ONEPOINT Projects 18 führt anwenderfreundliche Szenario-Planung für Projektportfolios ein

Das Major-Release enthält über 100 neue Features inklusive Kanban-Boards und Confluence Connector

Raaba/Graz, 12. Februar 2019 – Mit Version 18 seiner führenden hybriden Projekt- und Portfoliomanagement-(PPM)-Lösung führt ONEPOINT Projects eine anwenderfreundliche Szenario-Planung sowie Verbesserungen seiner Portfoliomanagement-Funktionen ein. Weitere neue Schlüsselfunktionen sind Kanban-Boards für To-Dos und Arbeitspakete sowie eine völlig neue Integration mit Confluence von Atlassian. Damit hebt das Release das PPM auf eine ganz neue Ebene.

Projektportfolio- und Szenario-Planung
ONEPOINT ist weithin bekannt als Anbieter einer wirklich nahtlosen Integration von Projekt- und Ressourcenmanagement. Diese ermöglicht Projekt- und Teamleitern zu jeder Zeit eine Echtzeit-Ansicht der Ressourcenauslastung und Bedarfsanalyse auf Knopfdruck. Durch die Einführung der neuen Szenario-Planung auf Portfolio-Ebene kann nun jeder Ressourcenzuweisungs-, Auslastungs- und Bedarfsszenarios einfach mittels Drag-and-Drop erstellen und analysieren. Projekte lassen sich zeitlich anders positionieren oder auch für jedes Szenario verbergen; mehrere What-If-Szenarios können parallel geprüft werden – ein einfacher, aber wirkungsvoller Ansatz zur Optimierung der Ressourcenzuweisung.

Zu den allgemeinen Verbesserungen im Portfoliomanagement-Bereich zählen ein Portfolio-Dashboard der nächsten Generation mit einem stärkeren Fokus auf KPIs und qualitative Analyse. Zusätzlich bietet der neue Reiter „KPIs“ eine klare grafische Übersicht aller relevanten Kennzahlen auf Portfolio-Ebene, wie zum Beispiel Gesamtaufwand und Kosten, durchschnittliche Gewinnspanne, Scheduled Performance Index (SPI) oder Cost Performance Index (CPI). Weitere Optimierungen umfassen eine konfigurierbare Echtzeit-Projektliste mit verschiedenen Ansichtstypen sowie eine Risikoklassifizierung auf Projektebene.

Kanban-Boards
Mit dem neuen Release liefert die PPM-Lösung von ONEPOINT nun auch Kanban-Boards, welche die visuelle Fortschrittsverfolgung von To-Dos, Arbeitspaketen und Meilensteinen erleichtern. Kanban-Boards stehen sowohl auf der Projektebene als auch im personalisierten Bereich „Meine Arbeit“ jedes Nutzers zur Verfügung.

Alle Kanban-Boards sind interaktiv, so dass Anwender den Fortschritt von To-Dos, Arbeitspaketen und Meilensteinen einfach mittels Drag-and-Drop aktualisieren können. Auch die Verfolgung von Zeit und Kosten wird direkt von vorgangsbasierten Kanban-Boards aus möglich.

Confluence Connector
Nach erfolgreichen Integrationen mit Jira und Crowd war eine Confluence Connector Option ein logischer nächster Schritt. Mit Hilfe des neuen Connectors können Nutzer über spezielle, von ONEPOINT zur Verfügung gestellte Makros Echtzeit-PPM-Ansichten in ihre Confluence-Seiten integrieren. Diese erste Version des Confluence Connectors unterstützt Projekt-Pipeline, Projektstrukturplan (PSP) und Terminplan-Ansichten (Gantt).

