IDENT X : Research Anbieter für Personalberater und Headhunter

Personal Research, Identifikation und Direct Search für Executive Search

Die Suche nach geeigneten Mitarbeitern für das mittlere und gehobene Management ist für Unternehmen oftmals von langer Dauer und erheblichen finanziellen Aufwendungen geprägt.
Professionelle Unterstützung in der Besetzung von Positionen im Management-Bereich kommt im Headhunting und der klassischen Direktsuche von dem Unternehmen IDENT X – sesshaft in Berlin. (http://www.ident-x.de).

Inhaberin Sylvia Gellman kennt die Anforderungen der personalsuchenden Beratungsunternehmen genau: „Dies ist ein exklusiver Nischenmarkt, der viel Know-how, Erfahrung und Fingerspitzengefühl braucht. Gerade Spezialisten und Manager für den gehobenen Führungsbereich lassen sich meist nur mittels Direct Search, einem Teilgebiet des klassischen Headhuntings, finden.“ Daher richtet sich das Angebit ausschlißlich an Personalberater und Headhunter die im mid management Spezialisten und Führungspositionen zu besetzen haben. `Unsere Klientel reicht von dem großen, internationalen Beratungshaus bis zur Search Boutique´.

Gelernt hat Gellman das Geschäft schon während ihres Studiums bei zwei großen Beratungen als Werkstudentin im Research. Bei SEARCH PARTNERS AG schulte sie das Student Team und war verantwortlich für den Search im IT Markt.

Schwerpunkte der Projekte von Ident-x sind Vakanzen aus den Industriebereichen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie, Engineering sowie Health Care / Hospital.
Hier identifiziert IDENT X vor allem Kandidaten, die spezielle Schlüsselfunktionen in ihren Aufgabengebieten inne haben.
„An diese potentiellen Kandidaten kommen wir nur mit der telefonischen Direktansprache, keine App der Welt, kein social media Kanal kann die direkte Kontaktaufnahme ersetzen.´

Von Berlin aus arbeitet Ident-X im Deutschsprachigen Raum für Auftraggeber und unterstützt dabei Personalberatungen und Headhunter auch in der Schweiz und international.

Erfolgreiche Personal-Recherche erfordert neben dem wirtschaftlichen Backgroundviel, profunde Erfahrung und psychologisches Geschick. Wissen über Unternehmensstrukturen und -Hierarchien sind ebenfalls vorteilhaft. Dank jahrelanger Erfahrung im Personal- und Research-Bereich kann IDENT X auch komplexe Themenstellungen effizient und strukturiert umsetzen.

Erfolgreiche Research Arbeit made by Ident-X ist Teamwork gepaart mit Erfahrung und einer funktionierenden IT Infrastruktur.
´Diskretion und Verschwiegenheit ist unser Versprechen- Transparenz unseren Kunden gegenüber ist dabei kein Widerspruch´ Sylvia Gellman Geschäftsführerin IDENT X
www.ident-x.de
personal research research für personalberater identifikation

Wir bringen Ihnen mehr.
IDENT X Research Dienstleistungen für Personalberater und Headhunter

Kontakt
IDENT X
Sylvia Gellman
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
030/ 220 121030
info@ident-x.de
http://www.ident-x.de

Plunet baut sein Team aus und besetzt weitere Schlüsselpositionen

Der führende Anbieter von Übersetzungsmanagementsoftware Plunet setzt auch 2016 weiterhin auf Wachstum. Durch beeindruckenden Zuwächsen an Neukunden vergrößert Plunet sein Team und besetzt weitere Schlüsselpositionen.

Eine weitere Spezialistin für die Plunet-Implementierung

Mit Susan Blomberg wird die Implementierungsabteilung vergrößert. Die Branchenkennerin arbeitete lange für eine der Top10-Ãœbersetzungsagenturen und kennt daher die Arbeitsabläufe und Bedürfnisse von Projektmanagern, Ãœbersetzern sowie Dolmetschern sehr genau. Als Implementierungsspezialistin führt und berät sie Plunet“s Neukunden bei der Systemkonfiguration und hilft bei den ersten Schritten mit Plunet BusinessManager. Mit der Besetzung dieser Schlüsselposition reagiert Plunet auf den stetig wachsenden Kundenstamm und der damit einhergehenden Anzahl an TMS-Neuimplementierungen.

