Sicherheit, Performance und Bandbreite sind zentrale Anforderungen bei der Transformation von Unternehmensnetzwerken

Neue Studie, die in Zusammenarbeit zwischen GTT und IDC entstanden ist, zeigt:
Die Transformation von Unternehmensnetzwerken ist in der DACH-Region in vollem Gange.

Frankfurt, 28. November 2019 – GTT Communications, Inc. (NYSE: GTT), der weltweit führende Anbieter Cloud-basierter Netzwerke für multinationale Unternehmen, gab heute die Veröffentlichung der Studie „SD-WAN: Wettbewerbsfaktor im digitalen Zeitalter“ bekannt. Die Erhebung wurde durch das Marktforschungsunternehmen IDC erstellt. Die Umfrage unter 150 IT-Entscheidern in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) liefert dabei Trenddaten über den Einsatz von WAN-Technologien der nächsten Generation zur Förderung von Cloudifizierung und Unternehmensdigitalisierung.

Die Ergebnisse geben Aufschluss über Ansätze zur Vernetzung von Unternehmen, um den wachsenden Bedarf an Bandbreite im Zusammenhang mit der digitalen Transformation zu decken. Die Studie zeigt überdies, dass Unternehmen SD-WAN als Zukunftstechnologie bereits wahrgenommen haben. Die Anwendung und Nutzung sind jedoch nicht gleichmäßig auf alle Branchen verteilt. In der Industrie weisen beispielsweise schon 54 Prozent der diskreten Fertigung und 43 Prozent der prozessorientierten Fertigung eine hohe Applikationsperformance auf. In den Branchen Handel und Logistik ist der Wert mit 28 Prozent bzw. 34 Prozent niedriger.

Transformation der Netzwerke im vollen Gang
Die Umfrage zeigt, dass Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz dabei sind, ihre Netzwerke zu transformieren, um ihre digitalen Strategien weiter zu entfalten. Im digitalen Zeitalter, mit der Cloud als zentralem IT-Bereitstellungsmodell, benötigen sie auch ein agiles Netzwerk, das Änderungen schnell abbilden, Anwendungen nach Bedarf priorisieren, Clouds integrieren und zentral überwachen kann. Die Modernisierung des Netzwerks ist somit eine der wichtigsten Prioritäten für die Cloud-Migration. Konventionelle Wide Area Networks, die auf reiner MPLS-Technologie basieren, sind folglich nicht optimal ausgelegt für die Unterstützung von Digital Transformation und Cloud Computing. IDC stellt heraus, dass infolgedessen die Gefahr besteht, dass die Netze den Digitalisierungserfolg mindern oder ausbremsen könnten.

SD-WAN etabliert sich als Standard
Firmen und Organisationen verstehen zunehmend die Bedeutung ihres Unternehmensnetzwerks als Grundlage moderner IT-Architekturen und -infrastrukturen. SD-WAN wird somit allmählich als „Goldstandard“ gehandelt, wenn es um die Umstellung auf die Cloud und den Aufbau zukunftssicherer Netzwerke geht – und die Akzeptanz der SD-WAN-Technologie nimmt in der gesamten DACH-Region zu. Zentrale Anforderungen an SD-WAN-Dienste für alle an der Studie beteiligten Branchen sind demnach Sicherheit, Performance und Bandbreite. Der schnelle Wechsel von MPLS zu SD-WAN wurde durch die zunehmende Cloudifizierung und den daraus resultierenden Bedarf an agileren und optimierten Netzwerken schon ausgelöst.

Österreich gut aufgestellt auf dem Gebiet SD-WAN
IT-Manager in Österreich haben die umfassende Modernisierung ihrer Netzwerke sogar früher als ihre Kollegen in Deutschland und der Schweiz in Angriff genommen und weisen die höchste Performance mit ihren Netzwerken auf. Österreich beschäftigt sich z.B. mit 36 Prozent vergleichsweise sehr intensiv mit SD-WAN als die IT-Kollegen in Deutschland mit 28 Prozent und der Schweiz mit nur 20 Prozent. Während in allen drei Ländern die Sicherheit an erster Stelle der wichtigsten SD-WAN-Bereitstellungsüberlegungen steht, verlangen deutsche IT-Manager aber auch zwischen den geografischen Standorten eine hohe Leistung. In Österreich und der Schweiz hingegen zählt mehr Bandbreite zu den wichtigsten Anforderungen.
Kommentare
Michael Hartmann, Senior Vice President DACH bei GTT Communications, kommentierte die Resultate wie folgt: „Die Ergebnisse bestätigen unsere Erfahrungen in verschiedenen Branchen, dass SD-WAN ein strategischer Treiber für digitale Transformation und den Geschäftserfolg ist. Wir sehen die Resultate in den vielen Implementierungen von SD-WAN, die GTT an Kunden auf der ganzen Welt bereitgestellt hat. Die SD-WAN-Technologie ist ein bedeutender Fortschritt im Vergleich zur vorherigen Generation der Unternehmensnetzwerktechnologie.“

Matthias Zacher, Senior Manager Consulting bei IDC Central Europe: „Für Unternehmen ist die Einführung von SD-WAN ein entscheidender Schritt bei der Transformation ihrer Netzwerke und einer der wichtigsten Beiträge zu einer erfolgreichen digitalen Strategie. Die digitale Transformation und die fortschreitende Einführung von Cloud Computing, Big Data und anderen innovativen Technologien erfordern eine neue WAN-Architektur und einen schnelleren und stärker automatisierten Netzwerkbetrieb.“

