Westcon-Comstor ist „Avaya International Distributor of the Year 2018“

Auszeichnung dokumentiert die Verdienste von Westcon beim Ausbau des Avaya-Geschäfts und beim Onboarding zusätzlicher Channelpartner

Mönchengladbach – 8. Januar 2019 Westcon-Comstor wurde von Avaya als „International Distributor of the Year 2018“ ausgezeichnet. Der renommierte Award honoriert das Engagement und die Verdienste von Westcon bei der Weiterentwicklung des Avaya-Geschäfts. Der Distributor trieb 2018 mit einer Reihe innovativer Onboarding- und Enablement-Programme den Ausbau des Partnernetzes voran und trug so nachhaltig zum starken Wachstum von Avaya bei. Der Award wurde dem Westcon-Team im Rahmen des Avaya Partner Summits in Dubai durch Fadi Moubarak, Vice President von Avaya, und Nidal Abou-ltaif, President von Avaya International, überreicht.

Trevor von Puttkammer, Head of Distribution bei Avaya International, kommentiert die Auszeichnung wie folgt: „Es freut uns sehr, dass wir Westcon den Award als Avaya International Distributor of the Year 2018 überreichen dürfen. Allein die Westcon-Tochtergesellschaften in den Regionen EMEA und APAC unterstützen Avaya-Reseller in über 40 Ländern. Mit diesem Award bedanken wir uns für den herausragenden Einsatz, die starke globale Präsenz und das gemeinsame Wachstum im vergangenen Jahr.“

David Grant, COO von Westcon International, erklärt: „Diese Auszeichnung ist das Resultat der engen strategischen Zusammenarbeit, die das Miteinander von Westcon und Avaya auf allen Hierarchieebenen prägt. Sie dokumentiert aber auch den Erfolg unserer gemeinsamen Investitionen und das hohe Engagement unserer Avaya-Teams. Die offene, ehrliche und transparente Partnerschaft auf Augenhöhe ist ein absoluter Glücksfall für unsere beiden Unternehmen – und bildet das tragfähige Fundament für eine erfolgreiche Kooperation.“

Marianne Nickenig, Managing Director DACH & EE bei Westcon Collaboration, ergänzt: „Avaya gehört seit vielen Jahren zu unseren Fokuspartnern in der DACH & EE-Region – und bietet Channelpartnern ein breites Portfolio leistungsfähiger Kommunikationsplattformen. Innovative Lösungen wie Avaya IP Office, das Avaya one-X Portal oder Avaya Equinox machen es Unternehmen von KMU bis Enterprise heute leicht, die Möglichkeiten Cloud-basierter und digitaler Workplaces auszuschöpfen – und erschließen Resellern den Zugang zu einer Reihe attraktiver Wachstumsmärkte. Wir freuen uns darauf, diese Potenziale im kommenden Jahr gemeinsam auszuloten und die erfolgreiche Zusammenarbeit weiter auszubauen.“

Mehr über die UCC-Lösungen von Westcon-Comstor unter http://de.ucc.westcon.com/.

Westcon-Comstor (Westcon International) ist ein führender Distributor innovativer Business-Technologien. Aufsetzend auf Lösungen weltweit führender Hersteller ermöglichen wir es Unternehmen, sicher, produktiv, mobil und vernetzt zu agieren. Der Fokus liegt hierbei auf den geschäftskritischen Bereichen Security, Collaboration, Infrastruktur und Data Center. Unsere herausragende Kompetenz bei der Abwicklung globaler Projekte, bei der digitalen Distribution und bei der Erbringung technischer Services garantiert Kunden nachhaltigen Mehrwert. Technologie ist unser Geschäft – aber im Fokus stehen stets die Menschen, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sind.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Controlware erreicht sämtliche Extreme Networks Spezialisierungen und Master-Spezialisierungen

Dietzenbach, 19. Juni 2018 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, wurde von Extreme Networks weltweit als erster Partner in sämtlichen Spezialisierungen und Master-Spezialisierungen zertifiziert. Damit zeigen sich die Netzwerk-Experten hervorragend positioniert, um Kunden bei der Integration innovativer Data Center- und Campus-Umgebungen zu unterstützen.

