Silber bringt künstliche Intelligenz voran

Wissenschaftler haben mithilfe von Silber eine Nervenzelle hergestellt, die der biologischen Nervenzelle ähnelt.

BildDeutsche und Italiener waren an der Entwicklung beteiligt, die dazu beitragen wird, die Wissenschaft der künstlichen Intelligenz weiter voranzutreiben. Die künstliche Intelligenz ist ein interessantes Teilgebiet der Informatik und erforscht die Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem maschinellen Lernen. Angewendet wird die künstliche Intelligenz zum Beispiel in Suchmaschinen im Internet, bei selbstfahrenden Fahrzeugen oder Robotern.

Dieses sogenannte Memristikelement an dem die Forscher arbeiten, ein aus Nanodrähten erzeugtes Element, wird es einfacher machen, die neuronalen Netzwerke des menschlichen Gehirns zu imitieren.

Dabei spielt Silber die Schlüsselrolle. Denn als bester Leiter weltweit lässt sich das Silber mit anderen Bausteinen verbinden. Dabei spielt auch die große Verformbarkeit von Silber eine wichtige Rolle. Das Gehirn des Menschen verarbeitet Daten mit extrem hohen Geschwindigkeiten und speichert auf ebenso einzigartige Weise Daten. Mechanische Computerbestandteile können da nicht mithalten. Mit einem künstlichen neuronalen Netz wird nun das menschliche Gehirn nachgeahmt und dabei kommt das Silber zum Einsatz.

Silber spielt in der Industrie eine große Rolle, ebenso in der Schmuckbranche, aber auch Anleger vertrauen auf den kleinen Bruder des Goldes. Im Zuge eines stabilen und wie von Experten erwarteten Anstieg des Goldpreises, sollte auch der Silberpreis anspringen. Spekulative Investoren können sich bei den Aktien von Edelmetallgesellschaften umsehen, denn diese steigen überproportional beim Anstieg der zugrundeliegenden Edelmetalle. In Betracht kommen hier etwa Endeavour Silver oder Osisko Gold Royalties.

Endeavour Silver – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298799 – nimmt gerade in Mexiko seine vierte Silbermine in Betrieb. Eine fünfte Mine befindet sich in der Phase der Erschließungsentscheidung. Zudem führt Endeavour Silver Explorationen bei weiteren Projekten in Mexiko und in Chile durch.

Auf Osisko Gold Royalties – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298465 – kann hingegen setzen, wer an diversen Edelmetall-Beteiligungen dabei sein möchte. Zu den vielen Lizenzgebühren, Streams und Beteiligungen des Unternehmens ist gerade eine neue Beteiligung dazugekommen. Durch die Silberstreamfazilität mit Falco Resources wird Osisko Gold Royalties bis zu 100 Prozent des auf dem Vorkommen Horne 5 in Quebec produzierten Silbers beziehen.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Endeavour Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/endeavour-silver-corp.html-) und von Osisko Gold Royalties (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/osisko-gold-royalties-ltd.html -).

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Die Affiliate Marketing Blaupause – Affiliate Marketing Provisionen an nur einem Wochenende verdienen

Affiliate Marketing kann anstrengend sein. Muss es aber nicht! Diese Schritt für Schritt Anleitung hat schon vielen Menschen dabei geholfen, endlich Geld im Internet zu verdienen. Ohne Umwege!

BildIn Zusammenarbeit mit Amazon ist vor kurzem „Die Affiliate Marketing Blaupause“ erschienen! Darin geht’s darum, wie du im Affiliate Marketing Provisionen an nur einem Wochenende verdienst.

Jens und Pascal von den Sales Angels haben es getan. Sie haben sich ein Imperium im Affiliate Marketing aufgebaut und begeistern damit das Internet!
Aufgrund ihrer Bekanntheit als TOP Affiliates und Leader der Affiliatemeisterschaft.com wurden sie in den letzten Wochen immer wieder 2 Dinge gefragt:

Wie starte ich mit Affiliate Marketing?
Wie schaffe ich es, Provisionen mit Affiliate Marketing zu verdienen?

Dieses Wissen haben die zwei jetzt in Zusammenarbeit mit Amazon veröffentlicht und ihre beste Strategie als Amazon Kindle raus gebracht.

Affiliate Marketing – Wie du an einem Wochenende Provisionen im Affiliate Marketing verdienst.

Das mittlerweile aus 3 Marketing Kategorien bekannte Bestseller Kindle hat bereits tausende von Leser begeistert und ihnen eine einfache Möglichkeit aufgezeigt wie sie im Affiliate Marketing Geld verdienen können.

Innerhalb von kurzer Zeit haben sich unglaublich viele Leute dieses Kindle heruntergeladen und anscheinend wirklich sofort umgesetzt und damit ihr erstes Geld verdient. Es ist ein Buch, das nicht einfach nur zum Lesen da ist. Es ist ein Buch, das dich mitnimmt und auf dem Weg zum erfolgreichen Affiliate Marketer begleitet.

