Erneuerbare Energien brauchen Kupfer und Silber als Rohstoff

Fotovoltaik- und Windkraftanlagen sind ein wichtiges Standbein der Energiewende. Sie benötigen eine steigende Menge an Silber und Kupfer.

BildNeben anderen Rohstoffen wie beispielsweise Silber ist Kupfer ein wichtiger Bestandteil der Fotovoltaik- und Windkraftanlagen. So schätzt die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, dass der Kupferbedarf für neue Windkraftanlagen von 103.000 Tonnen in 2013 auf rund 244.000 Tonnen im Jahr 2035 steigen wird. Und Kupfer ist zwingend nötig für elektronische Bauteile und elektrische Leitungen.

Einer der erfolgreichen Kupferproduzenten ist Copper Mountain Mining – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298856 -. Die Gesellschaft ist zu 75 Prozent an der Copper Mountain Mine in British Columbia beteiligt. Diese wird aufgrund einer kürzlich durchgeführten Werkserweiterung durchschnittlich 116 Millionen Pfund Kupferäquivatent (zuvor noch 90 Millionen Pfund Kupferäquivatent) jährlich bei einer Lebensdauer von 26 Jahren produzieren.

Silber dient aufgrund seiner Eigenschaften als wichtiger Rohstoff in Siliziumkollektoren von Fotovoltaikanlagen. Lag der Silberpreis in 2010 bei knapp 50 US-Dollar, so liegt er heute bei etwas über 15 US-Dollar. Silber, der kleine Bruder des Goldes, könnte in 2019 preislich eine gute Entwicklung hinlegen. Nicht nur wegen einer steigenden Nachfrage aus der Industrie, sondern Silber könnte auch von der erwarteten Goldpreissteigerung mit nach oben gezogen werden.

Dazu kommt, dass ein wichtiger Sektor, die indische Silbernachfrage, sich erholt hat. Besonders bei Schmuck und Silberwaren war die Nachfrage Indiens in den letzten zwei Jahren sehr stark. Staatliche Bargeldübergaben an Landwirte – Indien ist eine Bauernmacht – tun ein Übriges. Bei den Silberpreisen, die in Indien seit etwa zwei Jahren stabil sind, greifen besonders gerne Kleinbauern zu. Gerechnet auf ein Kilogramm ist Silber rund achzigmal billiger als Gold und damit erschwinglicher für den indischen Durchschnittsbürger.

Für Silbernachschub sorgen Silbergesellschaften wie Endeavour Silver – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298799 -. Mitte März konnte das Unternehmen seine vierte Mine in Mexiko, EL Compas, in die kommerzielle Produktion überführen. Drei weitere Minen von Endeavour Silver produzieren bereits seit Jahren erfolgreich, ebenfalls in Mexiko. Weitere Projekte sind im Visier der Gesellschaft.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Copper Mountain Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/copper-mountain-mining-corp.html -) und von Endeavour Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/endeavour-silver-corp.html -).

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015150268438
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Global Li-Ion Graphite Corp.: Aktueller Stand des Graphitprojekts in Madagaskar

Aktueller Stand des Graphitprojekts in Madagaskar

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT.

Vancouver, British Columbia, Kanada (9. April 2019) – Global Li-Ion Graphite Corp. (Global Li-Ion oder das Unternehmen) (CSE: LION) informiert die Aktionäre des Unternehmens und andere Interessenten über seine Fortschritte bei den Vorbereitungen für die Wiederaufnahme der kommerziellen Produktion im Graphitprojekt Malagasy.

Pascal Marchand, M.Sc., P. Geol, beaufsichtigt die Erstellung des Minenerschließungs- und Umsetzungsplans von Global Li-Ion, um in seinen Graphitminen Ambato-Arana wieder die kommerzielle Produktion aufzunehmen, und liefert dazu auch wichtige Beiträge. Pascal berichtet, dass der Großteil der Zugangs- und Bergbauinfrastruktur in gutem Zustand ist. Er meldet ferner, dass die zutage tretenden graphithaltigen Schichten in den freiliegenden Lateritfelsen eine Mächtigkeit von bis zu 10 Metern aufweisen. In anderen Bereichen der Konzessionen von Global Li-Ion liegen Schichten mit bis zu 20 oder gar 30 Meter Mächtigkeit vor. Pascals geologische Analyse deutet darauf hin, dass die graphithaltigen Schichten gefaltet sein können, wodurch Global Li-Ion über zusätzliche Graphitzielgebiete in vertikaler sowie horizontaler Richtung verfügt, da sich die graphithaltigen Schichten über die bestehenden Gruben hinaus erstrecken. Er hat überdies gemeinsam mit Global Li-Ion an der Erfassung der wichtigsten historischen Daten und Berichte gearbeitet, sodass diese im Rahmen der Umwelt- und Sozialverträglichkeitsstudien von ECG Auguste analysiert werden können.