Controlware zählt seit rund zehn Jahren zu den führenden Partnern von Extreme Networks in Europa und arbeitete auch mit den beiden von Extreme Networks übernommenen Netzwerkspezialisten Avaya und Brocade viele Jahre eng zusammen. Das Team verfügt somit über langjährige Projekterfahrung über die gesamte Breite des Portfolios hinweg – und unterstützt die gemeinsamen Kunden sowohl bei ihren anspruchsvollen Routing- und Switching-Projekten als auch bei der Planung und Implementierung zeitgemäßer Software-gesteuerter Campus-, Fabric- und Wireless-Infrastrukturen. Mit den 2018 neu absolvierten Qualifizierungen über alle Bereiche des Extreme Portfolios hat der zertifizierte Black Diamond Partner jetzt als weltweit einziger Systemintegrator alle acht Extreme Networks Spezialisierungen sowie die beiden Master-Spezialisierungen in den Bereichen „Secure Automated Campus“ und „Agile Data Center“ inne.

„Es ist ein Beleg für die herausragende Umsetzungskompetenz von Controlware, dass man es dort in so kurzer Zeit geschafft hat, alle Spezialisierungsanforderungen zu erfüllen“, betont Henning Jungclaus, Head of Channel DACH bei Extreme Networks. „Es freut uns sehr, dass der weltweit erste Partner mit allen Spezialisierungen aus der EMEA-Region kommt. Controlware hat unsere strengen Anforderungen weit über das geforderte Maß hinaus umgesetzt – und als unser amtierender „EMEA Partner of the Year 2017″ abermals seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.“

Rolf Bachmann, Head of Network Solutions Business Development bei Controlware, erklärt: „Als Pure-Network-Player hat Extreme Networks seine starke Marktstellung in den letzten Jahren durch kluge Ãœbernahmen kontinuierlich gefestigt. Das breite Lösungsportfolio für Data Center und Campus ermöglicht es unseren Kunden, weit über das eigene Rechenzentrum hinaus von den Möglichkeiten innovativer SD-Technologien zu profitieren und so schon heute die Weichen auf Zukunft zu stellen. Wir freuen uns sehr darauf, in diesem spannenden Umfeld gemeinsam weiter zu wachsen – und können uns als Träger aller Spezialisierungen nun noch besser vom Wettbewerb abheben.“

Ãœber Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud, die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit – darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung – bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das „Customer-Driven Networkingâ„¢“. Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.extremenetworks.de/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Ãœber Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Extreme Networks vereint drei Partnerprogramme zu einem neuen, branchenführenden Angebot

Das vielfältige Programm wurde entwickelt, um die Rentabilität der Vertriebspartner zu steigern

Orlando (USA), 25. Oktober 2017 – Netzwerkspezialist Extreme Networks, Inc. (NASDAQ: EXTR) stellt heute sein neues, vereinheitlichtes Partnerprogramm vor, das die Programme und Technologien aus dem eigenen Haus mit den durch die Akquisitionen von Zebra Wireless LAN und Avaya Networking übernommenen zusammenführt, um sämtliche Partner noch besser zu unterstützen. Das neue, übergreifende Programm wurde entwickelt, damit Vertriebspartner weltweit ihren Endkunden einen umfassenderen Leistungskatalog an Netzwerklösungen anbieten können. Auf diese Weise können sich die Partner von Mitbewerbern differenzieren und ihre Rentabilität steigern.

Dazu erklärt Bob Gault, Chief Revenue and Services Officer bei Extreme Networks: „Durch die Nutzung der bereits über das Extreme Partner Netzwerk angebotenen Programme, in Kombination mit den zusätzlichen durch die Akquise von Zebra, Avaya und Brocade hinzugekommenen Leistungen bietet Extreme eines der wettbewerbsfähigsten Partnerprogramme der Branche. Unsere Partner und Kunden sind entscheidend für unseren Erfolg, und wir haben unermüdlich daran gearbeitet, eine reibungslose Abwicklung der Ãœbernahmen zu gewährleisten. Mithilfe unseres übergreifenden Partnerprogramms wollen wir sie dabei unterstützen, Lösungen noch effektiver zu verkaufen und eine höhere Rentabilität zu erzielen.“

