eMobility-Innovation: Hennigsdorfer Bürgermeister Thomas Günther fährt elektrisch und grün

Willkommensbesuch im Gewerbehof Nord. Der Bürgermeister der Stadt Hennigsdorf besuchte das innovative Unternehmen eROCKIT Systems.

BildPolitiker Thomas Günther (SPD), Bürgermeister von Hennigsdorf (Landkreis Oberhavel / Brandenburg), stattete der frisch angesiedelten eROCKIT Systems einen Besuch in der neuen Entwicklungs- und Produktionsstätte ab. Das eMobility-Startup bringt 2019 das neue Modell des Elektromotorrads eROCKIT auf den Markt, das zwar lautlos und emissionsfrei aber trotzdem ungemein rasant ist und bereits international in der Presse für Furore sorgt.

Thomas Günther erklärte, warum er die Elektromobilität sehr schätzt: „Wir haben natürlich ein großes Interesse daran, dass Menschen, die in der Stadt mobil sind, mit Fahrrädern, e-Fahrrädern oder e-Motorrädern unterwegs sind, weil diese keine Emissionen produzieren. Abgase und Lärm sind in jeder Stadt, wo Menschen auf engem Raum zusammenleben, ein großes Problem. Insofern ist das eROCKIT auf den Straßen von Hennigsdorf eine sehr gute Ergänzung.“

Tatsächlich tauschte Günther spontan sein Jackett gegen eine Motorradjacke und drehte eine Runde auf dem eROCKIT. Den intuitiven Pedalantrieb des rund 80 km/h schnellen e-Bikes hatte der Bürgermeister sofort verstanden. „Wirklich rasant! Es geht flotter als man denkt! Da steckt eine Menge Potential drin“ kommentierte Thomas Günther seine erste Probefahrt und drehte gleich noch eine zweite Runde, diesmal noch schneller. eROCKIT Systems Geschäftsführer Andreas Zurwehme freute sich über die Begeisterung des prominenten Probefahrers und fügte hinzu: „Mit einem Dienst-E-Bike wäre Herr Günther sicher der schnellste Bürgermeister im Land Brandenburg. Da das eROCKIT eine Reichweite von über 120 Kilometern hat, lassen sich damit auch längere Strecken gut zurücklegen. Wir möchten mit unserem Fahrzeugkonzept eine Bereicherung für den innovativen Technologiestandort Hennigsdorf bieten und freuen uns, hier neue Arbeitsplätze zu schaffen.“

Der Gewerbehof Nord in Hennigsdorf bietet ideale Produktions- und Arbeitsbedingungen für Unternehmen und Mitarbeiter. Hennigsdorf, früher vor allem durch sein Stahlwerk und den Lokomotivbau bekannt, ist heute als Standort von Bombardier, ein eigenes Biotechnologie-Zentrum und den Sitz eines Briefzentrums der Deutschen Post AG von Bedeutung. Die moderne Stadt direkt hinter der Stadtgrenze von Berlin ist von viel Natur, Wasser und Grün umgeben und bietet rund 28.000 Menschen ein Zuhause.

Bild-/Foto- und Videomaterial zur Veröffentlichung für Medien sowie Interviews auf Anfrage.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
Deutschland

fon ..: 03302-2309-125
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de

eROCKIT Systems entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. Auslieferungsbeginn in Serie ist Frühjahr 2019. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf

fon ..: 03302-2309-125
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de

Elektromotorrad eROCKIT: Neue Eigentümer, neuer Standort, neues Team

Als „Die umweltfreundlichste Rakete der Welt“ oder „Supermans Bike“ sorgte das pedalbetriebene eROCKIT, das optisch zunächst an ein Fahrrad erinnert, in den Medien für Aufsehen.

BildAutos im Stadtverkehr deutlich hinter sich zu lassen und ein unvergleichliches Fahrgefühl machen das eROCKIT nicht nur zu einem idealen Pendlerfahrzeug, sondern auch zu einer hochinnovativen Fahrspaß-Rakete. Nun wird das eROCKIT neu aufgelegt. Die eROCKIT Systems hat die Marke sowie alle Rechte an dem Fahrzeug erworben und entwickelt und produziert das eROCKIT in Produktionshallen im brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin. Ein Team von internationalen Zweirad-Experten arbeitet an dem Fahrzeug, das im Frühjahr 2019 in Serie ausgeliefert wird.

