Warum Online-Vergleichsportale immer beliebter werden

Immer mehr Menschen entscheiden sich für das shoppen im Internet. Einfach bequem von Zuhause aus die größten Online-Shops durchstöbern und dabei garantiert das richtige finden..

Selbstverständlich dass Offline Geschäfte deswegen von Jahr zu Jahr immer weniger Umsatz generiere. Die Zeiten werden härter und wer die Veränderungen nicht rechtzeitig wahrnimmt wird letzten Endes leer ausgehen.

Online-Vergleichsportale wie Atrada.de und Tomorrow-Focus.de haben diesen Aufschwung rechtzeitig bemerkt und ihre Online Präsenz in die richtige Bahn gelenkt. Doch warum handelt nicht jedes Unternehmen so? Warum warten noch immer zahlreiche Offline-Händler mit ihrer Digitalisierung?

Die meisten Geschäfte die dies betrifft werden größtenteils noch von der älteren Generation betrieben. Sie sehen es oft nicht ein Veränderungen wahrzunehmen und ignorieren diese lieber statt zu handeln. Dies mag eventuell für Markführer wie Aldi, Lidl oder Rewe funktionieren, doch sicherlich nicht für die kleinen mittelständische Unternehmen.

So können sie mit der Zeit gehen:
Es ist wichtig dass Sie sich und Ihr Personal stets fortbilden. Vergessen Sie den Gedanken dass Sie eigentlich schon alles wissen. Seien Sie offen für neues und denken Sie immer langfristig. Holen Sie sich Hilfe von außen und bezahlen Experten dafür Ihr Unternehmen online zu etablieren. Besorgen Sie sich Videokurse oder lassen sich privat von ausgebildeten Fachleuten beraten. Möglichkeiten gibt es viele, sie müssen nur ergriffen werden.

Warum der Online-Handel die Zukunft ist:
Der Spitzenreiter Amazon hat es vorgemacht und viele folgen ihm. Die Menschen werden fauler und bequemer. Es ist viel einfacher und entspannter abends zuhause auf dem Sofa noch einige Bestellungen zu erledigen statt ein Geschäft zu besuchen. Man muss sich für die Öffentlichkeit nicht noch unbedingt hübsch machen sondern kann ganz einfach im heimischen Kleidungsstil die wichtigen oder vielleicht auch spontanen Bestellungen erledigen.

Wird der Offline-Handel vollständig aussterben?
Dass wagen wir stark zu bezweifeln. Der Offline-Handel wird definitiv niemals vollständig aussterben, jedoch werden dort nur noch die starken und bekannten Marken überleben. Es ist ein Kampf um die eigene Existenz und diese werden bekannte Marken mit all ihrer Macht die ihnen zur Verfügung steht gewinnen wollen. Wer zusätzlich noch die finanziellen Mittel für Werbung und Co hat, wird sowieso gewinnen.

Sind alle Online-Vergleichsportale seriös?
Auch hier gibt es Plattformen die vermieden werden sollten. Ebay, Amazon usw gehören jedoch definitiv zu den sichersten und seriösesten Plattformen überhaupt. Es gibt kaum einen Menschen der in der heutigen Zeit noch nichts von diesen 2 Plattformen gehört hat. Das liegt größten Teils natürlich auch an ihrem guten Ruf. Die Kunden von heute wissen, auf diese Portale ist verlass, weswegen dort auch eine menge Geld ausgegeben wird. Achten Sie bei Ihrem Einkauf stets auf die Seriosität der Webseite. Werfen Sie einen Blick ins Impressum und halten Sie die Augen nach Zertifikaten offen. Diese Indizien sprechen meist für ein sicheres Vergleichsportal.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Rocks Media Agency
Frau Maria Schwarz
Mutter-Theresa-Straße 5
10000 Pristina
Kosovo

fon ..: –
web ..: https://www.atrada.de/
email : atrada.de@gmail.com

Pressekontakt:

Rocks Media Agency
Frau Maria Schwarz
Mutter-Theresa-Straße 5
10000 Pristina

fon ..: –
web ..: http://tomorrow-focus.de
email : atrada.de@gmail.com

Amzcomplete verdoppelt Quartalsumsatz und baut Amazon-Dienstleistungen weiter aus

Wachstum von 183 % gegenüber dem Vorjahr.