Die Ankündigung des neuen Partnerprogramms erfolgt nach den kürzlich durchgeführten Übernahmen der WLAN-Sparte von Zebra Technologies sowie der Netzwerksparte von Avaya und der beabsichtigten Akquise des Netzwerkgeschäfts von Brocade Communications Systems. Inc,, die vermutlich Ende Oktober 2017 erfolgen wird. Das Programm bietet ein erweitertes Lösungsangebot und ist darauf ausgelegt, Partner durch den Verkauf neuer branchenführender automatisierter Softwarelösungen sowohl für Campus- als auch Rechenzentrumsumgebungen weiter zu unterstützen. Partner erhalten für ihre Investitionen in den Bereichen Software, Access, Campus und Rechenzentrum Prämien. Durch die Kombination neuer und bereits bestehender Leistungsmerkmale baut Extreme Networks auf seiner bewährten Strategie auf, die darauf setzt, das Wachstum der Partner zu fördern, während gleichzeitig die Markteinführung neuer Produkte in bestehende und neue Absatzmärkte verbessert wird.

Gordon Mackintosh, Senior Director of Worldwide Partner Program and Business Development bei Extreme Networks, kommentiert dies wie folgt: „Wir haben das neue übergreifende Programm in Absprache mit unseren Partnern entwickelt. Dazu haben wir sie zum einen mit führenden Lösungen und Anreizen ausgestattet, die es für sie lukrativ machen, mit Extreme zusammenzuarbeiten. Zum anderen helfen ihnen die neuen Geschäftsmöglichkeiten dabei, im Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Das neue Programm zeigt unser Engagement für Produktinnovation sowie für die Profitabilitätssteigerung bei unseren Partnern, die wir dabei unterstützen, ihr Geschäft zu erweitern und ihre Kundenbasis auszubauen.“

Hauptbestandteile des Partnerprogramms im Ãœberblick:

– Neues übergreifendes Partnerprogramm – Das neue Partnerprogramm wurde gemeinsam mit Partnern aus verschiedenen Branchen entwickelt und bietet einer größeren Kundenbasis erstklassige Lösungen aus einer Hand. Das neue Lösungsportfolio umfasst dabei die leistungsstarke Enterprise Technologie von Extreme, das WLAN-Portfolio von Zebra, das Netzwerkgeschäft von Avaya und (nach Abschluss der Akquisition) Brocades Netzwerkgeschäft für Rechenzentren. Neue und bestehende Partner profitieren von einem verbesserten Programm zur Steigerung der Rentabilität sowie von vier neuen Spezialisierungsprogrammen. Diese setzen Anreize für Zusatzqualifizierungen und tragen mit Vorab-Preisnachlässen dazu bei, Geschäftsabschlüsse zu vereinfachen. Das Programm berücksichtigt auch bestehende Zertifizierungen, um den Investitionsschutz für Partner zu gewährleisten.

– Zentrale Anlaufstelle für passgenaue Marketingunterstützung – Der Extreme Partner Hub fungiert als zentrale Anlaufstelle für Marketing-Leads sowie für die Registrierung von Deals und bietet einen weltweiten Concierge-Service. Dadurch sind Partner in der Lage, Marketinginhalte genau für ihre spezifischen Geschäftsanforderungen auszuwählen und anzupassen. Zudem habend die Partner Zugriff auf das „Extreme Talk Tracks Programm“, das Partnern den Weg zum Verkauf neuer Technologien mithilfe von Materialien für vertikale Branchen ebnet. Das „Extreme Bets Programm“ wiederum bietet maßgeschneiderte Paket-Angebote für Trainings und Qualifikationen.

– Innovatives Treue-Programm – Extreme führt mit „Black Diamond“ einen neuen Partnerstatus ein, zu dem Partner nur auf Einladung Zugang erhalten. Teilnehmer haben die Möglichkeit, sich zum Erhalt von Incentives auf ihre maßgeschneiderten Wachstumsziele und Anreize festzulegen, um ihr Programm noch persönlicher zu gestalten. Das aktualisierte „Ultimate Warrior-Programm“ bietet zudem Möglichkeiten für Partner, die Technologien Portfolio-übergreifend verkaufen möchten und belohnt die Top-Leistungsträger mit dem Black Diamond-Status.

