Gratomic bringt neue ultraeffiziente Graphenreifen auf den Markt

Gratomic bringt neue ultraeffiziente Graphenreifen auf den Markt

16. Januar 2019, TORONTO, ON – Gratomic Inc. (GRAT oder das Unternehmen) (TSX-V: GRAT) (CB81-FRANKFURT), ein vertikal integriertes Unternehmen, das modernste Werkstoffe herstellt und Graphit zu Graphen umwandelt, freut sich, die Entwicklung seiner neuen ultraeffizienten Graphenreifen (Graphene Ultra Fuel Efficient Tires/GUET) bekannt zu geben. Die Zertifizierung sowie entsprechende Reifentests sind im 3. Quartal 2019 geplant.

Rein von der Nachfrageseite aus betrachtet, sind wir hier in einen Markt eingestiegen, der Gratomic enorme Chancen bietet. Kurz gesagt, unsere Kunden wollen genau das, was wir haben: hochwertiges Graphen. Hybridgraphen sorgt nicht nur dafür, dass der Treibstoffverbrauch beim Einsatz der Reifen geringer ist; die Reifen sind auch besser in der Handhabung und haben eine längere Lebensdauer, erklärt Sheldon Inwentash, Chairman und CO-CEO von Gratomic. Der Markt für GUET-Reifen ist ein riesiger Vertikalmarkt für Gratomic und das Unternehmen wird sich hier im Jahr 2019 und auch in den Folgejahren besonders intensiv einbringen.

Gratomic ist sich der enormen Größe des Fahrzeugreifenmarktes bewusst, der bis zum Jahr 2022 voraussichtlich auf 2,5 Milliarden Reifen anwachsen dürfte. Gratomic hat die Absicht, mit seinen durch Graphen optimierten GUET-Reifen die herkömmliche Reifenproduktion zu revolutionieren. Die internationale Reifenbranche hat mittlerweile erkannt, dass der Einsatz von Graphen im Reifenprofil, an den Reifenflanken und bei der Innenbeschichtung die Reifen leichter macht, sowie eine bessere Haftung und einen geringeren Rollwiderstand ermöglicht – in einem Ausmaß, das mit den Verbundwerkstoffen in herkömmlichen Reifen nicht zu erreichen ist. Im Schnitt wären hier 20 bis 25 Gramm Graphen pro Reifen nötig. Allerdings waren der Branche in puncto Versorgungssicherheit und Versorgungsqualität bisher Grenzen gesetzt. Diese Faktoren sind bis dato das größte Hindernis auf dem Weg zur Vermarktung von Graphen.

Das richtige Verhältnis der geologischen Strukturen in der Mine und unser Verarbeitungspartner sind ausschlaggebend dafür, dass Gratomic davon überzeugt ist, dem Bedarf an hochwertigen Graphenen gerecht zu werden, die nach Ansicht des Unternehmens benötigt werden, um die steigende Marktnachfrage nach neuartigen und wirtschaftlichen Reifen zu decken. Gratomic ist zuversichtlich, die Endverbraucher mit konstanten Mengen qualitativ hochwertigen Graphens versorgen zu können.

Erreicht hat Gratomic diesen Status über ein einzigartiges Kooperationsabkommen mit seinem Entwicklungspartner Perpetuus Carbon Technologies, der dank seines patentierten Plasmaverfahrens (Patented Plasma Process) die Reifenbranche derzeit jeden Monat mit beachtlichen Mengen an oberflächenmodifizierten Graphenen beliefert.

Ian Walters, Director von Perpetuus Carbon Technologies Limited, erklärt:

Perpetuus ist im Rahmen seiner Forschungsanalyse und Charakterisierung zum Schluss gekommen, dass die Graphene aus Gratomics Bergbaubetrieb ziemlich spröde sind – mehr als jeder andere von Perpetuus Labs für diesen Zweck getestete Graphit. Nach Funktionalisierung der freigesetzten Graphene hat sich herausgestellt, dass sich diese hervorragend verarbeiten lassen. Ein erster Einsatz in verschiedensten Anwendungsbereichen hat gezeigt, dass sich das Material für eine Reihe von Produkten ganz ausgezeichnet eignet. Besonders bemerkenswert sind die großartigen Ergebnisse, die erzielt werden, wenn Hybridgraphen bei der Reifenherstellung in die Elastomere eingebunden wird. Perpetuus freut sich darauf, gemeinsam mit Gratomic die vermutlich ersten ultraeffizienten Reifen auf Graphenbasis auf den Markt zu bringen.

