Ergonomic Solutions bringt SpacePole MultiClipâ„¢ auf den Markt

Neue Generation universeller Halterungen für Zahlungsterminals der Ingenico Lane-Serie

Ergonomic Solutions , führender Anbieter von Technologiehalterungen und Mobilitätslösungen am Point of Sale hat eine neue universelle Halterung für Zahlungsterminals auf den Markt gebracht. Die in Zusammenarbeit mit Ingenico entwickelte Befestigung „SpacePole MultiClip“ ist eine einfache Einrast-Lösung für alle aktuellen und zukünftigen Terminals der Lane-Serie von Ingenico.

Die neue Lösung ist sowohl mit den SpacePole-Zahlungshalterungen als auch mit den breiteren Befestigungen SpacePole Stack™ kompatibel. Aufgrund seines dezenten Designs befestigt MultiClip die Zahlungsterminals der Lane-Serie auf unauffällige Art und Weise und unterstützt so die reibungslose Abwicklung sämtlicher Zahlungsarten mit NFC und mobilen Wallets, EMV, Chip & PIN, Kreditkarten mit Unterschrift sowie kontaktlos.

Einzelhändler schieben Investitionen in die Neuanschaffung modernerer Zahlungsterminals häufig vor sich her. Ein Grund ist, dass sie annehmen, dass bei einem neuen Gerät Schwierigkeiten bei der Änderung der Zahlungshalterung auftreten könnten. SpacePole MultiClip löst dieses Problem und birgt das Potenzial, sich zum Standard für Zahlungshalterungen zu entwickeln. Ergonomic Solutions und Ingenico sehen darin den Zukunftsstandard und belegen dies mit ihrer branchenführenden Kooperation.

Sicherheit am Point of Sale ist heute wichtiger denn je, zumal PCI-und GDPR-Richtlinien mit weitreichenden Folgen bei Verstoß gegen den Datenschutz in Kraft sind oder kurz vor der Einführung stehen. Ergonomic Solutions hat deshalb in Zusammenarbeit mit Kensington speziell für MultiClip ein Druckschloss entwickelt, das nicht nur Sicherheit gewährleistet, sondern auch zum eleganten und minimalistischen Design der Gesamtlösung beiträgt.

MultiClip verfügt über einen Schnellverschluss-Clip, mit dem das Terminal, zum Beispiel für die PCI-Konformitätsprüfung, abgenommen werden kann – und ebenso einfach wieder in die Halterung einrastet. Die Kombination von SpacePole MultiClip und Kensington-Schloss sorgt nicht nur dafür, dass das Zahlungsterminal sicher ist, sondern auch dafür, dass Unternehmen Best Practices bei den Verfahren anwenden.

Laurent Mayer, Product Retail Manager von Ingenico erklärt: „Als führender Anbieter von Zahlungsdienstleistungen und Terminals, ist es unser Ziel, unseren Kunden in jeder Hinsicht die fortschrittlichsten Lösungen zu bieten, einschließlich Sicherheit und Ergonomie. Aus diesem Grund haben wir uns für die Zusammenarbeit mit Ergonomic Solutions entschieden. Gemeinsam haben wir die topaktuelle Universal Payment Mount (UPM) für Bezahlgeräte entwickelt. Mit ihrer einfachen Einrichtung und unkompliziertem Austausch sowie der vollständigen Kompatibilität mit unserem Lane-Sortiment, wird die Halterung Einzelhändler dabei unterstützen, ihre Gesamtbetriebskosten (TCO ) zu senken.“

„Wir freuen uns sehr über den Launch unseres neuen Produktes“, sagt Armin Riemenschneider, Sales Director Central Region von Ergonomic Solutions. „SpacePole MultiClip schafft durch seine Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit eine neue Generation von Halterungslösungen für Zahlungssysteme. In enger Zusammenarbeit mit Ingenico und Kensington haben wir eine Halterungslösung entwickelt, die eine sichere gemeinsame Basis für aktuelle und zukünftige Produkte der Zahlungsterminals der Lane-Serie . Wir setzen damit neue Standards.“

Ergonomic Solutions ist führender globaler Anbieter von innovativen Lösungen in ergonomischem Design für Technologiebefestigung und Mobilität. Wir bieten Lösungen für ein breites Spektrum statischer und mobiler Technologie-Hardware an Point of Sale, Point of Payment und Point of Service.
Ergonomic Solutions ist Erfinder und Entwickler des SpacePole. Mit mehr als fünf Millionen kundenspezifischen SpacePole-Installationen sind wir Weltmarktführer. Im Einzelhandel beliefern wir über 60 % der weltweit führenden 50 Einzelhändler, was unsere Technologie zur Befestigungslösung Nummer Eins macht.

