Checkmarx erhält den Black Unicorn Award als marktführender und visionärer Software-Security-Anbieter

Software-Security-Anbieter wächst im 1. Halbjahr 2019 im Vorjahresvergleich um 60 %. Führende Analysten sagen Checkmarx eine glänzende Zukunft voraus

München, 14. August 2019 – Checkmarx, einer der führenden Anbieter im Bereich Software-Security für DevOps, wurde vom Cyber Defense Magazine mit dem renommierten Black Unicorn Award 2019 prämiert. Die Auszeichnung honoriert Checkmarx‘ rasantes Wachstum im Bereich Software-Security und bescheinigt dem Unternehmen das Potenzial, im Cybersecurity-Markt in Zukunft eine Führungsrolle zu übernehmen. Der Award unterstreicht eindrucksvoll den Wachstumskurs des Unternehmens: Checkmarx ist in der ersten Jahreshälfte 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent gewachsen.

Um den renommierten Award zu erhalten, musste sich Checkmarx über fünf Monate mit einigen führenden Cybersecurity-Anbietern messen. Der Begriff „Black Unicorn“ bezeichnet ein Cybersecurity-Unternehmen mit dem Potenzial, über private oder öffentliche Investitionen einen Marktwert von einer Milliarde USD oder mehr zu erreichen.

„Als Juroren sind wir überzeugt, dass Checkmarx die Auszeichnung mit dem Black Unicorn Award 2019 verdient hat, weil das Unternehmen über das Team, die Technologie, die Motivation und die rasante Wachstumskurve verfügt, um sich zu einem Cybersecurity-Unicorn zu entwickeln“, so die Juroren Robert Herjavec von www.herjavecgroup.com, David DeWalt von www.nightdragon.com und Gary Miliefsky von www.cyberdefensemediagroup.com

Die wichtigsten Meilensteine des aktuellen Geschäftsjahres im Überblick:

– Checkmarx gehörte im Juni 2019 zu den „Gartner Peer Insights Customers‘ Choices“ für Application Security Testing – mit den meisten Fünf-von-Fünf-Sternebewertungen aller gelisteten Unternehmen auf dem Markt;

– Checkmarx wurde im Gartner Magic Quadrant for Application Security Testing 2019 im zweiten Jahr in Folge als „Leader“ eingestuft;

– Checkmarx erweiterte die CxOSA-Lösung um innovative neue Features, mit denen sich Schwachstellen in Open-Source-Code zuverlässig identifizieren lassen – und stärkte auf diese Weise das Standing im SCA-Markt;

– Die Zahl der Mitarbeiter stieg weltweit auf 580;

– Checkmarx wurde in die „JMP Securities Elite 80“ des Jahres 2019 aufgenommen, eine Liste der spannendsten, strategisch positionierten Privatunternehmen in den Bereichen Cybersecurity, Datenmanagement und IT-Infrastruktur;

– Checkmarx erreichte die Endrunde der SC Awards 2019 in den Kategorien „Bester Security-Anbieter“ und „Beste Vulnerability-Management-Lösung“.

„Die Aufnahme in den Black Unicorn Club ist ein schöner Beleg für unsere starke Marktstellung, unsere klare Zukunftsperspektive und das enorme Wachstumspotenzial im Software-Security-Markt – aber auch für die Vorreiterrolle, die wir im Cybersecurity-Bereich anstreben“, erklärt Dr. Christopher Brennan, Regional Director DACH bei Checkmarx. „Die Unternehmen in der DACH-Region werden sich der Gefahren, die von unsicherer Software ausgehen, zunehmend bewusst. Sie schätzen uns als starken und zuverlässigen Partner, der ihnen dabei hilft, Security über den gesamten SDLC hinweg fest in der Software zu verankern – und sie so zuverlässig vor den Bedrohungen von heute und morgen schützt.“

Checkmarx‘ führendes Security Research Team hat sich in den vergangenen Monaten mit der Entdeckung kritischer Schwachstellen in weit verbreiteten Geräten wie der Lenovo Smartwatch X und der AEG Smart Scale PW 5653 BT zum Aushängeschild des Unternehmens entwickelt. Diese Erkenntnisse haben es den Herstellern ermöglicht, die Awareness für das Thema Application Security zu schärfen und so ihr Unternehmen und ihre Kunden besser zu schützen.

Mehr über die Checkmarx Software-Exposure-Plattform erfahren interessierte Leser unter www.checkmarx.com

Über Checkmarx
Checkmarx ist einer der weltweit führenden Anbieter von Software-Security-Lösungen für die Entwicklung von Enterprise-Software. Das Unternehmen bietet eine der branchenweit umfassendsten Software-Security-Plattformen, die mit statischem und interaktivem Application Security Testing, der Analyse von Open-Source-Komponenten und AppSec-Training für Entwickler an der Schnittstelle von DevOps und Security ansetzt. So minimiert Checkmarx auch in schnell getakteten DevOps-Umgebungen zuverlässig Risiken durch Software-Schwachstellen. Checkmarx ist für mehr als 40 Prozent der Fortune 100 und der Hälfte der Fortune 50 tätig, darunter führende Unternehmen wie SAP, Samsung und Salesforce.com. Erfahren Sie mehr unter www.checkmarx.com

Firmenkontakt
Checkmarx Ltd.
Dr. Christopher Brennan
c/o: Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 175 2676 264
christopher.brennan@checkmarx.com
https://www.checkmarx.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+49 9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de/

Checkmarx bleibt auf Wachstumskurs und startet mit größerem Team in der DACH-Region durch

Neue Software-Exposure-Plattform für anspruchsvolle Industrie 4.0- und IoT-Umgebungen stellt die Weichen für nachhaltiges Wachstum in 2019

München, 12. März 2019 – Checkmarx, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Software-Security, verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzplus von 60 Prozent. Das Rekordergebnis geht in erster Linie auf das starke Neukundengeschäft zurück: Checkmarx gewann 2018 weltweit über 400 neue Enterprise-Kunden. Die Lösungen sind heute bei der Hälfte der Fortune-50-Unternehmen im Einsatz. Mit Blick auf die dynamische Marktentwicklung und die rasant voranschreitende Digitalisierung der Industrieunternehmen baut Checkmarx nun die Präsenz in der DACH-Region aus.

