Auszubildende von amcm übernehmen Roberter AG am Kardinal-Frings-Gymnasium

Ab Oktober startet die Roberter AG am MINT freundlichen Gymnasium in Bonn-Beuel. Der Kooperationspartner amcm stellt regelmäßig zwei Azubis ab, um die bestehende Kooperation mit weiteren praxisnahen Inhalten zu füllen.

„Wir freuen uns riesig, dass unsere Azubis die Chance bekommen und auch ergriffen haben, die Roberter AG am KFG zu übernehmen und die Schüler/Innen selbstständig anzuleiten“, so Arne Meindl, Geschäftsführer der amcm GmbH, Bonn-Poppelsdorf. Beides ist nicht unbedingt selbstverständlich. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer praxisnaher Baustein in der Kooperation des mittelständischen Systemhauses mit den vier Gymnasien der Region, die bereits vor zwei Jahren ins Leben gerufen wurde.

Ab Oktober – so die Planung – werden die beiden Auszubildenden, die erst im August mit der Ausbildung begonnen haben, die Roberter AG am Kardinal-Frings-Gymnasium begleiten. In welchem Umfang steht noch nicht fest, hier laufen momentan noch Gespräche.

Und auch am KFG ist man hocherfreut über diese Unterstützung, so ist man dort in der Lage, endlich diese AG anzubieten. Die Ausstattung mit Lego-Mindstorms-Robotern und Software hat die MINT freundliche Schule schon seit einiger Zeit. Anbieten konnte man eine solche AG aus eigener Kraft bislang nicht. „Uns fehlte schlichtweg die Manpower“, bringt es Achim Huntemann, MINT-Koordinator am KFG auf den Punkt. Dass es nun klappt, darüber freut sich die gesamte Schule.

Zu verdanken ist dies auch Huntemann, der im Juli kurzerhand die Initiative ergriff und bei amcm während des ROBERTA-Workshops im Deutschen Museum Bonn anfragte. Und wie es im Mittelstand so üblich ist, fackelte Arne Meindl nicht lange und erklärt sich gleich bereit, die Idee mit den Azubis in spe zu besprechen. Gesagt, getan stand Ende August fest, man wird es wagen.

Etwas unsicher waren Rami Janabi und Hoang-Long Thi noch, was die Umsetzung betraf. Hier sprang Adam Buchholz, verantwortlicher IT Lehrer am KFG, gleich in die Bresche und lud die beiden zu einer persönlichen Schulung ein und bat aktive Begleitung im Bedarfsfall an. Nach kurzer Terminabstimmung fanden sich die beiden Azubis am KFG ein. Gemeinsam ging es los und bereits nach knapp drei Stunden stand fest, „wir machen es und es macht riesig viel Spaß“.

Am KFG wünscht man sich mehr solcher Kooperationspartner, denn für die Gymnasien wird eine praxisnahe Zusammenarbeit mit Unternehmen, wie eine solche mit amcm, immer wichtiger, will man junge Menschen für die digitale Zukunft ausbilden.

Die amcm startet 2004 als Einzelunternehmen von Arne Meindl in Bonn Poppelsdorf. 2006 wurde daraus die amcm GmbH. Das Unternehmen versteht sich als Experten-Team, das sich im Wesentlichen mit der Analyse, Beratung und Betreuung von vernetzten IT-Komplett-Lösungen beschäftigt.

Eine Spezialisierung des rd. 10 Mann starken Teams ist die Optimierung von Arbeitsabläufen und die Integration von sicheren Cloud-Lösungen, sowie die Planung und Umsetzung von effizienten IT-Sicherheitsstandards.

Das Unternehmen legt großen Wert auf maßgeschneiderte Konzepte. amcm sieht sich als klassischer Dienstleister, kompetenter Experte, zuverlässiger Partner und innovative Kreativ-Schmiede – damit sich die Kunden der amcm GmbH nicht um ihre EDV kümmern müssen.

Firmenkontakt
amcm GmbH
Arne Meindl
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de

Pressekontakt
amcm GmbH
Jeanette Adametz
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de

amcm übernimmt frisch ausgebildeten IT-Systemtechniker

Individuelle Betreuung, gezielte Unterstützung, learning by doing und keine Nummer, so lässt sich die Ausbildung in einem mittelständischen Unternehmen wie der amcm GmbH kurz und knapp beschreiben und am Ende steht die Übernahme.