Neue Gesichter im Frontend-Team

Mit Jonas Schramm und Martin Scholz erhält das Plunet-Frontend-Team weitere talentierte Verstärkung. Der 23-Jährige Jonas hat sein Studium der Wirtschaftsinformatik in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen und ist spezialisiert auf Business Information Systeme. Sein Steckenpferd ist die Web-App Entwicklung insbesondere mit modernen Frontend-Technologien.

Ob Frontend oder Backend, Martin ist in beiden Bereichen zu Hause. Der gebürtige Münchener hat seinen Master in Internet Technologies an der Universität Würzburg absolviert und ist ein Experte für Webservices sowie Framework-Technologien.

Jonas und Martin werden mit ihrer Leidenschaft am Programmieren von intuitiven User-Interfaces mithelfen, die Usability der kommenden Plunet-Generationen kontinuierlich und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Weiterer Spezialist für die Schnittstellenentwicklung

Mit Sergei Gidt erhält auch Plunet“s Schnittstellenentwicklung einen weiteren Spezialisten. Mit seiner Detailgenauigkeit wird der studierte Anwendungsentwickler vor allem die dynamischen Schnittstellen zu komplementären Softwarelösungen für Finanzbuchhaltung (FIBU-Schnittstellen) betreuen. Auch bei kundenspezifischen LDAP-Integrationen sowie die
Weiterentwicklung der Plunet API für die nahtlose Anbindung kundeneigener Softwareanwendungen wird Sergei künftig unterstützen.

Plunet versteht sich als Innovationstreiber hinsichtlich Interoperabilität und setzt seit mehr als zehn Jahren Maßstäbe in Anzahl und gleichzeitiger Funktionstiefe seiner Schnittstellen. Durch diese Teamerweiterung unterstreicht Plunet erneut den hohen Stellenwert der Schnittstellenentwicklung.

Ãœber Plunet
Die Plunet GmbH, mit Niederlassungen in Würzburg, Berlin und New York, entwickelt und vertreibt das Business- und Translation Management System „Plunet BusinessManager“, eine der weltweit führenden Managementlösungen für die Ãœbersetzungs- und Lokalisierungsbranche.

Auf einer webbasierten Plattform bietet Plunet das perfekte Werkzeug für Business-, Workflow- und Dokumentenmanagement – integriert Ãœbersetzungssoftware, Finanzbuchhaltungssysteme sowie bestehende Systemlandschaften – für Ãœbersetzungsagenturen und Sprachendienste.

Individuelle Unternehmensabläufe und Strukturen werden durch die vielfältigen Plunet-Funktionen und Erweiterungen sowie eine intelligente Prozessautomatisierung flexibel unterstützt. Die Grundfunktionen beinhalten unter anderem: Angebots-, Auftrags- und Rechnungsmanagement – inklusive umfassender Finanzreports, flexibles Job- und Workflowmanagement sowie Termin-, Dokumenten- und Customer Relationship Management. Mehr Informationen: www.plunet.com

Pressekontakt
PLUNET GmbH
Benjamin Liedtke
Dresdener Str. 15
D-10999 Berlin

Email: news@plunet.com
Internet http://www.plunet.com
Plunet Neuigkeiten
http://www.plunet.com/en/company/plunet-news/

Weiterführende Links
Plunet in LinkedIn
Plunet bei Twitter
Plunet in XING
Plunet in Facebook
Plunet in Google+

