Telekom zeigt auf der CCW 2017 neue Lösungen für die Digitalisierung des Kundenkontaktmanagements

– Multichannel ACD nahtlos in Salesforce eingebunden
– Interactive Voice Response noch vielfältiger einsetzbar
– Die Ergebnisse der Studie „Customer Contact Insights 2017“ werden erstmalig bekanntgegeben

Bonn, 9. Januar 2017

Im Mittelpunkt des Auftritts der Telekom Deutschland auf der CCW 2017 in Berlin vom 21. bis 23. Februar stehen, neben einer umfassenden Beratung, auch passende, leistungsstarke Lösungen aus der Cloud.

Multichannel ACD mit neuen Funktionen
– Die cloudbasierte Multichannel ACD bietet eine Schnittstelle für den Abgleich mit Kundendatenbanken, um diese Informationen für das umfangreiche Routing und die Verteilung an das richtige Ziel heranzuziehen. In das CRM-System „Salesforce“ lässt sich die ACD sogar direkt einbinden. Sämtliche statusbezogenen Aktionen der ACD wie Login, Logout, Pause, Bereit sowie anrufbezogene Aktionen wie Weiterleiten, Halten, Konferenz und Kontaktgrund-Auswahl lassen sich in einer Oberfläche durchführen. Die Integration vereinfacht, neben Anrufen, auch die Bearbeitung von weiteren Kundeninteraktionen.
– Für das Angebot einer Live-Beratung auf der Unternehmens-Webseite kann der Live Support Manager eingesetzt werden. Serviceanfragen per Chat, Video-Chat und Call werden skillbasiert und standortübergreifend verteilt und, bei Bedarf unterstützt durch Co-Browsing, bearbeitet. Unternehmen haben auch die Möglichkeit, Kunden, die ihre Website besuchen, gezielt zu kontaktieren und proaktiv zu unterstützen.
– Als weiterer Kommunikationskanal lassen sich nun auch WhatsApp-Nachrichten in die bekannten Verteilungsmechanismen und die Bearbeitung innerhalb der Multichannel ACD einbeziehen. Mitarbeiter können dabei mehrere Anfragen parallel mit Hilfe von Textbausteinen bearbeiten. Zudem lassen sich Dateien und Links anhängen. Es gibt auch hier Funktionen wie Weiterleiten sowie die Erfassung von Bearbeitungszeiten und Kontaktgründen.

Neuerungen bei den Sprachportalen
Durch die engere Verzahnung der beiden IVR-Varianten mit weiteren Telekom-Lösungen erschließen sich neue Anwendungsgebiete und mehr Flexibilität für die Anwender:
– Interactive Voice Response Professional ermöglicht die Bereitstellung innovativer Self-Services gestützt durch modernste Spracherkennungstechnologie – neu auch in Kombination mit der Multichannel ACD. Hierdurch können auch komplexe telefonische Interaktionen automatisiert abgewickelt werden. Auf der CCW 2017 zeigt die Telekom anschaulich an verschiedensten Anwendungsbeispielen, wie Sprachportale Prozesse deutlich vereinfachen. So unterstützt die digitale Lösung auch Rufbereitschaftsdienste, die das Serviceangebot für Kunden in vielen Unternehmen erweitern, und macht diese noch effizienter. Für lückenlosen Service ist unter anderem eine Anmeldung durch die Mitarbeiter flexibel mit beliebigen wechselnden Nummern möglich.
– Mit Interactive Voice Response Business können Unternehmen den Sprachdialog per Drag-and-drop ganz einfach selbst gestalten oder Entwürfe der Telekom-Experten individuell nutzen. Auf der CCW wird die neue, nahtlose Anbindung an die vollständig überarbeitete Automatic Call Distribution der Telekom vorgestellt. Call Flows können so noch umfangreicher erstellt werden. In der neuen Oberfläche der ACD im Responsive Webdesign lassen sich außerdem viele weitere Einstellungen bedarfsgerecht selbst vornehmen.

Telekom-Studie „Customer Contact Insights 2017“
Auf Europas größter Kongressmesse für Kundenservice und Contact Center wird außerdem die internationale Studie mit dem Titel „Telefonischer Service im E-Commerce: ein europäischer Vergleich“ erstmalig veröffentlicht. Der klare inhaltliche Fokus der Studie liegt auf den Servicewünschen von Verbrauchern rund um den E-Commerce. Es werden Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Märkten identifiziert, aber auch relevante Besonderheiten herausgearbeitet und Prognosen für die weitere Entwicklung abgeleitet. Die Ergebnisse der Studie basieren auf repräsentativen Verbraucherbefragungen in sechs europäischen Ländern und auf Experteninterviews mit hochrangigen Vertretern von Telekommunikationsunternehmen in diesen Ländern.