„Wir freuen uns riesig, dass Marius Siebert die Prüfung geschafft hat und noch mehr, dass er als gut ausgebildeter Techniker bei uns bleibt“, so Arne Meindl, Geschäftsführer der amcm GmbH, Bonn-Poppelsdorf. Für amcm ist eine Ãœbernahme nach der Ausbildung selbstverständlich. „Wir bilden regelmäßig aus, um im Anschluss einen guten Fachmann in unseren Reihen zu haben, der weiß, worauf es ankommt“, betont Meindl.

Mit dieser Einstellung ist Meindl einer der mittelständischen Unternehmer, für den Ausbildung mehr als ein Lippenbekenntnis ist. In Poppelsdorf bildet man nicht aus, um preiswerte Kräfte für Hilfstätigkeiten zu haben, sondern um nach einer erfolgreichen Ausbildung Fachkräfte zu haben, die klar wissen, worauf es ankommt. „Immer wieder hören wir, dass der Nachwuchs schlecht ausgebildet sei, nicht wisse, worauf es ankommt und schon gar nicht im Kundenkontakt bestehen kann. Uns wundert das nicht, betrachten wir die Ausbildungsmoral und das Ausbildungsangebot im Bereich IT. Vielfach laufen die jungen Leute nur mit, werden nicht entsprechend angeleitet“, macht sich Meindl mit Blick auf zahlreiche Großunternehmen Luft.

Das ist bei amcm anders. Von Beginn an war Marius Siebert mit dabei, wenn es zum Kunden ging oder anspruchsvolle Kundenanforderungen im Büro umgesetzt wurden. Natürlich war Siebert auch bei Fortbildungen mit dabei. „Nur so können wir sicher sein, dass Marius genauso wird, wie wir uns einen Techniker vorstellen“, ergänzt Jan Rütten, der als Geschäftsführer den technischen Part im Unternehmen verantwortet.

Schade ist, dass immer noch viel zu wenig junge Leute Ausbildungen in kleinen und mittleren Betrieben absolvieren. Die meisten möchten eine Ausbildung in Großunternehmen mit illustren Namen beginnen, ohne zu wissen, welche Chancen der Mittelstand bietet. Dies möchte amcm ändern und geht mit seinen gezielten Schulkooperationen einen anderen und wie sich zeigt, auch erfolgreichen Weg. So macht das Unternehmen u.a. durch Roberta-Workshops im Deutschen Museum Bonn viele Schüler / Schülerinnen neugierig, wer und was amcm ist und was das Unternehmen bietet. „Vor Praktikanten können wir uns seit wir unsere Kooperation vor einem Jahr ins Leben gerufen haben, nicht mehr retten“, schließt Meindl. Für diese Idee wurde der Mittelständler auch bereits durch die Auszeichnung „Finalist Ludwig 2017“ ausgezeichnet.

Die amcm startet 2004 als Einzelunternehmen von Arne Meindl in Bonn Poppelsdorf. 2006 wurde daraus die amcm GmbH. Das Unternehmen versteht sich als Experten-Team, das sich im Wesentlichen mit der Analyse, Beratung und Betreuung von vernetzten IT-Komplett-Lösungen beschäftigt.

Eine Spezialisierung des rd. 10 Mann starken Teams ist die Optimierung von Arbeitsabläufen und die Integration von sicheren Cloud-Lösungen, sowie die Planung und Umsetzung von effizienten IT-Sicherheitsstandards.

Das Unternehmen legt großen Wert auf maßgeschneiderte Konzepte. amcm sieht sich als klassischer Dienstleister, kompetenter Experte, zuverlässiger Partner und innovative Kreativ-Schmiede – damit sich die Kunden der amcm GmbH nicht um ihre EDV kümmern müssen.

Firmenkontakt
amcm GmbH
Arne Meindl
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de

Pressekontakt
amcm GmbH
Jeanette Adametz
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de

amcm begeistert Gymnasiasten erneut mit Roberta-Workshops im Deutschen Museum Bonn

Mittelständisches IT-Haus nutzt regelmäßig Angebot des Fördervereins WISSENschaf(f)t SPASS des Deutschen Museums Bonn und lädt seine Kooperationsschulen zu Roberta Workshops mit anschließender Führung ein.

