Kensingfield Werbeagentur: Gutschein-Code Januar 2017

Sparen Sie 10% bei Buchung einer Newsletter-Gestaltung der Kensingfield Werbeagentur.

Agentur-Bulletin der Kensingfield Werbeagentur im Januar 2017. Mit Gutschein zum Ausprobieren.

Wussten Sie schon …?
Seit 2008 gibt es die Kensingfield Werbeagentur als online buchbare Full-Service-Werbeagentur im Internet und sie ist im Laufe der Jahre für Deutschland, Österreich und die Schweiz zu einer der beliebtesten Agenturen in diesem Segment geworden. Im März 2016 wurde die Kensingfield Werbeagentur von der Initiative Mittelstand mit dem Prädikat „Best of 2016“ ausgezeichnet.

+++ WICHTIG +++ WICHTIG +++
CMS-Webseiten müssen immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden, damit Hacker, Datendiebe und sonstige digitale Einbrecher keine Chance haben. Aktuelles Joomla-Build: 3.6.5* | Aktuelles VirtueMart-Build: 3.0.18*
Läuft Ihre Webseite bzw. Ihr Webshop noch in einer älteren Version, dann sprechen Sie uns an. Wir von Kensingfield führen gerne das Update für Sie durch und achten darauf, dass die Gestaltung 1:1 erhalten bleibt und nach dem Update alles noch in gewohnter Weise funktioniert. (* Stand: Anfang Januar 2017)

Angebot des Monats: Newsletter
eMail-Newsletter eignen sich hervorragend, Kunden und/oder Interessenten die Neuigkeiten Ihres Unternehmens mitzuteilen. Gerade der Beginn eines Jahres kann bestens als Startschuss für einen neuen Newsletter Ihres Hauses dienen – lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen!
Bei Kensingfield finden Sie die Gestaltung von Newslettern in verschiedenen Erscheinungshäufigkeiten. Bei wöchentlicher Erscheinungsweise startet der Gestaltungspreis bereits bei 79,00 € je Newsletter. Dabei können Sie frei wählen, ob wir den neuen Newsletter für Ihren eMail-Client (z.B. Outlook) erstellen sollen oder für eine Newsletter-Plattform (z.B. Mailchimp u.ä.). Generell kann man sagen: Je öfter Ihr Newsletter erscheinen soll, desto günstiger wird die Gestaltung jeder Ausgabe.

Ausprobieren? Herzlich gerne. Wir geben Ihnen einen Gutschein über 10% Extra-Rabatt auf alle Newsletter-Buchungen bis 14.02.2017.

Gutschein-Code: KSF01NEWS2017

Diesen Gutschein-Code einfach im Warenkorb auf www.kensingfield.com einlösen. Er gilt für alle Gestaltungen der Kategorie Newsletter und kann mehrfach verwendet werden, verfällt aber am 14.02.2017 um 23:59 Uhr. Der Gutschein kann mit allen anderen Vergünstigungen der Kensingfield Werbeagentur kombiniert werden (z.B. mit Zahlungsrabatten). Barauszahlung für den Gutschein und der Rechtsweg sind ausgeschlossen.

Ãœbrigens:
Alles wird überall teurer. Bei der Kensingfield Werbeagentur aber bleiben die Preise und Honorare für das gesamte Jahr 2017 konstant die gleichen wie 2016.

Hier informieren:
Kensingfield Werbeagentur – Die Werbeagentur mit festen Preisen

Über uns: Wir sind der Agenturenverbund der Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Köln. Uns zeichnet aus, dass wir ununterbrochen seit 25 Jahren auf dem Markt sind. Wir sind in dieser langen Spanne immer auf der Höhe der Zeit geblieben und haben Erfahrung in praktisch allen Branchen der deutschen und internationalen Wirtschaft. Die Initiative Mittelstand hat eine unserer Agenturen mit dem Prädikat Best of 2016 ausgezeichnet. Angebote rund um Werbung, Marketing, Ratgeber, Coaching und Strategien sind unsere Kernkompetenz.

Kontakt
Cammu Werbeagenturen UG (haftungsbeschränkt)
Gérard Cammu
Dürener Straße 247
50931 Köln
+49 221 96 02 38 60
+ 49 221 96 02 38 61
info@kensingfield.com
https://www.kensingfield.com

Datalogic erweitert seine PowerScan Serie um ein robustes Modell für Retail-Anwendungen

Eugene, 19. Januar, 2017 – Datalogic, globaler Marktführer für automatische Datenerfassung und industrielle Automatisierung und Hersteller von Barcode-Lesegeräten, mobilen Computern zur Datenerfassung, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen, baut seine bekannte PowerScan Serie um ein spezielles Retail-Modell aus.

