Gold gewinnt

Die globale enorme Verschuldung und niedrigste Zinsen werden Gold weiter beflügeln.

BildIm Jahr 2003 lag der Goldpreis bei durchschnittlich rund 363 US-Dollar. Seitdem hat er zirka 340 Prozent zugelegt. Im Vergleich dazu lag der DAX-Kursindex bei 1625 Punkten, heute bei 5171 Punkten. Geht man vom Wert des DAX-Kursindexes seit dem Hoch im Jahr 2007 aus, so hat sich kaum etwas getan. Wobei Dividendenzahlungen nicht mitinbegriffen sind.

Gold hat mit seinem jüngsten Preisausbruch die Aktien hinter sich gelassen. Lange Jahre hat dies nicht funktioniert. Denn Gold ist ein Gegenspieler der Zentralbanken und steht konträr zu einem Geldsystem, das nicht vom Gold abgedeckt ist. Doch auf Dauer konnte der Goldpreis nicht auf niedrigem Niveau gehalten werden. Die Zentralbanken vieler wichtiger Länder werden die Zinsen noch lange unten halten, denn die Schulden sind groß. Gleichzeitig kaufen sie eifrig Gold. Warum? Weil Gold zu den sichersten Anlagen gehört.

Und die gute Nachricht für Goldfans ist, dass selbst ein starker US-Dollar den Höhenflug des Goldpreises nicht mehr hindern kann. Das hat die letzte Zeit gezeigt. Obwohl der US-Dollar im Vergleich zum Euro zulegte, konnte der Goldpreis abheben. Der Goldpreis des Jahres 2011 von fast 2000 US-Dollar könnte also wieder in greifbare Nähe rücken. Papierwährungen werden das Nachsehen haben. Das wird noch mehr Anleger zum Gold führen. Die Edelmetallmärkte rücken nämlich mehr ins Bewusstsein.

Damit auch die Aktien der Unternehmen, die das Gold in ihren Projekten besitzen. Zu den aussichtsreichen Kandidaten gehören sicherlich GoldMining und Treasury Metals.

Treasury Metals – https://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=299171 – besitzt neben drei weiteren Projekten das zu 100 Prozent im Alleineigentum befindliche Goliath-Goldprojekt in Ontario. Bereits weit fortgeschritten ist, enthält es (gemessen und angezeigt) rund 1,23 Millionen Unzen Gold sowie zirka 227.000 Unzen Silber.

GoldMining – https://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=299225 – besitzt ein Portfolio von Projekten in den USA, Kanada, Brasilien, Kolumbien und Peru. Von besonderer Bedeutung ist dabei das Yellowknife Goldprojekt in Kanada und das Titiribi-Gold-Kupfer-Projekt in Kolumbien.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Treasury Metals (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/treasury-metals-inc/ -) und GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc/ -).

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

VoIPstudio, die moderne Cloud-Telefonanlage für kleine und mittelständische Unternehmen kommt nach Deutschland

Der in England, den USA und Spanien bekannte Cloud-Telefonanlagen-Anbieter VoIPstudio bietet ab sofort seine Services auch für deutsche Unternehmen an.

BildDamit wird das Angebot für kleine und mittelständische Unternehmen, die sich eine professionelle, sich der Unternehmensgröße individuell anpassende Telefonanlage wünschen, in Deutschland erweitert. Dies, ohne dabei hohe Anfangsinvestitionen und Kosten zu haben.

Eine moderne, einfache Cloud-Telefonanlage für KMUs

„Wir beobachten seit einiger Zeit eine verstärkte Nachfrage aus Deutschland und anderen deutschsprachigen Ländern der DACH Region“, so A. Eggerz, verantwortlich für das Marketing von VoIPstudio in Deutschland. „Aus diesem Grund hat sich die Firma entschlossen, das Angebot auf den deutschen Markt auszuweiten.“

Was VoIPstudio auszeichnet, ist das einfache Preisgefüge ohne vertragliche Bindung, der volle Funktionsumfang für alle Kunden – egal ob groß oder klein. Auch spricht die hohe Qualität und der umfangreiche Kundenservice für die VoIP-Lösung. Die letzten beiden Aspekte werden auch durch die exzellenten Bewertungen durch Kunden auf Trustpilot und durch diverse Auszeichnungen immer wieder bestätigt.

Einfacher Umstieg und Onboarding auf die Cloud-Telefonanlage

Der Cloud-Telefonservice inklusive einer softwarebasierten Telefonanlage von VoIPstudio zeichnet sich durch Einfachheit aus. Kunden können ihn 30 Tage testen. Alle notwendigen Einstellungen können innerhalb kurzer Zeit selbst auf der Plattform vorgenommen werden. Egal ob Freiberufler, Anwaltskanzlei, Steuerberater, IT-Teamleiter mit z.B. 50 Mitarbeitern oder Geschäftsführer – die Einrichtung ist einfach und die Telefonanlage passt sich den Bedürfnissen des Unternehmens an.

