EcoStruxure Data Center: Schneider Electric präsentiert neue Lösungen für hybride IT-Infrastrukturen

Die EcoStruxure Data Center-Serie umfasst vier individuell konfigurierbare RZ-Systeme für die Cloud und die Edge

BildRatingen, Oktober 2019 – Schneider Electric erweitert sein Portfolio an RZ-Lösungen für hybride IT-Infrastrukturen. Mit den neuen Systemen der EcoStruxure Data Center-Serie werden Stromversorgung, Kühlung, Racks und Management in einer übergreifenden Lösung zusammengefasst. Die Systeme von Schneider Electric sind für die Bereitstellung verteilter IT-Ressourcen in unterschiedlichen Umgebungen konzipiert worden und eignen sich sowohl für kleinere Edge-Anwendungen als auch Hyperscale-Cloud-Rechenzentren. Ergänzt wird das Portfolio um das erste EcoStruxure Micro Data Center für kleine Edge-Standorte, ein 19″-Wandgehäuse für insgesamt 6 Höheneinheiten.

Die „EcoStruxure Data Center“-Serie besteht aus vier einfach zu montierenden und individuell konfigurierbaren Lösungen. Die Systeme bieten ein hohes Maß an IT-Sicherheit und die neuesten Management-Technologien.

o EcoStruxure Micro Data Center: S-Serie, C-Serie, R-Serie

Das eigenständige Rack-Gehäuse mit Fernüberwachung und -Management vereinigt Services, physische Sicherheit, USV, Stromverteilung und Kühlung miteinander. Es ermöglicht einen schnellen Roll-Out und kundenindividuelle Anpassungen sowie das Bereitstellen und Verwalten von Edge-Computing-Lösungen in den unterschiedlichsten Umgebungen.

o EcoStruxure Row Data Center: S-Serie, C-Serie, R-Serie

Die vorgefertigten Single-Row-Lösungen zur Modernisierung der IT-Infrastruktur unterstützen einen schnellen und einfachen Roll-Out und sind individuell konfigurierbar. Die Lösung besteht aus 19″-Racks, Stromversorgung, Kühlung und Management.

o EcoStruxure Pod Data Center: Pod

Die innovativen Rack-fähigen Pod-Systeme ermöglichen einen skalierbaren IT-Einsatz und bieten eine einfache Integration mit einer Vielzahl von Kühl- und Stromversorgungskonfigurationen. Der Einsatz unterstützt einen vereinfachten Design- und Installationsprozess und trägt zu einer Senkung der CapEx-Kosten um bis zu 15 Prozent bei.

o EcoStruxure Modular Data Center: All-in-One, IT-Hall, Stromversorgung

Vorgefertigte, vorgetestete Lösungen, die als funktionale Bausteine für Power-, IT- oder All-in-One-Rechenzentren bereitgestellt werden und eine flexible und zuverlässige Bereitstellung sowie die Fähigkeit zur schnellen Kapazitätserweiterung bieten.

EcoStruxure Micro Data Center 6U Wandmontage adressiert Herausforderungen im Edge-Computing

Mit dem neuen EcoStruxure Micro Data Center 6U stellt Schneider jetzt ein spezielles 19″-Wandgehäuse für Edge-Umgebungen vor. Die 6HE-Wandhalterung ermöglicht es Kunden, kritische IT-Geschäftsabläufe sicher in Nicht-IT-Umgebungen zu integrieren. Das Gehäuse bietet insgesamt sechs 19″-Höheneinheiten und erlaubt eine sichere Wandmontage von großen und schweren Servern, Netzwerkgeräten und USV-Systemen. So wird keine Bodenfläche beansprucht und durch die Flachbauweise circa 60 Prozent mehr Platz eingespart als bei herkömmlichen Wandgehäusen. Dank der wiederverwendbaren, stoßfesten Verpackung können Partner und Integratoren ihre IT-Systeme komplett vorinstallieren und zuverlässig an den Einsatzort versenden. Integrierte Staubfilter und eine aktive Ventilatorbelüftung machen das neue 19″-Wandgehäuse zudem perfekt für den Einsatz im industriellen Umfeld.

