Nichts ist vorgeschrieben – Ratgeber und Roman in Einem

Christian Holzkamp regt die Leser in „Nichts ist vorgeschrieben“ dazu an, über die eigene Haltung gegenüber Veränderungen im Leben nachzudenken und mutig den eigenen Weg zu gehen.

BildAus Gedichten, Tagebucheinträgen und Texten entstand das Buch „Nichts ist vorgeschrieben“, das Ratgeber und Roman zugleich ist. Das Buch stellt den Lesern eine wichtige Frage: Welchen Wegen wollen sie folgen? Und aus welcher Motivation heraus? Im Kern geht es darum, ob man sich von einer Pflicht steuern lässt oder etwas aus purer Überzeugung macht. Es liegt an jedem Einzelnen, auf welche Art er oder sie Veränderungen begegnen möchte. Man kann sich auf diese einlassen oder ihnen ausweichen. Diese Entscheidung steht im Mittelpunkt des Romans und Ratgebers, der die Leser ohne Zweifel zum Mit- und Nachdenken anregt.

Die Texte in „NICHTS IST VORGESCHRIEBEN“ von Christian Holzkamp thematisieren auf unterhaltsame, aber auch tiefgründige Weise verschiedene Situationen und Abschnitte des Lebens. Dabei handelt es sich um Themen, die jeden Menschen betreffen. Die Kapitel sind abstrakt geschrieben, so dass persönliche Deutungen und Interpretationen möglich sind. Bildhaft und mit vielen Metaphern bringt das Buch die Leser dazu, über das Leben nachzudenken. Es lässt ganz nah an den Gefühlen die Reise nach innen beginnen und hilft den Lesern dabei, zu ganz anderen Erkenntnissen zu gelangen, als sie vorher erwartet hätten. Dieses Buch beantwortet die Frage, was man im Leben muss – und was nicht.

„NICHTS IST VORGESCHRIEBEN“ von Christian Holzkamp ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-1325-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Schattenantlitz – Mittelalterlicher High-Fantasy-Roman

Ein gedankenloser Fehler stürzt in Benjamin Stones „Schattenantlitz“ ein bisher friedliches Reich in noch nie gesehenes Chaos.

BildDer Norden von Estahron wurde stets von Frieden und Harmonie gezeichnet. Die drei Völker des nördlichen Teils des großen Kontinents lebten bisher zusammen, ohne in irgendwelche Kriege oder Konflikte zu geraten. Der Frieden im Norden war bisher etwas, auf das sich alle verlassen konnten. Niemand hatte Angst davor, dass sich dies ändern würde. Doch was die Bürger des Landes nicht wissen ist, dass in naher Zukunft der Häuptling von Perton, Kagorl Amtor, einen Fehler begehen wird, der den ganzen Norden ins Chaos zu stürzen droht. In diesen unsicheren Zeiten, was die Bewahrung des Friedens angeht, findet sich der junge Gorbul wieder, welcher der Häuptlingssohn des pertonischen Reichs ist. Er wird von seinem Volk geliebt und sein Charakter steht für Mut und Aufrichtigkeit. Doch kann er sich dem Einfluss seines Vaters entziehen und zu einem wahren Held werden?

Die Leser werden in „Schattenantlitz“ von Benjamin Stone in eine mittelalterliche Fantasy-Welt entführt, in der die Leser nach und nach Charaktere, die interessant und faszinierend sind, kennenlernen und auf ihrem persönlichen Entwicklungsweg verfolgen. Vor allem der heldenhafte Protagonist durchlebt im Verlauf der Handlung einige spannende Entwicklungen. Fans von Fantasy-Literatur werden den Roman lieben und die normale Welt für einige Stunden gerne hinter sich lassen, um sich in Gorbuls Abenteuern zu verlieren.

„Schattenantlitz“ von Benjamin Stone ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-9022-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : presse@tredition.de

Enders Konstruktion GmbH

Vielseitigkeit auf höchstem techn. Niveau
-Ihr professioneller Engineering Dienstleister-

BildSeit 1992 führen Dipl.-Ing. Peter A. Enders und Andrea Enders das Unternehmen ENDERS Konstruktion GmbH aus dem südhessischen Trebur. Mit viel Leidenschaft wird hier konstruiert, entwickelt, projektiert, geplant, gezeichnet und dokumentiert von der Idee bis zur Inbetriebnahme eines Projektes.