Andreas Zurwehme (Geschäftsführender Gesellschafter) erklärt: „Wir freuen uns, dieses zukunftsweisende eBike nun zu einer großen Erfolgsgeschichte zu machen. Der Gewerbehof Nord in Hennigsdorf ist wegen seiner idealen Infrastruktur, der Anbindung an den Nah- und Fernverkehr und der Nähe zur Hauptstadt Berlin ein exzellenter Standort.“

Die eROCKIT Systems erhält zudem die Unterstützung von mehreren renommierten Beratern. Richard Gaul ist bereits im Entwicklungsstadium auf eROCKIT aufmerksam geworden, weil er davon überzeugt ist, dass dieses unvergleichliche Fahrzeug in der eMobility-Branche für Furore sorgen wird. Der langjährige Kommunikationschef von BMW, Berater von Volkswagen, dem ADAC und weiteren namhaften DAX-Unternehmen verfügt als selbständiger Kommunikations- und Investmentberater über ein internationales Netzwerk in viele Branchen, Industrie- und Wirtschaftsbereiche. Richard Gaul ist zudem Vorsitzender des Vorstandes beim Industrieclub Potsdam.

Ãœber:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
Deutschland

fon ..: 03302-2309-125
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de

Die eROCKIT Systems UG entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. Auslieferungsbeginn in Serie ist Frühjahr 2019. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems UG.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf

fon ..: 03302-2309-125
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de

Umweltfreundlich, lautlos, rasant: Elektromotorrad mit Pedalen erstaunt Deutschland

Sommer, Sonne, Fahrspaß! eROCKIT, das einzigartige, pedalbetriebene Elektromotorrad mit offizieller Straßenzulassung sorgt in dieser Motorradsaison für Aufmerksamkeit.

BildBei dem eROCKIT handelt es sich um ein Elektrozweirad, das sich intuitiv und leicht wie ein Fahrrad bedienen lässt, dabei aber die Performance eines Motorrades bietet. Mit einigen Tritten in die Pedale erlangt der Fahrer eine atemberaubende Beschleunigung. Andere Verkehrsteilnehmer hinter sich zu lassen und das rasante, elektrische Fahrgefühl sorgen für einen unglaublichen Spaßfaktor. Mit über 120 Kilometern Reichweite ist es zudem ein ultimatives Pendlerfahrzeug und repräsentiert einen fundamentalen Innovationsschritt im eBike-Markt.

Und ja, man darf mit dem eROCKIT auf deutschen Autobahnen fahren. Denn dieses Elektro-Bike fährt deutlich schneller als die dafür vorgeschriebenen 60 km/h. Das eROCKIT ist als Leichtkraftrad für den Straßenverkehr zugelassen. Zum Fahren ist der Führerschein der Klasse A1 oder 1 erforderlich oder ein Führerschein der Klasse 3 (PKW) ausgestellt vor dem 1.4.1980.

Die besondere Funktionsweise basiert auf Muskelkraftmultiplikation: Die eROCKIT-Elektronik registriert die vom Fahrer aufgewendete Muskelkraft und multipliziert diese um ein Vielfaches. Entsprechend erlebt der Benutzer einen atemberaubenden Vorwärtsschub beim Treten in die Pedale und dies bei vergleichsweise minimalem Kraftaufwand. Durch den eROCKIT-Hybridantrieb ist eine Höchstgeschwindigkeit von über 80 km/h möglich.

Ãœber:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
Deutschland

fon ..: 030-94400627
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de

Die eROCKIT Systems UG entwickelt und produziert mit einem Team von internationalen Zweirad-Experten Elektrofahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin. eROCKIT ist ein pedalbetriebenes Elektromotorrad, ausgestattet mit modernster Akku-Technologie. Auslieferungsbeginn in Serie ist Frühjahr 2019. eROCKIT® und Human Hybrid® sind eingetragene Marken der eROCKIT Systems UG.