Global Li-Ion hat den Zugang zu seinen Minenstandorten im Gebiet Tsanavoniany, das sich in einer seiner drei Bergbaukonzessionen (Konzession Nr. 97) befindet, bewertet und festgestellt, dass sich die Straße in gutem Zustand befindet und lediglich geringfügiger Reparaturen und Planierarbeiten bedarf. Allein in diesem Gebiet wurde Graphit mit einem Kohlenstoffgehalt von 95 % mit einer konstanten Rate von 2.500 Tonnen pro Jahr (Siebgröße: 80+) produziert und zwar unter Verwendung von Bergbauverfahren, die weniger fortschrittlich waren als jene, die Global Li-Ion einzusetzen gedenkt (Quelle: Bericht von BRGM, 2007). Global Li-Ion verfügt über 5 bedeutende Gruben, in denen zuvor Abbauarbeiten stattfanden, sowie eine große Zone mit Graphitmineralisierung, die sich über diese Gruben hinaus über die gesamten Konzessionen des Unternehmens hinweg erstreckt. Global Li-Ion bemüht sich darum, diese Mineralisierung abzugrenzen und zu quantifizieren.

Sam Malin, COO und Director, sagt: Die anhaltenden analytischen Arbeiten in den Graphitminen Malagasy von Global Li-Ion liefern nach wie vor vielversprechende Ergebnisse, während das Unternehmen gleichzeitig Fortschritte beim Abschluss des endgültigen Erschließungs- und Umsetzungsplans für die Mine macht.

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Glen Macdonald, P.Geo, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift NI 43-101 geprüft und freigegeben.

Weitere Informationen zu Global Li-Ion finden Sie unter dem Firmenprofil auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com), auf der Webseite der CSE (www.thecse.com) und auf der Firmenwebseite (www.globalli-iongraphite.com).

Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie über:
John Roozendaal
President
Global Li-Ion Graphite Corp.
Tel: 604.608.6314
E-Mail: info@liongraphite.com

Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane haben die Angemessenheit bzw. Genauigkeit dieser Meldung nicht geprüft und übernehmen diesbezüglich keine Verantwortung.

Zukunftsgerichtete Informationen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Mit der Verwendung von Ausdrücken wie prognostizieren, fortsetzen, schätzen, erwarten, können, werden, planen, beabsichtigen, glauben und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, sind sie typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Diese Aussagen wurden unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt. Aufgrund verschiedener Faktoren und Risiken, die in den Stellungnahmen und Analysen der Unternehmensführung (Managements Discussion & Analysis) beschrieben sind und unter dem Unternehmensprofil auf www.sedar.com veröffentlicht wurden, können sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den derzeit erwarteten Ergebnissen unterscheiden. Auch wenn das Unternehmen dies beschließen könnte, ist zu keinem Zeitpunkt eine Aktualisierung dieser Informationen vorgesehen.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden unter dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) oder anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen nicht registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Global Li-Ion Graphite
Jason Walsh
908 – 510 Burrard Street
V6C 3A8 Vancouver
Kanada

email : jwalsh@theloncapital.com

Pressekontakt:

Global Li-Ion Graphite
Jason Walsh
908 – 510 Burrard Street
V6C 3A8 Vancouver

email : jwalsh@theloncapital.com

Plymouth Rock Technologies Inc. wird Mitglied von USA National Safe Skies Alliance

Plymouth Rock Technologies Inc. wird Mitglied von USA National Safe Skies Alliance

Vancouver, BC – 9. April 2019 – Plymouth Rock Technologies Inc. (CSE: PRT) (Frankfurt: 4XA WKN# A2N8RH) (OTC: AXDRF) (Plymouth, PRT oder Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit sofortiger Wirkung als Mitglied bei USA National Safe Skies Alliance, Inc. (Safe Skies) aufgenommen wurde.

