Rabatte und Geschenke: Forum Hanau feiert 3. Geburtstag

+++ Alle Geschäfte am 1. September bis 23 Uhr geöffnet +++ Kinderspaß in der Y-Gasse mit der Maus, dem Elefanten und dem Hasen +++ -Live-Musik und Geschenkaktion +++

Hanau, 20. August 2018 – Zum dritten Geburtstag des Forum Hanau am Samstag, 1. September, hält das Schoppingcenter zahlreiche Angebote für seine Besucher bereit. Diese dürfen sich unter anderem auf Rabatte und Tagesaktionen in den Geschäften sowie auf Live-Musik freuen. Alle Läden haben bis 23 Uhr geöffnet. Kinder werden in der Y-Gasse bestens unterhalten, dort steht eine Riesenrutsche bereit, außerdem kommen die berühmten TV-Figuren aus der „Sendung mit der Maus“ zu Besuch: Die Maus, der Elefant und der Hase.

Drei Jahre liegt der Umbau der Hanauer Innenstadt zurück, genauso lang gibt es auch das Forum Hanau. „Unsere Besucherzahlen haben sich extrem gut entwickelt“, sagt Center-Managerin Diana Schreiber. „Allein im vergangenen Jahr besuchten mehr als 7,3 Millionen Menschen das Forum Hanau – das ist ein tolles Ergebnis und dafür möchten wir uns bei den Besuchern bedanken.“ Zum 3. Geburtstag ist im Forum Hanau einiges geboten. Kunden können sich kostenfrei Rabatt-Coupons auf der Homepage des Forums unter www.forum-hanau.net herunterladen und bei Vorlage an der Kasse einige Schnäppchen ergattern und von den vielen Vorteilen in den Restaurants sowie Mode- oder Spielgeschäften profitieren.

Doch nicht nur für attraktive Einkaufsaktionen ist im Forum Hanau gesorgt, die Besucher dürfen sich auch auf Unterhaltung freuen. Los geht es bereits ab Mittag in der Y-Gasse: Dort können Kinder bis 18.00 Uhr auf die Fernseh-Stars die Maus, den Elefanten und den Hasen treffen. Zudem steht eine Riesenrutsche für sie bereit, es gibt ein Maus-Schminken und eine Bastelstation. Von 19.30 bis 22.30 Uhr spielt im Center die Akustik-Band Geräuschimpulse Hits und Evergreens.

Zum Geburtstag werden treue Kunden des Forum Hanau belohnt: Alle, die bis zum 1. September den Center-Newsletter abonnieren, erhalten ab 16.00 Uhr am Info-Counter im Untergeschoss eine Tüte voller Geschenke, solange der Vorrat reicht.

Ãœber das Forum Hanau
Das Forum Hanau ist das größte Shopping-Center der Region mit einem Investitionsvolumen von etwa 200 Millionen Euro, einem Einzugsgebiet von mehr als 400.000 Menschen und einem Nachfragevolumen von ca. 2,4 Milliarden Euro. Die aus fünf Baukörpern bestehende Immobilie mit einer Mietfläche von insgesamt etwa 36.400 Quadratmetern – davon 24.700 Quadratmeter Mietfläche für Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen – wurde im September 2015 fertig gestellt und ist zu über 95 Prozent vermietet. Zu den Mietern zählen H&M, New Yorker, Esprit, Toys“R“Us, die Nahversorger Rewe und dm sowie das Restaurant Vapiano. Öffentlicher Nutzer auf etwa 9.000 Quadratmetern ist die Stadt Hanau mit der Stadtbibliothek, dem Stadtarchiv, der Wetterauischen Gesellschaft für Naturkunde und dem Medienzentrum.

Die HBB-Firmengruppe mit Sitz in Hamburg ist seit rund 45 Jahren in der Immobilienbranche als Investor und Projektentwickler tätig. Bundesweit wurden Einzelhandels-, Büro-, Hotel-, Senioren- und Wohnimmobilien errichtet. Die HBB versteht sich als spezialisierter Investor mit dem Anspruch, langfristig erfolgreiche Werte zu schaffen. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung wird auf Nachhaltigkeit und Verträglichkeit der Immobilien gesetzt. Die HBB ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von rund 50 Mitarbeitern. Die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut weitere Shopping-Center unter anderem in München, Langenhagen, Gummersbach, Nidderau, Hamburg-Krohnstieg und Ingelheim. Außerdem betreut das Unternehmen drei Büroimmobilien in Kiel, Koblenz und Karlsruhe.