Durch exzellentes Know-how, optimale Kundenbetreuung und den entsprechenden Spezialisten erhält der Kunde die Sicherheit, die dem Unternehmen ENDERS besonders am Herzen liegt. Mit einem technisch erfahrenen Management-Team und 150 hochqualifizierten Mitarbeitern beherrscht ENDERS alle gängigen Software-Pakete am Markt. Tagtäglich sind diese Menschen mit Engagement und Leidenschaft im Einsatz, um die Vielfalt an Aufgaben für die unterschiedlichsten Branchen -von Raumfahrttechnik bis Maschinenbau- zu realisieren. Welche Planungs- oder Konstruktionsaufgabe der Kunde auch immer haben mag, die ENDERS Konstruktion GmbH bringt die technische Ausrüstung mit, was dem Kunden Zeit und Geld spart.

Durch das umfangreiche und flexible Mitarbeiterpotential garantiert das Unternehmen auch einen kurzfristigen Auftragsbeginn.

Zu dem breiten Spektrum von ENDERS zählen

– Engineering Dienstleistungen
– Komplette Konstruktionsdienstleistung
– Projektierung und Projektmanagement
– Fertigungs- und Produktionsplanung
– Technischer Einkauf und Arbeitsvorbereitung
– Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung
– Inbetriebnahme / Baustellenleitung
– Technische Dokumentation und Redaktion
– Programmierung.

Alleine schon durch das breite Spektrum bietet ENDERS kompetent und zuverlässig kreative Lösungen auf höchstem Niveau.

Auch als Arbeitgeber ist das Unternehmen in der Region und darüber hinaus bekannt. Denn gute Mitarbeiter sind das Kapital eines jeden Unternehmens. Als Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit, steht bei ENDERS die Zufriedenheit der Mitarbeiter im Vordergrund. Sie werden übertariflich bezahlt und erhalten gesonderte Sozialleistungen.

Durch das breit gefächerte Spektrum des Unternehmens kennt man keine Krisen und Auftragsmangel. Dadurch ist ENDERS in der Lage, einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz anbieten zu können.

Wenn auch Ihnen die Arbeit in einem aufgeschlossenen Team Spaß macht oder Sie an einer spannenden und abwechslungsreichen Position in einem kollegialen Arbeitsumfeld interessiert sind, dann schauen Sie gleich nach auf der Webseite https://www.enders-konstruktion.de/karriere/ihre-zukunft-bei-enders.html

Auch zu hören ist die ENDERS Konstruktion GmbH auf den 3 Radiosendern Hitradio FFH, Planet Radio und Harmony FM in der Zeit vom 22. – 26. Juli 2019 zwischen 19 und 21 Uhr.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Enders Konstruktion GmbH
Herr Peter Andreas Enders
Hans-Böckler-Straße 9
65468 Trebur-Astheim
Deutschland

fon ..: 06147-91540
fax ..: 06147-57278
web ..: https://www.enders-konstruktion.de/home.html
email : info@ENDERS-Konstruktion.de

Seit 1992 führen Dipl.-Ing. Peter A. Enders und Andrea Enders das Unternehmen ENDERS Konstruktion GmbH aus dem südhessischen Trebur. Mit viel Leidenschaft wird hier konstruiert, entwickelt, projektiert, geplant, gezeichnet und dokumentiert von der Idee bis zur Inbetriebnahme eines Projektes.

Pressekontakt:

Medienagentur Peter Nickel
Herr Peter Nickel
Theodor-Heuss-Str. 38
61118 Bad Vilbel

fon ..: 06101-55990
web ..: https://www.m-pn.de/
email : info@m-pn.de

IfKom: Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung

Für die Konzeption und Umsetzung einer europäischen Cloudinfrastruktur brauchen wir einen physischen Ort auf Open Source-Basis und unter Einbindung von Forschung, Behörden und Wirtschaft.

BildDie Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung war kürzlich Thema des Gesprächs der IfKom – Ingenieure für Kommunikation (IfKom e. V.) und des TVD der Universität Siegen – Institute of Technical Vocational Didactics mit der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Nordrhein-Westfalen.

Um Deutschland zu einem weltweit führenden KI-Standort zu machen, wird die Bundesregierung die KI als Schlüsseltechnologie fördern. Hierfür sind bis 2025 etwa drei Milliarden Euro vorgesehen. „Die IfKom sehen diese Investition als einen ersten Schritt in die richtige Richtung, jedoch müssen weitere Mittel hierfür bereit gestellt werden, um global einen Spitzenplatz einzunehmen“ merkte Dipl.-Ing. Heinz Leymann, Bundesvorsitzender der IfKom, an und fügte hinzu: „KI wird die Schlüsseltechnologie der Zukunft sein, die die Gesellschaft und die Arbeitswelt gravierend verändern wird. Dies kann nur mit Hilfe der Bündelung von Forschung, Entwicklung und Implementierung am Markt gelingen“.

