Der Unternehmer als Marke

Ben Schulz & Consultants berichten über Möglichkeiten, die eigene Marke aufzubauen

Bei einem neuen Markenauftritt oder vor einer Re-Positionierung taucht eine Frage immer wieder auf: Mit welchem Namen gehen wir nach draußen? Wer mit dem eigenen Namen wirbt, trägt ein hohes Risiko. Einen Kunstnamen zu etablieren ist dagegen deutlich aufwändiger. Die Experten für Personal Branding von Ben Schulz & Consultants wissen, worauf es hierbei ankommt.

Wenn ein Unternehmer mit dem eigenen Namen wirbt, wird er immer mit dem Produkt oder der Dienstleistung verbunden. Je nach Erfolg wird der Name positiv oder negativ geprägt. Ein gutes Beispiel für nachhaltigen Erfolg bietet eine bekannte Firma für Babynahrung. „Denken wir an Hipp, so denken wir an einen bodenständigen, älteren Herrn, der großen Wert auf Qualität, Verlässlichkeit und Vertrauen legt. Genau dieses Bild überträgt sich auf den Anspruch der Babynahrung; wir vertrauen dem Unternehmen Hipp und der Qualität der Babynahrung“, so Susanne Wagner, Expertin für erfolgreiche Positionierung.

Mit der Etablierung der Marke ging die Familie Hipp ein hohes Risiko ein und setzte sich selbst in Verantwortung. „Durch diese quasi persönliche Haftung wurde der Marke ein enormer Vertrauensvorschuss entgegengebracht; und Hipp hat nicht enttäuscht. Das ist ein Erfolgsrezept von Hipp, das bis heute andauert“, erläutert Wagner.

Eine Alternative zum eigenen Namen bietet der Kunstbegriff. Doch bis sich ein Unternehmen samt Name, Logo und Emotionen in den Köpfen der Menschen manifestiert, braucht es einen langen Atem und viele Investitionen. „Hinter diesem Markenempfinden steckt extrem viel Arbeit, ein nachhaltiges Konzept, eine stringente Umsetzung, umfangreiche Marketingmaßnahmen, erfolgreiche Vertriebsaktivitäten und noch einmal: ganz viel Arbeit und ganz viel Budget“, weiß die Expertin für Erfolg durch Identität. Und genau hier liege der Unterschied beider Möglichkeiten: „Für eine abstrakte Marke muss extrem viel mehr investiert werden, damit am Ende das gewünschte Markenbild entsteht, Vertrauen aufgebaut wird und die Marke wirtschaftlich erfolgreich überdauern kann“, bekräftigt Wagner.

Der Schlüssel für eine erfolgreiche Markeneinführung liege im Vertrauen. Die Werbung mit dem eigenen Namen spare deshalb Zeit und Aufwand. Denn der Name ist mit einer anfassbaren Person verknüpft, der leichter Vertrauen entgegengebracht wird als einem Abstraktum. Wagner betont abschließend: „Wollen Sie dieses Risiko eingehen? Können Sie am Ende Ihr (Marken-)Versprechen halten? Denn im Zweifel fällt auch das auf Sie zurück. Doch wenn Sie sich selbst vertrauen, dann vertrauen Sie auch Ihrem Namen. Das Risiko wird es wert sein. Denn wie heißt es so schön: Dafür stehe ich mit meinem Namen.“

Nähere Informationen und Kontakt zu Ben Schulz & Consultants finden Sie unter www.benschulz-consultants.com

Volles Commitment für Ihre Ziele
Wir von Ben Schulz & Consultants mit Sitz in Deutschland und der Schweiz entwickeln für Sie Strategien für eine gesicherte Unternehmenszukunft und sorgen für nachhaltige Weiterentwicklung, die etwas bewegt.
Abgesehen von den üblichen Standards im Consulting und der Weiterbildung sind wir u. a. tätig in den Bereichen: Executive Sparring, Prozesssicherung, Interim-Management, Begleitung & Beratung von Betriebsratsgremien sowie Marken- und Kommunikationsstrategie. Dabei greifen wir auf einen Pool von mehr als 30 Experten aus der Weiterbildung für die operative Umsetzung zurück. Die Prozessabsicherung in Projekten wird durch unsere Kommunikations- und Medienagentur gewährleistet, die eine Umsetzungsmaschinerie für u. a. interne Maßnahmen, Digital-Produkte, Tools und Innovationen ist.