In seiner speziell auf das patentierte Plasmaverfahren von Perpetuus abgestimmten Anlage stellt Gratomic im Anschluss an das Plasmaverfahren Graphene mit einem hohen Reinheitsgrad (CK 99,10 %) und weniger als 10 Schichten her. Der Rohstoff stammt aus seiner Graphitmine in Namibia.

Webseite:

Gratomic freut sich, seine Aktionäre über die Neugestaltung seiner Webseite zu informieren. Besuchen Sie uns auch im Web unter www.gratomic.ca.

Über Perpetuus Carbon Technologies

Perpetuus ist der weltweit größte Produzent von Graphenen mit plasmaaktivierter Oberfläche für den Einsatz in speziellen Anwendungsgebieten; seine Produktionskapazität beträgt Hunderte von Tonnen jährlich. Das Unternehmen verfügt an seinen beiden Standorten in Südwales (Großbritannien) über eine mit Labor ausgestattete Vermarktungsanlage. Die mit Graphenen von Perpetuus hergestellten Fahrrad- und Autoreifen durchlaufen derzeit in Asien und Europa diverse Prüfverfahren. Sie werden gleichzeitig an Fahrrädern, leichten Nutzfahrzeugen und Taxis auf der Straße getestet und sind dabei täglich in Verwendung. Die von Perpetuus erzeugten Graphene mit plasmaaktivierter Oberfläche werden aktuell in Entwicklungsprogramme für Luftfahrzeugreifen und Industriereifen eingebunden.

Über Gratomic Inc.

Gratomic ist ein auf moderne Materialien und Werkstoffe spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Vermarktung von Graphitprodukten, und hier vor allem auf hochwertige Komponenten auf Graphenbasis für verschiedenste Massenprodukte, konzentriert. Wir arbeiten mit einem führenden europäischen Hersteller von Graphenen zusammen, um den Aukam-Grafit zur Herstellung von Graphenprodukten zur Kommerzialisierung auf Industrieebene zu verwenden. Die Aktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsenkürzel GRAT gehandelt.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.gratomic.ca bzw. über:

Arno Brand, Co-CEO, +1 416-561-4095
E-Mail: abrand@gratomic.ca

Gratomic Inc.
69 Yonge Street Suite 1010,
Toronto, Ontario, Kanada
M5E 1K3
TSX-V: GRAT

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen des Managements widerspiegeln. Solche zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und beruhen auf Annahmen des Unternehmens bzw. Informationen, die dem Management derzeit zur Verfügung stehen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen weder Versprechungen noch Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, welche dazu führen könnten, dass die zukünftigen Ergebnisse erheblich von den erwarteten abweichen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemitteilung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren oder zu berichtigen, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung werden durch diese und andere vorsorgliche Hinweise in unseren Veröffentlichungen bei der kanadischen Wertpapierbehörde (SEDAR/www.sedar.com) eingeschränkt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Gratomic Inc.
Arno Brand
69 Yonge Street Suite 1010
M5E 1K3 Toronto, Ontario
Kanada

email : info@gratomic.ca

Pressekontakt:

Gratomic Inc.
Arno Brand
69 Yonge Street Suite 1010
M5E 1K3 Toronto, Ontario

email : info@gratomic.ca

Flower One geht erste Lizenzvereibarung und Partnerschaft zur Nutzung der Markenrechte mit Rapid Dose Therapeutics ein und gringt das Innovative Quickstrip(TM) Produkt auf den Cannabismarkt in Nevada

Flower One geht erste Lizenzvereibarung und Partnerschaft zur Nutzung der Markenrechte mit Rapid Dose Therapeutics ein und gringt das Innovative Quickstrip Produkt auf den Cannabismarkt in Nevada

TORONTO, BURLIGTON Ontario, 15. Januar 2019. Flower One Holdings Inc (Flower One) (CSE: FONE) hat am 15. Januar 2019 mit Rapid Dose Therapeutics (RDT) eine Lizenvereinbarung zur Nutzung der Markenrechte für den Cannabismarkt in Nevada geschlossen. Flower One verfügt nun über die Rechte für die Herstellung, den Vertrieb und den Verkauf von RDTs QuickStrip, einer innovativen, proprietären Technologie zur Verabreichung von Medikamenten im Cannabismarkt von Nevada.