Die vollständigen Ergebnisse der Studie können Sie hier herunterladen:

https://learn.gtt.net/IDC-SD-WAN-Whitepaper.html

Über GTT
GTT definiert globale Kommunikation neu für eine Cloud-basierte Zukunft. Unser Ziel ist es, Menschen über Unternehmen hinweg, weltweit miteinander und mit jeder Anwendung in der Cloud zu verbinden.
Unsere Kunden profitieren von einem hervorragenden Service, der auf unseren Grundwerten Simplicity, Speed & Agility basiert. Als Fortune-Future-50-Unternehmen besitzt und betreibt GTT ein
globales Tier-1-Internet-Netzwerk auf sechs Kontinenten mit mehr als 550 PoPs (Points of Presence) und arbeitet zusätzlich mit über 3.500 regionalen Partnern zusammen.
GTTs Dienstleistungen werden von global agierenden Unternehmen, Banken, Regierungen, Behörden und den größten Telekommunikationsanbietern weltweit genutzt. In über 100 Ländern unterstützen
wir unsere Kunden mit eigener Infrastruktur, ganzheitlichem WAN, SD-WAN- und Cloud-Lösungen sowie weiteren Managed Services.
www.gtt.net

Über ATP Media
Als Sendearm der ATP Tour wurde ATP Media 2001 als Tennis Properties Limited gegründet. Die zentralisierte Nutzung für die gesamte ATP-Tour ist die Host-Broadcast-Produktion für die ATP Finals von Nitto, Next-Gen-ATP-Finals, ATP Masters 1000s und die globale Produktion von Feeds für die ATP 500. ATP Media verfügt über einen unübertroffenen Zugang und dem Know-how in der Full-Service-Broadcast-Produktion von Herren-Tennis mit einer End-to-End-Lösung für globale Rundfunkveranstalter, die Folgendes umfasst: Rechteverkauf, Multiplattform-Produktion, ein globales Glasfaservertriebsnetz und ein marktführendes digitales Archiv. Weitere Informationen finden Sie unter www.atpmedia.tv

Diese GTT-Pressemitteilung ist eine Übersetzung der englischen Originalversion. Während die Absicht darin besteht, die Übereinstimmung der Bedeutung zwischen der englischen und der deutschen Version zu gewährleisten, hat in jedem Fall von Unklarheit die englische Version Vorrang.

Kontakt
Westend Medien GmbH
Michael Siemer
Wagnerstr. 26
40212 Düsseldorf
+491785554488
michael.siemer@westendmedien.de
http://www.westendmedien.de

SEO/SEA-Trends 2020

Google führte in 2019 viele Experimente und Updates des Suchalgorithmus durch. Auch für 2020 ist dies zu erwarten.

BildGoogeln ist nicht nur im deutschen Sprachschatz synonym für eine Internetsuche. Kunden verlassen sich bei der Internetrecherche immer mehr auf ihre Smartphones. „Der Kunde erwartet insbesondere Geschwindigkeit“, sagt Martin Rinck, Berater für Marketing, Vertrieb und Digitalisierung.

Jeder zweite Seitenbesuch wird abgebrochen, wenn die Ladezeit mehr als 3 Sekunden beträgt. Der Kunde von heute ist ungeduldiger, neugieriger und anspruchsvoller als je zuvor.
Eine einzige Suche entscheidet also möglicherweise welcher Anbieter den Zuschlag erhält.

Welche SEO/SEA-Trends sollte ein Domaininhaber 2020 berücksichtigen?

Google führte in 2019 viele Experimente und Updates des Suchalgorithmus durch. Auch für 2020 ist dies zu erwarten. Wer seine eigene Domain begutachtet kann sich zunächst an den Search Console Daten orientieren.

Die Grundlagen für eine möglichst gute Platzierung bleiben auch im Jahr 2020 gleich: Keyword-Recherche, Suchintention treffen, Keyword-Abdeckung & Topic Clusters und Backlinks aus seriösen Quellen.

Auch 2020 sollten Inhalte optimal auf den Besucherwunsch ausgelegt sein. Bei vielen Anfragen in den Suchmaschinen werden vom Kunden gar keine Texte als Antwort erwartet. Damit man diese Suchanfragen erfüllen kann ist eine intensive Keyword-Recherche notwendig. Im Anschluss sind weitere Maßnahmen erforderlich, beispielsweise detaillierte Bilderbenennung mit Alt-Tags und Titel, Rich Snippets, Google Shopping und ein gepflegtes Google My Business (GMB). Nachdem Google+ eingestellt wurde, hat sich GMB zum zentralen Aspekt für alles, was man dem Kunden mitteilen möchte entwickelt.

Lokale Suchen beginnen in Google und Enden oftmals im Geschäft oder Restaurant. GMB liefert zu jeder Zeit Informationen (Öffnungszeiten, Rezensionen, Bildmaterial) mit denen potentielle Kunden Entscheidungen treffen.

Der Kunde erwartet bei seiner Internetsuche, dass die Technologie ihm genau das liefert, was er gerade haben möchte. Dazu zählt die direkte Beantwortung der Suchanfrage durch die Suchmaschine.