Webinar im Vorfeld der CCW
Das Webinar der Telekom „Customer Experience: vom Trend zu greifbaren Lösungen“ findet am 31. Januar 2017, 11 bis 12 Uhr, statt. Die kostenlose Anmeldung ist unter www.ccw.eu/webinare möglich.

Alle Produkte und Leistungen der Telekom können Besucher während der CCW 2017 in Berlin live in Halle 2, Stand D14/D16, erleben. Außerdem berichten in den Messeforen am 21. und 22. Februar Experten der Telekom, wie Unternehmen mit effizienten, zukunftssicheren und ganzheitlichen Lösungen bestes Kundenerleben schaffen. Alle Details zum Programm unter: www.telekom.de/ccw
Besucher können sich hier auch ihr kostenloses Ticket zur CCW sichern.

Ãœber die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

Firmenkontakt
Telekom Deutschland GmbH
Eva Hildebrandt
— —
— —
089-417761-14
Telekom@lucyturpin.com
https://contact-solutions.telekom.de/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Anja Rother
Prinzregentenstraße 79
81675 München
+49-89-417761-29
Telekom@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.de/

Deutsche Unternehmen setzen auf deutsche Cloud

Sicherheit in der Cloud ist immer wieder ein aktuelles Thema. Safe-Harbor, EU-U.S.-Privacy-Shield, Patriot-Act sorgen für Verwirrung und fehlende Klarheit bei deutschen Unternehmen. Die deutsche Cloud hat daher nicht von ungefähr viele Anhänger bei den deutschen Unternehmen. Neben der Datensicherheit, ist auch die deutsche Rechtsprechung das treffende Argument hierzulande. Viele Unternehmen legen besonderen Wert auf einen persönlichen und ausführlichen Kontakt zum Cloud-Anbieter. Dieser steht bei Fragen zur Sicherheit und Datenschutz zur Seite und klärt auf. In einer immer unsicheren Welt ist das persönliche Gespräch – Face to Face – wichtiger denn je.

Doch wie den richtigen Cloud-Anbieter finden? Nicht überall wo deutsche Cloud drauf steht, ist auch deutsche Cloud drin. Wir haben eine Checkliste, die Sie unbedingt bei der Wahl des Cloud-Anbieters abhaken sollten:

– Die Software und die Daten werden in einem Rechenzentrum in Deutschland
– Die Software und die Daten verlassen Deutschland nicht, außer der Auftraggeber verlangt dies.
– Für den Hostingvertrag gilt ausschließlich deutsches Recht, insbesondere das deutsche Datenschutzrecht, das BGB und das HGB.
– Das Unternehmen ist ausschließlich in Deutschland ansässig
– Hauptsitz liegt in Deutschland

https://www.united-hoster.de/blog/2017/01/02/deutsche-unternehmen-setzen-auf-deutsche-cloud/

Clouddienste brauchen eine sichere Plattform. Infrastruktur und Hosting-Lösungen für Privat- und Geschäftskunden. Wir finden die richtige Lösung für Sie!

Kontakt
united hoster GmbH
Alexander Pelz
Nägelestr. 13
70597 Stuttgart
0711 169173 50
info@united-hoster.de
https://www.united-hoster.de

Warenbetrug beim Online-Einkauf vermeiden!

Manipulierte Bewertungen und Fake-Shops

sup.- So viele zufriedene Kunden? Da kann man doch nichts falsch machen! Für rund drei Viertel aller Online-Shopper spielen die Produktbewertungen im Netz eine Rolle bei ihrer Kaufentscheidung. Laut einer repräsentativen Studie des Digitalverbands Bitcom hält ein Drittel der Befragten die Urteile anderer User sogar für ebenso wertvoll wie die persönlichen Empfehlungen von Familienmitgliedern oder Freunden. Aber machen die Online-Rezensionen das Warenangebot im Internet wirklich transparenter? Netz-Experten warnen vor einer Vielzahl gefälschter Kommentare, hinter deren Lob oder Abwertung oftmals sogar professionelle Dienstleister stehen. Für den Kunden sind diese manipulierten Urteile nur schwer zu erkennen, weil ihnen nicht selten durch Grammatik- oder Rechtschreibfehler der Anschein von Authentizität verpasst wird. Grundsätzlich, so die Empfehlung von Verbraucherschützern, sollten identische Formulierungen in mehreren Bewertungen ein Warnsignal sein, ebenso allzu deutlich werbende oder abfällige Urteile.