Die Plunet GmbH, mit Niederlassungen in Würzburg, Berlin und New York, entwickelt und vertreibt das Business- und Translation Management System „Plunet BusinessManager“, eine der weltweit führenden Managementlösungen für die Ãœbersetzungs- und Lokalisierungsbranche.
Auf einer webbasierten Plattform bietet Plunet das perfekte Werkzeug für Business-, Workflow- und Dokumentenmanagement – integriert Ãœbersetzungssoftware, Finanzbuchhaltungssysteme sowie bestehende Systemlandschaften – für Ãœbersetzungsagenturen und Sprachendienste.
Individuelle Unternehmensabläufe und Strukturen werden durch die vielfältigen Plunet-Funktionen und Erweiterungen sowie eine intelligente Prozessautomatisierung flexibel unterstützt. Die Grundfunktionen beinhalten unter anderem: Angebots-, Auftrags- und Rechnungsmanagement – inklusive umfassender Finanzreports, flexibles Job- und Workflowmanagement sowie Termin-, Dokumenten- und Customer Relationship Management. Mehr Informationen: www.plunet.com

Kontakt
PLUNET GmbH
Benjamin Liedtke
Dresdener Str 55
10999 Berlin
+49 30 3229713 53
news@plunet.com
http://www.plunet.com

X VODKA als neues Produkt aus dem Hause WORLDFINEST

Neue Vodka Brand in der Gastronomie

In edlem Carbongehäuse abgefüllt, stellt sich X VODKA wahlweise in den Qualitätssorten aus Sommerweizen (X VODKA AUSTRIA High Quality) oder Premium-Kartoffel (X VODKA AUSTRIA Premium Quality), als eine der geschmacksneutralsten Vodka-Spezialitäten vor. Angeboten wird der X VODKA in den verfügbaren Größen 0,02L, 0,35L, 0,7L, 1,5L sowie 3L in der edlen Glasflasche.

Während der X VODKA im österreichischen Raum über den Direktvertieb Worldfinest vertrieben wird, steht im deutschen Raum mit Stefan Maier (Inhaber Worldfinest) ein Profi der Getränkebranche als Ansprechpartner zur Verfügung. In Polen wird der X VODKA über Jan Sterkowicz (Finest Poland) angeboten. „In vertrieblicher Hinsicht möchten wir mit einer Produktpositionierung in der szeneorientierten Gastronomie, kleinen Bars sowie ebenso breit zugänglichen Veranstaltungskonzepten besonders den geschmacksorientierten Kunden ansprechen, der Wert auf Stil legt und dennoch auf das Preis-Leistungsverhältnis achtet“ so Thomas Fuchs.

Die Geschichte Mit Rachid Boulfouyoul, Stefan Maier, Szymon Wojciechowski und Thomas Fuchs entschlossen sich vier erfolgreiche Unternehmer und Vodka Aficionados aus Polen, Deutschland und Österreich mit dem X VODKA die geschmacksneutralste Vodka-Spezialität der besonderen Art herzustellen. In Zusammenarbeit mit österreichischen Brennerspezialisten entstand ein klassischer westlicher Vodka aus wahlweise Sommerweizen oder Premium-Kartoffel, der durch mehrere aufwendige Destillations- und Rektifikationsschritte eine Stärke von 96,5% erreicht und in weiterer Folge mit belebtem Alpenwasser und dreißigfacher Holzkohlefiltration höchste Feinheit und Milde erlangt. Der X VODKA AUSTRIA High Quality aus Weizen hat einen Alkoholgehalt von 38%, der X VODKA AUSTRIA Premium Quality aus Kartoffel hat einen Alkoholgehalt von 40%.

ÖSTERREICH X-Vodka GmbH Breitenleer Straße 255 A-1220 Wien T. +43 (0) 664 595 68 69
DEUTSCHLAND X-Vodka Germany GmbH Sibirien 6G D-25335 Elmshorn T. +49 (0) 172 303 65 60

Anbieter und Hersteller

Firmenkontakt
X-Vodka GmbH
Thomas Fuchs
Breitenleer Straß 255
1220 Wien
+43 (0) 664 595 68 69
vienna@worldfinest.at
http://www.x-vodka.com