Hier kommst du direkt zum Kindle!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Saleway GmbH
Herr Jens Neubeck
Zuzwilstrasse 12
3256 Bangerten
Schweiz

fon ..: +49 176 40222622
web ..: http://www.salesangels.org
email : info@salesangels.org

Pressekontakt:

Saleway GmbH
Herr Jens Neubeck
Zuzwilstrasse 12
3256 Bangerten

fon ..: +49 176 40222622
web ..: http://www.salesangels.org
email : info@salesangels.org

dynaCERT gibt weitere Verstärkung seines Beirats bekannt

dynaCERT gibt weitere Verstärkung seines Beirats bekannt

22. März 2019, TORONTO – dynaCERT Inc. (TSX VENTURE: DYA) (OTCQB: DYFSF) (FRA: DMJ) (dynaCERT oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass Herr John OBireck in den Beirat des Unternehmens bestellt wurde.

Herr OBireck ist Ingenieur und Geschäftsstratege und kann auf umfangreiche Erfahrungen in der Umweltbranche sowohl in Privatunternehmen als auch in börsennotierten Unternehmen verweisen. Derzeit bekleidet er die Rolle des President und Chief Technology Officer bei der Sparta Group (TSX.V:SAY). Dieser Konzern hat es sich zur Aufgabe gemacht, Energiequellen aus Abfallprodukten für seine Kunden nutzbar zu machen. Erreicht wird dies durch den sinnvollen Einsatz von Technologien, mit denen es sehr oft gelingt, scheinbar nutzlose Abfallströme in neue nutzbare Energieformen umzuwandeln. Davor war Herr OBireck in der Funktion des Vice President bei einer Reihe von Industriebetrieben für Regelungstechnik tätig und leitete verschiedene Unternehmen wie z.B. die Firma Hy-Drive Technologies Ltd. seit deren Gründung.

Herr OBireck hat ein Technikstudium an der Ryerson University absolviert und ist derzeit Board-Mitglied bei den Firmen Ethema Health Corporation und Newport Environmental Technologies Ltd.

Herr OBireck erzählt: Während meiner Tätigkeit bei Hy-Drive verbrachte ich Hunderte von Stunden damit, die Verbrennung auf Basis von Wasserstoff – vor allem im Hinblick auf selbstzündende Verbrennungsmotoren – im Detail zu erforschen. Unsere Aufgabe war es herauszufinden, wie das Ganze funktioniert und warum es funktioniert. Unter dem Strich besteht kein Zweifel daran, dass Wasserstoff eindeutig den Wirkungsgrad von Dieselmotoren verbessern und auch die Emissionen deutlich reduzieren kann. Ich freue mich schon darauf, gemeinsam mit dynaCERT eine Technologie zu entwickeln, deren Zeit nun gekommen ist.

Jim Payne, CEO von dynaCERT, fügt hinzu: Mit John, seinem Erfahrungsschatz und seinem Engagement im Wasserstoff-on-Demand-Markt, verbindet uns ein gemeinsames Ziel: die Entwicklung und Vermarktung von Technologien, die unsere Welt nachhaltiger gestalten. Es freut mich sehr, dass er uns mit seinen Erfahrungen im Wasserstoffsektor, die er bei Hy-Drive sammeln konnte, in der weltweiten Vermarktung unserer HydraGEN-Produkte unterstützen wird.

Hannover Messe

dynaCERT wird auf der von 1. bis 5. April 2019 stattfindenden HANNOVER MESSE in Deutschland, der weltweit größten Fachveranstaltung der Technikbranche, als Aussteller auftreten. Bei der diesjährigen Fachmesse werden 6.500 Aussteller ihre Technologien und Branchenschwerpunkte einem Publikum von 220.000 Besuchern näherbringen. Die Palette reicht von Forschung und Entwicklung über Automatisierungstechnik, IT, Industriezulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen bis hin zu Energie- und Mobilitätstechnologien.

Enrico Schlaepfer, der bei dynaCERT als Vice President of Global Sales verantwortlich zeichnet, meint: Es ist für uns als internationales Wachstumsunternehmen eine große Freude und Ehre, der Einladung von hannoverimpuls gmbh (Hannover Business Development Corporation) zu folgen und unsere HydraGEN-Technologie auf deren Stand H03 in Halle 16 zu präsentieren. Für dynaCERT ist dies das erste Jahr als Aussteller und insofern von Bedeutung, als wir uns nun voll und ganz im internationalen Wasserstoffmarkt positionieren können.