Pressekontakt:

eROCKIT Systems UG
Herr Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf

fon ..: 030-94400627
web ..: http://www.erockit.de
email : presse@erockit.de

enerson weitet die Zusammenarbeit mit Delta auf die Elektromobilität aus

enerson weitet die bereits erfolgreiche Zusammenarbeit mit Delta auf dem Gebiet der Telekommunikation für den Ausbau der Elektromobilität in Deutschland sowie ggf. darüber hinaus in Europa (DACH) aus.

Bildenerson sieht in dem sich bereits heute deutlich anbahnenden Zukunftsmarkt der Elektromobilität gute Perspektiven für einen erfolgreichen Markteinstieg und ein Wachstumspotential mit der Technologie von Delta. In dieser Konstellation bietet Delta als weltweit führender Technologiehersteller für E-Ladetechnologie die erforderlichen E-Lade- und Netztechnologien an – enerson übernimmt die Distribution, die Planung, die Realisierung sowie den Betrieb und Service der technischen Infrastrukturen.

„Ãœber unsere Aktivitäten der enerson telecommunication haben wir Delta auch als Technologiepartner für E-Lade- und Netzinfrastrukturen kennen und schätzen gelernt“, berichtet Frank Oesterwind, Vorstand der enerson AG. „Ich freue mich sehr darauf, dass wir die Zukunft der Elektromobilität mit der Technologie von Delta gestalten werden“, so Frank
Oesterwind weiter.

Die Elektromobilität ist besonders hinsichtlich des Umweltschutzes eines der derzeit meistdiskutierten Themen. Der Anspruch an die Elektromobilität ist hierbei kein geringerer als die langfristige Gestaltung der Mobilität von Morgen. Die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, eine effiziente Umwandlung von Energie und vor allem die deutliche Reduktion von Emissionen im Straßenverkehr sind nur einige der wichtigsten Treiber der Elektromobilität.

Mittlerweile und nach 2017 ist der politische und gesellschaftliche Konsens und Wille zur Einführung und Nutzung der Elektromobilität gegeben. Die Automobilindustrie hat diese Entwicklung nunmehr aufgegriffen und vollzieht eine nahezu revolutionäre Neuausrichtung ihres Produkt- und Leistungsportfolios.

Neben der technologischen Weiterentwicklung von Antriebs- und Speichertechnologien für Elektroautos ist insbesondere die Schaffung einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur entscheidend, um die Vision einer nachhaltigen Mobilität zu realisieren und die gesellschaftliche Akzeptanz zu stärken.

Die flächendeckende Elektromobilität wird kommen – früher oder später!

Die Hauptproblematik der Elektromobilität ist jedoch eine andere. Wesentlicher Erfolgsfaktor für die flächendecke Nutzung von E-Autos ist die Verfügbarkeit eines ebenfalls flächendeckenden Netzes an Ladeinfrastruktur. Die mit der aktuellen Technologie realisierbaren Ladezeiten sind zu hoch, um Ladestationen allein an regulären Tankstellen sinnvoll einsetzen zu können. Um einen markanten Umstieg auf E-Autos zu erzielen, muss der Konsument darauf vertrauen können, dass er sein Fahrzeug immer und überall rechtzeitig aufladen kann.

Somit wird sich auch eine (disruptive) Veränderung für das Betanken von Fahrzeugen ergeben müssen. Die Pendler werden wohl nicht mehr zum Tanken auf dem Weg zur bzw. von der Arbeit an der Tankstelle vorbei fahren. Zukünftig werden die Fahrzeuge dort betankt, wo sie geparkt werden, z.B. auf Parkplätzen, in Parkhäusern, vor Supermärkten, bei den Arbeitgebern, Hotels oder „zu Hause“. Des Weiteren wird sich das E-Auto zukünftig auch zu einer systemrelevanten Netzkomponente entwickeln. Es wird dann nicht nur betankt, sondern stellt als mobiler Speicher wiederum auch Energie zur Verfügung. Hiermit werden zahlreiche neue Geschäftsmodelle möglich.