Firmenkontakt
Ergonomic Solutions GmbH
Armin Riemenschneider
Kammeratsheide 43
33609 Bielefeld
+49 521 986 24 0
ar@ergonomic-solutions.net
http://www.ergonomic-solutions.net/Germany/

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Wilde Tiere, aber geordnetes Belegmanagement:

CardProcess und Ingenico digitalisieren in Europas größtem Safari-Park

1.500 wilde und exotische Tiere sind manchmal einfacher zu handhaben als eine vergleichbare Anzahl papierhafter Belege. CardProcess, Payment-Dienstleister der genossenschaftlichen FinanzGruppe und Terminalhersteller Ingenico GmbH haben die ersten Terminals für das digitale Belegmanagement des Serengeti Parks fit gemacht.

Der Serengeti Park im Norden Deutschlands arbeitet seit Mitte August 2017 mit der neuen Funktionalität für die Digitalisierung. Die Hannoversche Volksbank ist Partner bei dieser Optimierung von Verwaltungsaufgaben in dem niedersächsischen Unternehmen nahe Hannover. Als Kunde der Bank hat sich der Parkbetreiber bezüglich digitalen Belegmanagements beraten lassen. Guido Letsch, Betreuer eBusiness bei der Hannoverschen Volksbank, berichtet: „Nicht nur für den „Point of Sale“, auch für die dahinterliegenden Abläufe können wir neue und moderne Prozesse anbieten.“

Die Vorteile mit effizienteren Kassenvorgängen, automatisierter Belegerstellung und papierloser Verwaltung, den gesicherten Zugriff zu jeder Zeit von jedem Ort via Internet, die Möglichkeit, Mahnverfahren zu beschleunigen und Rücklastschriften einfacher zu bearbeiten, überzeugte die Geschäftsführer des Parks, Dr. Fabrizio Sepe und Giovanni Sepe. „Wegen des hohen Transaktionsaufkommens im bargeldlosen Zahlungsverkehr, insbesondere durch die Zahlung der Eintrittstickets mit girocard oder Kreditkarte, sammeln wir am Tag bis zu 1.000 Papierstreifen, die manuell abgelegt werden müssen. Um diesen Prozess sowie die Suche nach Belegen zu vereinfachen, haben wir uns für das digitale Belegmanagement mit Ingenico und CardProcess entschieden“, erklären Sepes. „Zeit- und Personalaufwendungen werden reduziert und können sinnvoller eingesetzt werden.“

In Europas größtem Safari-Park in der Lüneburger Heide finden rund 755.000 Besucher jährlich den Dschungel oder die Savanne vor der Haustüre – Tendenz steigend. Besonders zufrieden ist das Unternehmen mit der Entwicklung der Ãœbernachtungszahlen. Insgesamt gab es in der Saison 2016 rund 90.000 Ãœbernachtungen im Serengeti-Park. Ãœbernachtungen, Tickets und Gastronomie können dabei bargeldlos bezahlt werden.

Seit Anfang 2017 gelten die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“ des Bundesfinanzministeriums. Die Händler unterliegen der Einzelaufzeichnungspflicht und müssen sämtliche Kassenbelege für zehn Jahre digital und revisionssicher speichern. Ingenico arbeitet an der Erweiterung des Digitalen Belegmanagements, bei der das Zahlungsverkehrsterminal diese Daten über die bestehende Kassenschnittstelle gesetzeskonform mit allen geforderten Informationen übernehmen und in das elektronische Archiv übertragen kann. Somit bietet Ingenico in Zusammenarbeit mit CardProcess auch eine Lösung für Kassensysteme, die nicht speziell über diese geforderte Funktionalität verfügen. Für Händler bedeutet das eine kostengünstige Alternative zu den hohen Investitionen für neue Kassensysteme.

CardProcess ist das Kompetenzzentrum der genossenschaftlichen FinanzGruppe für das bargeldlose, kartengestützte Bezahlen und zählt zu den führenden Payment-Anbietern in Deutschland. Es werden die Transaktionen für mehr als vier Millionen Kreditkarten abgewickelt und insgesamt rund eine Milliarde Transaktionen jährlich verarbeitet. Unter der Leistungsmarke VR pay bietet CardProcess ein umfassendes Leistungsportfolio: von Lösungen für den E-Commerce über Kartenakzeptanzen und dem POS-Netzbetrieb bis hin zu Terminals. Weitere Informationen: www.vr-pay.de