BildDie Amazon-Agentur Amzcomplete erweitert ihr Portfolio um drei weitere Dienstleistungen im Bereich „Amazon“. Nicht nur die Angebotstiefe wächst, sondern auch das Auftragsvolumen. So konnte das Düsseldorfer Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum 1. Quartal 2019 mehr als verdoppeln und erzielt so ein Rekordquartal mit einem Auftragsvolumen von 1,3 Mio. Euro. Inzwischen ist das Team von Amzcomplete auf 22 Mitarbeiter gewachsen.

Geschäftsführer Anthony Filipiak, bekannt durch die Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“: „Wir sind stolz darauf zu sehen, wie sich unsere Projekte entwickeln. Wir sehen dem Wachstum positiv entgegen und haben uns deshalb entschlossen, drei weitere Dienstleistungen im Segment „Amazon“ zu etablieren, um unseren Kunden noch bessere Service-Optionen anzubieten.“

Neben den einzigartigen Full-Service-Amazon-Dienstleistungen, mit denen bereits über 173 verschiedene Marken betreut und mehr als 243 Kunden-Produkte umgesetzt werden, bieten die beiden Amzcomplete-Gründer jetzt auch ein speziell auf Amazon konzipiertes Trainingsprogramm an. Des Weiteren folgen Dienstleistungen im Leistungsumfang des sogenannten Kindle Direct Publishing von Amazon.

Anthony Filipiak: „Wir werden auch in der Zukunft das Beste geben, um eine höchstmögliche Performance zu erbringen. Wir wollen weiter wachsen und suchen derzeit 15 weitere Mitarbeiter, die unser Team ergänzen sollen.“

Seit 2017 helfen die Gründer Lorenzo (21) und Anthony (24) mit ihrem Team Kunden dabei, ihre Marken auf Amazon aufzubauen und nachhaltig zu etablieren. Dass die Agentur eines der schnellst wachsenden Unternehmen in ihrer Branche ist, belegen Auftragsvolumen und Umsatz. Das Unternehmen erzielt ein Wachstum von 183 % gegenüber dem Vorjahr und beschäftigt aktuell 22 Angestellte in ihrer Firmenzentrale in Hilden bei Düsseldorf.

Weitere Information auf https://amzcomplete.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Evaro GmbH
Frau Jona Scheid
Agnes-Pockels-Str. 17
40721 Hilden
Deutschland

fon ..: +491629853850
web ..: https://amzcomplete.de/
email : support@amzcomplete.de

.

Pressekontakt:

Evaro GmbH
Frau Jona Scheid
Agnes-Pockels-Str. 17
40721 Hilden

fon ..: +491629853850
web ..: https://amzcomplete.de/
email : support@amzcomplete.de

Amazon Prime Day: Wie gut waren die Angebote wirklich?

Der lang erwartete Amazon Prime Day in der fünften weltweiten Edition fand am 15. und 16. Juli statt und brachte eine riesige Welle an Angeboten mit, im Rahmen eines „Sommerlichen Black Friday“.

BildZweifelsohne ein nicht zu verpassendes Event für Liebhaber von Onlineshopping und gleichermaßen eine Möglichkeit für Amazon, mehr Prime-Mitglieder zu gewinnen, denn nur diese hatten Zugang zu den Angeboten. Öffentlich zugänglichen Zahlen zufolge verkauften sich mehr als 175 Millionen Produkte in über 18 Ländern, aber wie attraktiv waren diese Angebote tatsächlich?

Das Preisüberwachungstool Minderest hat während dieser Eventtage eine Vergleichsstudie der Preise von Amazon und Google Shopping durchgeführt, um zu analysieren, wie wettbewerbsfähig die Angebote in Frankreich, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA waren. Für diese Studie wurden 566 Produkte der bei den Konsumenten gefragtesten Kategorien (wie Elektronikartikel, Haushaltsgeräte und Schönheitsartikel) und im Prime Day Angebot inbegriffen waren, ausgesucht und mit dem Niedrigst- und Durchschnittspreis von Google Shopping verglichen.

