neueste Verbesserungen seiner API-Test- und Service-Virtualisierungslösungen für die Microsoft-Umgebung an.
Parasoft SOAtest und Virtualize sind in der Branche weithin als Standard-Werkzeuge anerkannt, mit denen Teams derzeit anspruchsvollste Probleme lösen können, beispielsweise im Zusammenhang mit Sicherheit, Performance und Prüfumgebungen. Im ständigen Bestreben, die Benutzerfreundlichkeit für seine Kunden zu verbessern, hat Parasoft neue Funktionalitäten und gestraffte Arbeitsabläufe eingeführt, um Lösungen für die alltäglichen Herausforderungen von Softwareentwicklern und Prüfern anzubieten.

Mit dem neuen Release hat sich Parasoft auf drei entscheidende Bereiche konzentriert:
– Erweiterter Zugang zum Testen über die Thin-Client-Oberfläche: Umfangreichere Zugangsmöglichkeiten ermöglichen Teams, Testprojekte schneller zu starten, die Korrelation und Kollaboration zu erleichtern und Prüfszenarien nahtlos mit Umgebungen zu verbinden.
– Lösung von Datenproblemen durch verbesserte Arbeitsabläufe: Der schnelle und unkomplizierte Zugang zu Prüfdaten hilft den Testdesignern bei der Gestaltung effizienterer und effektiverer Tests.
– Vorverlegung der Performance-Tests: Die Wiederverwendung bestehender Test-Artefakte in Performance-Tests und die Durchsicht der Ergebnisse mit dem auf Web-Techniken basierenden Dashboard ermöglicht frühzeitige Performance-Tests.

Parasoft ist ein führender Anbieter von innovativen Tools, die zeitaufwändige Testaufgaben automatisieren und aus betrieblicher Sicht intelligente Analysen anbieten, die den Fokus auf das Wesentliche ermöglichen. Die Technologien von Parasoft reduzieren den Zeit-, Arbeits- und Kostenaufwand für die Auslieferung sicherer, zuverlässiger und standardkonformer Software. Dies geschieht durch die Integration von statischen und Laufzeit-Analysen, Unit-, Funktions- und API-Tests sowie Service-Virtualisierung. Parasoft unterstützt Softwareunternehmen bei der Entwicklung und Einrichtung von Applikationen im Embedded-, Enterprise- und IoT-Markt. Mit Entwicklungstesttools, Reports und Analysen sowie Dashboard-Funktionen unterstützt Parasoft den Erfolg von Organisationen in den strategisch wichtigsten modernen Entwicklungs-Initiativen, wie z.B. Agile, Continous Testing, DevOps und Security.

Firmenkontakt
Parasoft Corp.
Marc Brown
E. Huntington Drive 101
91016 CA, Monrovia
+1 626 / 256-3680
info@parasoft.com
http://www.parasoft.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Auf Wachstumskurs: Interlutions übernimmt Digitalagentur Kuborgh

Interlutions baut Portfolio weiter aus und ist künftig auch in Hamburg vertreten

Köln/Berlin, 01.06.2017 – Bei Interlutions stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum: Nachdem die Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln und Berlin zuletzt kontinuierlich am Ausbau ihres Mitarbeiterteams gearbeitet hat, steht nun der nächste Zuwachs ins Haus. Zum 1. Juli 2017 übernimmt Interlutions die Digitalagentur Kuborgh, die mit rund 20 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Hamburg für namhafte Kunden wie Deutsche See, Fujitsu, NDR und Red Bull tätig ist. Mit dem Zukauf von Kuborgh erweitert Interlutions sein Portfolio insbesondere im Bereich eCommerce.

„Kuborgh ist mit seiner Spezialisierung auf Shopware und Symfony eine ideale Ergänzung zu unserem breiten Leistungsspektrum und zu unserer ohnehin schon führenden Symfony-Expertise. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden ab sofort ein noch runderes Portfolio vorallem im Bereich E-Commerce bieten zu können“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH. „Außerdem sind wir mit dem neuen Büro in Hamburg noch näher an unseren Kunden und an der Symfony Community in der Hansestadt.“

Die beiden Kuborgh-Geschäftsführer bleiben Interlutions nach der Übernahme erhalten und bringen ihre Kompetenz in leitenden Funktionen ein. Jan van Randenborgh, der aktuell das Amt des stellvertretenden Vorsitzes in der BVDW Fokusgruppe Digital Commerce bekleidet, übernimmt als Chief eCommerce Officer den Ausbau der Shop-Expertise von Interlutions. Till Kubelke verantwortet als neuer Chief Innovation Officer die Erschließung neuer Geschäftsfelder im Bereich Digital Transformation und hat zudem die Leitung des Standorts Hamburg inne. Die Kölner Kuborgh-Mitarbeiter werden in den Interlutions Räumen ihre neue Heimat finden, das Hamburger Team verbleibt in seinem angestammten Büro.