Wenn Kunden nach etwas suchen, geben sie dabei Aufschluss über ihre aktuellen Bedürfnisse. Durch die Ausrichtung von Anzeigen nach Interessen der Zielgruppe ist es möglich, Signale aus der Google Suche zu analysieren und Anzeigen dementsprechend anzupassen. Dadurch verbessert sich die Effektivität von z.B. Videowerbung auf Youtube. Die Markenbekanntheit ist höher, sie bleibt Kunden besser in Erinnerung verglichen mit Kampagnen, die einseitig nur auf demographisches Targeting setzen.

Bevor Domaininhaber mit der Planung einzelner Beiträge oder Storys beginnen, sollten sie sich einen Überblick über die Content-Aktivitäten ihres Unternehmens und des Wettbewerbs verschaffen. Die Möglichkeiten Inhalte zu verbreiten sind vielfältig. Wenn schon guter Content vorhanden ist, dann sollte dieser auch gut lesbar und ordentlich aufbereitet werden. Der Kunde muss Freude am Artikel finden und alle Informationen darin erhalten, auf deren Suche er ist.
Was der Kunde sucht und worauf er klickt wird auch im Jahr 2020 große Auswirkungen auf die Suchergebnisse haben.

„Immer wieder werde ich gefragt was SEO/SEA kostet. Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Ein großer und mit Wettbewerbern vollgestopfter Markt erfordert deutlich höhere Ausgaben, als ein kleiner Nischenmarkt. Sehr hart umkämpfte Märkte, wie z.B. Online-Gambling, Erwachsenenindustrie oder Finanzen bringen Kosten im sechsstelligen Bereich pro Jahr mit sich, wenn das Unternehmen sich dauerhaft in den Top 10 von Google & Co etablieren möchte. Auf der anderen Seite ist es wesentlich günstiger, wenn ein lokales Ladengeschäft (z.B. Modegeschäft) oder ein Dienstleister (Handwerker, Zahnarzt, Rechtsanwalt) in einer Stadt besser gefunden werden will. Hier reicht in der Regel ein vierstelliger Betrag pro Jahr aus“, sagt Martin Rinck von https://www.martin-rinck.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

martin-rinck.de
Herr Martin Rinck
Leutschenbachstrasse 95
8050 Zürich
Schweiz

fon ..: +4915678533421
web ..: https://www.martin-rinck.de/
email : post@martin-rinck.de

Pressekontakt:

martin-rinck.de
Herr Martin Rinck
Leutschenbachstrasse 95
8050 Zürich

fon ..: +4915678533421
web ..: https://www.martin-rinck.de/
email : post@martin-rinck.de

SEO: Warum Suchmaschinenoptimierung ein Must-Do ist

Auch B2B-Unternehmen sind auf effiziente SEO Expertise angewiesen

„Wer heute nicht in effiziente Suchmaschinenoptimierung investiert, also Erfolg bringende SEO-Maßnahmen ergreift, existiert in naher Zukunft gar nicht mehr.“ Mit dieser provokanten These sorgte der Inhaber der Hamburger SEO Agentur SEOeffekt Hamed Farhadian kürzlich bei einem Fachvortrag für Zündstoff. Ist SEO wirklich so ein Must-Do? Ja. Einfach, weil Unternehmen ohne gezielte Suchmaschinenoptimierung von ihrer Zielgruppe über die Google-Suche nicht gefunden werden. Das gilt längst nicht mehr nur für Online-Shops oder das B2C-Business: Auch klassische B2B-Zielgruppen suchen Anbieter und Dienstleister inzwischen hauptsächlich online – und nutzen dazu nahezu ausnahmslos Google. Schließlich hält der Internet-Gigant einen Suchmaschinen-Marktanteil von 90% in Deutschland.

Was ist SEO und wie optimiert man eine Webseite für Suchmaschinen?
Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, bedeutet also hauptsächlich Maßnahmen umzusetzen, die es Google so gut wie nur möglich dazu bringen, eine Webseite bei Suchanfragen als passenden Treffer anzuzeigen. Und das kann Google eben nur, wenn der Algorithmus inhaltlich und technisch erkennt, dass es auf einer Webseite um genau diesen Suchbegriff geht.

Erfolgreiches SEO beginnt immer mit einer durchdachten Keyword-Strategie
Für effizientes SEO gilt es also, relevante Suchbegriffe der Zielgruppe als Keywords in die Webseite zu integrieren: inhaltlich sowie auch technisch. Doch: Welche Suchbegriffe verwendet die Zielgruppe wirklich – und mit welchem Bedürfnis? Sucht zum Beispiel jemand bei Google nach SEO Maßnahmen, heißt das noch lange nicht, dass er gerade auch SEO Experten finden möchte, die sie für ihn umsetzen. Denn dann würde er wahrscheinlich nach SEO Agentur, SEO Dienstleister oder SEO Beratung googeln – die entsprechenden SEO Anbieter müssen ihre Webseiten darum auf genau diese Keywords optimieren. Die SEO Keyword-Strategie muss also 1. auf die richtigen Zielgruppenbedürfnisse abgestimmt werden, 2. das eigene Angebot präzise widerspiegeln – und 3. auch berücksichtigen, welche Keywords nicht vielleicht schon zu gut vom Wettbewerb „belegt“ sind. Bei dieser kniffligen, aber für Suchmaschinenoptimerung unerlässlichen Strategieentwicklung sollte jedes Unternehmen in die versierte Hilfe echter Keyword-Profis investieren. Eine SEO Agentur mit entsprechendem Know-How übernimmt dann auch die zeitaufwändige Recherche mehrerer idealer Keywords.