Firmenkontakt
HBB Centermanagement GmbH & Co. KG
Diana Schreiber
Im Forum 5a
63450 Hanau
06181-919570
06181 / 98252-37
info@forum-hanau.net
http://www.forum-hanau.net

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Straße 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Tattoos für den guten Zweck im Forum Hanau

Tattoo-Studio Snake Skin spendet am 11. August sämtliche Einnahmen an Lawine e. V.

Hanau, 6. August 2018 – Wer sich schon immer einmal ein Tattoo stechen lassen wollte oder Kunstwerke an seinem Körper ergänzen will, sollte sich den 11. August vormerken: Daniel Rust, Inhaber des Tattoo-Studios Tattoo Snake Skin im Erdgeschoss des Forum Hanau, wird für den guten Zweck öffentlich tätowieren. Er spendet alle Einnahmen an diesem Tag an Lawine e. V., einem Hanauer Verein, der von sexueller Gewalt Betroffene unterstützt und berät. Das Forum Hanau wird den bei der Aktion erlösten Betrag aufrunden.

„Sexuelle Gewalt ist ein Thema, vor dem niemand die Augen verschließen darf“, sagt Daniel Rust. „Es ist enorm wichtig, dass Betroffene einen geschützten Ort haben, an dem sie über das Erlebte sprechen können und professionelle Hilfe bekommen.“ Er möchte daher den Verein Lawine, der seit 25 Jahren Anlaufstelle für Opfer sexueller Gewalt ist, finanziell unterstützen – mit den Einnahmen aus der Tattoo-Aktion am 11. August.
Kunden können sich zwischen 9.30 bis 19.00 Uhr im Erdgeschoss des Forums kleinere Tattoos im Wert von jeweils bis zu 200 Euro stechen lassen, eine vorige Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Die Aktion des Tattoo-Studios ist eine tolle Idee, die wir gern unterstützen“, sagt Diana Schreiber, Centermanagerin des Forum Hanau. „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen und werden die Einnahmen großzügig aufrunden.“
Unterstützen wird die Aktion auch Radio Bob. Der Radiosender wird live von der Aktion berichten und das Event musikalisch begleiten.

Ãœber das Forum Hanau
Das Forum Hanau ist das größte Shopping-Center der Region mit einem Investitionsvolumen von etwa 200 Millionen Euro, einem Einzugsgebiet von mehr als 400.000 Menschen und einem Nachfragevolumen von ca. 2,4 Milliarden Euro. Die aus fünf Baukörpern bestehende Immobilie mit einer Mietfläche von insgesamt etwa 36.400 Quadratmetern – davon 24.700 Quadratmeter Mietfläche für Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen – wurde im September 2015 fertig gestellt und ist zu über 95 Prozent vermietet. Zu den Mietern zählen H&M, New Yorker, Esprit, Toys“R“Us, die Nahversorger Rewe und dm sowie das Restaurant Vapiano. Öffentlicher Nutzer auf etwa 9.000 Quadratmetern ist die Stadt Hanau mit der Stadtbibliothek, dem Stadtarchiv, der Wetterauischen Gesellschaft für Naturkunde und dem Medienzentrum.

Die HBB-Firmengruppe mit Sitz in Hamburg ist seit rund 45 Jahren in der Immobilienbranche als Investor und Projektentwickler tätig. Bundesweit wurden Einzelhandels-, Büro-, Hotel-, Senioren- und Wohnimmobilien errichtet. Die HBB versteht sich als spezialisierter Investor mit dem Anspruch, langfristig erfolgreiche Werte zu schaffen. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung wird auf Nachhaltigkeit und Verträglichkeit der Immobilien gesetzt. Die HBB ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von rund 50 Mitarbeitern. Die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut weitere Shopping-Center unter anderem in München, Langenhagen, Gummersbach, Nidderau, Hamburg-Krohnstieg und Ingelheim. Außerdem betreut das Unternehmen drei Büroimmobilien in Kiel, Koblenz und Karlsruhe.