HINWEIS FÜR DEN LESER

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere beinhalten die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung, sind aber nicht beschränkt auf die mögliche Expansion in neue Märkte, Branchen und Segmente, wie z.B. die dieselbetriebene Nutzung von dynaCERT-Produkten und den Verkauf. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Manche Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden, beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die Ungewissheit, ob unsere Strategien und Geschäftspläne die erwarteten Vorteile bringen werden; die Verfügbarkeit und die Investitionskosten; die Fähigkeit, neue Produkte und Technologien zu identifizieren und zu entwickeln und damit kommerziellen Erfolg zu haben; die Höhe der erforderlichen Ausgaben, um die Qualität von Produkten und Dienstleistungen aufrechtzuerhalten und zu steigern; Änderungen der Technologie sowie von Gesetzen und Vorschriften; die Ungewissheit der aufstrebenden Wasserstoffwirtschaft, einschließlich der Wasserstoffwirtschaft, die sich in einem nicht erwarteten Tempo entwickelt; unsere Fähigkeit, strategische Beziehungen und Vertriebsvereinbarungen zu erzielen und aufrechtzuerhalten; sowie die anderen Risikofaktoren, die in unserem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com beschrieben werden. Die Leser sind dazu angehalten, diese Auflistung der Risikofaktoren nicht als vollständig zu betrachten.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die Börse TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit der Meldung.

Für das Board:
Murray James Payne, CEO

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Jim Payne, CEO & President
dynaCERT Inc.
#101 – 501 Alliance Avenue Toronto, Ontario M6N 2J1
(416) 766-9691 x 2
jpayne@dynaCERT.com

Investor Relations
dynaCERT Inc.
Nancy Massicotte
(416) 766-9691 x 1
ir@dynaCERT.com

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

dynaCERT Inc.
101 – 501 Alliance Ave.
M6N 2J1 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

dynaCERT Inc.
101 – 501 Alliance Ave.
M6N 2J1 Toronto, ON

Schneider Electric: Christophe de Maistre ist neuer Zone President für die DACH-Region

De Maistre folgt auf Dr. Barbara Frei, die seit Anfang des Jahres die Position „Executive Vice President“ von Schneider Electric Europe Operations bekleidet

BildRatingen, März 2019 – Neuer Zone President des Schneider Electric Konzerns für die DACH-Region Schweiz, Österreich und Deutschland ist Christophe de Maistre. De Maistre kam 2017 als Executive Vice President der Partner Projects Division zu dem Energiespezialisten. In 2018 bereitete er die Integration von Larsen & Toubro Electrical & Automation in die indische Organisation von Schneider vor, eine der bis dato größten Akquisitionen des Unternehmens weltweit.

De Maistre folgt auf Dr. Barbara Frei, die seit Anfang des Jahres die Position „Executive Vice President“ von Schneider Electric Europe Operations bekleidet. Frei übergibt ihrem Nachfolger ein von ihr gut bestelltes Haus und wünscht ihm für die positive Weiterentwicklung der DACH-Region alles Gute.

„Mit der Zusammenführung der DACH-Märkte hat meine Vorgängerin Dr. Frei einen wesentlichen Schritt in Richtung eines flächendeckenden Lösungsangebot und Servicelevels getan. Hieran möchte ich nahtlos anknüpfen und die Nähe zu unseren Kunden nutzen, um die Marktanforderungen in unserer globalen Strategie zu reflektieren“, so de Maistre.

Der Ingenieur mit Studienschwerpunkt Automation begann seine berufliche Karriere Anfang der 1990 Jahre bei Siemens und hatte dort verschiedene Führungspositionen inne, zuletzt als CEO des französischen Unternehmenszweigs. Inhaltlich war de Maistre durchgängig mit den Themen industrielle Automation und Niederspannungsverteilung befasst. Geografisch führte ihn seine Laufbahn von Erlangen über Paris nach Shanghai. In China verbrachte de Maistre insgesamt elf Jahre bevor er 2012 wieder in die europäische Siemens Organisation zurückkehrte.

De Maistre ist verheiratet, hat sechs Kinder und wird seinen Lebensmittelpunkt nach Düsseldorf verlegen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Schneider Electric ist führend bei der Umsetzung der digitalen Transformation in den Bereichen Energiemanagement und Automatisierung. Das Unternehmen bietet intelligente Lösungen für die Segmente Privathaushalt, Gebäudetechnik, Rechenzentrum sowie für Infrastrukturanbieter und die Industrie. Mit Niederlassungen in über 100 Ländern gehört Schneider Electric zu den weltweiten Marktführern im Energiemanagement, in der Mittel- und Niederspannung sowie bei der sicheren Stromversorgung und der Automatisierungstechnik. Wir bieten integrierte Effizienzlösungen, die Energie, Automation und Software nahtlos miteinander verbinden.

In unserem globalen Ökosystem arbeiten wir mit einer großen Partner-, Integratoren- und Entwicklergemeinschaft zusammen. Unsere offenen Plattformen gewährleisten dabei Echtzeitkontrolle und maximale Betriebseffizienz. Wir glauben, hervorragende Mitarbeiter und Partner machen Schneider Electric zu einem großartigen Unternehmen. Unser Engagement für Innovation, Vielfalt und Nachhaltigkeit stellt sicher, dass unser Firmenmotto „Life is On“ für alle Menschen, zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort gilt.

www.schneider-electric.de

Pressekontakt:

Riba:BusinessTalk GmbH
Frau Bärbel Ritter
Klostergut Besselich 1
56182 Urbar

fon ..: 0261-963 757-0
web ..: http://www.riba.eu
email : britter@riba.eu

1 2 3 4 5 3.178