„Mit dem kreativen Design und der Funktionalität des EcoStruxure Micro Data Center 6U Wandgehäuses sind wir in der Lage, neue Möglichkeiten für eine resiliente IT-Bereitstellung im Edge-Bereich zu eröffnen und so die digitale Transformation zu realisieren“, so Jim Simonelli, SVP Emerging Businesses, Secure Power Division, Schneider Electric. „Niemand sonst kann die vollständigen, standardisierten IT-Infrastrukturlösungen anbieten, die Schneider zusammen mit seinem Partner-Ökosystem bietet, um so eine vereinfachte Bereitstellung und Kompatibilität zu gewährleisten. Eine vollständig integrierte EcoStruxure Rechenzentrumslösung, einschließlich der Remote-Monitoring-Lösungen EcoStruxure IT und Asset Advisor, sorgt für mehr Ausfallsicherheit in der Cloud und im Edge-Umfeld.“

Schneider Electrics neue Bewertung von Sicherheitsrisiken für Endgeräte verbessert die Cybersicherheit

Mit der Zunahme von Edge-Netzwerken stehen IT-Experten vor neuen Sicherheitsherausforderungen. Zur Abwehr von Cyberangriffen hat Schneider Electric deshalb ein neues Device Security Vulnerability Assessment angekündigt. Dieses ist jetzt in EcoStruxure IT Expert, Schneiders cloudbasierter Überwachungs- und Managementsoftware für lokale und verteilte IT-Umgebungen und Rechenzentren, verfügbar. Die aktuelle Version enthält eine Bewertung aller angeschlossenen Geräte von Schneider Electric mit zukünftigen Updates zur Erweiterung der herstellerneutralen Funktionen.

Die neue Bewertung reduziert das Risiko eines Sicherheitsverstoßes und spart Zeit, indem sie den Anwendern hilft, Bedrohungen früher zu erkennen und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Dadurch lassen sich größere Betriebsstörungen und Datenverluste proaktiv verringern. Insbesondere hilft die neue Funktion Kunden dabei, Schwachstellen zu identifizieren und zu melden, Risiken zu vermeiden und die Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien und -vorschriften zu gewährleisten. Nutzer von EcoStruxure IT-Expert finden das Vulnerability Assessment jetzt auf der Registerkarte „Bewertungen“ im Software-Tool.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, mit weniger mehr zu erreichen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

www.se.com

Pressekontakt:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Lange Nacht der Industrie: Smarte Gebäudetechnik von Merten

Nächtliche Entdeckungstour führt auch in den modernen Produktionsstandort von Merten in Wiehl

BildWiehl, Oktober 2019 – Bereits zum dritten Mal in Folge hat die Merten GmbH an der „Langen Nacht der Industrie“ im Oberbergischen Kreis teilgenommen. Zahlreiche Besucher nahmen diese Gelegenheit wahr, um den modernen Produktionsstandort in Wiehl auf einem nächtlichen Streifzug zu erkunden. Im Fokus standen dabei die neuesten Smart Home-Lösungen und -Produkte des Global Players aus dem Oberbergischen.

„Merten steht für mehr als nur designstarke Schalter und Steckdosen. Davon konnten sich unsere Gäste überzeugen“, so Egbert Beske. Dem Geschäftsführer und Werksleiter bei Merten ist besonders wichtig, die Bedeutung des Standortes Wiehl für den Konzern hervorzuheben: „Mit dem Kompetenzzentrum für Installations- und Gebäudetechnik kommt dem Produktionsstandort Wiehl eine bedeutende Rolle im internationalen Verbund der Entwicklungs- und Produktionsstandorte des Mutterkonzerns Schneider Electric zu. Unsere Kolleginnen und Kollegen entwickeln, produzieren und vermarkten innovative Produkte und Lösungen hier im Oberbergischen für die ganze Welt.“

Die Produkte und Lösungen um die Themen intelligente Gebäude-, System- und Sicherheitselektronik werden in Wiehl von rund 500 Mitarbeitern aus 24 Nationen hergestellt. Viele der Auszubildenden bei Merten nutzten die Chance eines großen interessierten Publikums und präsentierten ihre Prüfungsarbeiten oder ihren Arbeitsplatz. Wie vielfältig die Tätigkeitsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten bei einem internationalen Konzern sind, überraschte daher doch besonders die jüngeren unter den gut 100 Besuchern. Im Oberbergischen Land zuhause und in der Welt unterwegs – das sind berufliche Perspektiven, die bei Merten nicht ungewöhnlich sind und gerade für junge Menschen eine hohe Attraktivität besitzen.