Cloudtelefonanlage mit einem großen Funktionsumfang

Die gehostete VoIP-Telefonanlage von VoIPstudio zeichnet sich durch den richtigen Funktionsumfang für kleinere und mittlere Unternehmen aus. Standardfunktionen wie Anrufbeantworter, Anrufweiterleitung, Anrufgruppen oder Telefonkonferenz sind natürlich enthalten. Damit sind viele Anforderungen, die grade kleinere Unternehmen und Dienstleister wie Steuerberater oder Anwälte haben, gut abgedeckt.
Aber auch Features wie Warteschleifen oder virtuelle Nummern sind im Angebot. Damit lassen sich z. B. sogenannte Kontaktcentren, also ein einfaches Call Center für den Kundensupport, auch für kleine Unternehmen realisieren.
Das wichtige Zukunftsthema Unified Communication wird durch die Chatfunktion und -räume abgedeckt, ebenso wie die Integration in viele gängigen CRM-Systeme.

Ein einfaches VoIP-Angebot

Das Angebot in Deutschland ist simpel strukturiert. Es gibt drei Preispläne, die verschiedene Bedürfnisse von KMUs abdecken. Ein großer Unterschied ist, dass die Angebote sich nicht durch den Funktionsumfang unterscheiden und der Kunde so Zugang zu allen Features hat. Die Angebote orientieren sich an dem benötigten Anrufvolumen, was durch den Plan „Pay-as-you-go“ oder „National“ abgedeckt ist. Für internationale Unternehmen und die Exportindustrie mit vielen ausländischen Kunden ist das Angebot „International“ gedacht. Dies könnte auch für Unternehmen der Tourismusbranche interessant sein.
Alle Interessenten können sich selbst einen Eindruck verschaffen, da es eine kostenlose Testversion gibt.

„Wir freuen uns, wenn sich Unternehmen selbst einen Eindruck verschaffen und unseren 30-Tage kostenlosen Test ohne Kreditkarte nutzen“, so der Verantwortlich.

Über das Unternehmen VoIPstudio
VoIPstudio existiert seit 2011. Das Ziel von VoIPstudio ist eine simple, robuste und zuverlässige Kommunikationslösung für Unternehmen zu bieten. Unser Hauptziel ist die Entwicklung von einfachen, aber funktionsreichen VoIP-Diensten, die leicht zu nutzen und den Industriestandards für Verlässlichkeit gerecht werden. Wir sind eines der führenden VoIP-Unternehmen und bieten unsere Produkte weltweit an.

VoIPstudio ist eine VoIP-Telefonieplattform, die auf einer soliden Infrastruktur basiert und flexible und zugleich sichere Verbindungen zwischen Nutzern und Unternehmen ermöglicht. VoIPstudio entstand durch das Anwenden des Cloud-Prinzips auf den Themenbereich Telefonie. Die Plattform erlaubt die Implementierung eines flexiblen Telefonienetzwerkes, überall dort, wo eine Internetverbindung besteht.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

VoIPstudio Deutschland
Herr Arnbjörn Eggerz
Rahel-Hirsch-Straße 3. Etage 10
10557 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 30 3119 2200
web ..: http://www.voipstudio.de
email : sales@voipstudio.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Iceventure
Herr Arnbjörn Eggerz
Gottfried-Keller-Weg 6
85757 Karlsfeld

fon ..: +49 8131 260224
web ..: http://www.iceventure.de

Patente Strategien für den Kundendialog

„Treffpunkt Briefkasten“: Martin Nitsche und Martin Kind gewähren Einblicke

Die Fachtagung „Treffpunkt Briefkasten“ steht dicht bevor. Am 10. September startet in Hannover der hoch angesehene Event für die Haushaltswerbebranche, veranstaltet vom Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e. V. (WVO). Bei der fünften Auflage der Konferenz versammeln sich wieder hochkarätige Referenten und Experten, um über zukünftige Wege im Direktmarketing zu sprechen.

Wie die Digitalisierung die Wirtschaft und die Gesellschaft auf den Kopf stellt, diskutiert Martin Nitsche mit den Teilnehmern. Es geht in seinem Vortrag mit dem Titel “ Der Kundendialog der Zukunft in der Data-Driven-Economy“ darum, welche Trends uns erwarten und welche Rolle Big Data und Künstliche Intelligenz dabei spielen. Der Referent wird konkrete Entwicklungen aus dem Silicon Valley, China und dem Rest der Welt aufgreifen. Was bedeutet die Entwicklungen für Unternehmen und wie werden diese den Kundendialog beeinflussen und ändern?

Nitsche ist als Unternehmer, Berater, Autor und Dozent tätig und zudem Präsident des Deutschen Dialogmarketing Verbands (DDV). Er gilt als einer der führenden CRM- und Marketing-Experten in Deutschland.