Die neuen PowerScanâ„¢ 9500 2D Imager basieren auf robuster Industriemechanik. Damit garantiert die Retail-Variante auch bei wiederholtem Aufprall und dem Einsatz im Außenbereich zuverlässige Leistung und schnellen Return on Investment. Somit unterstützen die Scanner die Barcodeerfassung in verschiedenen Umgebungen – vom Wareneingang über die Verkaufsfläche bis zum POS.

Für Flexibilität sorgen die verschiedenen Modelle, die Varianten mit Kabel, Bluetooth™ oder Schmalbandfunk beinhalten. Die Schmalbandfunkvariante basiert auf dem Datalogic STAR Cordless System™ und bietet eine breitere Funkabdeckung. Damit erleichtert sie den Einsatz am POS oder auf der Fläche während Inventuren oder Regalauffüllungen. Optional verfügbar mit Display und einem 16-Tasten-Keypad vereinfacht dieses Modell außerdem die Kommunikation mit jedem Hostsystem.

„Die robusten PowerScan Scanner sind als die Lösung für raue Industrieumgebungen bekannt“, erklärt Giulio Berzuini, General Manager für den Geschäftsbereich Retail. „Daher sind wir sicher, dass die Kombination aus Robustheit und Leseleistung auch im Retail-Bereich am POS-Checkout und auf der Ladenfläche Anwender sehr schnell überzeugt.“

Als weitere wichtige technische Innovation erfassen die PowerScan 9500 Scanner für Retail auch digitale Wasserzeichen, inklusive Digimarc®Barcodes. Bei der digitalen Wasserzeichen-Technologie werden wie in jedem UPC/EAN Symbol auch Global Trade Item Numbers (GTIN) verwendet – jedoch sind diese Informationen unsichtbar auf der gesamten Verpackung enthalten und erhöhen somit den Durchsatz am Checkout. Für das Kassenpersonal bedeutet dies eine wesentlich schnellere Erfassung von Waren, da das Drehen der Produkte auf der Suche nach dem Barcode entfällt.

Die Datalogic Gruppe ist ein weltweit führendes Unternehmen für die automatische Erfassung von Daten und die industrielle Automation. Als Komplettanbieter von Barcodescannern, mobilen Datenerfassungs-Terminals, Sensoren zur Detektion, Messung und Sicherheit, Bildverarbeitungs- und Lasermarkierungssystemen bietet Datalogic innovative Lösungen für vielfältige Anwendungen im Einzelhandel, der Transport & Logistik-Branche, bei Produktionsanlagen und im Gesundheitswesen. Mit Produkten, die in mehr als einem Drittel aller Supermärkte weltweit im Einsatz sind, an Flughäfen, Verkaufsstellen oder bei Liefer- und Postdiensten ist Datalogic in der einmaligen Position Lösungen zu bieten, die den Menschen das Leben einfacher und ihre Arbeit effizienter machen. Datalogic S.p.A. mit Hauptsitz in Lippo di Calderara die Reno (Bologna) ist an der Italienischen Börse seit 2001 unter DAL.MI im Segment der STAR-Unternehmen gelistet. Datalogic zählt derzeit etwa 2.500 Beschäftigte weltweit, verteilt auf 30 Länder. Im Jahr 2015 erzielte die Datalogic Gruppe Einnahmen in Höhe von 535,1 Millionen Euro und investierte über 48 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen hält über 1.200 Patente weltweit. Weitere Informationen unter www.datalogic.com

Datalogic und das Datalogic Logo sind in vielen Ländern eingetragene Warenzeichen von Datalogic S.p.A., einschließlich den USA und der Europäischen Union.

Firmenkontakt
Datalogic Automation S.r.l
Anja Schaber
Gottlieb-Stoll-Straße 1
73271 Holzmaden
+49 7023 7453-100
+49 7023 7453-129
info.automation.de@datalogic.com
http://www.datalogic.com/deu/index.html

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Anette Siehl
Brabanterstraße 4
80805 München
08912175-120
08912175197
datalogic@fundh.de
http://www.fundh.de/

TAP.DE startet mit Vollgas ins neue Jahr

IT-Dienstleister präsentiert sich bei Branchenevents in Wien und Hannover

München, 19. Januar 2017 – Am 16. Februar präsentiert sich TAP.DE zusammen mit dem Workplace Spezialisten Matrix42 auf dem IDC Predictions Kongress in Wien. Auf der CeBIT in Hannover wird der IT-Dienstleister als Partner von Protected Networks auftreten.

Die beiden IT-Veranstaltungen sind der Auftakt für zahlreiche Präsenzaktivitäten, die TAP.DE für dieses Jahr geplant hat. „Von unseren Kunden hören wir verstärkt, wie wichtig es ihnen ist, „Face-to-Face“ mit meinem Team und mir zu sprechen. Da könne man sich anders austauschen als via Email und Telefon“, sagt Michael Krause, Geschäftsführer der TAP.DE Solutions GmbH. Deshalb wird er auch in diesem Jahr seiner Linie treu bleiben und neben den unzähligen Vor-Ort-Terminen auf vielen Messen, Kongressen, Events und Partnerveranstaltungen vertreten sein.