Kontakt
CardProcess GmbH
Andrea Kebbel
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
+49 (0) 721 / 1209 – 6813
andrea.kebbel@cardprocess.de
http://www.vr-pay.de

Ingenico Marketing Solutions launcht Omnichannel-Lösung für Gutscheinkarten

Physische und virtuelle Gutscheinkarte für den Einsatz am POS, online und mobil / Komplettlösung inklusive White-Label-E-Shop mit innovativen Features für Individualisierungen / Verschenken der Gutscheinkarte in digitalem Wallet möglich

Hamburg, 29. Juni 2017__ Der Handel steht heute vor der Herausforderung, über alle Kanäle eine optimale Customer Experience mit individualisierten Kundenerlebnissen zu schaffen. Hier setzt die innovative Gutscheinkarten-Lösung von Ingenico Marketing Solutions an: Der Händler erhält eine Gutscheinkarten-Lösung, die am POS sowie online und mobil verfügbar ist, sich einfach als White Label in die Website einbinden lässt und dort die umfassendsten Individualisierungsmöglichkeiten bietet. Alles aus einer Hand.

Der Kunde hat somit die Wahlmöglichkeiten, die der Markt heute fordert: Er kann eine Gutscheinkarte bequem von zuhause, von unterwegs oder in einer Filiale kaufen. Bei der Online-Bestellung kann der Kunde aus verschiedenen Vorlagen sein gewünschtes Kartenmotiv auswählen und den Gutscheinbetrag frei festlegen. Er kann sich für eine physische oder virtuelle Karte entscheiden und bei beiden Varianten eigene Fotos als Kartendesign hochladen und persönliche Multimedia-Botschaften per Text, Video und Audio einbinden. Bei physischen Karten werden die Botschaften durch einen aufgedruckten QR-Code aus der Gutscheinkarten-Cloud abgerufen.

Die Akzeptanz bei den Kunden steigt durch die Individualisierungsmöglichkeiten deutlich, denn Gutscheinkarten erhalten dadurch eine persönliche Note mit emotionalem Bezug. Ein weiterer Vorteil ist die Einfachheit des Verschenkens: So kann der virtuelle Gutschein per E-Mail verschenkt werden oder als PKPASS-Datei zur Speicherung in einem digitalen Wallet. Eine online bestellte physische Gutscheinkarte kann per Post mit individuellem Begleitschreiben direkt an den Beschenkten verschickt werden.

Jochen Freese, Geschäftsführer von Ingenico Marketing Solutions: „Wir bieten dem Händler eine komplette Omnichannel-Lösung, mit der aus allen Kanälen neues Potenzial erschlossen werden kann. Der Händler profitiert sofort von Zusatzumsätzen durch das 24/7-Angebot und gleichzeitig von der positiven Image-Wirkung durch einen innovativen und modernen Auftritt.“

Ãœber Ingenico Marketing Solutions
Die Ingenico Marketing Solutions GmbH, Teil von Ingenico Payment Services, ist ein führender europaweiter Anbieter für Kundenbindungskonzepte und bietet Omnichannel-Loyalitätsprogramme, mit oder ohne Zahlungsfunktion, Gutscheinkarten, ROI-orientierte Marketing Services und Data Analytics.
Weitere Informationen unter: www.ingenico.de/marketing-solutions

Ãœber Ingenico Payment Services
Ingenico Payment Services bietet eine umfassende Auswahl an sicheren Bezahl- und Marketinglösungen und verhilft Händlern so dazu, Zahlungswege zusammenzuführen, ihr Angebot an Finanzdienstleistungen zu optimieren und ihre Kunden durch Loyalty-Konzepte langfristig an sich zu binden. Egal welcher Verkaufskanal, ob am POS, online oder mobil – mit 150 internationalen und lokalen Bezahlverfahren helfen wir Händlern dabei, Zahlungen zu verarbeiten und abzusichern, Beträge einzuziehen und digitale Transaktionen gegen Betrug zu schützen. Ingenico Payment Services ist Teil der Ingenico Group (Euronext: FR0000125346 – ING), dem Weltmarktführer für integrierte Payment-Lösungen über alle Zahlungskanäle hinweg.
Weitere Informationen unter: www.ingenico.de/payment-services und twitter.com/ingenico

Firmenkontakt
Ingenico Marketing Solutions GmbH
Doreen Thal-Henschel
Hugh-Greene-Weg 2
22529 Hamburg
+49 40 73 44 04 259
doreen.thal-henschel@ingenico.com
http://www.ingenico.de/marketing-solutions