Pressekontakt
LifelikePR
Tina Balaun
Linzergasse 52
5020 Salzburg
0043 664 46 200 49
empfang@life-like.at
http://www.life-like.at

provantis stellt Ergebnisse der Trendstudie Projekt-Controlling 2016 vor

Ziel der Trendstudie Projekt-Controlling 2016 war es, einen aktuellen Status zum Projekt-Controlling in Dienstleistungsunternehmen und den dabei eingesetzten Methoden, Techniken und Tools zu ermitteln. Darüber hinaus sollten Hindernisse und Hürden analysiert werden, die ein optimales Projekt-Controlling verhindern sowie zukünftige Trends zum Projekt-Controlling aus Unternehmenssicht abgefragt werden.

Die Ergebnisse der Umfrage, zu der Fach- und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Dienstleistungsunternehmen im deutschsprachigen Raum befragt wurden, stehen ab sofort auf der provantis-Webseite ( http://www.zep.de/trendstudie-projekt-controlling-2016) zur Verfügung.

Oliver Lieven, Geschäftsführer provantis IT Solutions, erklärt bei der Vorstellung der Ergebnisse: „Wir freuen uns über die recht hohe Anzahl der Unternehmen, die sich an der Studie beteiligt haben, und die interessanten Rückmeldungen.“

So erfassen 66 Prozent der befragten Unternehmen die Projektzeiten über eine Projektmanagementlösung bzw. eine spezifische Lösung zur Zeiterfassung, bei 62 Prozent der Befragungsteilnehmer erfolgt die Übernahme der erfassten Projektzeiten in das Abrechnungssystem allerdings manuell.

80 Prozent der Unternehmen schätzen die Genauigkeit, 74 Prozent die Benutzerfreundlichkeit ihrer Zeiterfassungsmethode als „eher hoch“ oder „hoch“ ein, allerdings ist es bei 49 Prozent der Unternehmen in der Vergangenheit vorgekommen, dass Projektzeiten nicht erfasst wurden, bei 35 Prozent der Unternehmen kam es vor, dass die Projektzeiten zwar erfasst, aber nicht abgerechnet wurden.

Oliver Lieven kommentiert die Ergebnisse wie folgt: „Wir sind überrascht, dass etwa ein Drittel der befragten Unternehmen noch immer auf Excel Sheets anstatt auf eine spezielle Lösung zur Zeiterfassung setzt. Ebenfalls überraschend war, dass fast die Hälfte aller Umfrageteilnehmer zugaben, dass es schon einmal vergessen wurde, Projektzeiten zu erfassen, bzw. ein Drittel, dass erbrachte Leistungen nicht abgerechnet wurden. Auch verwundert, dass trotz einer eigentlich hohen Zufriedenheit mit den eingesetzten Lösungen noch zahlreiche Verbesserungspotentiale gesehen werden. Gleichzeitig bestärken die Ergebnisse der Umfrage uns darin, mit unserer Lösung ZEP auf das „richtige Pferd“ zu setzen.“

Die provantis IT Solutions GmbH wurde im Jahr 2000 mit dem Ziel gegründet, eine webbasierte, branchenunabhängige Standardlösung für Zeiterfassung und Projekt-Controlling speziell in projektorientierten Dienstleistungsunternehmen zu entwickeln und zu vermarkten. Mit ZEP – Zeiterfassung für Projekte – wurde dieses Ziel erreicht.

Heute ist ZEP bereits bei mehr als 500 Unternehmen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz tagtäglich erfolgreich im Einsatz. Hierzu gehören Betriebe, die Beratung oder Software-Entwicklung anbieten ebenso wie Ingenieure. Die Unternehmensgröße reicht dabei von Freiberuflern bis hin zu Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern.

Weitere Informationen zu ZEP: http://www.zep.de

Kontakt
provantis IT Solutions GmbH
Oliver Lieven
Stuttgarter Straße 41
71254 Ditzingen
+49 7156 / 43623-0
+49 7156 / 43623-11
presse@provantis.de
http://www.zep.de

1 4.380 4.381 4.382 4.383 4.384 4.425