Martin Kind, Geschäftsführer der gleichnamigen Gruppe, stellt sein erfolgreiches Unternehmen für Hörakustik und Augenoptik vor. Unterstützt von Marko Lange, Head of Marketing, wird die Marke Kind eingehend beleuchtet. Aktuelle Herausforderungen wie die Markenpositionierung oder die Kommunikation und der Eintritt in den Brillenmarkt sind ebenfalls Thema. Insbesondere wird selbstverständlich die nach wie vor hohe Bedeutung von Haushaltswerbung als sehr wichtiger Teil der Marketing-Maßnahmen bei Kind mit aktuellen Beispielen erklärt.

„Das beliebte Forum wird auch in diesem Jahr wieder gewinnbringende Informationen durch hochkarätige Referenten und kompetente Fachvorträge bieten. Ziel der Konferenz ist es, den Teilnehmern wertvolle Impulse und praktische Tipps für die Direktverteilung zu vermitteln sowie den Austausch in der Branche bundesweit zu fördern“, freut sich WVO-Vorsitzender Martok Zuravka, Geschäftsführer der Verlags- und Werbestudio Busse GmbH (Gießen), auf den 10. September im Novotel in Hannover.

Weitere Informationen zu dieser Konferenz, die alle zwei Jahre stattfindet, sind online zu finden unter www.treffpunktbriefkasten.de

Die drei beigefügten Fotos (Quelle: Martin Nitsche und KIND) zeigen die Referenten Martin Nitsche, Martin Kind und Marko Lange.

Hintergrund:
Der WVO versteht sich als Interessenverband von Unternehmen der Haushaltsdirektwerbung in Deutschland mit den Schwerpunkten Beratung, Networking und Imagetransfer. Pressearbeit, Gemeinschaftswerbung, Messepräsenz, eine eigene Akademie zur Weiterbildung und vieles mehr machen den WVO zu einem aktiven Verband für seine Mitgliedsunternehmen. Durch den WVO ergibt sich die Möglichkeit einer flächendeckenden Haushaltsverteilung mit einer gemeinsamen Branchenarbeit.

WVO-Ziele:
– Förderung der Zusammenarbeit in der Direktwerbung, Werbemittelverteilung und Wahrnehmung der diesbezüglichen Interessen der Mitglieder
– Wirtschaftliche Nutzung vorhandener Synergien im Interesse der Mitglieder und deren Kunden
– Meinungsführerschaft in der Branche
– Zusammenarbeit mit anderen Fach- und Berufsverbänden
– Austausch wirtschaftlicher, technischer und beruflicher Informationen
– Transparenz für den Kunden bei überregionalen Verteilaufträgen

Branchenverband von Unternehmen in der Haushaltsdirektwerbung

Kontakt
WVO Verbund e.V.
Jasmin Poeplau
Marburger Straße 18-20
35390 Gießen
0641/95 203 -241
info@wvo.de
http://www.treffpunkt-briefkasten.de

AgraFlora Organics International Inc. erhält Unterstützung der Aktionäre für das Angebot

Vancouver, British Columbia / 15. August 2019 – AgraFlora Organics International Inc. (AgraFlora oder das Unternehmen) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: AGFAF), gibt in Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 9. August 2019, in der berichtet wurde, dass das Unternehmen den Aktionären von Eviana Health Corporation (Eviana) ein direktes Angebot unterbreitet hat, das die Übernahme sämtlicher in Umlauf befindlichen Stammaktien (die Eviana-Aktien) vorsieht, bekannt, dass es von den Eviana-Aktionären die Unterstützung für das Angebot erhalten hat. Diese Unterstützung übersteigt die gesetzlich vorgeschriebene Mindestmenge von 50 % der ausstehenden Eviana-Aktien.

Alle Einzelheiten des Angebots werden erwartungsgemäß in einem formellen Angebot sowie einem Rundschreiben das Übernahmeangebot betreffend dargelegt, welches den Aktionären von Eviana per Post übermittelt werden soll. Eine Kopie des Schreibens wird voraussichtlich auch unter dem Firmenprofil von Eviana unter www.sedar.com veröffentlicht. AgraFlora wird voraussichtlich in den kommenden Wochen ein formelles Angebot erstellen und dieses gemeinsam mit dem Rundschreiben zum Übernahmeangebot per Post an die Aktionäre von Eviana übermitteln.

Über AgraFlora Organics International Inc.

AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture Propagation Services Canada und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
Brandon Boddy
Chairman & CEO
T: (604) 682-2928

Suite 804 – 750 West Pender Street, Vancouver, BC, V6C 2T7
T: (800) 783-6056 / F: (604) 685-6905 / W: www.agraflora.com

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

AgraFlora Organics International Inc.
Tim McNulty
E: ir@agraflora.com
T: (800) 783-6056

Für Anfragen zu ICC in französischer Sprache:
Remy Scalabrini, Maricom Inc.
E: rs@maricom.ca
T: (888) 585-MARI

Die Aktionäre können sich auch an die Informationsagentur von AgraFlora wenden:
Laurel Hill Advisory Group
Tel: 1-877-452-7184 (gebührenfrei)
Email: assistance@laurelhill.com

Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für AgraFlora Organics tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver
Kanada

email : derek@puf.ca

Pressekontakt:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver

email : derek@puf.ca

1 2 3 4 5 6 3.840