Checkmarx ist in Deutschland schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich tätig – mit einer breiten Palette anspruchsvoller Referenzprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Unternehmensgrößen. Mit Dr. Christopher Brennan zeichnet seit 2018 ein langjährig erfahrener Branchenexperte für die Leitung des DACH-Geschäfts und die Koordination der lokalen Sales-, Service-, Support- und Business-Development-Teams verantwortlich. Um die optimale Betreuung der Kundenbasis sicherzustellen, sollen die Teams in Deutschland und in der Schweiz 2019 weiter verstärkt werden.

„Im Zuge von IoT und Industrie 4.0 bauen die deutschen Unternehmen ihre Software-Landschaften rasant aus und verlagern zunehmend auch kritische Business-Prozesse in die digitale Welt“, erklärt Dr. Christopher Brennan, Regional Director DACH bei Checkmarx. „Dabei sind sie sich der Gefahren bewusst, die von fehlerhaftem Code und Software-Exploits ausgehen, und durchaus bereit, in leistungsfähige, automatisierte Software-Security-Werkzeuge zu investieren. Mit unserem ganzheitlichen Ansatz und unserer tiefen Prozessintegration sind wir in diesem Markt sehr gut aufgestellt – und freuen uns darauf, 2019 die Weichen für unser weiteres Wachstum zu stellen.“

Die wichtigsten Meilensteine des Checkmarx-Geschäftsjahres 2018 im Überblick:

– Mit der Software-Exposure-Plattform hat Checkmarx eine nahtlos integrierte Software-Security-Plattform vorgestellt, mit der Unternehmen die Angriffsfläche ihrer Software in schnell getakteten DevOps-Umgebungen kontrollieren können.

– Checkmarx schloss erfolgreich über 350 produktübergreifende Deals ab. Der Ansatz, SAST, SCA, IAST und Entwickler-Trainings über den gesamten Software-Lifecycle hinweg in einer Plattform zusammenzuführen, wird im Markt hervorragend angenommen.

– Indirekte Vertriebskanäle werden für Checkmarx immer wichtiger: 2018 wurden weltweit bereits 43 Prozent der Deals über Fachhandelspartner abgewickelt. Auch im deutschsprachigen Raum treibt Checkmarx den Ausbau des Partnernetzes voran.

– 2018 stieg die Zahl der Mitarbeiter auf rund 460 in 18 Ländern.

– Mit der Übernahme von Custodela, einem der führenden Beratungsunternehmen im Bereich Software-Security-Programme, stellte Checkmarx die Weichen für eine noch umfassendere Automatisierung von DevSecOps-Prozessen.

– Checkmarx wurde von Gartner als einer der Leader im „Magic Quadrant für Application Security Testing 2018“ gelistet und im Gartner „Peer Insights Report“ mit Bestnoten bewertet.

– Checkmarx erreichte das Finale der 2019 SC Awards in den Kategorien „Best Security Company“ und „Best Vulnerability Management Solution“.

„Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt und definiert die Regeln für die Entwicklung von Individualsoftware neu. DevOps und Agile Development eröffnen Unternehmen unzählige Möglichkeiten – gehen aber auch mit Risiken einher“, betont Emmanuel Benzaquen, CEO von Checkmarx. „Mit unserer marktführenden Software-Exposure-Plattform ermöglichen wir es Unternehmen, über den gesamten Software Development Lifecycle von neuen Entwicklungstools zu profitieren, ohne Kompromisse bei der Sicherheit zu machen. Dieser Ansatz kam 2018 hervorragend an, und wir freuen uns sehr darauf, den erfolgreichen Kurs 2019 fortzusetzen.“

Mehr über die Checkmarx Software-Exposure-Plattform erfahren interessierte Leser unter www.checkmarx.com

Über Checkmarx
Checkmarx, einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Software-Security, ermöglicht es Kunden mit seiner integrierten Software-Exposure-Plattform, die Angriffsfläche ihrer Anwendungen nachhaltig zu minimieren. Das Unternehmen setzt mit seinem innovativen, ganzheitlichen Ansatz an der Schnittstelle von DevOps und Security an, um auch in schnell getakteten DevOps-Umgebungen durchgehend die hohe Sicherheit und Qualität der Software zu gewährleisten, ohne die Entwicklungsprozesse zu stören. Weltweit verwenden mehr als 1.400 Unternehmen die Lösungen von Checkmarx. Checkmarx ist für fünf der zehn weltweit größten Software-Hersteller, vier der zehn größten amerikanischen Banken sowie für zahlreiche Regierungseinrichtungen und Fortune 500 Unternehmen tätig, darunter SAP, Samsung und Salesforce.com. Mehr dazu unter Checkmarx.com.

Firmenkontakt
Checkmarx Ltd.
Dr. Christopher Brennan
Jabotinsky Street 2
5250501 Ramat Gan
+49 175 2676 264
christopher.brennan@checkmarx.com
https://www.checkmarx.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de/