– Neue Einnahmequellen und Verkaufsförderungsprogramme – Das Programm bietet neue Verkaufsförderungspakete, die die Partner nicht nur in den Bereichen Vertrieb und Technik unterstützen, sondern ihnen auch die Tools sowie das Fachwissen für ein profitables Wachstum zur Verfügung stellen. Das neue „Business-Transformation-Programm“ von Extreme ermöglicht Partnern die Entwicklung individueller Ansätze zur Weiterentwicklung ihres Unternehmens.

Joachim Skala, Vorstand beim Extreme Partner SCALTEL AG freut sich: „Die fortlaufenden Investitionen von Extreme Networks in den Erfolg seiner Partner haben es uns leichter gemacht, den Markttrends voraus zu sein. Denn dank Extreme verfügen wir über die Tools, um unseren Kunden die Technologien zu bieten, die sie benötigen. Die Erweiterungen im Rahmen des neuen Programms werden uns dabei helfen, unsere Kundenbasis und unseren Umsatz weiterhin auszubauen.“

Extreme Networks stellt sein vereinheitlichtes Partnerprogramm offiziell auf seinem jährlichen Global Partner Summit vor, der dieses Jahr vom 23. bis 26. Oktober in Orlando, Florida, mit mehr als 500 strategischen Lösungsanbietern aus 50 Ländern stattfindet.

Mehr über das neue Partnerprogramm von Extreme Networks erfahren Sie auf der Homepage: http://www.extremenetworks.com/partners

Ãœber Extreme Networks
Extreme Networks ist ein Anbieter von Netzwerklösungen, die durch fortschrittliche Software IT-Abteilungen dabei helfen, auch die schwierigsten und geschäftskritischsten Herausforderungen im Unternehmensnetzwerk zu meistern. Das Unternehmen mit Firmenzentrale in San Jose, Kalifornien, wurde 1996 gegründet und hat mehr als 20.000 Kunden in über 80 Ländern, darunter sowohl kleine als auch große Organisationen, einschließlich weltweit führender Unternehmen in Branchen wie dem Gesundheits- oder Bildungswesen, der Industrie, dem öffentlichen Bereich oder anderen Märkten. Weitere Informationen finden Sie unter www.extremenetworks.com

Extreme Networks, ExtremeCloud, ExtremeSwitching, ExtremeWireless and the Extreme Networks logo are either trademarks or registered trademarks of Extreme Networks, Inc. in the United States and/or other countries. Other trademarks are the property of their respective owners.

Investor Relations Contact:
Laurie Little
The Piacente Group, Inc.
212-481-2050 ext. 403
extreme@tpg-ir.com

Analyst Relations Contact:
Steve O“Brien
Extreme Networks
603-952-5157
sobrien@extremenetworks.com

Forward Looking Statements:
Statements in this release, including those concerning the ExtremeSwitching X870 series and ExtremeSwitching X620-16p and X460-G2 Ethernet multi-rate switches, the ability to enhance the value, increase flexible operations and enable customers to extend and better manage their enterprise networks, in areas of critical business functions are forward-looking statements within the meaning of the „safe harbor“ provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These forward-looking statements speak only as of the date of this release. Actual results or events could differ materially from those anticipated in those forward-looking statements as a result of certain factors, including: the effectiveness of our solutions as compared with our customers“ needs; a highly competitive business environment for network switching and software equipment; the possibility that we might experience delays in the development or introduction of new technology and products; customer response to our new technology and products; and a dependency on third parties for certain components and for the manufacturing of our products.

More information about potential factors that could affect the Company’s business and financial results is included in the Company“s filings with the Securities and Exchange Commission, including, without limitation, under the captions: „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations,“ and „Risk Factors“. Except as required under the U.S. federal securities laws and the rules and regulations of the U.S. Securities and Exchange Commission, Extreme Networks disclaims any obligation to update any forward-looking statements after the date of this release, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Marco Mautone
Marketing Manager DACH .
85622 Feldkirchen
+49-172-6639958
mmautone@extremenetworks.com
http://www.extremenetworks.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
+49 89 360363-41/ -40
ExtremeNetworks@gcpr.de
http://www.gcpr.net