Ab dem Frühjahr 2019 plant Flower One QuickStrip für medizinische Anwendungen und für den Freizeitkonsum von Cannabis in Nevada zu produzieren und zu vertreiben. Die von RDT entwickelte QuickStrip-Technologie ist ein schnelles, praktisches, präzises und sich schnell lösendes Arzneimittelabgabesystem, das oral eingenommen wird und dem Konsumenten eine rauchfreie Verabreichungsmöglichkeit für den sicheren Konsum von Cannabis anbietet.

Partnerschaften für die Nutzung von Markenrechten sind ein zentrales Element der Wachstumstrategie von Flower One im Cannabismarkt von Nevada, meint Ken Villazor, Präsident und CEO von Flower One. Unsere Anlagen für Anbau, Verarbeitung und kundenorientierte Verpackungen in Nevada erstrecken sich auf ca. 45.000m2. Die Größe und der Automatisierungsgrad unserer Anlagen werden es uns erlauben, unsere Produktionskapazitäten und -möglichkeiten dem wachsenden Cannabismarkt in Nevada gerecht zu werden und diesen Wachstumsmarkt für RDTs innovative QuickStrip-Verabreichungstechnologie zu erschlieben.

Nevada ist einer der lukrativsten Cannabismärkte in den Vereinigten Staaten. Mehr als 55 Millionen Touristen pro Jahr entsprechen in etwa dem 1,5-fachen der Einwohnerzahl Kanadas. Der Cannabismarkt in Nevada setzte 2018 ca. 530 Millionen US-Dollar um, einschließlich medizinischer Anwendungen, dem Freizeitverzehr und cannabisnaher Produkte.

Durch unseren sogenannten Managed Strip Service (MSS) kann RDT den Cannabiskonsumenten in den Vereinigten Staaten eine rauchfreie Konsumalternative anbieten, sagt Mark Upsdell, CEO von RDT. RDTs Vereinbarung mit Flower One wird es dem Unternehmen erlauben, sowohl unter ihrer eigenen Marke als auch als white-label-Produkt über andere lizensierte Züchter in Nevada die gegebenen, legalen Vertriebskanäle in Nevada zu nutzen. Unsere Partnerschaft zur Nutzung der Markenrechte mit Flower One unterstreicht einmal mehr die Wachstumsstrategie für QuickStrip als internationale Marke und innovative Verabreichungsform für Cannabiskonsumenten, bei der gleichzeitig Nebeneffekte minimiert werden. Villazor fügt hinzu dass das Unternehmen mit QuickStrip als diskrete und dosierte Verabreichungsmöglichkeit hervorragend aufgestellt sei, dem stark von Tourismus geprägten Cannabismarkt in Las Vegas und Nevada ein einmaliges Produkt anbieten zu können. Wir sind stolz darauf, QuickStrip in das Portfolio von Flower One aufnehmen zu dürfen.

Über Flower One Holdings Inc.

Flower One Holdings beabsichtigt, ein führender Züchter von Cannabis und Hersteller von innovativen Lösungen auf dem hoch lukrativen Cannabismarkt in Nevada zu werden. Flower One ist Eigentümer und Betreiber eines ca. 2.500 m2 großen Anbau- und Produktionsstandortes im Norden von Las Vegas. Dies umfasst derzeit neun Gewächshäuser sowie die NLV Organics-Marke für Cannabisprodukte. Flower One baut derzeit ca. 42.500 m2 ehemaliger Gewächshäuser und Produktionshallen in die größte Cannabisplantage und Produktionsanlagen von Nevada aus. In der Summe werden Flower One durch die beiden Standorte Plantagen- und Produktuktionskapazitäten von ca. 45.000 m2 für den Anbau, die Zucht, Verarbeitung, Produktion- und Verpackung von Cannabisprodukten (z.B. Cannabisöl und Konzentrate) zur Verfügung stehen. Flower One ist in Nevada lizensierter für den Anbau und Produktion von Cannabis und auf Cannabis basierende Produkte, sowohl für die medizinische Anwendung als auch für den Freizeitkonsum.

Flower Ones Inhaberaktien werden auf der Canadian Securities Exchange unter dem Kürzel FONEund in den Vereinigten Staaten auf dem QTCQB unter dem Kürzel FLOOF gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter flowerone.com