IfKom und TVD sehen in KI ein riesiges Potential für Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft. „TVD begrüßt die Gründung von zwölf KI-Zentren und von hundert zusätzlichen Professuren, die eingerichtet werden sollen“ hob Prof. Dr. Ralph Dreher, Leiter des Lehrstuhls für Technikdidaktik am Berufskolleg an der Universität Siegen, hervor und ergänzte: „Dies ist nicht nur eine Möglichkeit, sondern eine richtig erkannte Notwendigkeit seitens der Politik.“ Die jetzt laufende Ausschreibung – so bleibt zu hoffen – wird auch die gesamte volkswirtschaftliche Bedeutung der KI durch eine entsprechend strategisch breite Auswahl der Kompetenzzentren vornehmen. Zu hoffen ist weiterhin, dass diese Initiative unterstützend wirkt auf die Programme von Bund und Ländern zur Rückgewinnung von abgewanderten Wissenschaftlern bzw. zur Vermeidung von Abwanderung.

Der Einsatz von KI ist diskriminierungsfrei zu gestalten. „Dazu müssen z. B. Algorithmen auch überprüfbar sein. Zudem muss der Nutzen für den Menschen in den Mittelpunkt gestellt werden“, betonte Dipl.-Ing. Reinhard Genderka, Mitglied des IfKom-Bundesvorstands. IfKom und TVD fordern, in diesem Bereich auch ein Zeichen für die Unterstützung des Mittelstandes zu setzen, dessen Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland nicht zu unterschätzen ist. Das bedeutet nach Ansicht von Prof. Dr. Dreher vor allem: KI ist nicht nur eine mathematisch-informatorische Herausforderung, sondern muss zugleich als eine ethische Herausforderung verstanden werden: Denn es ist zu klären, welche Entscheidungen ein Algorithmus wann trifft. Und es ist ebenso zu klären, warum diese Entscheidung überhaupt innerhalb eines Algorithmus besser aufgehoben ist. Mangel an Komplexität und Kontrolle führen dann eher zum sozialen wie auch ökonomischen Rückschritt als zum Fortschritt.“

IfKom und TVD unterstützen daher das Konzept der Künstlichen Intelligenz der Bundesregierung. Diese wird einen immer größeren Stellenwert in den Bereichen Energie, Mobilität und Gesundheit einnehmen.

„Wir als Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung sehen gerade für den Industriestandort Nordrhein-Westfalen das Thema KI und die Nutzung von Big-Data-basierten Algorithmen als ein wichtiges Thema an“, hob die Stellvertretende Landesvorsitzende, Angela Erwin MdL, hervor. Robert Stein, Sprecher der AG Digitales der MIT, betont aber darüber hinaus, dass hierfür massive Infrastrukturleistungen noch zu erbringen sind. „Immer nur über die flächendeckende Anwendung von KI und Industrie 4.0/Internet der Dinge zu sprechen, reicht alleine nicht.“ Ganz aktuell schlägt die MIT NRW vor, in der Kohlerückzugsregion im Rheinland einen Campus für die Etablierung eines E-Cloud-Zentrums zu projektieren. Stein: „Wir brauchen einen physischen Ort, an dem wir eine europäische Cloudinfrastruktur erdenken, konzeptionieren und umsetzen können und zwar auf Open Source-Basis und unter Einbindung von Forschung, Behörden und Wirtschaft. „Für die von IfKom genannten Anwendungsgebiete Industrie, Mobilität und Gesundheit ist eine solche Europäische Cloud unersetzliche Voraussetzung. Und sie ergänzt die Forschung an den universitären KI-Zentren durch eine Struktur für die Anwendung und Umsetzung mit Rechenzentrum, Cyber-Sicherheitsbehörden und der erforderlichen Unabhängigkeit von Cloudkapazitäten auf anderen Erdteilen.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund
Deutschland

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder – Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder – gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie für fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade ITK-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.
www.ifkom.de

TVD – Institute of Technical Vocational Didactics wurde im Jahr 2008 als internationaler Kooperationspartner für die Ausbildung von gewerblich-technischen Lehrkräften (TT-TVET) an der Bergischen Universität Wuppertal gegründet und hat das Ziel hat, die Ausbildung von Lehrkräften für Technical and Vocational Education Training (TVET) auf höchstem Niveau zu internationalisieren. Die hierzu entwickelten und fortlaufend angebotenen Module zeichnen sich dabei durch eine ständige Verschränkung von Wissenschaftlichkeit und konkreter Anwendungsorientierung aus.
www.tvd-edu.com

Pressekontakt:

IfKom – Ingenieure für Kommunikation e.V.
Herr Heinz Leymann
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

fon ..: 0231 93699329
web ..: http://www.ifkom.de
email : info@ifkom.de

1 2 3 6