Arbeitsmanagement-Plattform Wrike erhält ISO-Zertifizierung

München, 14. März 2019 – Arbeitsmanagement-Experte Wrike hat von der BSI (British Standards Institution)-Gruppe die Zertifizierung nach ISO/IEC 27001:2013 erhalten. ISO/IEC 27001:2013 ist die einzige international anerkannte Zertifizierungsnorm für Informationssicherheitsmanagementsysteme (ISMS). Die Auszeichnung für die cloudbasierte Collaborative Work Management (CWM)-Plattform von Wrike bestätigt, dass strengste Sicherheitsstandards beim Schutz von Kundendaten eingehalten werden. Als zusätzliche Sicherheitsfunktionen bietet Wrike die Verschlüsselungsfunktion „Wrike Lock“, benutzerdefinierte Zugangsrollen sowie erweiterte Sicherheitsfunktionen wie etwa einen Cloud Access Security Broker (CASB)-Integrationsunterstützung an.

Seit der Gründung des Unternehmens 2006 konzentriert sich Wrike darauf, das kollaborative Arbeitsmanagement in Unternehmen sicherer zu gestalten. Dabei ist die Sicherheitsstrategie des Softwareanbieters von einem holistischen Ansatz geprägt und umfasst die physische Sicherheit, die Netzwerk- und Systemsicherheit sowie den Schutz von Anwendungen und Personen.

Als einzige international anerkannte Zertifizierungsnorm für ISMS stellt ISO/IEC 27001 eine Reihe von Anforderungen an ein ISMS und etabliert einen systematischen, risikomanagementbasierten Ansatz für Personen, Prozesse und IT-Systeme mit dem Ziel, sensible Unternehmensinformationen umfangreich zu schützen. Die Zertifizierung garantiert, dass Wrike über ein durchgängiges Sicherheits-Framework und einen risikobasierten Ansatz für Informationssicherheit verfügt.

„Sicherheit ist eines der wichtigsten Ziele für Unternehmen. Aber gerade KMUs verfügen meist nicht über genügend interne Ressourcen, um die Sicherheitsstandards neuer Anwendungen und Tools umfangreich zu prüfen“, sagt Andrew Filev, Gründer und CEO von Wrike. „Die ISO-Zertifizierung, „Wrike Lock“ und die zusätzlichen Sicherheitsfunktionen unterstreichen unser Engagement, Industriestandards zu übertreffen und Wrike zur sichersten CWM-Plattform auf dem Markt zu machen.“

Zu den bewährten Sicherheitsfunktionen der Wrike-Plattform gehören:

– Zugriffsberichte
Zugriffsberichte machen auf einen Blick sichtbar, welche Benutzer Zugriff auf Ordner oder Projekte haben. Zudem zeigen sie Aufgaben an, auf deren Anhänge externe Gastbenutzer zugreifen können. Dies erhöht die Sicherheit und Transparenz bei der Zusammenarbeit mit Projektmitarbeitern, die als Gastbenutzer zur Mitarbeit eingeladen wurden.

– Selektives Teilen
Die Einstellung für selektives Teilen ermöglicht es, die Standardeinstellungen für das Teilen von Ordnern und Projekten abzustellen und individuell vorzunehmen. So haben Projektleiter mehr Kontrolle über den Zugriff auf Unterordner, Teilprojekte und einzelne Dateien eines Projektes. Vereinfacht wird dieser Prozess durch eine neue Dialogbox, die das Teilen intuitiver und mit wenigen Klicks ermöglicht.

– Wrike Lock
Mit Wrike Lock können Nutzer verschlüsselte Daten selbständig verwalten. Somit erhalten Projektleiter die Kontrolle über den Zugriff auf in der Cloud gespeicherte Wrike-Daten. Darüber hinaus werden durch die Auditfunktionen Aktionen wie Datei-Uploads oder neue Versionen nachvollziehbar.

-Benutzerdefinierte Zugangsrollen
Dank benutzerdefinierter Zugangsrollen können Nutzerprofile mit eindeutigen Berechtigungen erstellt werden, die unterschiedliche Zugriffs- und Freigabebedingungen erfüllen, um den Datenschutz und die Datenintegrität zu stärken.

In Kürze werden zusätzlich folgende Funktionen erhältlich sein:

– CASB-Integrationsunterstützung
Der CASB-Integrationsunterstützung ermöglicht es Kunden, mit dem CASB-Angebot ihrer Wahl Sicherheitsrichtlinien für ihre Wrike-Daten zu gewährleisten. Dadurch können ungewöhnliche Benutzeraktivitäten leichter erkannt und Daten besser geschützt werden.