Kontakt
Ben Schulz & Consultants
Ben Schulz
Aarstraße 6
35756 Mittenaar-Bicken
+49 2772 58201-35
mail@benschulz-consultants.com
https://www.benschulz-consultants.com

American Lithium bestätigt die historischen Gehalte im Tonstein am nördlichen Ende des Projekts FLV in Nevada

American Lithium bestätigt die historischen Gehalte im Tonstein am nördlichen Ende des Projekts FLV in Nevada

Vancouver, BC, 12. Dezember 2018 – American Lithium Corp. (TSXV: LI) (OTCQB: LIACF) (Frankfurt: 5LA;) (American Lithium oder das Unternehmen) hat die historischen Analysewerte für Proben erhalten, die aus den Tonstein-Sedimentgesteinen in den Colorado Claims in der nördlichen Erweiterung seines Konzessionsgebiets Fish Lake Valley (FLV) entnommen worden sind. Die Probe mit den höchsten Gehalten wurde mithilfe eines tragbaren laserinduzierten Zerfallspektroskops des Z300-Typs von SciAps Inc. (Laser-induced Breakdown Spectroscope, LIBS) bestätigt.

Die vier Proben, die 2010 von ALS Chemex analysiert wurden, lieferten die folgenden historischen Ergebnisse:

Probe-Nr.—Li ppm–B ppm
RECON-312–500–320
RECON-313–930–500
RECON-314–580–160
RECON-315–304–280

*Die in den historischen Berichten genannten Probenergebnisse wurden vom Unternehmen nicht verifiziert und die Leser werden darauf hingewiesen, solche Ergebnisse nicht überzubewerten. Die historischen Ergebnisse werden als relevant erachtet; die Zuverlässigkeit, Annahmen, Parameter und Methoden, die bei der Erstellung der Berichte verwendet wurden, sind jedoch unbekannt.

Das Unternehmen besichtigte den Sample Recon-301-Standort am 29. November 2018 zum ersten Mal und führte eine Vor-Ort-Analyse mit dem LIBS-Gerät durch. Drei Analysen ergaben Lithium-Analysewerte von 1.142, 984 und 1.037 ppm Li, durchschnittlich 1.054 ppm Li, ein Plus von 13 % gegenüber den historischen von ALS Chemex im Jahr 2010 ermittelten Zahlen.

*Das tragbare LIBS-Analysegerät des Z300-Typs wurde unter Verwendung von Teilproben aus American Lithiums nahegelegenen Lithiumprojekt TLC, das ähnliche Gehaltsbereiche wie die für FLV beschriebenen Werte aufweist, für Lithium kalibriert. Die Proben von TLC wurden zur Analyse mittels ICP-MS an ALS Analytical in Reno (Nevada) geschickt. ALS retournierte Teilproben der Trüben, die für den Kalibrierungsprozess verwendet wurden. Die Analyse vor Ort ist nützlich für die Prospektion und die Zielermittlung, ersetzt die offizielle Probenanalyse durch Drittanbieter aber nicht.

Die Probenstandorte befinden sich in der Tuffsteineinheit Rhyolite Ridge, in der die nahegelegene Lithium-Bor-Tonsteinlagerstätte Rhyolite Ridge lagert. Geplant sind eingehende Probenahmen und Kartierungen, um die Mineralisierung, die sich über eine Fläche von nahezu 1 mal 0,5 Kilometern erstreckt, genauer zu untersuchen und eine Erweiterung über die bekannten Probenstandorte hinaus zu identifizieren. Kartierungen des Tuffsteins Ryholite Ridge haben gezeigt, dass er sich Richtung Norden bis in die GAP-Claims des Unternehmens erstreckt.

CEO Mike Kobler sagte: Der Einsatz des tragbaren Z300-LIBS-Analysegeräts ist eine echte Neuerung, da wir damit in Echtzeit nach Lithium suchen können. Die Analysewerte bieten uns einen klaren Weg für unsere Strategie bei der Ermittlung von Lithium-Tonstein-Zielen und erweitern unser Explorationszielgebiet weiter nach Norden und Nordosten des Fish Lake-Beckens, während wir uns um die Abgrenzung einer aus wirtschaftlicher Sicht bedeutenden Lithium-Tonsteinlagerstätte bemühen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45438/NR LI 20181212 FLV Colorado samples (full map)_DEPRcom.001.jpeg

Ãœber American Lithium Corp.