Firmenkontakt
HBB Centermanagement GmbH & Co. KG
Diana Schreiber
Im Forum 5a
63450 Hanau
06181-919570
06181 / 98252-37
info@forum-hanau.net
http://www.forum-hanau.net

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Straße 20
61350 Heusenstamm
06104 669813
06104 668919
hf@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Weichenstellung in Richtung Cloud: Controlware präsentiert neue Data Center- & Cloud-Workshops

Dietzenbach, 18. Juli 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, erweitert das Lösungs- und Beratungsangebot um neue Data Center- und Cloud-Workshops. Die Veranstaltungen richten sich an Unternehmen, die ihre Infrastrukturen im Zuge anstehender Migrationsprojekte modernisieren und um Cloud-basierte Anwendungen erweitern. Ziel der individuellen Workshops ist es, in Zusammenarbeit mit den IT-Verantwortlichen, dem IT-Team und den Fachabteilungen des Kunden frühzeitig die Weichen für einen erfolgreichen Cloud-Einsatz zu stellen.

Die Cloud ist in den Unternehmen angekommen: Aktuelle Studien belegen, dass mehr als die Hälfte der IT-Abteilungen bereits einen Teil ihrer Anwendungen in die Cloud verlagert hat. Die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen zeigt sich mit der neuen Architektur zufrieden und will die Migration in Zukunft weiter vorantreiben. „Viele IT-Verantwortliche haben das Thema Cloud ganz oben auf ihrer Agenda und wissen genau um die Vorzüge, die ihnen diese Services im Alltag bieten. Es fehlt ihnen aber an eigenen Erfahrungen und Best Practices“, erklärt Christoph Wolf, Leiter des Competence Centers – Data Center & Cloud Solutions bei Controlware. „Daher haben wir für unsere Kunden jetzt eine Workshop-Reihe entwickelt, die speziell das Thema Cloud-Einführung beleuchtet. Die Teilnehmer erarbeiten gemeinsam mit unseren Experten eine tragfähige Cloud-Strategie für ihr Unternehmen und stellen die Weichen für eine erfolgreiche Modernisierung ihrer Data Center.“

Im Fokus der Workshops stehen drei Schwerpunktthemen:

– Im Workshop Cloud-Strategie wird analysiert, welche Möglichkeiten Cloud-Lösungen wie Microsoft Azure oder Amazon Web Services heute bieten und was es bei der Transformation zu beachten gilt. Ausgehend von offenen Fragestellungen wird anschließend eine grundlegende Cloud-Strategie entwickelt.

– Der Workshop Cloud-Adoption unterstützt Unternehmen bei der Ãœberführung ausgewählter Anwendungen in die Cloud. Die Controlware Experten stellen den Teilnehmern dabei zunächst erprobte Best Practices für die Migration vor und erläutern, welche Vorgehensweise sich wann bewährt. Anschließend werden im Team auf den Kunden zugeschnittene Architektur- und Integrationsmodelle entwickelt und geeignete Maßnahmen für die Absicherung und das Management der Cloud definiert.

– Für Unternehmen, die planen, ihre Microsoft-Umgebung in die Cloud zu verlagern, hat Controlware gleich zwei Office-365-Workshops entwickelt: Im Workshop Office 365 Ãœberblick erhalten die Teilnehmer einen ersten Einblick in Office 365. Sie erfahren, welche Produkte in der Suite enthalten sind, wie die Benutzeridentitäten in der Cloud gemanagt werden und welche nativen Sicherheits-Features die Software bietet. Der Workshop Office 365 Adoption baut auf dieser Einführung auf und erläutert ganz konkret, welche Best Practices es bei der Migration zu beachten gilt.

Für Kunden, die sich themenübergreifend über das Innovationspotenzial der Cloud informieren möchten, bietet Controlware zudem individuell aufgesetzte, eintägige 3-Themen-Workshops. Dabei können aus einem breiten Themenangebot – von Cloud-Security über Software-Defined WAN bis hin zu Next-Generation-Endpoints – drei Schwerpunkte ausgewählt werden. Jedes dieser Themen wird etwa zwei Stunden erläutert und sowohl strategisch als auch konzeptionell beleuchtet.

„Die neuen Cloud-Workshops machen es unseren Kunden wirklich leicht, schrittweise in das komplexe Thema Cloud einzusteigen und gemeinsam mit uns eine individuelle Migrationsstrategie für ihre Anforderungen zu entwerfen“, so Jürgen Bilowsky, Solution Manager Data Center & Cloud bei Controlware. „Auf diese Weise lassen sich selbst anspruchsvolle und komplexe Migrationsvorhaben in transparente und überschaubare Aufgabenblöcke zerlegen und an erprobte Best Practices koppeln. So rückt die Cloud schnell in greifbare Nähe.“

Für Fragen zu den Cloud-Workshops steht das Controlware Business Development unter DCC-BD@controlware.de zur Verfügung.