Aber auch ein ehrlich gemeinter Nutzer-Kommentar ist nicht unbedingt hilfreich, wenn dem Verfasser jede Vergleichsmöglichkeit mit anderen Produkten fehlt. Eine gesunde Skepsis gegenüber unbedachten Klicks beim Online-Shopping ist deshalb stets angebracht. Erst recht, weil es in letzter Zeit immer häufiger vorkommt, dass sich ganze Verkaufsportale als Fake-Shops erweisen. Der Kunde glaubt, ein besonders günstiges Schnäppchen aufgespürt zu haben, bekommt dann aber mangelhafte, falsche oder auch gar keine Ware geliefert. Nach Angaben des Bundesjustizministeriums hat diese Form von Online-Betrug mittlerweile ein enormes Ausmaß erreicht. Die Strafverfolgung verläuft meist im Sande, weil sich die Server der Portale im Ausland befinden.

Um diesen Gefahren beim Internet-Einkauf zu entgehen, bevorzugen zahlreiche Verbraucher Shopping-Portale, auf denen beispielsweise der Hersteller selbst seine Produkte exklusiv, zu fairen Geschäftsbedingungen und mit abgesicherten Bestellmodalitäten anbietet. Leider wird auch diese Form von Transparenz in Deutschland zunehmend erschwert: Das Bundeskartellamt verbietet in vielen Fällen die Exklusivität des Online-Vertriebs durch den Hersteller oder durch speziell lizensierte Vertriebspartner, weil es darin eine Benachteiligung der anderen Online-Shops sieht. Die Folge: Hochwertige Qualitätsprodukte müssen zwischen Billigware, Privatverkäufen, Secondhand-Deals und nicht überprüfbaren Bewertungen angeboten werden, wo sie vom interessierten Verbraucher nur mit Mühe zu finden sind. Sicherheit und Lieferzuverlässigkeit bleiben auf der Strecke, weil sich die dafür angemessenen Preise in dem „Discountry“ der Schnäppchen-Portale nur schwer durchsetzen lassen. Kritiker dieser Behörden-Strategie wie der Wirtschaftspublizist Detlef Brendel sehen darin eine Entmündigung der Kunden. In dem Fachbuch „Wirtschaft im Würgegriff / Wie das Kartellamt Unternehmen blockiert“ (Campus Verlag, ISBN 978-3-593-50150-5) plädiert Brendel dafür, beim Online-Shopping die Auswahl zwischen unterschiedlichen Qualitäts- und Preisstufen dem Käufer zu überlassen und nicht amtlicherseits einzuschränken.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

BÃœROJOB BERLIN

BÜROJOB BERLIN, auf dem Markt der Stellen- und Personalvermittlung gibt es einige Anbieter Da ist es für einen Bewerberoder ein Unternehmen von Bedeutung, genauer hinter die Kulissen zu schauen, um den optimalen Anbieter zu finden.

Ein Anbieter, der auf eine langjährige und professionelle Erfahrung zurückgreifen kann, ist bei der Suche nach einem BÜROJOB IN BERLIN die Firma OPTIPER GMBH, denn dort wird sehr individuell auf die Bedürfnisse des Suchenden eingegangen.

http://www.optiper.de/

Bei der gezielten Rekrutierung von guten Mitarbeitern als Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen für Bürojobs Berlin, gehören die Schwerpunkte Personalbeschaffung im Bereich der Personalvermittlung und Arbeitnehmerüberlassung bzw. Zeitarbeit zu den Aufgaben, die die kompetenten und höchst motivierten Personalberater als tägliche Aufgabe meistern. Höchste Kundenzufriedenheit steht dabei im Fokus.

https://www.youtube.com/watch?v=98PTnul919c

Auch bei der Suche von Arbeitskräften für neben BÜROJOBS BERLIN, hilft das Team von OPTIPER GMBH BERLIN den Arbeitnehmern auch für die Bundesländer Brandenburg, Thüringen und Umgebung ihren Traumjob zu finden.

Weitreichende Kontakte zu nationalen und internationalen Unternehmen aus vielen Branchen könnten aus einem ruhigen Bürojob in Berlin vielleicht in einem anderen Land dem Bewerber ganz neue Horizonte im Berufsleben öffnen.