A Game-Changing Delivery System

Über Rapid Dose Therapeutics

Rapid Dose Therapeutics, RDT, ist ein kanadisches Medizintechnikunternehmen, das eine innovative und proprietäre Technologie zur Verabreichung von Medikamenten anbietet. Ziel ist es, die Behandlungsergebnisse und Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Das Hauptprodukt von Rapid Dose Therapeutics ist QuickStrip, ein orales, schnell lösliches Verabreichungssystem für Medikamente. RDT ist fokussiert und engagiert in der klinischen Forschung und Produktentwicklung für die Healthcare-Industrie – für die Verabreichung von Nutrazeutika, Pharmazeutika und Cannabis. Im Cannabis-Sektor bietet RDT ein schlüsselfertiges Managed Strip Service Programm an, durch das die von RDT entwickelte QuickStrip Drug Delivery-Technologie von ausgewählten Kunden lizenziert werden kann. Die mengenbasierten Lizenzevrträge von RDT führen in der Folge zu hohen wiederkehrende Umsätzen, wodurch eine rasche Expansion in Schwellenländer ermöglicht wird, was wiederum Mehrwerte für Verbraucher und Investoren zur Folge hat. Rapid Dose Therapeutics ist bestrebt, kontinuierlich innovative Lösungen zu entwickeln, durch die unterschiedliche Marktsegmente und -bedürfnisse adressiert werden.

Weitere Informationen auf www.rapiddose.ca

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Flower One Holdings Inc.
NATIONAL Capital Markets
+1 416 848 9835
ir@flowerone.com

Rapid Dose Therapeutics Corp.
Assistant Corporate Secretary
Jorge Estepa
jestepa@rapid-dose.com
+1 416 818 4035

WARNHINWEIS BEZÜGLICH ZUKUNFTSGERICHTETER AUSSAGEN:

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten. Alle Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind und keine Aussagen über historische Fakten sind, können als zukunftsgerichtete Aussagen betrachtet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen werden oft durch Begriffe wie „kann“, „sollte“, „antizipieren“, „erwarten“, „potenziell“, „glauben“, „beabsichtigen“ oder die Negativformen dieser Begriffe und ähnlicher Begriffe gekennzeichnet.

Zukunftsgerichtete Aussagen können, ohne Einschränkung, Aussagen über die Umsetzung der Unternehmensstrategie, den Zeitpunkt der Produktion und des Vertriebs von Flower One’s QuickStrip in Nevada, den Umfang und die Kapazität der Anbau-, Verarbeitungs- und kundenspezifischen Verpackungsanlagen von Flower One in Nevada, die Größe und das weitere Wachstum beinhalten, Reife und Einzelhandelsverkäufe des Cannabismarktes in Nevada, den Vereinigten Staaten und weltweit, die Fähigkeit von RDT und Flower One, Produkte über alle legalen Apotheken in Nevada zu vertreiben, und das erwartete schnelle Wachstum von QuickStrip als internationale Marke und Lieferung an Cannabiskonsumenten sowie potenzielle Partnerschaften mit Cannabiskonsummarken.

Obwohl Flower One versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind., Einschließlich, aber nicht beschränkt sind diese Faktoren auf: Abhängigkeit von der Einholung behördlicher Genehmigungen; Investitionen in Zielfirmen oder -projekte, die an Aktivitäten beteiligt sind, die derzeit nach dem Bundesgesetz der Vereinigten Staaten als illegal gelten; Gesetzesänderungen; begrenzte Betriebshistorie; Abhängigkeit vom Management; Anforderungen an zusätzliche Finanzierung; Wettbewerb; Behinderung des Marktwachstums und der staatlichen Übernahme aufgrund inkonsistenter öffentlicher Meinung und Wahrnehmung der Marihuana-Industrie für medizinische Zwecke und für Erwachsene; regulatorische oder politische Veränderungen.

Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als richtig erweisen oder dass die Erwartungen des Managements oder Schätzungen zukünftiger Entwicklungen, Umstände oder Ergebnisse eintreten. Infolge dieser Risiken und Unsicherheiten können die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen abweichen.

Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beziehen sich auf den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Flower One Holdings lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung dieser Informationen ab, es sei denn, dies ist durch geltendes Recht vorgeschrieben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Flower One Holdings Inc.
20 Richmond Street East
M5C 2R9 Toronto, ON
Kanada

Pressekontakt:

Flower One Holdings Inc.
20 Richmond Street East
M5C 2R9 Toronto, ON

Ehemaliger COO von eBay Canada legt Plan für Spacefy vor

Ehemaliger COO von eBay Canada legt Plan für Spacefy vor

Als Antwort auf Fragen von Investoren auf die Ernennung von Russ Patterson hin freut sich das Unternehmen das folgende Q&A bereitzustellen

Toronto, 16. Januar 2019. Spacefy (CSE: SPCFY)

Was ist Spacefy?
Spacefy ist ein Marktplatz für inspirierende kurzfristige Flächenmieten, dessen Hauptaugenmerk auf die Kreativbranche gerichtet ist. Eigentümer von Flächen bieten ihre Immobilien kostenlos auf dem Marktplatz an, wo sie von Menschen gefunden werden können, die Flächen für ihre kreativen Projekte suchen.