Safe Skies ist eine gemeinnützige Organisation (NGO), die Flughäfen, Regierungen und die Industrie bei der Erhaltung eines sicheren und effizienten Flugsicherheitssystems unterstützt. Seit 1997 ist das Unternehmen eine zuverlässige Informationsquelle von objektiven Daten zu Flughafensicherheitstechnologien und -prozessen für Entscheidungsträger. Die Finanzierung der National Safe Skies Alliance erfolgt über die Federal Aviation Administration (FAA) im Auftrag des US-Verkehrsministeriums (United States Department of Transportation).

Das Safe Skies Oversight Committee ist ein Ausschuss, der Projekte der angewandten Forschung genehmigt und für die Prioritätenreihung im Testprogramm von Safe Skies verantwortlich zeichnet. Das Oversight Committee setzt sich aus Vertretern der Federal Aviation Administration (FAA), der Transportation Security Administration (TSA), der American Association of Airport Executives (AAAE), des Airports Council International-North America (ACI-NA), des Airport Consultants Council (ACC) und der Airlines for America (A4A) zusammen.

Im vergangenen Jahr wurden seit den Aufzeichnungen im Zuge der Attentate vom 11. September auf US-Flughäfen deutlich mehr Waffen im Gepäck der Passagiere entdeckt. Die Transportation Security Administration (TSA) gab am 31. Januar 2019 bekannt, dass im Handgepäck von Passagieren 4.239 Handfeuerwaffen gefunden wurden; das ist die höchste Zahl in der Geschichte der Behörde. Angesichts der Zunahme von 7 % gegenüber den 3.957 Handfeuerwaffen, die von der TSA im Jahr 2017 entdeckt wurden, bedeutet dies, dass im Jahr 2018 im Schnitt rund 12 Handfeuerwaffen pro Tag gefunden wurden. Laut einer vom Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten beauftragten Untersuchung wurden im Jahr 2017 von der TSA in vielen Fällen mitgeführte Pistolen und Sprengkörper nicht entdeckt. Diese Ergebnisse wurden kurz nach ihrer Veröffentlichung im Rahmen einer öffentlichen Anhörung im Kongress vorgestellt.

Die Anzahl an Schusswaffen, die nachweislich auf Flughäfen mitgeführt werden, ist schon besorgniserregend. Die statistischen Zahlen, die belegen, dass 70 % der tatsächlich mitgeführten Waffen, welche die Sicherheitskontrolle passieren, von der TSA gar nicht entdeckt werden, sind aber furchteinflößend. Wir glauben, dass unsere Technologien dazu beitragen werden, diese Waffen zu entdecken, bevor sie überhaupt den Kontrollbereich erreichen. Erklärtes Ziel von Safe Skies ist es, die Flughäfen bei ihren Sicherheitsaufgaben zu unterstützen und so die Flugsicherheit effektiver und effizienter zu gestalten. Plymouth Rock Technologies wird nun eng mit der Allianz zusammenarbeiten und seine einzigartigen Fähigkeiten und Perspektiven mit den wichtigsten Unternehmen im Luftfahrtsektor wie Genetec, General Dynamics, L-3, Honeywell, Leidos, Raytheon, Rockwell Collins, Siemens und Smiths Detection teilen. Wir freuen uns sehr, wenn wir mit unserer Arbeit dazu beitragen können, die Luftfahrt sicherer zu gestalten, meint Carl Cagliarini, Gründer und SVP Business Development von Plymouth Rock Technologies (USA) Inc.

Über Plymouth Rock Technologies Inc.

Das Unternehmen entwickelt derzeit Zukunftslösungen im Bereich der Bedrohungserkennung, die auf modernsten technologischen Fortschritten basieren. Bei unseren modernen Methoden der Bedrohungsdetektion, die menschliche Irrtümer ausschließen, werden künstliche Intelligenz und Augmented-Reality-Schnittstellen miteinander kombiniert. Die sowohl luftgestützten als auch bodengestützten Produkte von Plymouth Rock spüren bedrohliche Gegenstände auch bei größerem Messabstand auf, als dies mit den bestehenden Technologien der Fall ist. Unsere einzigartige Radarsensorik- und Signalverarbeitungs-Technologie schafft neue Möglichkeiten für ein ferngesteuertes, nicht intrusives Screening von Menschenansammlungen in Echtzeit.