Durch diese detaillierte Analyse wurden folgende Ergebnisse gewonnen:

Frankreich

– Bei 76,24% der Produkte war Amazon billiger als der niedrigste Preis bei Google Shopping.
– Im Durchschnitt war Amazon 13% billiger als der niedrigste Preis bei Google Shopping und
36% billiger als der Durchschnittspreis.

Deutschland

– Bei 66,92% der Produkte war Amazon billiger als der Niedrigpreis bei Google Shopping.
– Im Durchschnitt war Amazon 6% billiger als der niedrigste Preis bei Google Shopping und 23%
billiger als der Durchschnittspreis.

Vereinigtes Königreich

– 58,50% der Produkt waren bei Amazon billiger als der Niedrigpreis bei Google Shopping.
– Im Durchschnitt war Amazon 7% billiger als der niedrigste Preis bei Google Shopping und 24%
billiger als der Durchschnittspreis.

U.S.A.

– Bei 81,90% der Produkte war Amazon billiger als der Niedrigpreis bei Google Shopping.
– Durchschnittlich war Amazon 14% billiger als der Niedrigpreis bei Google Shopping und 29 %
billiger als der Durchschnittspreis.

Schlussfolgernd kann gesagt werden, dass die beobachteten Angebote von Amazon tatsächlich kompetitiv waren, mit einem Durchschnitt von 10% in allen Ländern, in denen diese Produkte im Vergleich zu ihren Konkurrenten bei Google Shopping billiger waren. Heraus stachen die Rabatte in den USA, wo 8 von 10 Produkten bis zu 14% billiger bei Amazon als bei allen anderen Anbietern waren.
Mehr Information unter www.minderest.com/de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Minderest
Herr Philipp Röckmann
Franz-Joseph-Str. 11
80801 München
Deutschland

fon ..: +49 (0)800 724 4931
web ..: http://www.minderest.com/de
email : philipp@minderest.com

Minderest, Experte für Preisüberwachung
Das Preis- und Lagerbestand Überwachungs-Tool von Minderest hat sich international als eine der Referenzlösungen in seiner Branche positioniert. Das Technologieunternehmen schloss das Geschäftsjahr 2018 mit einem Wachstum von 400% gegenüber den Vorjahren und einer Churn Rate von weniger als 5% ab. Für 2019 rechnet das Unternehmen damit, seine Wachstumszahlen zu halten und die Zahl der Mitarbeiter, derzeit knapp 40, zu erhöhen. Minderest ist in mehr als 25 Ländern tätig, und zu seinen mehr als 200 Kunden gehören 10 der 25 führenden europäischen Einzelhändler, darunter Brico Depôt, Cash Converters, Decathlon, HP, Royal Canin und Leroy Merlin. In den Jahren 2014 und 2016 wurde das Unternehmen als beste Softwarelösung auf dem Markt ausgezeichnet.

Pressekontakt:

Minderest
Herr Philipp Röckmann
Franz-Joseph-Str. 11
80801 München

fon ..: +49 (0)800 724 4931
web ..: http://www.minderest.com/de
email : philipp@minderest.com

Freisteller von deutschen Grafikern, reklamationsfreie Bildbearbeitung für Hersteller und Händler

Eine gute Wahl, wenn es darum geht, Bilder und Produktfotos schnell, gut und günstig bearbeiten zu lassen. Perfekter Service auf deutschem Niveau, produziert unter sozialen Arbeitsbedingungen.

BildNach welchen Kriterien wählen Sie Ihre Lieferanten aus?
Beim täglichen Handel mit Konsumgütern weiß man als Einkäufer sehr gut, dass nur ein qualitativ guter Artikel einen stressfreien Verkauf ermöglicht. Eine zu billige Qualität führt zu Absatzschwierigkeiten und verstärkten Reklamationen, wie auch eine zu hohe Qualität sehr schnell die Rentabilität eines typischen Massenproduktes beeinträchtigt.