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de

Fraport kooperiert jetzt mit Ingenico Payment Services

Ingenico wickelt sämtliche Kartenzahlungen in den Parkierungsanlagen ab

Ratingen, 20. Juni 2017__ Ingenico Payment Services übernimmt für das Parkraummanagement des Flughafenbetreibers Fraport am Standort Frankfurt am Main ab sofort alle stationären Zahlungsdienstleistungen im Bereich Kartenakzeptanz (Acquiring). Im Zuge dieser Zusammenarbeit ist Ingenico für das Acquiring aller im Parkraum getätigten Kredit- und Debitkartenzahlungen verantwortlich. Mit jährlich rund einer Million Transaktionen des Parkierungssystems und einer großen Geschäftsvielfalt benötigt Fraport eine Kombination von Lösungen – für Parkautomaten, Terminals an Austrittsschranken und mobile Endgeräte.

Der Flughafen Frankfurt ist mit fast 61 Millionen Reisenden der größte Flughafen in Deutschland. Das lässt erahnen, welche Herausforderungen sich dadurch im Parkraum-Management ergeben: 29.000 öffentliche Stellplätze müssen gemanagt werden.

„Wir freuen uns sehr, bei diesem Großprojekt mit Ingenico als erfahrenem Partner zusammenzuarbeiten. Der Frankfurter Flughafen ist eines der höchstfrequentierten Parkierungssysteme Europas, daher ist uns eine reibungslose Abwicklung sowie ein 24/7-Service besonders wichtig“, sagt Gerald Krebs, Bereichsleiter Parken und landseitiger Verkehr der Fraport AG.

Ingenico bietet alle Bezahllösungen aus einer Hand – geplant ist auch die Integration von weiteren innovativen Zahlmöglichkeiten wie beispielsweise Kontaktlos-Zahlungen, sobald diese im deutschen Markt eingeführt sind.

Ãœber die Fraport AG und Frankfurt Airport
Die Fraport AG ist ein Full-Service-Anbieter im Airport-Management und gehört mit zehn Flughafen-Beteiligungen auf drei Kontinenten zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business. Der Konzern erwirtschaftete in 2016 bei 2,59 Milliarden Euro Umsatz ein Jahresergebnis von rund 400 Millionen Euro. 2016 nutzten insgesamt knapp 105 Millionen Passagiere die Flughäfen mit einem Fraport-Anteil von mehr als 50 Prozent. „Gute Reise! Wir sorgen dafür“ heißt der Claim, dem sich der Flughafenbetreiber in seinem Leitbild verpflichtet hat. Bei allen Dienstleistungen und Services steht der Kunde im Fokus. Dieser Anspruch gilt sowohl an Deutschlands größtem Luftverkehrsdrehkreuz in Frankfurt, als auch weltweit an allen Standorten.

Am Heimatstandort Frankfurt begrüßte Fraport im Jahr 2016 mehr als 60 Millionen Passagiere und schlug ein Cargo-Volumen von rund 2,11 Millionen Tonnen um. Im Sommerflugplan 2017 fliegen 96 Airlines von Frankfurt weltweit 299 Destinationen in rund 100 Ländern an. Mit über 130 interkontinentalen Destinationen liegt der Großteil aller Ziele außerhalb Europas, was die Stellung Frankfurts als bedeutendes internationales Luftverkehrsdrehkreuz hervorhebt. Dadurch steht der Flughafen Frankfurt im Bereich Cargo auf Platz zwei und im Passagierverkehr an vierter Stelle im Ranking der europäischen Airports.

Ãœber Ingenico Payment Services
Ingenico Payment Services bietet eine umfassende Auswahl an sicheren Bezahl- und Marketinglösungen und verhilft Händlern so dazu, Zahlungswege zusammenzuführen, ihr Angebot an Finanzdienstleistungen zu optimieren und ihre Kunden durch Loyalty-Konzepte langfristig an sich zu binden. Egal welcher Verkaufskanal, ob am POS, online oder mobil – mit 150 internationalen und lokalen Bezahlverfahren helfen wir Händlern dabei, Zahlungen zu verarbeiten und abzusichern,
Beträge einzuziehen und digitale Transaktionen gegen Betrug zu schützen.
Ingenico Payment Services ist Teil der Ingenico Group (Euronext: FR0000125346 – ING), dem Weltmarktführer für integrierte Payment-Lösungen über alle Zahlungskanäle hinweg.

Weitere Informationen unter: www.ingenico.de/payment-services und twitter.com/ingenico

Firmenkontakt
Ingenico Payment Services GmbH
Nicole Ohagen
Daniel-Goldbach-Str. 17-19
40880 Ratingen
+49 2102 9979 782
nicole.ohagen@ingenico.com
https://ingenico.de/payment-services

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de