Derzeit werden bereits Ladesäulen auf Parkplätzen, bei Supermärkten, Hotels, Tankstellen oder von Energieversorgern, Unternehmen oder privaten Personen betrieben. Ein flächendeckendes Ladesäulennetz existiert heute jedoch noch nicht. In Deutschland fördern Bund und Länder neben der Entwicklung und dem Verkauf von E-Fahrzeugen auch die Schaffung einer Ladeinfrastruktur. Durch eine Förderung von 300 Millionen Euro sollen in Deutschland rund 15.000 neue Stromtankstellen entstehen. Trotz dieser Initiativen geht der Ausbau der Ladeinfrastruktur jedoch nach wie vor schleppend voran. Neben dem flächendeckenden Roll-Out von Ladetechnologien ist auch die Einführung von standardisierten und sicheren Abrechnungssystemen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Auch das Stabilisieren des Stromnetzes, dass ohne Berücksichtigung der Anforderungen an einer schnellen Energieentnahme für die neue Netzkomponente „Elektrofahrzeug“ ausgelegt wurde, stellt vor Herausforderungen.

„Die enerson-Gruppe hat sich in den letzten Jahren auf die Planung und Realisierung von technischen Infrastrukturen spezialisiert und u.a. ein leistungsfähiges Partnernetzwerk in der Fläche aufgebaut. Durch langjährige Erfahrungen in komplexen Roll Out-Programmen für die Telekommunikationsbranche sind wir in der Lage, unsere Zielmärkte angefangen bei der Beratung und Konzeption über die planerische und technische Realisierung bis hin zum Programm- und Roll Out-Management von technischen Infrastrukturen zu unterstützen. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Partner auch im Aufbau und den Betrieb von Service- und Betriebsaufgaben sowie die Integration in IT-Systeme als Beratungsleistung“, so Frank Oesterwind.

Mit Delta als unseren globalen Technologielieferanten und einem der weltweit führenden Technologiehersteller für E-Ladetechnologie bieten wir die Distribution der erforderlichen Kommunikations-, E-Lade- und Netztechnologien an, z.B.:

von kleinen/mittleren Ladestationen (230Vac) und großen E-Tankstellen (50-500Vdc)
bis hin zu Netzausgleich-Infrastrukturen in Form von großen Batteriespeichern sowie
Telekommunikationsinfrastrukturen, Antennen- und Netztechnologien.

Durch die Nutzung vorhandener Synergien in der enerson-Gruppe decken wir somit die gesamte Bandbreite der erforderlichen Kommunikations-, E-Lade- und Netzausgleichtechnologien für den Bereich Elektromobilität ab und stehen EVUs, Kommunen sowie allen beteiligten Unternehmen und Akteuren bei der Gestaltung der Mobilität von Morgen verlässlich zur Seite.

Weitere Informationen unter www.enerson.de

Ãœber:

enerson AG
Frau Tamara Wennekes
Luxemburger Allee 8
45481 Mülheim
Deutschland

fon ..: 0208306790522
web ..: http://www.enerson.de
email : tamara.wennekes@enerson.de

enerson bietet mit den Geschäftsbereichen der Gruppe ein ganzheitliches Lösungsportfolio aus einer Hand: Wir entwickeln Strategien, Geschäftsmodelle und Konzepte, begleiten bei der planerischen und technischen Umsetzung oder setzen bei Bedarf auch in Verantwortung um. Hierbei sichern wir unseren Kunden kostenoptimierte und praxiserprobte bzw. umsetzbare Konzepte und hohe Umsetzungsgeschwindigkeiten mit ganzheitlichen Lösungsangeboten zu.

Mit unseren Geschäftsbereichen haben wir uns auf vertikale Lösungen für die Energiewirtschaft, die Telekommunikationsbranche, Kommunen und kommunale Unternehmen spezialisiert. Hierzu gehören einzelne sowie gebündelte Leistungen in den Bereichen Management-Beratung, IT-Beratung und -Entwicklung, Planung/Engineering, planerische und technische Umsetzung sowie Schulung und Personalberatung. Zu unseren Kunden zählen die führenden Branchenkonzerne als auch mittelständige Unternehmen sowie Kommunen.