Es war bereits der 4. Workshop zu dem Arne Meindl und sein Team die Schüler /Innen der vier Kooperationsgymnasien aus Bonn eingeladen hatte. Wieder war der Kurs rappelvoll und 16 Schüler/Innen drängten sich um den Arbeitstisch im Tiefgeschoss des Museums. „Wir wollten keinem absagen, deshalb bestanden die Gruppen aus 3 und 4 Teilnehmern und die Dozentin musste lauter sprechen“, schmunzelt Arne Meindl, Geschäftsführer der amcm GmbH aus Bonn Poppelsdorf. Erstmals waren auch bekannte Gesichter dabei. Drei Schülern des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums hatte es im letzten Jahr so gut gefallen, dass sie sich schlichtweg wieder beworben hatten.

Der Ansatz des aktiven IT-Teams ist es, praxisrelevante IT-Kenntnisse in die Schulen zu tragen und dazu gehört auch die Programmierung von Robotern, wie es das Deutsche Museum Bonn in Form der Roberta-Workshops anbietet. „Gerade dieser spielerische Umgang ist es, der einen anderen Zugang zum Thema IT vermittelt. IT ist weit mehr als daddeln und Social Media“, weiß Meindl. Doch was genau alles dazu gehört, da hat so mancher Jugendlicher eine falsche Vorstellung. Hiermit versucht der Poppelsdorfer Dienstleister aufzuräumen und engagiert sich umfassend.
Solch vielschichtige Angebote kennt man sonst nur von Großunternehmen. Klein- und mittelständische Unternehmen nutzen eine derartige Zusammenarbeit mit Schulen recht selten. Deshalb freut sich auch Museumsleiterin Dr. Andrea Niehaus über das Interesse von amcm und schaut den Schülern/Innen bei der anschließenden Führung über die Schulter.

Für Meindl und die begeisterten Schüler/Innen ist diese Möglichkeit ein Volltreffer und inzwischen zum festen Angebot des Mittelständlers geworden. „So legen wir den Grundstein, sich mit IT einmal anders zu beschäftigen und bekommen gleichzeitig Kontakt zu potentiellen Praktikanten und Bewerbern„, erläutert Meindl, der die Zusammenarbeit mit den Schulen ganz sicher fortsetzen und ausbauen wird.

So steht der nächste Baustein der MINT-Kooperation auch bereits fest. Im September wird der „Ex-Azubi“ des Unternehmens, der nun festes Teammitglied ist, in die Schulen gehen und dort über seine IT-Ausbildung berichten. „Wir sind sicher, dass Marius die Schüler/Innen schlichtweg besser erreicht, als wir selber“, schließt der IT-Experte.
MINT zum Anfassen und das auf Augenhöhe, ist das Ziel der amcm und so werden die einzelnen Maßnahmen der Zusammenarbeit von Jahr zu Jahr im Interesse beider Kooperationspartner erweitert.

Die amcm startet 2004 als Einzelunternehmen von Arne Meindl in Bonn Poppelsdorf. 2006 wurde daraus die amcm GmbH. Das Unternehmen versteht sich als Experten-Team, das sich im Wesentlichen mit der Analyse, Beratung und Betreuung von vernetzten IT-Komplett-Lösungen beschäftigt.

Eine Spezialisierung des rd. 10 Mann starken Teams ist die Optimierung von Arbeitsabläufen und die Integration von sicheren Cloud-Lösungen, sowie die Planung und Umsetzung von effizienten IT-Sicherheitsstandards.

Das Unternehmen legt großen Wert auf maßgeschneiderte Konzepte. amcm sieht sich als klassischer Dienstleister, kompetenter Experte, zuverlässiger Partner und innovative Kreativ-Schmiede – damit sich die Kunden der amcm GmbH nicht um ihre EDV kümmern müssen.

Firmenkontakt
amcm GmbH
Arne Meindl
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de

Pressekontakt
amcm GmbH
Jeanette Adametz
Kekuléstr. 39
53115 Bonn
0228.33646-0
0228.33646-11
info@amcm.de
http://www.amcm.de