„Wir haben in diesem Jahr zum dritten Mal an der „Langen Nacht der Industrie“ Oberberg teilgenommen. Die vielen interessanten Gespräche mit unseren Besuchern haben uns erneut gezeigt, dass wir mit unseren Produkten am Puls der Zeit sind. Unsere Strategie des nachhaltigen Wirtschaftens, unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle und vor allem unsere zukunftsfähigen Produkte und Lösungen stellen für zukünftige Kollegen aus der Region eine spannende berufliche Perspektive dar“, fasst Egbert Beske die erfolgreiche Veranstaltung zusammen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, mit weniger mehr zu erreichen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

www.se.com

Pressekontakt:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Schneider Electric Innovationsgipfel in Barcelona

Schneider Electric fordert die Wirtschaft beim Innovationsgipfel in Barcelona auf, bei Effizienz und Nachhaltigkeit zusammenzuarbeiten.

Ratingen / Barcelona – 09. Oktober 2019, Schneider Electric hat errechnet, dass bis 2040 50 Prozent der globalen CO2-Emissionen eliminiert werden könnten, wenn digital unterstützte Energiesparmaßnahmen in der Hälfte der bestehenden Gebäude umgesetzt würden – parallel zu den bestehenden globalen Initiativen zur Elektrifizierung und Dekarbonisierung. Auf dem Innovationsgipfel des Unternehmens, der am 02. und 03. Oktober 2019 in Barcelona stattfand, forderte Schneider Electric, der Marktführer für die digitale Transformation von Energiemanagement und -automation, die mehr als 3.500 Kunden, Partner, Lieferanten und Meinungsbildner zur Zusammenarbeit auf. Zielsetzung soll die Umsetzung von Energiesparzielen sein, um die Effizienz von Unternehmen zu steigern und so einen nachhaltigeren Planeten und eine bessere Entwicklung für alle zu erreichen. Denn Gebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und die Industrie sind für rund 70 % des weltweiten Energieverbrauchs verantwortlich.

„Wir erleben heute einen tektonischen Wandel hin zu Elektrifizierung und Digitalisierung, der ein neues Paradigma der Nachhaltigkeit ermöglicht“, sagte Jean-Pascal Tricoire, Chairman und CEO von Schneider Electric. „Zum ersten Mal in unserer Geschichte können wir alle an einem Schritt in Richtung Effizienz und der seltenen Gelegenheit teilnehmen, das Paradoxon zwischen Fortschritt für alle und einer nachhaltigen Zukunft für unseren Planeten in Einklang zu bringen. Wir sind bereit, gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern neue Möglichkeiten für Effizienz und Nachhaltigkeit zu erschließen.“

Schneider Electric präsentierte auf der Veranstaltung die neuesten Entwicklungen seiner EcoStruxure-Lösung, einer IoT-fähigen, offenen, interoperablen Architektur und Plattform.
o EcoStruxure Power 3.0, die dritte Generation der EcoStruxure Power-Plattform des Unternehmens, nutzt neue digitale Technologien, um mehr Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit in der Energieverteilung zu erreichen.
o Die erste auf dem Markt erhältliche EcoStruxure Micro Data Center C-Serie 19″-Wandhalterung mit 6 Höheneinheiten zeichnet sich durch ein flaches Design aus, das 60 Prozent weniger Raum einnimmt und die Montage von Edge-Servern unterstützt.
o Die neue EcoStruxure Plant Performance Advisors Suite unterstützt Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittel und Getränke, Bergbau, Mineralien und Metalle, Öl und Gas, Wasser und Abwasser sowie andere Industrieunternehmen bei der Nutzung ihrer Daten zur industriellen Automatisierung, um so die betriebliche Rentabilität zu steigern.
o Die neue EcoStruxure Building Connected Room Solution bietet Gebäude- und Hotelbesitzern eine Konnektivitätszentrale für mehr Betriebs- und Energieeffizienz und ein personalisiertes Bewohnererlebnis.