– Antivirenfunktion
Die neue in Wrike integrierte Antivirenfunktion überprüft Dateien auf Viren, bevor sie in Wrike hochgeladen werden und erhöht so die Sicherheit der genutzten mobilen und stationären Geräte. Diese Funktion wird ab Juli 2019 verfügbar sein.

Weitere Informationen zur Wrike-Sicherheitsstrategie finden Sie unter: www.wrike.com/security.

Wrike ist eine cloud-basierte Projektmanagement- und Collaboration-Lösung, die Unternehmen dabei unterstützt, kontinuierlich exzellente Ergebnisse zu erzielen. Die Lösung wird von über 18.000 Unternehmen in 130 Ländern genutzt. Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren die Führungsstellung von Wrike im Bereich kollaboratives Arbeitsmanagement. So wurde das Unternehmen 2017 zum dritten Mal in Folge in die Liste der Deloitte Technology Fast 500 ™ aufgenommen. Zudem erhielt Wrike Auszeichnungen als Top-Arbeitgeber von der San Francisco Business Times / Silicon Valley Business Journal und der Bay Area News Group. Weitere Informationen finden Sie unter www.wrike.com/de

Firmenkontakt
Wrike
Lena Stadelmann
One Grand Parade / Grand Parade Dublin 6
D06 R9X8 Dublin

lena.stadelmann@team.wrike.com
https://www.wrike.com/de/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlinger Straße 42A
80331 München
00 49 89 211871-55
wrike@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Bitglass als Leader im Gartner Magic Quadrant 2018 für Cloud Access Security Broker eingestuft

Bitglass überzeugt laut Bericht durch seine „Ability to Execute“ und „Completeness of Vision“

Bitglass, CASB-Anbieter der nächsten Generation, wurde im diesjährigen Gartner Magic Quadrant für Cloud Access Security Broker als Leader eingestuft. In dem nun zweiten Jahresbericht dieser Art bewertete Gartner 13 Anbieter anhand von 15 verschiedenen Kriterien der Kategorien „Ability to execute“ und „Completeness of Vision“.

Die einzigartige agentenlose Architektur von Bitglass zeichnet sich durch ihre schnelle Bereitstellung aus und bietet standortunabhängig umfassenden Datenschutz in Echtzeit für sämtliche Anwendungen und Geräte. Die Bitglass-Lösung wird in Hunderten von Unternehmen eingesetzt und ermöglicht Datensicherheit und durchgängigen Schutz vor Bedrohungen für eine Vielzahl von Anwendungen, darunter verwaltete Anwendungen wie Office 365, IaaS-Plattformen wie AWS sowie nicht-verwaltete Anwendungen wie persönliche Dropbox- und Social Media-Konten.

„Bitglass freut sich über die Auszeichnung als Leader im Gartner Magic Quadrant für Cloud Access Security Broker. Wir betrachten dies als weitere Bestätigung für unsere einzigartige Architektur, einfache Bereitstellung und hohe branchenübergreifende Kundenzufriedenheit“, so Rich Campagna, CMO von Bitglass. „Unternehmen weltweit setzen auf die Lösungen von Bitglass, wenn es darum geht, beim Cloud-Zugriff auf jedem Gerät in Echtzeit für Datensicherheit und Schutz vor Bedrohungen zu sorgen.“

Laut Gartner werden bis 2022 60 Prozent der großen Unternehmen CASBs zur Verwaltung von Cloud-Services nutzen, während es heute noch weniger als 20 Prozent sind. Da immer mehr Unternehmen Cloud-basierte Tools einführen, befindet sich Bitglass in der einzigartigen Position, ihnen den Datenschutz zu bieten, den sie benötigen – und zwar ohne unnötige Hindernisse zu schaffen oder den Datenzugriff für autorisierte Mitarbeiter einzuschränken.

Ein kostenloses Exemplar des Berichts zum Gartner Magic Quadrant 2018 für Cloud Access Security Broker können Sie unter https://pages.bitglass.com/Gartners-Magic-Quadrant_LP.html herunterladen.

Bitglass erzielte mit 4,7 von 5 Punkten die höchste Gesamtbewertung von Gartner Peer Insights für den Cloud Access Security Broker-Markt, basierend auf 46 Bewertungen (Stand: 31. Oktober 2018).

Gartner, Magic Quadrant for Cloud Access Security Brokers, Craig Lawson, Steve Riley, 29. Oktober 2018.

Gartner Peer Insights-Bewertungen stellen die subjektiven Meinungen einzelner Endanwender auf der Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen dar und spiegeln nicht die Ansichten von Gartner oder seinen Tochtergesellschaften wider.