Ebenso verhält es sich in der digitalen Bildbearbeitung, insbesondere in dem Bereich der Freistelldienstleistungen, die heute zumeist nur noch als billiges asiatisches Massenprodukt gehandelt werden. Da ein Bildfreisteller als abstraktes Produkt in den meisten Köpfen keine qualitative Substanz hat, vergisst man sehr schnell, dass es sich hierbei stets um eine handwerkliche Tätigkeit handelt. Wie jegliche andere importierte Fernostware kann ein freigestelltes Bild entweder gut gefertigt sein, viele Fehler enthalten oder auch für deutsche Ansprüche gänzlich ungenügend sein.

ClippingService24 liefert Freisteller und digitale Bildbearbeitung in perfekter Qualität. Wir stellen Bilder und Produktfotos schnell und günstig frei. Wir schneiden Artikel und Bildobjekte präzise aus und entfernen störende Hintergründe aus Fotoaufnahmen. Wir produzieren Freisteller von Mode, Bekleidung, Schmuck, sowie allen anderen Produkten des täglichen Lebens für Industrie, Handel, Fotostudios, Werbeagenturen und Privatpersonen. Professionelle und preiswerte Fotofreisteller sind dabei nicht nur für Amazon-, eBay-Händler und Onlineshops wichtig, sondern werden branchenübergreifend in allen visuellen Medien benötigt.

Personen, Pflanzen und Haare von Tieren maskieren wir in Top-Qualität mit einem Alphakanal in Photoshop. Das Ausschneiden von Bildern erfolgt online innerhalb von 24 – 48 Stunden und im Express-Service sogar noch schneller.

Zusätzlich zu unseren Freistelldienstleistungen entwickeln wir Ihre digitalen Bilder, nehmen Farbkorrekturen vor und retuschieren kleinere Fehler bei Verkaufsartikeln. Wir entfernen standardmäßig Staub und Kratzer auf Ihren Bildern. Individuell erweiterte Bildretuschen bis hin zu Schmuckretuschen und Beautyretuschen sind möglich. Wir erstellen Hollow Man Retuschen und fotografieren Freisteller für alle bekannten Plattformen. Händler und Hersteller beauftragen freigestellte Bilder bei uns sowohl für Web- als auch für Printmedien.

Wir fertigen zudem einfache Bildmontagen aus freigestellten Produktbildern und Werbefotos für den Handel. Bei Einzelobjekten und kleinere Dekorationen zeichnen wir nachträglich ansprechende Schatten ein oder werten Ihre Artikel mit künstlichen Spiegelungen auf.

ClippingService24 ist ein Teamwork-Angebot der PRO-ducto GmbH, einem bekannten Studio für professionelle Produktfotografie und Bildbearbeitung. Wir beschäftigen ausschließlich erfahrene Fotografen und Grafiker, die einen kompetenten persönlichen Service mit anspruchsvollen Ergebnissen garantieren. Bei Freistellern sorgen wir für einen reibungslosen Ablauf und eine verbindliche Termineinhaltung, denn unsere proaktive Qualitätssicherung mit hausinterner Fehlerkorrektur durch unsere Grafiker liefert nur absolut fehlerfreie Ergebnisse an Sie aus.

ClippingService24 ist die beste Wahl, wenn Sie zuverlässig Bilder freistellen lassen wollen und sich nicht zuletzt auch faire und soziale Arbeitsbedingungen bei der Produktion wünschen.

Während unserer Geschäftszeiten (Mo-Fr. 08:00 – 17:00 Uhr) erreichen Sie uns persönlich unter Telefon +49 9827 240 970.
Auf Anfragen per E-Mail antworten wir kurzfristig auch außerhalb unserer Bürozeiten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PRO-ducto GmbH
Herr Oliver Preißner
Sommerleite 3
91586 Lichtenau
Deutschland

fon ..: 09827 240 970
web ..: https://www.pro-ducto.com
email : info@pro-ducto.com

Wenn Ihnen der Inhalt unseres Beitrages gefällt, können Sie diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

PRO-ducto GmbH
Herr Oliver Preißner
Sommerleite 3
91586 Lichtenau

fon ..: 09827 240 970
web ..: https://www.pro-ducto.com
email : info@pro-ducto.com

1 2 3 7