Schneider kündigte auch drei neue Partnerschaftsprogramme an. Das Schneider Electric Technology Partner Programm ist ein neues, spezielles Programm für Technologieunternehmen, die Innovationen in ihrem Unternehmen skalieren und ausbauen wollen. Durch den Einsatz eines Zertifizierungsansatzes und die Unterstützung durch Schneider Electric Exchange, einer offenen Ökosystem- und Geschäftsplattform, haben Partner die Möglichkeit, Lösungen umzusetzen, welche die Herausforderungen ihrer Kunden in Bezug auf Effizienz und Nachhaltigkeit umfassend lösen.

Das Unternehmen kündigte auch an, dass es sich mit den Technologieführern Avnet und Iceotope zusammenschließt, um gemeinsam innovative, immersive Flüssigkeitskühlungslösungen für Server-Chassis in Rechenzentren zu entwickeln. Darüber hinaus kündigte Schneider Electric die Zusammenarbeit mit ThoughtWire an, einem führenden Anbieter von digitalen Zwillingen. Durch die Kooperation sollen intelligentere, stärker vernetzte digitale Krankenhäuser entstehen, die den Betrieb und die Patientensicherheit verbessern. Zudem stellte das Unternehmen seine fortschrittliche, gasfreie Mittelspannungsschaltanlage vor. Diese verwendet Luft anstelle von SF6-Gas und ermöglicht Anwendern so den Umstieg auf nachhaltige Lösungen. Die neue MS-Anlage ist ebenfalls vollständig digitalisiert und erreicht ein Maß an Kosteneffizienz, das für die breite Einführung nachhaltigerer Geräte unerlässlich ist.

Letzte Station auf der Innovation Summit World Tour

Der Innovation Summit von Schneider Electric fand vom 2. bis 3. Oktober im International Convention Centre (CCIB) in Barcelona statt und war die letzte Station der Schneider Innovation Summit World Tour. Sie bot den mehr als 3.500 Kunden, Partnern, Lieferanten und Meinungsbildnern, die vor Ort und virtuell an der Veranstaltung teilnahmen, die Möglichkeit, sich über die neuesten Überlegungen zum Thema „Powering and Digitalizing the Economy“ und zu kritischen globalen Themen wie Nachhaltigkeit, Elektrifizierung, Digitalisierung, Innovation, Energiemanagement und Industrieautomatisierung zu informieren. Auf dem 5.000 Quadratmeter großen Innovation Hub des Unternehmens konnten die Teilnehmer zudem die neuesten Technologien von Schneider Electric erleben.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, mit weniger mehr zu erreichen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

www.se.com

Pressekontakt:

Riba:BusinessTalk GmbH
Frau Bärbel Ritter
Klostergut Besselich 1
56182 Urbar

fon ..: 0261-963 757-0
web ..: http://www.riba.eu
email : britter@riba.eu

Schneider Electric präsentiert digitales Lastmanagementsystem für OEMs

Mit TeSys island erhöhen OEMs ihre Produktivität und beschleunigen die Inbetriebnahme ihrer Maschinen

BildRatingen, September 2019 – Schneider Electric, globaler Spezialist für Energiemanagement und Automatisierung, erweitert seine TeSys-Produktreihe um das digitale Lastmanagementsystem TeSys island. Mit dem neuen System von Schneider Electric lassen sich Motoren und andere Lasten bis zu 80A schalten, schützen und verwalten. Dank TeSys island können OEMs Ausfallzeiten minimieren, die Inbetriebnahme von Maschinen beschleunigen sowie ihre Produktivität erhöhen.