Wie sieht das Geschäftsmodell aus?
Spacefy stellt 15 Prozent der Transaktion in Rechnung – 7,5 Prozent dem Mieter und 7,5 Prozent dem Eigentümer. Es besteht auch die Möglichkeit, durch zusätzliche Mehrwertdienste für Kreative – entweder alleine oder durch Partnerschaften – zusätzlichen Cashflow zu generieren.

Welche Arten von Flächen sind auf Spacefy verfügbar?
Wir haben alles – von eigens errichteten Flächen für die Kreativbranche wie Nachbearbeitungseinrichtungen, Studios, Proben- und Aufführungsflächen bis hin zu Gewerbe- und Wohnflächen, die sich unter anderem für Filmaufnahmen, Modenschauen oder einen Yogakurs eignen könnten. Es ist wichtig, dass wir eine Vielzahl an Möglichkeiten anbieten. Einige unserer Frühnutzer sind Filmemacher, Standortmanager und Fotografen und was diese am dringendsten benötigen, ist eine große Bandbreite an Möglichkeiten.

Was war Ihre Funktion bei eBay?
Ich hatte das Glück, eine sehr lange Karriere bei eBay gehabt zu haben – insgesamt über 15 Jahre. Ich begann als kanadischer Produktmanager und wechselte später in Führungspositionen. Ich war acht Jahre lang als Co-Manager des kanadischen eBay-Geschäfts tätig, zuletzt als COO und Director of Product von eBay Canada. Ich war auch ein paar Jahre lang für die globale Plattform verantwortlich, als Interim Product Director und dann als North American Business Partner für zahlreiche der käuferorientierten Funktionen auf der eBay-Plattform, während ich gleichzeitig in Toronto ansässig war und weiterhin meine Tätigkeit in Kanada ausübte. Es war eine großartige Erfahrung, denn einerseits war ich Teil einer unglaublichen globalen Organisation und andererseits fühlte sich der kanadische Betrieb immer mehr wie ein Start-up-Unternehmen an – mit einem kleinen Team, einem kleinen Budget und einem Unternehmergeist. Es war wie eine Graduiertenschule, in der gelehrt wird, wie ein Marktplatzunternehmen zu führen ist. eBay war der erste große Online-Marktplatz im Internet und es war großartig, ein Teil seines Wegs gewesen zu sein.

Was hat Sie dazu bewogen, Spacefy beizutreten?
In erster Linie ist die Mission von Spacefy extrem cool, denn es geht darum, kreativen Menschen dabei zu helfen, kreative Dinge zu tun. Und ich liebe die Art und Weise, wie der Marktplatz die eine oder andere Richtung einschlägt, die die Gründer nicht vorhersehen konnten. Es stellte sich heraus, dass ein Flächenbestand, der kreativen Menschen dabei hilft, kreative Dinge zu tun, auch gewöhnlichen Menschen dabei hilft, gewöhnliche Dinge an erstaunlichen, unerwarteten Orten zu tun.

Es freut mich sehr, dass Judeh Siwady, Gründer und erster CEO von Spacefy, uns weiterhin erhalten bleibt, um mich als COO zu unterstützen. Es ist großartig, dass die Führung geordnet übergeben wird. Ich habe mehrere Monate damit verbracht, Judeh und sein Team kennenzulernen, bevor ich mich dazu entschieden habe, mich dem Unternehmen anzuschließen, und ich denke, wir sind ein fantastisches Team.

Das Unternehmen weist beträchtliches Potenzial auf. Wir sind noch ein junges Unternehmen, doch wenn man unseren Wert pro Fläche mit jenem von manchen unserer Konkurrenten vergleicht, macht mich das sehr stolz. AirBnB weist etwa 8.000 Dollar pro Fläche auf, Peerspace 7.000 Dollar und Breather über 500.000 Dollar pro Fläche… Diese Unternehmen unterscheiden sich natürlich alle ein wenig von uns, doch der Punkt ist, dass es einen beträchtlichen Wert gibt, der bei Peer-to-Peer-Flächenmieten ausgeschöpft werden kann. Wenn Spacefy bei etwas mehr als 2.000 Dollar pro Fläche liegt, ist das ein vielversprechender Vergleich. AirBnB hat den Weg geebnet und nun gibt es viele Nischenanbieter für die Mieter von Gewerbeflächen, die spannende Dinge tun. Das ist eine großartige Welle, auf der man surfen kann.