American Lithium Corp. ist in der Akquisition, Exploration und Erschließung von Lithiumlagerstätten in bergbaufreundlichen Rechtsgebieten auf dem gesamten amerikanischen Kontinent aktiv. Das Unternehmen erkundet und erschließt derzeit zwei Projekte, die Projekte FLV und TLC im höchst aussichtreichen Lithiumgebiet Esmeralda in Nevada. Diese Projekte, die weniger als 30 Meilen voneinander entfernt sind, liegen in der Nähe von Infrastruktur, 3,5 Stunden südlich der Tesla Gigafactory und in demselben Beckenmilieu wie die von Albemarle betriebene Lithiummine Silver Peak und von in der Erschließung befindlichen Lagerstätten und Ressourcen, darunter Rhyolite Ridge von Ioneer (vormals Global Geosciences) und das Projekt Clayton Valley von Cypress Development Corp.

Die historischen Proben wurden von Nevada Alaska Mining Co. entnommen und zur Analyse mittels Laugung mit Königswasser und ICP-MS-Verfahrens (ME-MS41r) an ALS Chemex (jetzt ALS Analytical in Reno (Nevada) überstellt. Michael Collins, P.Geo., ein Berater des Unternehmens, hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift National Instrument 43-101 als Qualified Person bezeichnet) die technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Unternehmen (info@americanlithiumcorp.com) oder besuchen Sie die Website des Unternehmens (www.americanlithiumcorp.com).

Für das Board:

American Lithium Corp.
Michael Kobler, Chief Executive Officer

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sind zukunftsgerichtete Informationen und unterliegen damit verschiedenen Risiken und Unsicherheiten hinsichtlich der hier dargelegten spezifischen Faktoren. Die Informationen in dieser Pressemeldung sind der Notwendigkeit halber zusammengefasst und enthalten möglicherweise nicht alle verfügbaren wichtigen Daten. Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen beruhen auf bestimmten Annahmen und Analysen der Unternehmensführung von American Lithium, die aus Erfahrungen, der Beobachtung historischer Trends, der derzeitigen Situation, den erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderen Faktoren, welche die Unternehmensführung unter den gegebenen Umständen für angemessen hält, resultieren. Diese Aussagen unterliegen jedoch einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie weiteren Faktoren, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen angenommen wurden. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen vorausschauenden Aussagen abweichen, sind unter anderem im aktuellen MD&A-Bericht von American Lithium unter den Titel Risikofaktoren beschrieben. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen oder Aussagen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

American Lithium Corp.
Michael Kobler
1507-1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : info@americanlithiumcorp.com

Pressekontakt:

American Lithium Corp.
Michael Kobler
1507-1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : info@americanlithiumcorp.com

Nutzen Sie die perfekte und vor allem kostenlose Datenträgervernichtung in Schwerte und Soest

Kostenlose und perfekte Computer, IT und EDV Entsorgung in NRW und jetzt neu in Schwerte und Kreis Soest

Dort wo ein Rechner steht, ob nun als PC, Notebook oder Laptop, muss am Ende die Datenträgervernichtung und die PC Entsorgung Schwerte oder Soest zum Einsatz kommen. Aber wie werden gerade heute vertrauliche und personenbezogene Daten am besten entsorgt? Die Antwort liegt nahe, denn Sie brauchen sich nur an den IT Entsorgungsservice Jakubowski wenden. Dieser bietet Ihnen die kostenfreie PC Entsorgung in Soest und Schwerte an. Genauer gesagt, ist der Fachmann bundesweit für Sie unterwegs, um Sie von einem großen Problem zu befreien. Immerhin muss man laut Bundesdatenschutzgesetz die Daten nicht nur sicher aufbewahren, sondern ebenso sicher entsorgen. Die Sicherheit muss bei der IT Entsorgung in Schwerte gewährleistet werden und das kannd er Spezialist.