SEO Schritt 2: Die On-Page-Optimierung
On-Page-Maßnahmen meint alle SEO relevanten Faktoren auf und innerhalb einer Webseite. Neben der optimalen Keyword-Integration in Inhalte, Texte und programmatische Struktur gehört dazu auch die Optimierung der Technik: z.B. ein idealer Page-Speed, also eine sehr schnelle Ladezeit der Webseite, ihre optimale Darstellung und Nutzungsfähigkeit auf mobilen Geräten sowie sinnvolle Seitenstruktur und Verlinkung der Inhalte untereinander. Auch hier sollten zumindest zu Beginn der Suchmaschinenoptimierung SEO Profis involviert werden. Denn klassische Design-Agenturen und Web-Entwickler kennen die vielen diversen SEO Anforderungen oft nicht, setzen sie nicht vollumfänglich um – und lassen so wesentliche Potenziale ungenutzt, um bei Google ein gutes Ranking zu erzielen. Anders als eine SEO Agentur, die auch Webseitenentwicklung und -Programmierung bietet. Gerade für größere Unternehmen mit eigenen Marketing-Abteilungen ist ein Dienstleister optimal, der sein Know-how dann durch individuelle SEO Beratung auch weitergeben kann und will. Durch SEO Coaching oder gezielte SEO Workshops und Trainings kann innerhalb des eigenen Unternehmens wichtige SEO Expertise aufgebaut und vertieft werden.

Doch SEO ist nicht nur Technik und simple Keyword-Optimierung
Google nutzt für das Auslesen von Webseiten eine absolut hochentwickelte künstliche Intelligenz – deren Vorbild jedoch ganz einfach der Mensch ist. Darum muss sich SEO längst nicht nur an technischen Details oder einem simplen Einbau von Keywords orientieren, sondern an den Erwartungen und Bedürfnissen der Webseitenbesucher! Finden diese schnell und nachvollziehbar, was sie suchen? Werden sie auf sinnvollen Wegen durch die Webseite geführt, und können das Angebot einfach wahrnehmen? Das Zielgruppenerlebnis, die sogenannte User-Experience, wird von Google nicht nur theoretisch eingeschätzt und bewertet. Stattdessen geben Webseitenbesucher mit ihrem Verhalten auf der Seite User-Signals an Google, die kontinuierlich in die Bewertung einfließen: Positive Signale sind möglichst geringe Absprungraten – der User springt also nicht gleich nach dem Öffnen der Seite wieder zurück zu den Suchergebnissen ab – eine angemessene Verweildauer oder ein Nutzungsfluss durch verschiedene Inhalte.

SEO bringt mehr Besucher – zielgruppenorientiertes SEO macht sie zu Kunden
Der Effekt von gutem SEO ist klar: Die Suchmaschine erkennt eine Webseite als optimalen Treffer und platziert sie ganz vorne in den Suchergebnissen. So ein Top-Ranking bei Google sorgt für eine optimale Sichtbarkeit bei der Zielgruppe, so dass viele potenzielle Interessenten und Kunden die Webseite besuchen. Unverzichtbar – schließlich klickt sich heute niemand mehr durch Seite 2 oder gar 3 der Google Treffer. SEO erhöht also Reichweite und Traffic von Webseiten. Aber: Mehr Besucher bedeuten noch nicht zwingend mehr Umsatz. Erst wenn eine Webseite die Zielgruppe wirklich vom Angebot überzeugt und ihr optimal zugänglich macht, konvertiert sie User zu Kunden. SEO, das echte wirtschaftliche Erfolge bringen soll, muss darum immer auch zielgruppenorientiert sein. Dann zahlt sich SEO nämlich nicht nur durch ein gutes Google Ranking aus, sondern auch als absolut sinnvolle Marketing-Maßnahme. Und die ist anhand der gesteigerten Conversion Rate jederzeit messbar.

Fazit: SEO ist aus zweierlei Gründen ein echtes Must-Do
SEO ist also für die Auffindbarkeit des eigenen Angebots im Internet unverzichtbar. Und darüber hinaus für die Nutzung der Webseite zur erfolgreichen Gewinnung nicht nur vieler Besucher – sondern echter Kunden. Die SEO Agentur der Wahl sollte Unternehmen darum neben reinem SEO für Google auch erprobte Expertise in der erfolgreichen Zielgruppenansprache und idealen User-Experience bieten.

Die Hamburger SEO Agentur SEOeffekt erreicht mit erfolgreicher Suchmaschinenoptimierung Google-Top-Rankings für die Webseiten ihrer deutschlandweiten Kunden. Dabei entstehen im SEO-Experten-Team aus Technik-Profis, Programmieren und Experten für Online-Marketing wertvolle Synergien, durch die die SEO Maßnahmen nicht nur Erfolg im Google Ranking bringen. Die SEO Beratung und Umsetzung führt auch messbar zu mehr Kunden und damit zu mehr Umsatz.