IDC Predictions 2017
Die IDC Predictions 2017 in Wien zählt zu einer Reihe von IDC-Veranstaltungen, die sich mit zukunftsweisenden Technologien und Trends auseinandersetzen. Gemeinsam mit Matrix42 wird TAP.DE als Aussteller vor Ort sein und in Gesprächen mit namhaften Vertretern und Visionären der Branche diskutieren, welche Veränderungen kurz- und langfristig zu erwarten sind. Im Fokus steht dabei die Fragestellung, wie die IT-Gestaltung moderner Workspaces mit den Anforderungen seitens der Anwender zusammengebracht werden können. Weitere Informationen: http://www.tap.de/akademie-events/messen/detail/2028.html

CeBIT
Auf der CeBIT in Hannover wird dagegen das Berechtigungsmanagement im Vordergrund stehen. Als Partner der Protected Networks/8 MAN werden die Consultants der TAP.DE in Hannover eine neue Lösung vorstellen: XLink by TAP.DE. Hierbei handelt es sich um eine Lösung, die die führende Berechtigungsmanagement-Lösung, 8MAN, mit den wichtigsten Enterprise Service Management Tools, beispielsweise von bmc, HEAT, HelpLine, Matrix42, OTRS, ServiceNow uvm., verbindet. Interessenten können sich vor Ort ansehen, wie das im Einzelfall umgesetzt werden kann. Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://www.tap.de/akademie-events/messen/detail/2025.html

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, HEAT/ Lumension, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Open-Source-PDF-Validator veraPDF Version 1.0 verfügbar

Berlin, 19. Januar 2017. Das veraPDF-Konsortium hat die Version 1.0 des gleichnamigen Open-Source-basierten PDF-Validators veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein kostenfreies Werkzeug, mit dem Benutzer feststellen, ob ihre Dokumente dem PDF/A-Standard entsprechen und in Jahrzehnten noch lesbar sind.

veraPDF ist eine Initiative der Open Preservation Foundation und der PDF Association. Das in rund zwei Jahren entwickelte quelloffene Werkzeug validiert auf Dateiebene sämtliche Bereiche und Konformitätsstufen des ISO-Formats für die Langzeitarchivierung, PDF/A. Damit soll sichergestellt werden, dass Dateien über Jahrzehnte hinweg reproduzierbar und lesbar bleiben.

Mit Version 1.0 geht veraPDF in die letzte Testphase, bei der Benutzer aufgerufen sind, Bugs oder andere Auffälligkeiten bis 31. Juli 2017 unter https://github.com/veraPDF/veraPDF-library/issues zu melden. Nach Ablauf des Testzeitraums ist dann laut Plan die finale Version erhältlich. veraPDF steht unter den Open-Source-Lizenzen MPLv2+/GLPv3+ zur Verfügung.

Carl Wilson, Technical Lead der Open Preservation Foundation, sagt: „Insbesondere für kulturelle Institutionen, die die Verantwortung für den Erhalt und Zugang von Dokumenten haben, sind die Identifizierung und Etablierung eines Formats, dass mit den Spezifikationen übereinstimmt, ein wichtiger Schritt. veraPDF hilft Benutzern, ihre Dateien mit dem Standard zu evaluieren. Der integrierte veraPDF Reporter wandelt die maschinenlesbaren Berichte für die anschließende Nutzung in andere Formate.“

Duff Johnson, Executive Director der PDF Association, ergänzt: „Die Veröffentlichung von veraPDF 1.0 ist sowohl für die PDF-Industrie als auch für Institutionen, die sich um die digitale Langzeitaufbewahrung kümmern, ein wichtiger Meilenstein. Mit dem Projekt können Unklarheiten in der PDF/A-Spezifikation leichter erkannt und behoben werden. Gleichzeitig werden die Interoperabilität und Nutzung für Endanwender verbessert. Für kulturelle Einrichtungen liefert veraPDF zuverlässige Informationen zur sicheren Aufbewahrung ihrer digitaler Bestände.“

Download von veraPDF: https://github.com/veraPDF/veraPDF-library/releases

Ãœber die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.

Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen Adlib Information Systems Inc., Adobe Systems Inc., callas software GmbH, Datalogics Inc., DocuSign Inc., Foxit Europe GmbH, intarsys consulting GmbH, levigo solutions GmbH, Nitro Software Inc. und Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) zusammen. Vorstandsvorsitzender ist Matt Kuznicki, Chief Technical Officer (CTO) von Datalogics Inc.

Firmenkontakt
PDF Association
Thomas Zellmann
Neue Kantstr. 14
14057 Berlin
+49 30 39 40 50 – 0
+49 30 39 40 50 – 99
info@pdfa.org
http://www.pdfa.org

Pressekontakt
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
+49 451 88199-12
+49 451 88199-29
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de

1 3.456 3.457 3.458 3.459 3.460 3.583