Sie brauchen im Grunde nicht mehr zu tun, als die Rufnummer vom IT Service Jakubowski zu wählen und einen Termin zu vereinbaren. Ob Sie nun in Schwerte, in Soest oder anderen deutschen Städten leben. Verlassen Sie sich darauf, dass alle Daten sicher vernichtet werden und auch der Rechner abgeholt wird oder abgegeben werden kann. Sie können sich zu jeder Zeit helfen lassen. Der PC Profi verwendet für die IT Entsorgung in Soest oder Schwerte ein spezielles Gerät und kann damit sogar vor Ort bei Ihnen die Daten vernichten. So sehen Sie, dass alles seinen rechten Weg nimmt. Das Beste kommt zum Schluss: Wer den PC Doktor zu sich ruft, wird keinen einzigen Cent für seine PC Entsorgung in Schwerte oder Soest bezahlen. Die Entsorgung ist absolut kostenfrei und alleine deshalb sollten Sie nicht darauf verzichten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PC Entsorgungs-Service Jakubowski
Herr Aleksander Jakubowski
Auf der Linnert 27
44149 Dortmund
Deutschland

fon ..: 0157/38505728
web ..: http://www.kostenlose-computer-entsorgung.de
email : info@dein-pc-doktor.de

Die Firma „PC Service Jakubowski“ bietet kostenlose Entsorgung und Recycling von Computer, Notebook, PC, EDV, IT an. Der Service ist in vielen Großstädten verfügbar z.B in Dortmund, Bochum, Essen, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Hannover, Bremen, Hamburg, München, Stuttgart, Berlin, Brandenburg, Dresden und Umgebung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PC Entsorgungs-Service Jakubowski
Herr Aleksander Jakubowski
Auf der Linnert 27
44149 dortmund

fon ..: 0157/38505728
web ..: http://www.kostenlose-computer-entsorgung.de
email : info@dein-pc-doktor.de

Casa Minerals Inc. entdeckt 231 g/t Ag, 6,15 % Zn und > 1,0 % Cu*

Casa Minerals Inc. entdeckt 231 g/t Ag, 6,15 % Zn und > 1,0 % Cu*

Casa Minerals Inc. entdeckt 231 g/t Ag, 6,15 % Zn und > 1,0 % Cu* in starker Zone mit Zn-Ag-Cu-Mineralisierung 1 km südlich der Entdeckung Golden Dragon bei Projekt Pitman

Casa Minerals Inc. (TSX-V: Casa, OTC: CASXF, Frankfurt: 0CM) (Casa oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass im Rahmen der jüngsten Arbeiten im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Pitman eine möglicherweise bedeutsame Zone mit gemischter Sulfidmineralisierung in einem Gebiet einen Kilometer südlich der unternehmenseigenen hochgradigen Goldentdeckung Dragon (GD) identifiziert wurde, die am 16. Oktober 2018 gemeldet wurde. Erkundungen sowie geochemische Gesteins- und Bodenprobennahmen im kürzlich entdeckten Gebiet, das Dragon Tale (DT) genannt wurde, lieferten Analyseergebnisse von nicht weniger als 231 Gramm pro Tonne Silber und 6,15 Prozent Zink. Die Arbeiten haben keine Grenzen der Zone ergeben, doch die Mineralisierung wurde in Ausbissen in einem 1,4 mal 0,7 Kilometer großen Gebiet vorgefunden und möglicherweise damit in Zusammenhang stehende geochemische Bodenanomalien verlaufen in alle Richtungen weiter.

Farshad Shirvani, President und CEO, sagte: Der jüngste Erfolg setzt eine Reihe bedeutsamer Entdeckungen im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Pitman fort. Wir sind mit dieser neuen Mineralzone, die weniger als einen Kilometer von Golden Dragon entfernt ist, wo Oberflächenproben von nicht weniger als 574 Gramm Gold und 109 Gramm Silber pro Tonne gemeldet wurden, sehr zufrieden. Das neue Gebiet ist für weitere Arbeiten, wie etwa Bohrungen und möglicherweise Großprobennahmen, einfach zugänglich. In Anbetracht der unmittelbaren Nähe der Entdeckungen betrachten wir dieses historische Erkundungsgebiet in einem neuen Licht.

Die seit 2008 durchgeführten Arbeiten im Konzessionsgebiet Pitman von Casa beinhalteten Erkundungen, geologische Kartierungen sowie geochemische Probenahmen und umfassten über 1.009 geochemische Boden- sowie 269 Gesteinsproben. Eine geophysikalische Flugvermessung wurde im Oktober dieses Jahres durchgeführt (die Ergebnisse der Datenverarbeitung sind noch ausstehend). Die gemischte Sulfidzone DT erstreckt sich entlang einer 320 Meter langen, kürzlich errichteten Holzabfuhrstraße und weist unregelmäßige Ausbisse im Gelände auf. Ein Großteil des angrenzenden Geländes ist von dichtem Wald und Gletscheralluvium bedeckt.