Kontakt
SEO Agentur SEOeffekt
Hamed Farhadian
Große Bergstr. 250
22767 Hamburg
040-35567813
service@seoeffekt.de
https://seoeffekt.de/

Neuer 495% Cannabis Aktientip mit fulminantem Ausbruch – Massives Kaufsignal – Jetzt 495% mit Cannabis Aktientip nach bis zu 50.000% mit Aurora Cannabis und 294.900% mit Canopy Growth – AC Research

29.11.19
AC Research

Vancouver (www.aktiencheck.de, Anzeige)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.001.png

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-495_Cannabis_Aktientip_fulminantem_Ausbruch_Massives_Kaufsignal_Profitabel_Kampf_gegen_Krebs_und_Alzheimer-10634954

Executive Summary
29.11.2019

Neuer 495% Cannabis Aktientip mit fulminantem Ausbruch – Massives Kaufsignal
Profitabel im Kampf gegen Krebs und Alzheimer

Unser neuer 495% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) sorgte gestern unter riesigen Handelsumsätzen für einen fulminanten Ausbruch über den mittelfristigen Abwärtstrend für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse. Jetzt ist der Weg frei bis zum 12-Monats-Hoch im Bereich von 2,71 EUR. Damit bietet sich kurzfristig orientierten Anlegern eine Aktienchance von bis zu 438%. Nach dem vor wenigen Tagen gemeldeten Produktionsstart bei seiner Tochtergesellschaft Core Isogenetics Inc. 6.400 Cannabis-Pflanzen sind in den Blüte-Raum überführt worden. Die erste Ernte wird bereits im Dezember erwartet. Unternehmenskreisen zufolge werde damit zudem der Break Even bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. erreicht. Unser neuer Pot Hot Stock Core One Labs Inc. hat eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis im Kampf gegen Alzheimer, Parkinson und Krebs entwickelt und ist damit auf dem Weg zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten der Welt. Die innovativen CannaStrips (Cannabis-Streifen) enthalten eine genaue Dosis Cannabis und ermöglichen die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet. Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 495% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu 29.500.000 EUR
Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im Cannabis-Sektor nicht wieder

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Medizinisches Cannabis gegen Alzheimer, Parkinson, Krebs, Angst und Schmerzen
Vertrieb in 50 Filialen – Ausweitung auf bis zu 150 Filialen in Kürze

Unser neuer 495% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt. Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet – Wettbewerber bis zu 523 mal höher bewertet

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 523 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Core One Lab Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,12 Milliarden EUR – rund 523 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

495% Cannabis Hot Stock – Strong Outperformer – Kursziel 24M 3,00 EUR – 495% Aktienchance

Link zum Report: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-495_Cannabis_Aktientip_fulminantem_Ausbruch_Massives_Kaufsignal_Profitabel_Kampf_gegen_Krebs_und_Alzheimer-10634954

Neuer 495% Cannabis Aktientip mit fulminantem Ausbruch –
Massives
Kaufsignal

Profitabel im Kampf gegen Krebs und Alzheimer
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.002.jpeg

Unser neuer 495% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) sorgte gestern unter riesigen Handelsumsätzen für einen fulminanten Ausbruch über den mittelfristigen Abwärtstrend für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse. Jetzt ist der Weg frei bis zum 12-Monats-Hoch im Bereich von 2,71 EUR. Damit bietet sich kurzfristig orientierten Anlegern eine Aktienchance von bis zu 438%. Nach dem vor wenigen Tagen gemeldeten Produktionsstart bei seiner Tochtergesellschaft Core Isogenetics Inc. 6.400 Cannabis-Pflanzen sind in den Blüte-Raum überführt worden. Die erste Ernte wird bereits im Dezember erwartet. Unternehmenskreisen zufolge werde damit zudem der Break Even bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. erreicht. Unser neuer Pot Hot Stock Core One Labs Inc. hat eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis im Kampf gegen Alzheimer, Parkinson und Krebs entwickelt und ist damit auf dem Weg zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten der Welt. Die innovativen CannaStrips (Cannabis-Streifen) enthalten eine genaue Dosis Cannabis und ermöglichen die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet. Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 495% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser neuer 495% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt. Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 523 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Core One Lab Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,12 Milliarden EUR – rund 523 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 198% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 3,00 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 495% mit unserem Pot Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Aus 10.000 EUR wurden mit Cannabis-Aktien bis zu
29.500.000
EUR

Verpassen Sie jetzt die nächste Vervielfachungschance im
Cannabis-Sektor nicht
wieder
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.003.jpeg

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 495% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 279 Mio. EUR bewertet – rund 24 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von bis zu 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 2,44 Milliarden EUR bewertet – rund 208 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,12 Milliarden EUR – rund 523 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Verpassen Sie jetzt die nächste große Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Wir rechnen in den kommenden Wochen mit bahnbrechenden Nachrichten und einer fundamentalen Neubewertung unseres neuen Cannabis Hot Stocks Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.004.jpeg

Medizinisches Cannabis gegen Alzheimer, Parkinson, Krebs,
Angst und
Schmerzen

Vertrieb in 50 Filialen – Ausweitung auf bis zu 150
Filialen in
Kürze
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.005.jpeg

Unser neuer 495% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt.

Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen.

Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs.

Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden.

Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden.

Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 495% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.006.jpeg

Vertikal integrierter Cannabis-Produzent im boomenden
Cannabis-Markt
Kaliforniens

Im Branchenvergleich beispiellos hohe Gewinnmarge
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.007.jpeg

Unser neuer 495% Pot Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) ist als vertikal integrierter Cannabis-Produzent einzigartig positioniert für das rasante und nachhaltige Wachstum des boomenden Cannabis-Marktes im US-Bundesstaat Kalifornien.

Unsere Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. bildet die komplette Wertschöpfungskette von der Kultivierung, Extraktion, Destillation, innovativen medizinischen Cannabis-Produkten wie den CannaStrips sowie den Direktvertrieb über eigene Cannabis-Filialen an.

Mit der Extraktion und Destillation von Cannabis-Öl wird unser Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. im Branchenvergleich beispiellos hohe Gewinnmargen erzielen. Der Cash-flow pro 100 Quadratfuß soll sagenhafte 1 Mio. CAD$ betragen. Damit ist die Gewinnmarge im Branchenvergleich beispiellos hoch und dürfte unseren Cannabis Aktientip zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten machen.

Mit dem ersten Flagship-Store Highway 395 startet unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. in Sichtweite des berühmten Highways 395 in Kalifornien den Direktvertrieb an Cannabis-Kunden. Über 120.000 Fahrzeuge passieren den idealen Standort für den Start einer eigenen Cannabis-Filialkette.

Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 495% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.008.jpeg

Umsätze von 34,17 Mio. CAD$ in 2019 geplant
Operativer Break Even erwartet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.009.jpeg

Unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2019 ein rasantes Umsatzwachstum von 4 Mio. CAD$ auf 34,17 Mio. CAD$ Umsatz. Unternehmenskreisen zufolge wird zudem der operative Break Even erwartet.

Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden.

Die Umsätze mit der Extraktion von Cannabis sollen von 1 Mio. CAD$ in Q2 2019, über 2 Mio. CAD$ in Q3 2019 auf 3 Mio. CAD$ in Q4 2019 hochschnellen. Insgesamt will unsere Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. in 2019 6 Mio. CAD$ mit der Extraktion von Cannabis-Öl erzielen.

Die Destillation von Cannabis-Öl soll 1,5 Mio. CAD$ Umsatz in Q2 2019, 3,0 Mio. CAD$ Umsatz in Q3 2019 und 4,5 Mio. CAD$ Umsatz in Q4 2019 einspielen. Im Gesamtjahr 2019 will unser Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. 9 Mio. CAD$ Umsatz mit der Destillation von Cannabis-Öl erzielen.

Die Kultivierung von Cannabis soll 1,5 Mio. CAD$ Umsatz in 2019 erzielen. Für den Geschäftsbereich Iso Gen werden Umsätze von 1,35 Mio. CAD$ in 2019 erwartet. Mit den Direktvertrieb von Cannabis über die eigene Cannabis-Filialen sollen Umsätze von 2,325 Mio. CAD$ erzielt werden.

Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet.

Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 495% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Im Branchenvergleich massiv unterbewertet
Wettbewerber bis zu 523 mal höher bewertet
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.010.jpeg

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 523 mal höher bewertet als unser neue Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc.

Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde in weniger als 12 Monaten ein stattliches Vermögen von bis zu 640.000 EUR. Aktuell wird das Cannabis-Unternehmen Auxly Cannabis an der Börse mit rund 279 Mio. EUR bewertet – rund 24 mal soviel als unsere neue Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis explodierten in nur drei Jahren um 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD. Aus einer Investition von 10.000 EUR wurde ein beträchtliches Vermögen von bis zu 4.930.000 EUR. Derzeit wird Aurora Cannabis an der Börse mit 2,44 Milliarden EUR bewertet – rund 208 mal soviel als unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc.

Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,12 Milliarden EUR – rund 523 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Nach Kursgewinnen von 6.300% mit den Cannabis-Royalty-Aktien von Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis und 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) die einmalige Chance dabei zu sein, wenn die nächste Cannabis-Aktienrakete zum Höhenflug ansetzt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.011.jpeg

495% Cannabis Hot Stock – Strong Outperformer – Kursziel
24M 3,00 EUR – 495%
Aktienchance

Neuer 495% Cannabis Hot Stock bekämpft Alzheimer,
Parkinson und
Krebs
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.012.jpeg