OPTIPER GMBH BERLIN sollte man als Dienstleister für innovative und kopetente Personaldienstleistungen auf dem Arbeitsmarkt für die Suche bei „BÃœROJOBS Berlin“ kennen. Die Personalberater sind stets auf der Suche nach qualifizierten Bewerbern im kaufmännischen, gewerblich- technischen und im IT-Bereich Personalbeschaffung im Bereich der Personalvermittlung und Arbeitnehmerüberlassung bzw. Zeitarbeit für die Bürojobs in Berlin und Umgebung. Entsprechende Kandidaten und Experten werden professionell, diskret und zuverlässig an die Unternehmen als Führungskräfte, Fachkräfte, Berufseinsteiger, Quereinsteiger oder Wiedereinsteiger vermittelt.

http://www.optiper.de/

Für den Bewerber suchen das Team von OPTIPER GMBH BERLIN mit ihren Personalberatern, das Unternehmen und die aktuell zu besetzende Stelle heraus, die aus ihrer Sicht am besten zu den persönlichen Fähigkeiten und Kenntnissen des Bewerbers passt. Gern begleitet der zuständige Personalberater von OPTIPER GMBH BERLIN auch den gesamten Bewerbungsprozess „BÃœROJOB BERLIN“ gemeinsam mit seinemSchützling.
BÃœROJOB BERLIN – nicht nur in Berlin gibt es die passenden Jobs, sondern auch bundesweite Stellenangebote und Stellenanfragen wird von OPTIPER GMBH BERLIN professionell bearbeitet. Ob Zeitarbeit oder Personalvermittlung – im Bereich Bürojobs Berlin und bundesweit bietet Optiper GmbH Berlin die passende und richtige Lösung sowie Dienstleistung an.

Professionalität, Qualität, Flexibilität und Personalkompetenz und absolute Diskretion begleiten dabei die zur tägliche Arbeit.
Personelle Kapazitätsengpässe bei Bürojobs in Berlin werden bei OPTIPER GMBH BERLIN schnell und effizient gelöst.

Benötigt eine Firma Personal z.B. zur Urlaubsüberbrückung, bei Krankheit oder Erziehungsurlaub, dann sind Personaldienstleister der richtige Ansprechpartner, um Stellen maßgeschneidert, kosteneffizient und zufriedenstellend zu besetzen. Das Unternehmen profitiert dabei von den langjährigen Erfahrungen, wie sie durch OPTIPER GMBH BERLIN beispielsweise bei der Besetzung von Bürojobs Berlin angeboten werden.

Das oberste Ziel vom Team der OPTIPER GMBH BERLIN ist, Bewerber und Unternehmen von den Personaldienstleistungen sichtbar und messbar profitieren voneinander profitieren zu lassen. Am Ende haben dann alle gewonnen: Arbeitgeber, Bewerber und OPTIPER GMBH BERLIN als Partner! Freude und Engagement führt zu neuen Energien, die sich in der täglichen Arbeit positiv frei setzen. Das führt zu Erfolg und Zufriedenheit. Eine offene und persönliche Zusammenarbeit mit Kunden und Mitarbeitern ist dabei von von elementarer Bedeutung.

https://www.youtube.com/channel/UCdf0VWJJLCLNacXWUdPUGCw

Bürojob Berlin – Vermittlung von Fach- und Führungskräften in den Bereichen:

– Einkauf
– Call- und Service Center
– Finanz- / Rechnungswesen
– Logistik
– Personal
– Produktion / Fertigung
– Qualitätsmanagement
– Sekretariat / Empfang
– Vertrieb / Marketing

Kontakt | Berlin OPTIPER GMBH BERLIN

Ostseestraße 111
D-10409 Berlin
Telefon: 030 – 22 60 555 – 0
Telefax: 030 – 22 60 555 – 22
E-Mail: info@optiper.de
Website: www.optiper.de

Personaldienste, Personalvermittlung, Rekrutierung, Inhouse Services, Arbeitnehmerüberlassung, Zeitarbeit, Bürojob, Personalsuche.

Firmenkontakt
OPTIPER GMBH BERLIN
Christian Vogt
Ostseestraße 111
10409 Berlin
+49 30 – 22 60 555 – 0
+49 30 – 22 60 555 – 22
berlin@optiper.de
http://www.optiper.de

Pressekontakt
BUSINESS JOURNAL TV
Liane Kirchenstein
Ruessenstrasse 12
CH-6340 Baar
+41765006295
info@business-journal.tv
http://www.business-journal.tv

http://www.youtube.com/watch?v=98PTnul919c

1 4.174 4.175 4.176 4.177 4.178 4.269