Weitere Verbesserungen
Desweiteren hat ONEPOINT die Projektauftrag- und Abschluss-Berichte vereinfacht und für die Out-of-the-box-Nutzung optimiert. Auch die PSP-Visualisierung wurde neu gestaltet. Atlassian-Anwender werden sich außerdem über zusätzliche Optimierungen des bidirektionalen Jira Connectors freuen. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung für das Synchronisieren von benutzerdefinierten Feldern oder das dynamischere Änderungsverhalten bei Ticket-Titeln und Beschreibungsfeldern.

Eine 30-tägige Testversion von ONEPOINT Projects 18 Enterprise Cloud oder Server kann ab sofort über www.onepoint-projects.com angefordert werden. ONEPOINT Projects 18 Group Server ist für bis zu vier Benutzer als Download gratis verfügbar. Für weitere Informationen über das neue Release oder Anfragen bezüglich Unternehmenslizensierungen und Preise steht das Vertriebsteam unter info@onepoint-projects.com zur Verfügung.

ONEPOINT Projects ist der führende Anbieter für anwenderfreundliche, hybride Projekt- und Portfoliomanagement-Software für innovative kleine und mittlere Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert ONEPOINT Projects einfache, traditionelle, agile und Jira-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. ONEPOINT ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen, definiert ONEPOINT den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
onepoint PROJECTS GmbH
Gerald Aquila
Dietrich-Keller-Strasse 24/6
8074 Raaba, Graz
+43 316 267 267 0
info@onepoint-projects.com
http://www.onepoint-projects.com

Klaros-Testmanagement 4.7.1 auf dem Java Forum Stuttgart

Die neue Version der erfolgreichen Software Klaros-Testmanagement ist am 06. Juli 2017 auf dem Java Forum Stuttgart zu sehen.

Das Entwicklerteam der erfolgreichen Software Klaros-Testmanagement hat mit der neuen Version über 50 Verbesserungen und Fixes realisiert.

Besonders interessant dabei sind die Performanzsteigerungen beim Laden von Aufgaben- und Ergebnislisten, die deutlich schnellere Synchronisation der Anforderungen mit JIRA sowie die Unterstützung für LDAPs (secure LDAP authentication).

Zu sehen gibt es dies alles auf dem mittlerweile 20. Java Forum Stuttgart, wo verit bereits das 10. Mal als Aussteller auftritt. Das Java Forum findet am 06. Juli 2017 in der Stuttgarter Liederhalle statt und ist die erste Anlaufadresse für alle Entwickler und Interessierten im Java-Bereich. Die 1-tägige Konferenz bietet fast 50 Fachvorträge, Aussteller aus der IT-Branche, eine Jobbörse und nicht zu vergessen die Feier zum 20-jährigen Jubiläum.

Das Klaros-Team steht wie jedes Jahr vor dem Hegel-Saal und freut sich auf Feedback und Anregungen. Interessierte können sich direkt mit den Entwicklern über die neuen Features oder über eigene Anforderungen an ein Testmanagementtool unterhalten.

Mit Klaros-Testmanagement steht Testmanagern, Testern und Entwicklern ein leistungsfähiges und anpassbares Werkzeug mit zahlreichen Schnittstellen zu anderen Anwendungen zur Verfügung. Es begleitet den Prozess der Qualitätssicherung lückenlos und bietet Mechanismen zur Verwaltung von Anforderungen, Testdaten, Ressourcen und deren revisionssichere Auswertung.

Alle Release Notes zur neuen Version 4.7.1 sind wie immer auf der Webseite zu finden:

www.klaros-testmanagement.com/de_DE/forum/-/message_board…

Ãœber Klaros-Testmanagement

Klaros-Testmanagement ist eine professionelles Webanwendung für das Test-/Qualitätsmanagement. Enthalten sind Komponenten zur Ressourcenplanung und zum Auswerten der Test-Aktivitäten. Die Verfolgung von Testrequirements wird ebenso unterstützt wie ein agiles Testmanagement (Scrum, Kanban). Zahlreiche Schnittstellen zu Issue Trackern, Testautomatisierungstools und Continuous Integration-Servern erlauben eine nahtlose Integration in bestehende Entwicklungslandschaften und erleichtern den Datenimport und -export. Zahlreiche mitgelieferte Berichte sowie die Möglichkeit individuelle Berichte selbst zu definieren, helfen bei der aussagekräftigen Auswertung der Testergebnisse.