Zu den Kerntechnologien von Plymouth Rock gehören: (1) ein Gerät zur ferngesteuerten Luftbilderfassung von Drohnen im Millimeterwellenbereich [Millimeter Remote Imaging from Airborne Drone (MiRIAD)]; (2) ein kompaktes Mikrowellenradarsystem zum Scannen von Schuhen (Shoe-Scanner); und (3) Wi-Fi-Radartechniken zum Screening von Gefahren in Wi-Fi-fähigen Zonen in Gebäuden und an Orten wie Flughäfen, Einkaufszentren, Schulen und Sportstätten (Wi-Ti).

www.plyrotech.com
FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

Dana Wheeler
President & CEO
+1-603-300-7933

Anlegerinformation:
Tasso Baras
+1-778-477-6990
(Nicht zur Verbreitung in den Vereinigte Staaten bestimmt)

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die mit einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten der Unternehmensführung wider und basieren auf Informationen, die der Unternehmensführung zurzeit zur Verfügung stehen. Häufig, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder an Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, erkannt werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Dazu zählen unter anderem auch die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, die Branchensituation und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Annahmen, die zur Erstellung solcher Informationen herangezogen werden, möglicherweise ungenau sind, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten daher nicht als zuverlässig. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch aufgrund von zukünftigen Ereignissen oder aus sonstigen Gründen -, sofern dies nicht in den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Plymouth Rock Technologies Inc.
202 South Meadow Road
02360 Plymouth, MA
USA

Pressekontakt:

Plymouth Rock Technologies Inc.
202 South Meadow Road
02360 Plymouth, MA

Halo beginnt in Südkalifornien über C4 Distro mit dem Vertrieb der Marken Gilt(TM) und Hush(TM) an Ausgabestellen

Halo beginnt in Südkalifornien über C4 Distro mit dem Vertrieb der Marken Gilt und Hush an Ausgabestellen

Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt

Toronto, Ontario – 8. April 2019 – Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen) (NEO: HALO, OTC: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich, über die aktuellen Fortschritte seiner Geschäftstätigkeit im US-Bundesstaat Kalifornien zu berichten.

Neben dem Vertrieb von Cannabisölen und -konzentraten als Bulkware oder White-Label-Produkte an verschiedene Kunden in ganz Kalifornien bietet das Unternehmen nun über C4 Distro auch seine eigenen Markenprodukte für Ausgabestellen an. Das anfängliche Produktangebot beinhaltet Destillate und Harz aus Frischpflanzen (Live Resin) einschließlich hochwertiger Cannabisöle und -konzentrate, die von Halo in seiner Anlage in Cathedral City hergestellt werden. Das Unternehmen verfolgt über seinen Vertriebspartner C4 Distro eine gezielte Strategie für die Einführung bei wichtigen Ausgabestellenpartnern und geht davon aus, dass der Vertrieb seiner Markenprodukte bis zum Ende des zweiten Quartals 2019 auf ungefähr 200 Ausgabestellen ausgeweitet wird.

In den ersten beiden Tagen seit der Einführung hat C4 Distro Produkte der Marken Gilt und Hush an 41 Ausgabestellen in Südkalifornien verkauft und damit einen Gesamtumsatz von etwa 105.000 US-Dollar generiert.

Darüber hinaus rechnet das Unternehmen damit, dass seine DabTabs-Produktlinien unter der Marke Gilt spätestens in der Woche vom 22. April bei Ausgabestellen in Südkalifornien eingeführt werden.

David Orr, Chief Revenue Officer von Halo Labs, sagte dazu: Die Ausgabestellen in Kalifornien bieten eine große Chance für die Markenproduktlinien von Halo. Unsere Markenprodukte sind bereits in rund 250 Ausgabestellen in Nevada und Oregon erhältlich. Ich bin überzeugt, dass die kalifornischen Cannabiskonsumenten unser Produktangebot ebenfalls begeistert annehmen werden.

ÜBER HALO LABS

Halo ist ein Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der Cannabisbranche. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, nutzt eigene Verfahren und Produkte und hat seit der Firmengründung bereits mehr als 3,0 Millionen Gramm Öl und Konzentrat hergestellt. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. Das Unternehmen hat derzeit Betriebsstätten in Kalifornien und Oregon sowie in Nevada mit unserem Partner Just Quality vertreten. Das Unternehmen hat über eine strategische Partnerschaft auch die Betriebstätigkeit in Lesotho (Afrika) aufgenommen. Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten.

Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) veröffentlicht wurden.

KONTAKTDATEN

Halo Labs
Investor Relations
info@halocanna.com

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Informationen über die Einführung der Produktlinien von Halo in Südkalifornien und die allgemeine Geschäftslage von Halo beinhalten.

Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen.

Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P
USA

Pressekontakt:

Halo Labs Inc.
3675 Market St, Suite 200
1910 Philadelphia, P

1 446 447 448 449 450 3.697