Gartner unterstützt keine Anbieter, Produkte oder Services, die im Magic Quadrant dargestellt werden, und empfiehlt Technologieanwendern auch nicht, sich in ihrer Auswahl auf die Anbieter mit den besten Bewertungen oder einer anderen Angabe zu beschränken. Die Publikationen von Gartner spiegeln lediglich die Meinungen der Gartner Forschungsorganisationen wider und sollten nicht als Tatsachenbericht verstanden werden. Gartner schließt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Gewährleistungen hinsichtlich dieses Forschungsberichts aus, einschließlich der Tauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Bitglass und ADN schließen Partnerschaft

Mission: Sicherer Cloudzugang und Unterstützung bei der DSGVO-Compliance

Hamburg/Bochum, 27. März 2018 – Bitglass ist mit VAD ADN eine Vertriebspartnerschaft eingegangen. Gemeinsam mit dem führenden Distributor für Microsoft-Cloudanwendungen will der Cloud Access Security Broker Unternehmen jeder Größe eine sichere Umsetzung ihrer Cloudstrategie ermöglichen.

Die agentenlose Lösung von Bitglass ermöglicht die Durchsetzung von granularen Richtlinien bei der Identitäts- und Zugriffsverwaltung über alle Anwendungen und Endgeräte hinweg. Auf diese Weise können Unternehmen Compliance-Anforderungen sowie die Anforderungen an die Datensicherheit entsprechend der DSGVO einfach einhalten.

In der Zusammenarbeit mit der ADN Distribution sieht Bitglass seine Vertriebsstrategie optimal umgesetzt: „Für uns steht der nachhaltige Mehrwert für Kunden im Zentrum, deshalb setzen wir vollständig auf den Channel,“ kommentiert Michael Scheffler, Regional Director CEEU bei Bitglass. „Eine umfassende Cloudstrategie ist längst nicht mehr nur eine Angelegenheit großer Unternehmen, sondern auch kleinerer und mittlerer Betriebe. Vor dem Hintergrund der digitalen Transformation und mit Blick auf die DSGVO ist eine erhöhte Beratungsleistung nötig. Als einer der führenden Distributoren für Microsoft Azure hat ADN das Potential der Cloud bereits frühzeitig erkannt. ADNs Expertise stellt sicher, dass Unternehmen durch ADN auf ihrem Weg in die Cloud kontinuierlich unterstützt und begleitet werden.“

„Für Reseller sind Cloudlösungen eine große Herausforderung, bieten jedoch zeitgleich ein enormes Geschäftspotential und Zukunftsperspektiven,“ erläutert Hermann Ramacher, Geschäftsführer der ADN Distribution. „Als Value Added Distributor unterstützen wir unsere Partner bei der Transformation mit Antworten zu komplexen Themen wie derzeit zum Beispiel die DSGVO. Die CASB-Lösung von Bitglass passt daher perfekt in unsere Strategie und wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.“

Ãœber Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer NextGen-CASB-Lösung mit Sitz im Silicon Valley. Die Cloud-Sicherheitslösungen des Unternehmens bieten agentenlosen Zero-Day-, Daten- und Bedrohungsschutz überall, für jede Anwendung und jedes Endgerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Ãœber ADN Distribution GmbH
ADN – Advanced Digital Network Distribution – wurde 1994 gegründet und ist spezialisiert auf die autorisierte Distribution von beratungsintensiven Cloud-Services, -Technologien und -Lösungen. Als ein führender Value-Added Distributor bieten wir ein breitgefächertes, innovatives Lösungs- und Leistungsportfolio aus den Bereichen Cloud & Virtualization, Networking & Security, Storage Solutions sowie Unified Communications. Als die Serviceorganisation für Fachhandelspartner wollen wir die besten Beratungs- und Betreuungsleistungen im Vertrieb, Marketing, Training, technischen Support und Finanzen bieten, damit unsere Handelspartner sich strategische Marktvorteile sichern können. Zu den über 6.000 Kunden von ADN zählen global arbeitende Systemhäuser und Systemintegratoren genauso wie Cloud – und Managed Service Provider, Softwarehäuser sowie Value-Added Reseller. Mit unserem Hauptsitz in Bochum und weiteren Standorten in Deutschland, Österreich und Schweiz sind wir gleichzeitig regional verwurzelt, europaweit und weltweit leistungsfähig. 2017 erzielt die ADN Distribution Group mit über 250 Mitarbeitern in Deutschland, Österreich und Schweiz einen Umsatz von 412 Mio. Euro. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe gehört zu den wachstumsstärksten Value-Added Distributoren in Europa.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

Bitglass erweitert seine CASB-Plattform mit Zero-Day Core

Das neue Technologiepaket nutzt maschinelles Lernen, um unbekannte Bedrohungen zu erfassen und zu stoppen

Bitglass, CASB-Anbieter der nächsten Generation, erweitert seine Plattform mit Zero-Day-Core. Die Technologie zielt darauf ab, bislang unbekannte Bedrohungen zu erkennen und Datenverlustpfade, die erstmals ausgenutzt werden, zu blockieren. Zero-Day Core nutzt Techniken des maschinellen Lernens, um Datensicherheit und Bedrohungsschutz in Echtzeit für die gesamte dynamische Unternehmens-Cloudumgebung bereitzustellen. Die Bitglass-Plattform richtet sich automatisch ein, lernt und passt sich selbständig neuen Cloud-Anwendungen, Malware-Bedrohungen, sowie neuen Arten von sensiblen Daten an.