Ich liebe es auch, dass Spacefy ein Marktplatz ist, der in der Sharing Economy tätig ist – ebenso wie Uber und AirBnB. Beide Unternehmen wurden von Anfang an mit dem Ziel gegründet, Menschen dabei zu helfen, ungenutzte Ressourcen zu monetisieren. Das hat etwas sehr Elegantes und erinnert mich an das, was mich ursprünglich dazu bewogen hat, vor vielen Jahren zu eBay zu gehen, als es noch hauptsächlich eine C2C-Auktionsplattform für gebrauchte Waren war. Wir verhinderten, dass Sachen weggeworfen wurden, schufen Online-Communitys, generierten einen erheblichen Wert für die Aktionäre und hatten auch noch einen Riesenspaß dabei.

Bei Spacefy spüre ich dieselbe Begeisterung wie zu Beginn meiner Tätigkeit bei eBay. Es gibt mir die Möglichkeit, alles, was ich in meiner Karriere gelernt habe, zusammenzuführen und anzuwenden – von Marktplätzen über Technologie bis hin zu Unternehmensmanagement und -leitung.

Ich kann meine Ausbildung und meine persönlichen Interessen auch so anwenden, dass ich das Gefühl habe, dass dieser Job wie für mich geschaffen ist. In den späten 1980er Jahren war ich ein ehrgeiziger Filmemacher an der Ryerson Film School. Ich erinnere mich noch daran, dass ich versucht habe, mit Unternehmenseigentümern zu verhandeln, damit sie mich meine 16-Millimeter-Filme in ihren Räumlichkeiten drehen lassen. Das war äußerst zeitintensiv und erforderte viel Geduld.

Jeder im Team von Spacefy hat großes Interesse an Kunst, Musik, Performance und Film. Dieses Geschäft macht Spaß und lohnt sich für uns. Kunst kann entstehen, wenn Kreativität, Inhalte und Kontext auf interessante Weise zusammenkommen. Wir sind davon überzeugt, dass unsere Plattform dazu beiträgt, dass diese Zusammenkunft stattfindet.

Wie unterscheidet sich Spacefy von anderen Space-Sharing-Marktplätzen?
Spacefy ist ganz auf die Bedürfnisse der Kreativbranche ausgerichtet. Unser Flächenbestand ist auf die Bedürfnisse von Filmemachern, Musikern, Fotografen und Künstlern zugeschnitten. Wenn wir neue Kundenerfahrungen entwickeln, stehen bei uns die Kunden im Mittelpunkt.

Wie sieht die globale Präsenz von Spacefy aus?
Heute befindet sich unser größter Flächenbestand in Toronto und New York, doch wir wachsen auch in Los Angeles, Atlanta und Vancouver und anderen nordamerikanischen Städten.

Sobald wir unser Playbook vervollständigt haben, werden wir auf andere internationale Märkte expandieren. Ich habe viele Jahre lang die zweisprachige Website eBay.ca auf einer internationalen eBay-Plattform betrieben und viel darüber gelernt, wie man seine Kundenerfahrungen, Plattformen und Prozesse auf den internationalen Maßstab ausrichten kann. Wir sind lokal tätig und global ausgerichtet.

Welche Chancen hat Spacefy?
Ich denke, sehr gute. Im Jahr 2017 gab die Kreativbranche allein in Nordamerika nahezu drei Milliarden für die Flächenmietung aus. Und das ist nur die Kreativbranche. Darüber hinaus gibt es einen Nebeneffekt, der organisch auf Bereiche wie Fitness- und Yogakurse sowie Veranstaltungen überschwappt – sowohl geschäftlich als auch privat – und das ist für mich sehr interessant. Der Umfang des Bestands, den Spacefy für die Kreativbranche anbietet, scheint sich aufgrund der ungewöhnlichen Möglichkeiten auch außerhalb der Kreativbranche herumgesprochen zu haben. Wie zum Beispiel der Waschsalon, den kürzlich jemand für eine Geburtstagsfeier gebucht hat.

Es ist leicht vorstellbar, von dort, wo wir jetzt sind, zu 10.000 Flächen und mehr zu gelangen. Und wenn wir in der Lage sind, das zu erreichen und einen Wert pro Fläche zu erzielen, der eher jenem unserer Konkurrenten entspricht, wäre das wirklich großartig. Könnten wir 5.000 Dollar pro Fläche erreichen? Das würde einen Wert von 50 Millionen Dollar bedeuten. Das ist also sehr aufregend. Die Obergrenze für dieses Geschäft ist nicht niedrig, doch es gibt noch viel zu tun.