Das vernetzte System integriert digitale Multifunktions-Motorstarter in die Maschinensteuerung und ermöglicht eine schnelle Installation und Konfiguration von Niederspannungslasten. Gleichzeitig sind dank durchgängiger Digitalisierung die direkte Steuerung und Verwaltung dieser Lasten ungemein vereinfacht. Mit einem Katalog von 40 TeSys-Avataren, die einem digitalen Zwilling der Geräte ähnlich sind und eine Reihe von vorkonfigurierten Funktionen darstellen, erlaubt TeSys island eine intuitive Anpassung der Maschinen. Die Markteinführungszeiten verkürzen sich in Folge erheblich. Anwender, wie Techniker und Betreiber, können sich auf das Maschinendesign, die Lastintegration und die Steuerung fokussieren, und nicht auf die Auswahl und Inbetriebnahme jeder elektromechanischen Komponente. Durch Integration in industrielle Feldbussysteme entfällt bei TeSys island auch der Bedarf an Ein- und Ausgangsmodulen (I/Os) und die Steuerverkabelung reduziert sich entsprechend.

Daten erleichtern Entscheidungen und eröffnen neue Geschäftsmodelle

Integriert in die Lösungsarchitektur EcoStruxure Machine, trägt TeSys island dazu bei, Maschinenstillstände zu minimieren. Im Fall von ungewöhnlichen Lastverhalten werden Voralarme erzeugt und dem Technikpersonal leicht auszuwertende Diagnosedaten zur Verfügung gestellt. Auch aus der Ferne können Betreiber auf diese Informationen zugreifen und zeitnahe Maßnahmen durch das Wartungsteam veranlassen. Permanent stehen zudem Daten zum Gerätezustand, zum Energieverbrauch und zum Schutz spezifischer Anwendungen zur Verfügung. Diese äußerst granulare Verfügbarkeit der Daten gestattet einen detaillierten Einblick in den laufenden Betrieb der Maschinen und erleichtert Technikern, Installateuren und Betreibern eine präzisere und wirksamere Entscheidungsfindung. Hierzu gehören auch die Identifikationsdaten der verschiedenen Bauteile wie Installationsort und -datum oder Seriennummern. Diese Angaben wiederum ermöglichen die Entwicklung von zusätzlichen Serviceangeboten und eröffnen den Herstellern ganz neue Geschäftsmodelle.

Plug & Work – Problemlose Integration in Automatisierungsprozesse

Als Teil der bestehenden TeSys-Produktreihe kann TeSys island problemlos in die EcoStruxure Machine-Architektur wie auch in Automatisierungsprozesse von Drittanbietern integriert werden und unterstützt dabei alle relevanten Feldbusse. „Mit TeSys island überführen Maschinenbauer und OEMs ihre Maschinensteuerungen in das 21. Jahrhundert. Das gelingt, indem sie Industry 4.0 Automatisierung sowie die einfachsten und effizientesten Methoden zum Datenaustausch in ihre Entwicklungen und Designs integrieren“, sagt Jürgen Stawartz, Motor Management Marketing VP bei Schneider Electric. „Mit Guided Design, unterstütztem Engineering, schneller Montage und reduzierter Verkabelung beschleunigt TeSys island die Inbetriebnahme von Maschinen. Aufgrund von intelligenten Buskopplern entfällt zudem die Programmierung von Ein- und Ausgangssteuerungen.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen
Deutschland

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

Wir bei Schneider glauben, dass der Zugang zu Energie und digitaler Technologie ein grundlegendes Menschenrecht ist. Wir befähigen alle, mit weniger mehr zu erreichen, und sorgen dafür, dass das Motto „Life is On“ gilt – überall, für jeden, jederzeit.

Wir bieten digitale Energie- und Automatisierungslösungen für Effizienz und Nachhaltigkeit. Wir kombinieren weltweit führende Energietechnologien, Automatisierung in Echtzeit, Software und Services zu integrierten Lösungen für Häuser, Gebäude, Datacenter, Infrastrukturen und Industrie.

Unser Ziel ist es, uns die unendlichen Möglichkeiten einer offenen, globalen und innovativen Gemeinschaft zunutze zu machen, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten der Inklusion und Förderung identifiziert.

www.se.com

Pressekontakt:

Schneider Electric GmbH
Herr Thomas Hammermeister
Gothaer Straße 29
40880 Ratingen

fon ..: 02102 404 – 94 59
web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
email : thomas.hammermeister@schneider-electric.com

1 2 3 13