Zero-Day Core umfasst folgende Funktionen:
– Zero-Day-Kontrolle für nicht-verwaltete Apps: Die zum Patent angemeldete, auf maschinellem Lernen basierende Technologie ermöglicht die Erkennung und Kontrolle von Zero-Day Datenverlustpfaden in beliebigen nicht-verwalteten Anwendungen. Die Zero-Day-Technologie von Bitglass verwandelt jede Software-as-a-Service-App (SaaS) in eine „schreibgeschützte“ App, sodass Benutzer die Appinhalte zwar ansehen, jedoch nicht veröffentlichen können. Durch die automatische Ermittlung von Datenverlustpfaden sind Signaturen und Definitionsupdates nicht mehr erforderlich, selbst wenn Anwendungen verändert oder neue Funktionen implementiert werden.
– Zero-Day-Schutz vor Schadsoftware: Die mit Unterstützung von Cylance entwickelte, auf künstlicher Intelligenz beruhende Funktion schützt Cloudanwendungen sowohl vor bekannter als auch Zero-Day-Schadsoftware.
– Zero-Day-Kontrolle für verwaltete Apps: Bietet Datensicherheit, Bedrohungsschutz, Identitäts- und Transparenzfunktionen für SaaS-Anwendungen, Standard- und Individualsoftware-Anwendungen innerhalb weniger Sekunden nach der Einrichtung, ohne Verzeichnisse, Signaturen oder Anwendungsänderungen zu erfordern.
– Agentenloser Zero-day-Proxy mit AJAX-VM: Der agentenlose Echtzeit-Reverse-Proxy-Server für beliebige Anwendungen auf jedem Gerät gewährleistet Robustheit bei clientseitigen Code-Änderungen.

Mit Bitglass Zero-Day Core können Unternehmen ihre Daten in allen Cloud-Anwendungen mühelos kontrollieren und schützen. Insbesondere für Unternehmen in regulierten Branchen ist es damit einfacher, Compliance-Anforderungen zu erfüllen. „Bedrohungen durch Datenverluste in der Cloud ändern sich im Minutentakt. Bestehende Anwendungen werden aktualisiert, neue Apps werden hinzugefügt und Hacker entwickeln fortlaufend neue Bedrohungsvektoren“, erklärte Jon Russell, der CIO von John Muir Health. „Die einzige Möglichkeit, das Problem zu lösen, ist die Entwicklung einer CASB-Plattform, die sich dynamisch auf neue Gefährdungen einstellt, was Bitglass mit Zero-Day Core gelungen ist.“

„CASBs der ersten Generation beruhen auf von menschlichen Analysten entwickelten Signaturen. Sie sind nicht in der Lage, mit polymorphen Zero-Day-Bedrohungen und ständigen Änderungen von Anwendungen, die zu Zero-Day-Datenverlustpfaden führen, mitzuhalten“, erläutert Anoop Bhattacharjya, Chief Scientist bei Bitglass. „Die Technologien von Zero-Day Core basieren auf künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen und ermitteln automatisch dynamische Datenverlustpfade und unbekannte Bedrohungen.“

Zero-Day Core ist für Kunden ab sofort über die CASB-Plattform von Bitglass verfügbar.

Ãœber Bitglass
Bitglass ist ein weltweit tätiger Anbieter einer zukunftsweisenden Cloud-Access-Security-Broker-Lösung sowie von agentenloser Mobilsicherheit mit Sitz im Silicon Valley. Die Lösungen des Unternehmens ermöglichen durchgängige Datensicherheit, von der Cloud zu dem Gerät. Bitglass wird finanziell von hochrangigen Investoren unterstützt und wurde 2013 von einer Gruppe von Branchenveteranen gegründet, die in der Vergangenheit zahlreiche Innovationen eingeführt und umgesetzt haben.

Firmenkontakt
Bitglass
Rich Campagna
Campbell Technology Parkway 675
95008 Campbell CA
(408) 337-0190
deutschland@touchdownpr.com
http://www.bitglass.com/

Pressekontakt
Touchdown PR
Kerstin Sturm
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 215522788
deutschland@touchdownpr.com
http://www.touchdownpr.com

1 2