Welche ist die bis dato ungewöhnlichste Spacefy-Buchung?
Die allererste Buchung auf der Plattform war ein Selbsthypnosekurs. Ich wusste nicht einmal, dass es so etwas gibt.

Was sind Ihre Prioritäten für 2019?
Ich habe mir vor meinem Eintritt etwas Zeit genommen, um mit dem Team an der Strategie und Kultur zu arbeiten. Unser Börsengang ist nun abgeschlossen, weshalb wir nun fokussiert und bereit sind. Die Mission für 2019 ist klar. Wir müssen das Design Thinking anwenden, um das Kundenerlebnis auf eine Weise weiterzuentwickeln, die auf echten Geschäfts- und Kundenerkenntnissen basiert. Wir müssen unseren Bestand weiter ausbauen und uns auf die steigende Nachfrage in wichtigen Städten verlassen.

Es gibt zwei wichtige Erkenntnisse, die ich bei eBay gewonnen habe. Ich denke, diese sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg. Erstens muss man von den Bedürfnissen beider Seiten des Marktes besessen sein. Es ist nicht wie bei einem Einzelhändler – wir sind ein Ökosystemunternehmen. Erfolgreiche Marktplätze gleichen die Bedürfnisse beider Parteien der Transaktion aus. Das ist eine Mindestvoraussetzung dafür, dass entsprechende Communitys mit einem entstehen, mit einem wachsen und bei einem bleiben. Zweitens muss man unnachgiebig sein, um das bestmögliche Team und die bestmögliche Kultur zu entwickeln. Ich bin stolz darauf, dass ich mir als Führungskraft bei eBay ein Ansehen bei der Suche und Weiterentwicklung von erstklassigen Talenten erarbeiten konnte, und ich freue mich darauf, diese Fähigkeiten bei Spacefy anzuwenden.

Ansprechpartner
Spacefy Inc.
Russ Patterson
Chief Executive Officer
russ@spacefy.com

Adelaide Capital Markets Inc.
Deborah Honig
Investor Relations
647-203-8793
deborah@adelaidecapital.ca

VORSORGLICHER HINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN: Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. Zukunftsgerichtete Aussagen bestehen aus Aussagen, die nicht rein historisch sind, einschließlich Aussagen über Einschätzungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Schätzungen der Marktgröße für Spacefy, des Zeitpunkts für das Erreichen von 10.000 Plätzen, Spekulationen über die zukünftige Bewertung der Flächen und Geschäfte von Spacefy und die internationale Expansion des Spacefy-Geschäfts. Solche Aussagen sind Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen wesentlich von jenen, die in diesen Aussagen enthalten sind, abweichen. Diese beinhalten Risiken in Verbindung mit Faktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die von den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten oder falls sie eintreten, welchen Nutzen das Unternehmen aus ihnen ziehen wird. Die Leser sollten sich dementsprechend nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Spacefy Inc. lehnt jedwede Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Revidierung zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es in Folge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden bzw. werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) oder anderen einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen weder in den Vereinigten Staaten noch an US-Personen abgegeben bzw. verkauft werden, sofern keine Registrierung nach dem U.S. Securities Act und den geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen erfolgt bzw. keine entsprechende Ausnahmegenehmigung von dieser Registrierungsverpflichtung besteht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Spacefy Inc.
110 Spadina Ave, Suite 300
M5V 2K4 Toronto, Ontario
Kanada

Pressekontakt:

Spacefy Inc.
110 Spadina Ave, Suite 300
M5V 2K4 Toronto, Ontario

Aktueller Stand der geplanten Übernahme österreichischer Lithiumexplorationskonzessionen neben dem erfolgreichen Projekt in Wolfsberg

Aktueller Stand der geplanten Übernahme österreichischer Lithiumexplorationskonzessionen neben dem erfolgreichen Projekt in Wolfsberg

Wichtige Eckdaten

– Jadar hat die Übernahme von 80 % der Besitzanteile an Lithiumexplorationskonzessionen in Österreich fast abgeschlossen
– Zwei Explorationsgebiete mit 99 Lizenzen, sogenannten Freischürfen, in Österreich, einem bergbaufreundlichen Rechtsraum in der EU.
– Die Lizenzen umgeben die Lithiumlagerstätte Wolfsberg von European Lithium Limited.
– Attraktive Explorationsaktiva, die die bestehenden europäischen Projekte ergänzen.
– Strategische Lage für europäische Hersteller, die Lithium verwenden.
– Die Kaufsumme setzt sich aus 90,9 Millionen Stammaktien und 25 Millionen Optionsscheinen zusammen
– Das Unternehmen wird Herrn Steven Dellidis bei Abschluss zum Director bestellen