„Wie keine andere Agentur hat Interlutions das Symfony-Framework in Deutschland vorangetrieben. Die Gründung der deutschen Niederlassung des Symfony-Lizenzgebers SensioLabs ist dafür nur der letzte Beweis. Dieses Engagement war ein wichtiger Punkt für unser „Ja“ zu Interlutions“, so Jan van Randenborgh, Mitgründer und Geschäftsführer der Kuborgh GmbH. „Wir freuen uns bereits sehr auf die Möglichkeiten, die durch die neuen Synergien und größeren Strukturen von Interlutions entstehen. Nicht zuletzt werden davon unsere Kunden in vollem Umfang profitieren“, so Till Kubelke, Mitgründer und Geschäftsführer der Kuborgh GmbH.

Ãœber Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln und Berlin. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 60-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Event & Promotion reicht – sowohl digital als auch analog. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo, und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Online-Games wie auch E-Mail-Marketing, E-Commerce-Lösungen und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Internet: Es gibt ein Leben nach dem Tod!

ARAG Experten zum Nachlass im Internet und in sozialen Medien

Ein 15-jähriges Mädchen stirbt und die Mutter darf nicht auf sein Facebook-Konto zugreifen. Das hat das Kammergericht Berlin ganz aktuell entschieden – wenn auch noch nicht rechtskräftig (Az.: 21 W 23/16). Die Entscheidung sorgt für Verwirrung. Doch was kann man tun, wenn man nach dem eigenen Ableben nicht ewig in den unendlichen Weiten des Netzes schweben möchte? Ein eindeutiges Testament hilft – oder eine entsprechende Einstellung im eigenen Facebook-Profil. ARAG Experten sagen Ihnen, wie Sie Ihr digitales Erbe am besten ordnen.

Erben handlungsfähig machen
Wenn Sie ein Testament machen, sollten Sie nicht nur Verfügungen über Geld, Wertgegenstände und Immobilien treffen, sondern am besten auch Ihren digitalen Nachlass ordnen. Dann erleben die Erben keine Ãœberraschungen – beispielsweise mit Verträgen für Online-Dienste, die weiterlaufen und bezahlt werden müssen – und sind vor allem schnell handlungsfähig. Dabei wäre ein erster vernünftiger Schritt, eine oder mehrere Vertrauenspersonen zu benennen, die sich – analog zum Nachlassverwalter auf Facebook – kümmern sollen. Ãœberlegen Sie, was mit Ihrem E-Mail-Postfach, dem Facebook-Profil oder Ihrer digitalen Fotosammlung passieren soll. Alles löschen? Welche Verträge sollen weiterbestehen, welche gekündigt werden? Dafür müssen diese erst einmal gefunden werden. Daher befähigen Sie am besten die Ihnen vertrauten Menschen, in Ihrem Sinne zu handeln. Indem Sie besprechen, was zu tun ist und indem Sie ihnen Passwörter zugänglich machen. Oder zumindest mitteilen, wo Sie diese hinterlegt haben.

Passwörter sinnvoll hinterlegen
Passwörter in einem Safe oder Bankschließfach deponiert, lassen sich übrigens einfacher ändern, als wenn Sie bei einem Notar lagern. Denkbar wäre auch ein verschlüsselter USB-Stick oder ein Passwort-Manager, mit dem Sie Ihre Codewörter verwalten können. Vielleicht ist Ihnen wohler, einen Rechtsanwalt oder Notar insgesamt mit der Verwaltung Ihrer Daten zu bevollmächtigen, da diese zur Verschwiegenheit verpflichtet sind. Diese Tätigkeit ist allerdings gebührenpflichtig.

Facebook: Neue Einstellung im Profil
Facebook will seinen Nutzern das Verwalten ihres digitalen Nachlasses erleichtern: Mitglieder können Facebook im Voraus über die Einstellungen mitteilen, ob ihr Konto in den sogenannten Gedenkzustand versetzt werden soll. Außerdem kann ein digitaler Nachlassverwalter ernannt werden, der das in den Gedenkzustand versetzte Konto nach dem Tod weiterführt. Die so ernannten Verwalter können dann zum Beispiel den Tod des Nutzers auf dessen Facebook-Seite bekannt geben und Bilder posten. So kann eine Art Gedenkstätte im Netz entstehen. Sie können sich allerdings nicht auf dem Facebook-Konto anmelden und auch nicht die Nachrichten des Verstorbenen lesen. Dass Facebook dies in seinen Regelungen zu Recht ausschließt, hat das Kammergericht Berlin in seinem aktuellen Beschluss festgestellt. Denn ein Zugriff der Erben auf die Inhalte des Kontos verstoße gegen das Fernmeldegeheimnis. Alternativ können Nutzer in den Einstellungen aber auch auswählen, dass das Konto im Todesfall gelöscht wird. So soll verhindert werden, dass Verstorbene nicht mehr bei den automatisch erzeugten Vorschlägen für neue Freundschaften auftauchen, was oftmals für Verstörung sorgte.

Mehr zum Thema:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/internet-und-computer/

Weitere wertvolle Tipps finden Sie unter:
https://www.arag.com/german/newsroom/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Positionen ein. Mit 3.800 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,7 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

1 2.694 2.695 2.696 2.697 2.698 3.178