Setzen Sie nur auf Ihre Stammkunden?

Dass Unternehmen nicht nur auf Stammkunden setzen sollten, weiß Franziska Brandt-Biesler aus fast 20 Jahren Verkaufserfahrung

„Ach, wir sind so gut ausgelastet, wir brauchen keine neuen Kunden zu akquirieren“ – diese Aussage hört die Verkaufsexpertin Franziska Brandt-Biesler regelmäßig in ihren Seminaren und Trainings. Natürlich freut es Brandt-Biesler, wenn es ihren Kunden in dieser Hinsicht gut geht, aber sie weiß auch, dass das nicht als Selbstverständlichkeit hingenommen werden darf. „Denn es wird immer Veränderungen geben, auf die sich Verkäufer einstellen müssen, und die sich nachhaltig auf die Auslastung auswirken können.“

Ein großer Teil ihrer Kunden seien bestehende oder ehemalige Marktführer. Sie waren mal Vorreiter in ihrem Gebiet und die Aufträge kamen fast von allein. Aber das bleibt nicht ewig so. „Denn auch ohne Wirtschaftskrisen schließen Kundenfirmen oder gehen pleite und sind damit weg. Andere Firmen wechseln den Besitzer oder werden verkauft. In vielen Fällen wechseln damit auch die Lieferanten“, erklärt die Verkaufsexpertin. Langgehegte Beziehungen enden damit und der Kundenstamm minimiert sich.

Zusätzlich herausfordernd gestaltet sich auch die Wettbewerbssituation. „Wenn der Wettbewerb schnell und clever genug ist – und das ist er in vielen Fällen – kann heute gute Technologie in Windeseile nachgebaut werden. So entsteht eine gute Imitation des Originals, die womöglich kostengünstiger angeboten und aggressiver vertrieben wird. Dann geht ein Kunde nach dem anderen.“

Außerdem müssen die unterschiedlichen Charakteristika von verschiedenen Generationen berücksichtigt werden. „Generation Y ist lange nicht so traditionell und treu wie die Vorgänger. Das hat unter anderem mit dem viel beweglicheren Umfeld zu tun, in dem sie aufgewachsen ist“, führt Brandt-Biesler weiter aus. Alles in allem sei die Konsequenz, dass sich heute niemand mehr davor drücken kann, Zeit und Ressourcen in das Generieren von Neugeschäft zu investieren.

Abschließend rät die Verkaufstrainerin, dass bereits das Fragen nach Empfehlungen etwas bringe und sagt: „Wer dann noch eine intelligente Mischung aus seriöser Neukundenakquise, Online-Marketing, Up- und Cross-Selling findet, stellt sich für die Zukunft erfolgreich auf.“

Mehr Informationen zu Franziska Brandt-Biesler und ihrer Vertriebswerkstatt gibt es hier: https://www.franziskabrandtbiesler.ch

Franziska Brandt-Biesler arbeitet seit 2000 als Verkaufs- und Verhandlungstrainerin mit Schwerpunkt im technischen Vertrieb. 2012 veröffentlichte sie ihr erstes Buch: „SMART SELLING B2B – Köpfchen statt Hardcore“. Mittlerweile sind zwei weitere Bücher zu Vertriebsthemen erschienen. Franziska Brandt-Biesler ist Lehrbeauftragte an der Hochschule Luzern und Gewinnerin des internationalen deutschen Trainingspreises in Bronze 2012.

Kontakt
Franziska Brandt-Biesler
Franziska Brandt-Biesler
Grindel 3
6017 Ruswil
+41 41 4101074
info@FranziskaBrandtBiesler.ch
http://www.franziskabrandtbiesler.ch

Die Bruderschaft von Katendijk – Packender Krimi vor niederländischer Kulisse

Eine clevere ältere Dame wird in S. Jones‘ „Die Bruderschaft von Katendijk“ zur ausgefuchsten Mordermittlerin.