Unser neuer 495% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) sorgte gestern unter riesigen Handelsumsätzen für einen fulminanten Ausbruch über den mittelfristigen Abwärtstrend für ein massives Kaufsignal der Chartanalyse. Jetzt ist der Weg frei bis zum 12-Monats-Hoch im Bereich von 2,71 EUR. Damit bietet sich kurzfristig orientierten Anlegern eine Aktienchance von bis zu 438%. Nach dem vor wenigen Tagen gemeldeten Produktionsstart bei seiner Tochtergesellschaft Core Isogenetics Inc. 6.400 Cannabis-Pflanzen sind in den Blüte-Raum überführt worden. Die erste Ernte wird bereits im Dezember erwartet. Unternehmenskreisen zufolge werde damit zudem der Break Even bei unserem Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. erreicht. Unser neuer Pot Hot Stock Core One Labs Inc. hat eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis im Kampf gegen Alzheimer, Parkinson und Krebs entwickelt und ist damit auf dem Weg zu einem der profitabelsten Cannabis-Produzenten der Welt. Die innovativen CannaStrips (Cannabis-Streifen) enthalten eine genaue Dosis Cannabis und ermöglichen die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet. Nach Kursgewinnen von bis zu 900% in nur drei Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips FSD Pharma, bis zu 6.300% in weniger als 12 Monaten mit den Aktien unseres Cannabis Aktientips Auxly Cannabis, bis zu 50.000% mit den Aktien des Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis, und bis zu 294.900% mit den Aktien des Cannabis-Highflyers Canopy Growth bietet Ihnen heute unser neuer Cannabis Hot Stock Core One Lab Inc. die Chance dabei zu sein, wenn der nächste Cannabis-Aktien-Highflyer zum Höhenflug an der Börse durchstartet. Mit Cannabis-Aktien verdienten Aktionäre ein Vermögen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR in Cannabis-Aktien wurden bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie diese Aktienchance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt jetzt eine Aktienchance von 495% mit unserem neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Mit Cannabis-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Aktien unseres Cannabis-Aktientips Auxly Cannabis sind innerhalb eines Jahres um sagenhafte 6.300% von 0,050 CAD auf in der Spitze 3,20 CAD explodiert. Die Aktien des kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis schossen in nur drei Jahren um bis zu 50.000% von 0,03 CAD auf bis zu 15,03 CAD in die Höhe. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth wurden in nur drei Jahren um sagenhafte 294.900% von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD in die Höhe katapultiert. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Verpassen Sie jetzt die nächste spannende Vervielfachungschance im boomenden Cannabis-Sektor nicht wieder.

Unser neuer 495% Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. hat mit den CannaStrips eine innovative und patentierte Methode zur sicheren Einnahme von medizinischem Cannabis entwickelt. Jeder Cannabis-Streifen enthält eine genaue Dosis Cannabis und ermöglicht die sichere Einnahme durch das Auflegen der CannaStrips auf der Zunge. Die negativen Nebenwirkungen durch das Rauchen von Cannabis entfallen. Cannabis gilt als mögliche Allzweckwaffe gegen Zivilisationskrankheiten wie Schmerzen, Angst, Alzheimer, Parkinson und Krebs. Der Vertrieb der CannaStrips ist bereits erfolgreich in 50 Filialen im boomenden Cannabis-Markt des US-Bundesstaates Kalifornien angelaufen. Über einen kürzlich geschlossenen Vertriebsdeal soll der Verkauf der innovativen CannaStrips bereits in Kürze auf über 150 Filialen ausgebaut werden. Die Umsatzerlöse mit den CannaStrips sollen von 2 Millionen CAD$ im zweiten Quartal 2019, über 4 Mio. CAD$ im dritten Quartal 2019 auf 8 Mio. CAD$ im vierten Quartal 2019 in die Höhe schießen. Damit sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr 2019 14 Mio. CAD$ Umsatz mit den begehrten Cannabis-Streifen erzielt werden. Insgesamt will unser Cannabis Aktientip Core One Labs im laufenden Geschäftsjahr 2018 Umsätze in Höhe von 34,17 Mio. CAD$ erzielen. Unternehmenskreisen zufolge soll zudem der operative Break Even bereits erreicht worden sein. Vor dem Hintergrund erscheint unser neuer Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. mit dem aktuellen Börsenwert von nur 11,71 Mio. EUR massiv unterbewertet.

Unsere Cannabis Aktienempfehlung Core One Lab Inc. erscheint im Branchenvergleich derzeit massiv unterbewertet. Die börsennotierten Wettbewerber sind bis zu 523 mal höher bewertet als unser neuer Cannabis HotStock Core One Lab Inc. Die Investoren der ersten Stunde konnten mit den Cannabis-Aktien von Canopy Growth eine unglaubliche Rendite von 294.900% erzielen. Die Aktien des Cannabis-Produzenten Canopy Growth explodierten in nur drei Jahren von 0,025 CAD auf in der Spitze bis zu 73,75 CAD. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde ein kolossales Vermögen von bis zu 29.500.000 EUR. Aktuell kommt der Cannabis-Produzent Canopy Growth Corp. auf einen Börsenwert von 6,12 Milliarden EUR – rund 523 mal soviel als die aktuelle Marktkapitalisierung unserer neuen Cannabis-Aktienempfehlung Core One Lab Inc.

Wir bekräftigen daher unsere Einschätzung „Strong Outperformer“ für unseren neuen Cannabis Hot Stock Core One Labs Inc. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten veranschlagen wir für unseren Cannabis Aktientip Core One Labs Inc. zunächst auf 1,50 EUR. Das entspricht einer Aktienchance von 198% für mutige und risikobereite Investoren mit unserer Cannabis Aktienempfehlung Core One Labs Inc. Auf Sicht von 24 Monaten halten wir ein Kursziel von 3,00 EUR für realistisch. Das entspricht einer Aktienchance von bis zu 495% mit unserem Pot Hot Stock Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL).

Ausführliche Informationen zu Core One Labs Inc.