Mit der zusätzlich zur Webanwendung erhältlichen Mobile Edition ist es möglich, manuelle Testfälle auf einem Mobilgerät auszuführen und per Audio, Video und GPS zu dokumentieren.

Auszeichnungen

Klaros-Testmanagement wurde 2010 für den Innovationspreis der Initiative Mittelstand nominiert und erhielt 2013 und 2014 die Auszeichnung „Best of“ in der Kategorie Qualitätsmanagement.

Die verit Informationssysteme GmbH ist ein Softwarehaus mit Firmensitz im Kaiserslauterer Technologiezentrum PRE-Park. Das Unternehmen entwickelt seit 1997 Software vorwiegend im Java-Umfeld und ist Spezialist für die Qualitätssicherung von Software.

Mit Klaros-Testmanagement entwickelt und vertreibt das Unternehmen seit 2009 eine professionelle Testmanagement-Lösung, die bereits mehrere Auszeichnungen erhalten hat und von Unternehmen international und in verschiedensten Branchen eingesetzt wird.

Die verit Informationssysteme GmbH ist Mitglied im Arbeitskreis Software-Qualität und -Fortbildung e.V. (ASQF), in der Software Technologie Initiative Kaiserslautern e.V. (STI e.V.) und im Förderverein Informatik an der TU Kaiserslautern (FIT).

Kontakt
verit Informationssysteme GmbH
Claudia Könnecke
Europaallee 10
67657 Kaiserslautern
0631 52084000
susp325@verit.de
http://www.klaros-testmanagement.com

onepoint PROJECTS 16 stellt strategisches Management ins Rampenlicht

Neue Version bietet ferner optimierte JIRA-Integration und Reporting-Funktionen in völlig neuer Qualität.trevordiy.wordpress.com

Raaba/Graz, 16. Februar 2017 – onepoint PROJECTS, der führende Anbieter von benutzerfreundlicher „echter“ Projekt- und Portfoliomanagement-Software (PPM), hat Version 16 seiner webbasierten Unternehmenslösung veröffentlicht. Mit diesem Release bietet onepoint erstmals eine „Strategic Management Option“, ein optionales Modul für strategische Planung und Controlling. Weitere Schlüsselfunktionen sind neue Berichtstypen wie Diagramme und Sammelberichte, sowie weitere Verbesserungen der bidirektionalen Integration mit JIRA.

Strategic Management Option
Die neue Strategic Management Option ermöglicht es dem Top-Management, eine strategische Vision zu kommunizieren und auf mehrere priorisierte Ziele herunterzubrechen. Anwender können dann Initiativen zur Umsetzung dieser Ziele planen und diese mit einem oder mehreren Projekten verknüpfen. Das strategische Management in onepoint PROJECTS 16 leistet aber noch mehr: Es bietet zudem integriertes Controlling mit einer Initiativen-Pipeline sowie aggregierte Fortschrittsinformation und Statusampeln.

„Heute reicht es nicht mehr, eine gute strategische Planung zu entwickeln“, so Gerald Aquila, Gründer und CEO von onepoint. „Es ist genauso wichtig, die eigene Vision wie auch die Ziele klar zu kommunizieren und auch sicherzustellen, dass die Initiativen in Gang kommen und wirklichen strategischen Mehrwert bieten.“

Optimierte JIRA-Integration
Als einer der ersten PPM-Anbieter mit einer JIRA-Integration hat onepoint seit jeher sein Augenmerk darauf gerichtet, seine bidirektionale Echtzeit-Schnittstelle zu Atlassians meistverkaufter Ticket-Management-Anwendung fortlaufend zu verbessern. Für Version 16 hat onepoint jetzt den Kommunikations-Layer seiner JIRA-Integration komplett überarbeitet, um die Führungsrolle in diesem Bereich weiter auszubauen.