In der nachfolgenden Tabelle sind Analysen ausgewählter Proben von Festgesteinsausbissen angegeben:

ProbennrTyp ÖstlicNördlicJahr Ag (gCu (Pb(g/Zn (%)
. h h /t) %) t)

A0038669Geste54100160661192018 231,0> 1.2566,15
in 0 1,0
0*

A0007766Geste54101660660952018 181,02,111.2410,21
in 0

A0038614Geste54113760661462018 73,900,3973 0,24
in

A0007599Geste54128960661742018 69,602,83130 0,02
in

A0007763Geste54101960660982018 59,600,71179 7,26
in

A0007764Geste54103260660682018 51,000,79276 1,67
in

A0038604Geste54101460661282018 46,500,75404 2,12
in

A0007600Geste54128960661742018 43,200,78153 0,01
in

A0038611Geste54105060659682018 39,600,4258 0,03
in

A0038623Geste54098060661712018 26,800,1862 11,98
in

A0007781Geste54128560661842018 25,000,40218 0,07
in

A0007596Geste54128560661892018 24,601,0437 0,01
in

A0007787Geste54128360661892018 24,000,5676 0,01
in

A0007791Geste54128260661932018 22,300,9351 0,01
in

A0007765Geste54103660660472018 22,200,31224 4,36
in

A0007777Geste54128760661802018 19,900,18345 0,22
in

A0007782Geste54128560661852018 19,900,41329 0,07
in

A0007785Geste54128460661872018 10,800,2444 0,00
in

A0038606Geste54099260661252018 9,80 0,14101 6,62
in

A0007753Geste54115260661612018 5,60 0,0323 7,10
in

A0038626Geste54115260661602018 4,60 0,0317 4,67
in

A0007762Geste54100560661382018 2,90 0,0413 1,76
in
* Erneute Analyse bei Werten über der Erfassungsgrenze ausstehend

Die DT-Mineralisierung kommt in der Übergangszone von den Smithers-Formationen aus dem mittleren Jura zum Gestein der Bowser Lake Group aus dem oberen Jura vor. Straßenschnitte weisen mehrere mineralhaltige Gebiete unterschiedlicher Größe auf, die durch Deckgestein getrennt sind. Die tatsächliche Mächtigkeit und die seitliche Ausdehnung sind noch unbekannt, doch wie in den beigefügten Zeichnungen zu sehen ist, weisen vorläufige geochemische Daten darauf hin, dass die Mineralisierung weit über die Ausbisse hinausgehen kann.

In der nachfolgenden Karte sind der Standort und die bedeutsamen Untersuchungsergebnisse von Gesteinsproben von Dragon Tale angegeben:

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45447/Casa Minerals Inc_DEPRcom.001.png
Bedeutsame Gesteinsanalyseergebnisse von Dragon Tale

In den nachfolgenden drei Karten ist die Verteilung von Zink-, Silber- und Kupfer-Bodenanomalien von Dragon Tale angegeben:
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45447/Casa Minerals Inc_DEPRcom.002.png

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45447/Casa Minerals Inc_DEPRcom.003.png

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/45447/Casa Minerals Inc_DEPRcom.004.png

Die Ergebnisse einer geophysikalischen Flugvermessung und eines Folgeprogramms mit Ende November durchgeführten Probenahmen sind noch nicht eingetroffen.

Teile des Konzessionsgebiets Pitman von Casa sind für Bohrungen genehmigt und das Unternehmen hat auch eine Erweiterung des genehmigten Gebiets um diese jüngste DT-Entdeckung beantragt. Wenn die Arbeiten im Konzessionsgebiet Anfang 2019 wieder aufgenommen werden, werden die Bohrungen und möglicherweise auch die Großprobennahmen durch den bestehenden Straßenzugang erheblich erleichtert.

QA/QC:
Proben vom Gebiet Golden Dragon wurden im Feld unter der Aufsicht von qualifizierten Personen entnommen. Die Proben wurden in entsprechende Plastiktüten und Reisbeutel-Versandsäcke gegeben und von Spediteuren an ein Prüflabor gemäß ISO/IEC 17025:2005 transportiert. Gesteins- und Bodenproben wurden mittels branchenüblicher Aufbereitungs- und Verarbeitungsverfahren verarbeitet und analysiert, die eine homogene Teilprobe lieferten, die anschließend mittels Königswasseraufschluss sowie Multi-Element-ICP-MS und ICP-ES behandelt wurde. Hochgradige und über der Erfassungsgrenze liegende Proben wurden mittels dem Metallgehalt entsprechenden Methoden erneut analysiert. Das Labor wendet strenge QA/QC-Protokolle an, die Wiederholungsanalysen, das zufällige Hinzufügen von Proben mit vorgegebenen Werten sowie eine kontinuierliche Überwachung der Geräte beinhalten.