Unsere Berater und Experten verfügen über langjährige Expertise aus ihren jeweiligen Fachbereichen. Wir besitzen die Werkzeuge und die Erfahrung komplexe Anforderungen des Marktes in effektive und effiziente Lösungen umzusetzen. Die Mitglieder unseres Führungsteams sind handverlesen, blicken auf umfassende Erfahrungen aus allen Wertschöpfungsstufen und Funktionsbereichen in Führungspositionen zurück und haben bereits in unterschiedlichen Funktionen erfolgreiche unternehmerische Verantwortung nachgewiesen. Das Führungsteam verbindet eine gemeinsame Handlungsweise:

Gestalten und Bewegen!

enerson kommunal

enerson kommunal stellt innerhalb der enerson-Gruppe eine konsequente Branchenfokussierung dar. Gemeinsam mit den Partnern aus der enerson-Gruppe einschließlich der Personalberatung Hartmann&Company bietet enerson kommunal eine breite und umfassende Produktpalette von ganzheitlichen Beratungs- und Dienstleistungen für Kommunen und kommunale Unternehmen aus einer Hand an. Im Einzelnen umfasst das Leistungsspektrum die Strategie- und Politikberatung und die kommunalspezifische Personalberatung.

enerson kommunal steht für eine höchstkompetente Beratung des Öffentlichen Sektors und versteht den kommunalen Anspruch in der gesamten Prozesskette vollumfänglich. Unsere Senior Partner sind erfahrene Praktiker und kommunale Verwaltungsexperten mit einem umfangreichen und überparteilichen Netzwerk. enerson kommunal unterstützt die Verwaltungsführung unmittelbar durch strategische Begleitung bei der ergebnisorientierten Realisierung wichtiger Projekte. Wir sind Moderator in komplexen Entscheidungssituationen, vermitteln Interessen der verschiedenen Entscheidungsebenen in Verwaltung und Politik.

enerson telecommunication

Der Geschäftsbereich „enerson telecommunication“ bietet Einzelleistungen sowie gebündelte Turn-Key-Leistungen (Generalunternehmer) für den Festnetz- und Mobilfunknetzausbau von der Akquisition über die planerische und technische Realisierung bis zur Netzoptimierung und Maintenance an. Darüber hinaus wird unser Leistungsportfolio für die Telekommunikationsbranche durch Einzellösungen in den Bereichen Digitalisierung / IoT, Elektromobilität und Smart City ergänzt. Wir sind Rahmenvertragspartner der Netzbetreiber in Deutschland sowie der globalen Technologieausstatter und mit den aktuellen Roll-Out Programmen in der Fläche sowie bei der Realisierung von Sonderprojekten wie z.B. Messen, Stadien und Flughäfen beauftragt.

In Ergänzung zu den Leistungen der enerson telecommunication GmbH und zur Erhöhung der Wertschöpfungstiefe bietet die Octocom Mobile Services S.R.L. (Rumänien) die technische Realisierung für Breitband- und Mobilfunknetze an. Darüber hinaus wird das Leistungsportfolio durch Einzelleistungen der Planung bzw. des Technical Designs für Telekommunikationsnetze ergänzt. Die Realisierungsleistungen werden europaweit und in Abhängigkeit der Projektstandorte vor Ort erbracht, die Planungsleistungen im Schwerpunkt an den Standorten in Rumänien.

enerson Switzerland

Mit enerson Switzerland bieten wir das gesamte Lösungsportfolio der enerson-Gruppe in der Schweiz an: Von der Beratung und Konzeption über die Distribution und planerische und technische Realisierung bis hin zum Programm- und Roll Out-Management für technische Infrastrukturen. Ein Schwerpunkt ist die Telekommunikationsbranche mit der Planung und dem Bau für Mobilfunk, (Public) WiFi, Narrowband und Breitband. Weitere Schwerpunktthemen sind „Digitalisierung“, „Smart City“ und „Elektromobilität“; u.a. die Distribution von E-Lade- und Netztechnologien von Delta für die „Elektromobiltät“.

Der Standort der enerson GmbH, Switzerland, ist in Mehlsecken bei Reiden. Der Standort liegt zentral im Autobahnkreuz zwischen Basel, Zürich, Luzern und Bern, direkt an der Autobahneinfahrt Reiden und bietet sowohl die erforderlichen Büroarbeitsplätze als auch die Flächen für die Material- und Lagerwirtschaft.

Pressekontakt:

enerson AG
Frau Tamara Wennekes
Luxemburger Allee 8
45481 Mülheim

fon ..: 0208306790522
web ..: http://www.enerson.de
email : tamara.wennekes@enerson.de

1 2 3 4