Diese neue Generation der bidirektionalen JIRA-Integration ermöglicht die explizite Planung von Ticket-Typen, die optionale Einbindung von Unteraufgaben in Projektpläne und die gleichzeitige Integration von mehreren JIRA-Instanzen.

Diagramme & Sammelberichte
Eine weitere altbewährte und von Anwendern sehr geschätzte Funktion ist der integrierte Berichtsassistent, der es Endanwendern ermöglicht, bestehende Reports einfach anzupassen sowie neue zu erstellen. Die neue Version verbessert den integrierten Berichtsgenerator in zwei Schlüsselbereichen: Diagramme und Sammelberichte. Die Berichtsdiagramme, zu denen der PSP, der Terminplan (GANTT), die Meilensteintrendanalyse und Projekt-Pipeline-Diagramme zählen, können jetzt sowohl für sich alleine, als auch als Teil von dokumentartigen Berichten verwendet werden. Sammelberichte bieten die Möglichkeit, Übersichts- und Detailberichte für Sammelobjekte wie Portfolios oder Pools in ein einziges PDF-Dokument zusammenzuführen. Ein Paradebeispiel für einen zusammengesetzten Bericht ist ein Portfoliostatusbericht, der einzelne Statusberichte mehrerer Projekte enthält.

Weitere Verbesserungen betreffen eine Aktualisierung der Benutzeroberfläche, die vor allem darauf abzielt, dokumentartige Bereiche wie jene der Projektübersicht, Statusberichte oder Besprechungsagenden besser lesbar zu machen. Zusätzlich wird das Skills-Management nicht mehr als optionales Modul angeboten, sondern ist nun Teil des Standardprodukts.

onepoint PROJECTS 16 Group Server ist für bis zu vier Benutzer gratis verfügbar. Eine 30-tägige Testversion von onepoint PROJECTS 16 Enterprise Server oder Cloud mit dem kompletten Funktionsumfang einschließlich optionaler Module kann über www.onepoint-projects.com angefordert werden. Für weitere Informationen über das neue Release oder Anfragen bezüglich Unternehmenslizensierungen und Preise steht das Vertriebsteam unter info@onepoint-projects.com oder +43 316 267 267 0 zur Verfügung.

Ãœber onepoint PROJECTS

onepoint PROJECTS ist der führende Anbieter für integrierte Projekt- und Portfoliomanagement-Software für innovative kleine und mittlere Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert onepoint PROJECTS formale, agile und JIRA-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. onepoint ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen, definiert onepoint den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

onepoint PROJECTS ist der führende Anbieter für integrierte Projekt- und Portfoliomanagement-Software für innovative kleine und mittlere Projektorganisationen. Anders als herkömmliche PPM-Software integriert onepoint PROJECTS formale, agile und JIRA-Projekte in eine einzige Projektportfolio- und Ressourcenauslastungs-Datenbank. onepoint ermöglicht es projektorientierten Organisationen, ihre Projekt- und Portfoliotransparenz zu erhöhen, Projektvorlaufzeiten zu verringern, Best Practices leichter umzusetzen und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Durch offene Standards und Technologien, die Wahlmöglichkeit zwischen Cloud/SaaS-basierter und eigener Installation sowie durch den strategischen Fokus auf die einfache Einführung von PM-Systemen, definiert onepoint den ROI für Projektmanagementlösungen völlig neu.

Die genannten Firmen- und Produktnamen sind, soweit eingetragen, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
onepoint PROJECTS GmbH
Gerald Aquila
Dr. Auner Straße 22/4
8074 Raaba, Graz
+43 316 267 267 0
info@onepoint-projects.com
http://www.onepoint-projects.com