BildAmalie Pauls ist eine clevere ältere Dame und möchte einfach nur ein paar Tage im
niederländischen Zandvoort aan Zee entspannen. Sie hat sich diesen Kurzurlaub verdient, doch es sollte nichts daraus werden, denn mit der Ruhe ist es schnell vorbei, als im Vogelmeer eine Leiche gefunden wird. Es wird zudem nicht nur eine einzige Leiche bleiben! Es ändert sich abrupt alles m Ort. Warum wird der angesehene Graf van het Brucht verdächtigt und was haben die Morde mit der Bruderschaft von Katendijk zutun? Kommissar Bastian Raaf ist vor Ort, um Antworten auf diese Fragen zu finden. Er erhält ungewollt tatkräftige Unterstützung von Amalie und ihrem niederländischen Pendant Lizzy. Leider machen die beiden seine Arbeit nicht einfacher. Allerdings ahnt der Kommissar am Anfang auch nicht, wie tatkräftig die beiden Damen sein können.

„Die Bruderschaft von Katendijk“ von S. Jones ist ein packender Krimi mit viel Leidenschaft und Humor für Land und Leute. Wie alle Geschichten und Romane des Autors ist er magisch, mystisch und geheimnisvoll.

„Die Bruderschaft von Katendijk“ von S. Jones ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-6370-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die Entdeckung der geteilten Sonne vom Ritten – Kulturastronomischer Forschungsbericht aus Südtirol

Dietmar Bernardi beschreibt in „Die Entdeckung der geteilten Sonne vom Ritten“ das Vorgehen und die Ergebnisse einer kulturastronomischen Untersuchung.

BildZwei Mal pro Jahr kann man vom Ritten aus an bestimmten Tagen bei gutem Wetter ein besonderes astronomisches Phänomen sehen: eine geteilte Sonne. Es handelt sich dabei um ein Sonnenphänomen, bei dem die Sonne links und rechts eines sehr steilen Berges gleichzeitig hervor scheint. In dem vorliegenden kulturastronomischen Buch werden die Zusammenhänge dieses Phänomens mit der Entwicklung von prähistorischen Stätten untersucht. Die Kulturastronomie ist in Südtirol ein noch unbekanntes Forschungsgebiet im Grenzbereich von Archäologie und Astronomie, die sich mit der vorgeschichtlichen Himmelskunde des Menschen befasst. Unter anderem zeigt die Kulturastronomie auf, wie Menschen in der Vergangenheit die Himmelskörper und deren Bewegungen verwendeten, um z.B. Gräber auszurichten oder Denkmale aufzustellen.

Die Leser lernen in „Die Entdeckung der geteilten Sonne vom Ritten“ von Dietmar Bernardi, welchen Einfluss das Sonnenphänomen auf die Menschen in der Prähistorie hatte. Sie erfahren, dass die astronomische Regelmäßigkeit dieses Sonnenphänomens in Verbindung mit der geeigneten natürlichen Landschaftsformation Nutzungsmöglichkeiten für eine Jahressonnenuhr und die Festlegung eines Jahreskalenders bot. Das Buch ist nicht nur für Bewohner der Region um den Ritten, sondern auch für Menschen, die sich für Kulturastronomie im Allgemeinen interessieren, eine sehr interessante Lektüre.

„Die Entdeckung der geteilten Sonne vom Ritten“ von Dietmar Bernardi ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-5736-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

TCPOS auf der EuroCIS

Flexible Digitalisierungsstrategie für Einzelhändler – Motto: Grow your core

Auf der EuroCIS 2019 in Düsseldorf präsentiert TCPOS unter dem Dach seines italienischen Mutterkonzerns Zucchetti, seine neue Digitalisierungsstrategie für den Einzelhandel mit dem Slogan „Grow your Core“. Technische Highlights sind der iCore, der alle Prozesse integriert, die neue TCAPP und ein Self-Checkout, das bei Manor im Live-Betrieb ist.