Ausführliche Informationen zu Core One Labs Inc. (ISIN CA21872J1093 / WKN A2PRLQ, Ticker: LD61, CSE: COOL) erhalten Sie auf der Unternehmens-Website:

www.lifestyledeliverysystems.com

Einschätzung

Strong Outperformer

Kursziele
Kursziel 12M: 1,50 EUR
Kurschance: 198%
Kursziel 24M: 3,00 EUR
Kurschance: 495%

Stammdaten
ISIN: CA21872J1093
WKN: A2PRLQ
Ticker: LD61
CSE: cool

Kursdaten
Kurs: 0,504 EUR
52W Hoch: 2,520 EUR
52W Tief: 0,262 EUR

Aktienstruktur
Aktienanzahl: 23,24 Mio.
Market Cap (): 11,71 Mio.

Chance / Risiko
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49500/aktiencheck.013.png

Interessenkonflikte
Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

Risiken

Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Core One Labs Inc. dem Totalverlust-Risiko.

Core One Labs Inc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Core One Labs Inc

Die Aktien von Core One Labs Inc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der Core One Labs Inc. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien der Core One Labs Inc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Core One Labs Inc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Core One Labs Inc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Aktienkurs der Core One Labs Inc-Aktie zumindest zeitweise belasten.

Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Core One Labs Inc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Core One Labs Inc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

Interessenkonflikte

Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Core One Labs Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten.

Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Core One Labs Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

Weder der Redakteur noch ein Mitglied des Haushalts des Redakteurs der aktiencheck.de AG besitzen Wertpapiere der besprochenen Gesellschaft.

Disclaimer

Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Core One Labs Inc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Core One Labs Inc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Core One Labs Inc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen angemessen und zutreffend sind. Gleichwohl sind die in diesem Dokument enthaltenen Informationen von der aktiencheck.de AG nicht gesondert geprüft worden, daher übernimmt die aktiencheck.de AG für die Angemessenheit, Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen sowie für Übersetzungsfehler keine Haftung oder Gewährleistung – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Für unvollständige oder falsch wiedergegebene Meldungen sowie für redaktionelle Versehen in Form von Schreibfehlern, Übersetzungsfehlern, falschen Kursangaben o.ä. wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Wir übernehmen auch keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die angedeuteten Kursziele erreicht werden. Weder die aktiencheck.de AG noch die Core One Labs Inc. übernehmen eine Haftung für Schäden, die auf Grund der Nutzung dieses Dokumentes oder seines Inhaltes oder auf andere Weise in diesem Zusammenhang entstehen.

Wir geben zu bedenken, dass Investments in Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.

Diese Dokumentation ist Ihnen lediglich zur Information zugegangen. Sie darf zu keinem Zweck vollständig oder teilweise nachgedruckt, vervielfältigt, veröffentlicht oder an andere Personen weitergegeben werden.

Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solche Staaten verbreitet werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangt sind, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan ist untersagt.

Diese Publikation darf, sofern sie im UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition in § 9 (3) des Financial Services Act (Investment Advertisement) (Exemptions) Erlass 1988 (in geänderter Fassung), und darf anderen Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder direkt noch indirekt in die USA oder an US-Amerikaner übermittelt werden. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen nicht nach Kanada ausgeführt, noch in Kanada oder an kanadische Personen verteilt werden, es sei denn, einschlägige Regularien seien anwendbar und würden dies erlauben. Diese Publikation oder Exemplare davon dürfen weder nach Japan ausgeführt werden noch in Japan oder an japanische Staatsbürger, die außerhalb Japans leben, verteilt werden. Personen, die diese Publikation erhalten, sollten sich über alle Einschränkungen informieren und diese beachten. Werden diese Restriktionen nicht beachtet, kann dies als Verstoß gegen US-amerikanische oder kanadische Wertpapiergesetze oder die Wertpapiergesetze anderer Gerichtsbarkeiten oder Länder gewertet werden.

Durch Annahme dieser Publikation unterwerfen Sie sich den vorgenannten Beschränkungen.

Ohne unser Obligo. Wir behalten uns vor, unsere Einschätzung jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern. Vervielfältigungen, insbesondere Kopien und Nachdrucke, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der aktiencheck.de AG gestattet. Die Weiterverbreitung in elektronischen Medien ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Herausgeber gestattet. Diese Publikation stützt sich in ihrer Berichterstattung auf eigene Einschätzungen. Beiträge von Gastautoren werden kenntlich gemacht. Als Quellen dienen internationale Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Zeitschriften, eigene Recherchen, Veranstaltungen und Unternehmensgespräche. Trotz sorgfältiger Prüfung übernimmt die aktiencheck.de AG keine Haftung für Verzögerungen, Irrtümer, Unterlassungen oder Übersetzungsfehler. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Vor einer Wertpapierdisposition wenden Sie sich bitte an Ihren Bankberater oder Vermögensverwalter. (29.11.2019/ac/a/a)

Impressum

Bildnachweise: www.shutterstock.com, www.lifestyledeliverysystems.com

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Redaktionelle Besprechung, erstellt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG hat eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung dieser redaktionellen Besprechung getroffen.

Kontakt:
aktiencheck.de AG
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Web: www.aktiencheck.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg
Deutschland

email : info@aktiencheck.de

Pressekontakt:

aktiencheck.de AG
Stefan Lindam
Bahnhofstr. 6
56470 Bad Marienberg

email : info@aktiencheck.de

1 3 4 5 6 7 4.518