Qualifizierte Person:
Erik Ostensoe, P.Geo., ein Director des Unternehmens und eine qualifizierte Person (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

Ãœber Casa Minerals Inc.

Casa Minerals Inc. (TSX-V: Casa, OTC: CASXF, Frankfurt: 0CM) beschäftigt sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Kanada. Das Unternehmen besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung an den mehrere Metalle umfassenden Konzessionsgebieten Pitman und Keaper und hat die Option, eine 75-Prozent-Beteiligung am VMS-Konzessionsgebiet Arsenault zu erwerben.

Das Konzessionsgebiet Arsenault umfasst acht Mineralkonzessionen mit einer Größe von etwa 9.672,5 Hektar in der Atlin Mining Division (British Columbia). Das Unternehmen hat in diesem Konzessionsgebiet mehrere Explorationsprogramme durchgeführt und ist der Auffassung, dass sich innerhalb seiner Grenzen ein attraktives Massivsulfid-Explorationsziel vulkanischen Ursprungs befindet. Weitere Arbeiten sind geplant, die zu einem Diamantbohrprogramm führen werden, um mehrere Gebiete zu erproben, die mittels geologischer Kartierungen, Erkundungen sowie geophysikalischer und geochemischer Untersuchungen identifiziert wurden.

Das Konzessionsgebiet Pitman umfasst fünf aneinandergrenzende Mineralkonzessionen mit einer Größe von 4.255,6 Hektar, die 20 Kilometer nördlich von Terrace (British Columbia) liegen. Das Konzessionsgebiet umfasst mehrere historische Erkundungsgebiete, einschließlich des Kupfer-Molybdän-Silber-Erkundungsgebiets Pitman, der Gold-Grundmetall-Erkundungsgebiete Gold Dome und Paddy Mac sowie der kürzlich entdeckten, mehrere Metalle umfassenden Erkundungsgebiete Golden Dragon und Golden Tale. Die Explorationen von Casa werden seit 2005 in Intervallen durchgeführt. Manche Teile des Konzessionsgebiets sind erst seit Kurzem infolge des Rückgangs von Gletschern und Schneefeldern zugänglich. Weitere Arbeiten werden eine geophysikalische Flugvermessung und Diamantbohrprogramme beinhalten.

Das Konzessionsgebiet Keaper, 20 Kilometer nordöstlich von Terrace (British Columbia) gelegen, umfasst fünf aneinandergrenzende Mineralkonzessionen mit einer Größe von 3.789,5 Hektar. Zahlreiche Kupfervorkommen und eine mögliche hochgradige Silberzone mit mehreren Metallen sind vorhanden. Die Feldarbeiten werden fortgesetzt und die Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie verfügbar sind.

Für das Board of Directors:
Farshad Shirvani, M.Sc. Geology
President and CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Casa Minerals Inc.
Farshad Shirvani, President & CEO
Tel.: (604) 689-9523
Email: contact@casaminerals.com
www.casaminerals.com

Zukunftsgerichtete Aussagen
Die Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Ansichten, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie stellen keine Garantie für die zukünftige Performance dar. Das Unternehmen weist darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind und dass die tatsächliche Performance von einer Reihe wichtiger Faktoren beeinflusst wird, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Solche Faktoren beinhalten unter anderem: Risiken und Ungewissheiten hinsichtlich der eingeschränkten Betriebsgeschichte des Unternehmens sowie der Notwendigkeit, Umwelt- und behördliche Bestimmungen einzuhalten. Demzufolge könnten sich die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Annahmen, Absichten und Erwartungen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – es sei denn, dies wird von den anwendbaren Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der TSX Venture Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Casa Minerals Inc.
Farshad Shirvani
310-675 West Hastings Street
V6B 1N2 Vancouver, BC
Kanada

email : farshad@casaminerals.com

Pressekontakt:

Casa Minerals Inc.
Farshad Shirvani
310-675 West Hastings Street
V6B 1N2 Vancouver, BC

email : farshad@casaminerals.com

1 628 629 630 631 632 3.178