Ãœber Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Serviceeinsätze effizient organisieren

Kundenzufriedenheit durch schnelle und reibungslose Serviceeinsätze. Mit dem Serviceschein für Dynamics 365 for Sales and Customer Service steuert der Disponent einen Servicefall von der erstmaligen Kontaktaufnahme durch den Kunden, über den Besuch des Technikers bis hin zur Fakturierung von Leistung und Material.

Ein volldigitaler Prozess, bei dem der Disponent von der Anlage einer Serviceanfrage bis zu deren Abschluss die Zügel in der Hand behält. Das war das Ziel von Unidienst beim App UniPRO/IncidentManagement, dem Serviceschein für Dynamics 365. Papierlos und automatisiert – für straffe interne und externe Abläufe bei der Behebung von Defekten, bei Implementierungen, Service- und Wartungsarbeiten.

Die Kundenanfragen werden im Servicecenter entgegengenommen – egal ob First, Second oder Third Level – und bereits zeitgleich mit dem Kundengespräch Serviceanfrage und -aktivität generiert. Gerade bei Bestandskunden überzeugt die Arbeit mit einem CRM-System, da neben den Kundendaten bereits die Details der Geräte vor Ort parat sind. Auf der Basis dieses Kundeninventars, wird in der Serviceanfrage bereits auf die Anforderungen der Gerätschaft Bezug genommen. Es ist deswegen ein Leichtes, den am besten für den Servicefall qualifizierten Techniker einzusetzen. Ãœber die Serviceaktivität in Dynamics 365 werden dessen Dienstleistungen nach notwendiger Zeit reserviert und abgerechnet.

Noch während sich Disponent und Kunde über den Termin vor Ort abstimmen, erfolgt eine Abfrage auf die Verfügbarkeit des Technikers. Die Disponenten reagieren so auf Dringlichkeiten oder Terminwünsche – sie vermitteln den passenden und schnellst möglichen Termin. Zentral ist, dass die Kollegen im Servicecenter aussagekräftige Details zum Servicefall abfragen, damit die Applikation UniPRO/IncidentManagement in der Entität Serviceschein sämtliche notwendigen Werte und Informationen bereitstellen kann. Und zwar nicht nur für die Behebung von Defekten, sondern auch für Implementierungen, Service oder Wartung.

Das Kundeninventar – mit der Identifikation des betroffenen Geräts werden automatisch die technischen Daten hierfür aufbereitet: Einerseits Material, Ersatzteile bei Ein- und Ausbauten. Andererseits Messwerte und Wissensdatenbank-Artikel zur Unterstützung der Techniker bei der Problemfindung und -korrektur.

Resultieren aus dem Kundengespräch vorab schon Hinweise für einen notwendigen Materialtausch, regelt der Disponent die Materialbeistellung innerhalb der Serviceaktivität. Auf Basis der technischen Daten der Geräte bestimmt er die Ersatzteile und wie sie zum Kunden kommen: per Spedition oder Post bis zu einem definierten Fälligkeitsdatum.

Zusammengeführt werden sämtliche Daten in der Entität Serviceschein – der Entität, über welche sich Disponenten und Techniker austauschen: UniPRO/IncidentManagement gibt diese automatisiert an die Techniker aus, entweder über Microsoft Dynamics 365 in genannter Entität oder als Excel-Datei per E-Mail bzw. Outlook-Kalendereintrag.

Dem Kundenbesuch folgt der Abschluss der Serviceaktivität. Prompt erfolgt die Fakturierung auf der Grundlage der Rückmeldung des Technikers zu Materialeinsatz und Arbeitszeit. Aus dem Serviceschein-Datensatz heraus erzeugt das App die zugehörigen Rechnungspositionen.

UniPRO/IncidentManagement ist für Dynamics 365 for Sales and Customer Service für Online- und OnPremise-Varianten verfügbar. Für die Disponenten sind die Lizenzen für Dynamics 365 und den Serviceschein notwendig. Für die Techniker ist eine Dynamics 365 Lizenz nicht zwingend erforderlich.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Als Partner für Microsoft Dynamics 365, plant und realisiert Unidienst als einer der ersten deutschen Microsoft Partner seit 2003 kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de