16. Januar 2019, Jadar Lithium Limited (ASX: JDR) (Jadar oder das Unternehmen) gibt im Anschluss an die Pressemitteilungen des Unternehmens vom 2. Oktober 2018 und 6. November 2018 bekannt, dass das Unternehmen die Transaktion zur Übernahme von insgesamt 80 % der Besitzanteile an österreichischen Explorationskonzessionen von Exchange Minerals Limited fast abgeschlossen hat (Übernahme). Für die verbleibenden 20 % wurde dem Unternehmen das Vorkaufsrecht eingeräumt.

Die Übernahme ist an eine Reihe von Bedingungen geknüpft, von denen folgende noch zu erfüllen sind:

– Herr Steve Dellidis wird bei Abschluss der Übernahmetransaktion in das Board von Jadar Lithium Limited bestellt;
– die Vertragsparteien haben für eine allenfalls erforderliche Zustimmung von Dritten zu sorgen, um die Übernahme rechtskräftig abschließen zu können.
Folgende Maßnahmen sind für den Abschluss der Transaktion noch umzusetzen:
– Einrichtung einer Zweckgesellschaft (Special Purpose Vehicle/SPV) in Österreich;
– gültige Übertragung der Konzessionen auf die Zweckgesellschaft gemäß den Auflagen der österreichischen Bergbaubehörde.

Der Abschluss erfolgt voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen.

ÜBERBLICK ÜBER DIE PROJEKTE

Die österreichischen Lithium-Explorationslizenzen befinden sich in Kärnten, etwa 270 km südlich von Wien (Österreich) und 20 km östlich von Wolfsberg, einer Industriestadt mit etablierter Infrastruktur wie etwa einer Anbindung an das europäische Autobahn- und Eisenbahnnetz. Das Gebiet ist bereits Standort etablierter Bergbauaktivitäten. Der Hauptwirtschaftszweig in der Region ist die Forstwirtschaft, wobei in der Nähe eine Zellstoff- und Papierfabrik in Betrieb ist.

Das österreichische Lithiumprojekt Explorationslizenzen beinhaltet zwei Explorationsbereiche mit insgesamt 99 Explorationslizenzen, die eine Grundfläche von insgesamt 46,5 km2 umfassen und bis zum 31. Dezember 2020 gültig sind. Die Explorationslizenzen des österreichischen Lithiumprojekts befinden sich in strategischer Lage für europäische Hersteller, die Lithium verwenden.

Das österreichische Lithium birgt Potenzial für die Auffindung von Lithium und anderen in Pegmatit gelagerten Mineralen. In den Projektgebieten fanden in jüngster Zeit keine geologischen Explorationen für diese Minerale durch börsennotierte Unternehmen oder Produktionsaktivitäten statt.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/45639/2019-01-XX JDR_ASX_Austrian Lithium Update_DE_PRCOM.001.png

Abbildung 1; Lageplan mit Projektstandort in Österreich

Die österreichischen Lithium-Explorationslizenzen umgeben das Lithium-Tiefbauprojekt Wolfsberg von European Lithium Limited (ASX: EUR), das am 3. Juli 2017 eine JORC-konforme Gesamtressource von 10,98 Millionen Tonnen mit 1,00 % Li2O meldete. 37 der Explorationsgenehmigungen (mit einer Gesamtfläche von 7,62 km2) überschneiden sich mit denen von European Lithium Limited (siehe Abbildung 2 oben). Die möglichen Ausdehnungen der Lithiumlagerstätte von European Lithium Ltds in nordwestlicher und südöstlicher Richtung sind derzeit nicht bekannt.

ENDE

Anfragen richten Sie bitte an:
Luke Martino
Non-Executive Chairman
Tel: +61 8 6489 0600
E: luke@jadarlithium.com.au

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Jadar Lithium Ltd.
Luke Martino
311-313 Hay Street
6008 Subicao, Western Australia
Australien

email : luke@jadarlitium.com.au

Pressekontakt:

Jadar Lithium Ltd.
Luke Martino
311-313 Hay Street
6008 Subicao, Western Australia

email : luke@jadarlitium.com.au

1 2 3 25