Bei TCPOS wird die Kasse als iCore-POS zum digitalen Hub der gesamten System-Infrastruktur im Retail und in der Gastronomie. Der iCore soll sämtliche Aufgaben und Prozesse steuern und antreiben: Checkout und Payment, Workforce Management, Warenwirtschaft, Logistik, stationäre Filiale und Online-Shop. Dazu werden alle Devices mit einer einheitlichen Stammdatenbasis und mit einer durchgängigen Stammdatenpflege organisiert. Während die internen Daten maximal konsistent sind, besteht auf der Anwenderseite viel Raum für Individualität: An jedem Terminal oder Self-Checkout ist der Ablauf je nach Wunsch des Einzelhändlers oder Gastonomen gestaltbar, sowohl inhaltlich auf die Verbraucherwünsche bezogen als auch vom Design her auf die Marke des Einzelhändlers abgestimmt. Dadurch ist es Einzelhändlern möglich, ein neuartiges Shoppingerlebnis zu kreieren, das über den klassischen Warenverkauf hinaus zu einer Kundenerfahrung führt, bei der digitaler und physischer Handel verschmelzen, das Einkaufserlebnis sozusagen „Phygital“ wird.

Mit seinem Mutterkonzern Zucchetti auf dem Stand E22 in Halle 9 präsentiert TCPOS die Integration folgender Lösungen in seine multifunktionale POS-Lösung:

– iCore – Hub für Prozesse

– TCAPP – App zum Bestellen und Zahlen für die Gastronomie

– Zucchetti – Workforce Management, Mago – Warenwirtschaft / ERP Lösung

– Self-Checkout – Stationäre Lösung bei Manor

– Self-Order Kiosk – Bestellen am Kiosk in der Gastronomie

Neben dem iCore präsentiert TCPOS als Neuheit auf der Messe erstmalig die TCAPP, eine Whitelabel-Lösung, mit der Gastronomen ihren Kunden die Bestellung und Bezahlung per App ermöglichen.

Eine weitere Neuheit ist eine stationäre Self-Checkout-Lösung, die Kassentechnologie mit intuitiver Selbstbedienung beim Kassieren im Einzelhandel verbindet. Die Lösung ist bei der schweizerischen Warenhauskette Manor im Einsatz. In einem Vortrag im EuroCIS-Forum am 20.2.2019 um 11.00 Uhr berichten Beat Steiner, Head of digital POS und Service Desk, Manor AG, und Nico Karges, Senior Sales Consultant, Zucchetti GmbH, über die Erfahrungen im Live-Betrieb des Systems.

Auch die Workforce Management Suite Zucchetti HR Infinity ist auf dem gemeinsamen Messestand vertreten. Diese bildet alle operativen HR-Themen ab, von Zeiterfassung über Personaleinsatzplanung bis zu Workflow Management und Self-Service-Funktionen. Sie ermöglicht die Organisation von Mitarbeitern und Schichten anhand von Qualifikationen, Tarifverträgen und weiteren Daten und bietet einen webbasierten, mobilen Zugriff.

Besuchen Sie TCPOS und Zucchetti auf der EuroCIS 2018 in Halle 9, Stand E22.

TCPOS ist führender Anbieter im POS-Sektor für Retail, Hospitality und Freizeit. Mehr als 10.000 Kunden weltweit vertrauen auf die maßgeschneiderten IT-Lösungen. Durch skalierbare, anpassungsfähige und zukunftsorientierte Lösungen unterstützt TPOS seine Kunden effektiv, ihren Anforderungen gerecht zu werden. TCPOS beschäftigt rund 250 Mitarbeiter in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Bulgarien, Frankreich, Italien, China, Taiwan, USA, Kanada, UAE, Argentinien und Mexico. Der Hauptsitz befindet sich in Lugano in der Schweiz, die deutsche Hauptniederlassung ist in Völklingen. Seit 2013 ist TCPOS Teil der Zucchetti Group.

Firmenkontakt
TCPOS GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
06898 56 62 – 0
infode@tcpos.com
http://www.tcpos.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

1 3 4 5 6 7 2.733