Motel One setzt auf Zentralität – und bietet damit optimale Voraussetzungen für Geschäftsreisende in Deutschland

Die Karte des Monats von Nexiga zeigt, wie die Hotel-Ketten Motel One, Maritim und Dorint Business in Deutschland verteilt sind und wie günstig die Lage der Hotels bezogen auf die Firmenverteilung im direkten Umkreis ist

Bonn, 6. Juni 2018_ Die Anzahl der Geschäftsreisen in deutschen Unternehmen wächst seit Jahren kontinuierlich: Waren es im Jahr 2012 laut Statista noch 166 Millionen Geschäftsreisende, waren im Jahr 2016 bereits über 183 Millionen Menschen auf Geschäftsreise – Tendenz steigend. Gleichzeitig wächst die Anzahl der geschäftsbedingten Ãœbernachtungen: 2016 waren es 74 Millionen. Im Vorjahr waren es dagegen noch 68 Millionen Ãœbernachtungen. Das Geomarketing-Unternehmen Nexiga hat daher in der aktuellen Karte des Monats die Hotel-Ketten Dorint Business, Maritim und Motel One in Bezug auf die Anzahl der umliegenden Firmen, die fußläufig in 15 Minuten erreichbar sind, analysiert. Und zeigt auf, welche der betrachteten Hotels in den deutschen Städten sich zumindest theoretisch am besten für Geschäftsreisende hinsichtlich der Distanz zu Firmen eignen. Meist werden Hotels ohnehin nach Verfügbarkeit, Budget sowie Präferenzen ausgewählt.

Motel One bietet die meisten Standorte mit Nähe zu Firmen

Geschäftsreisende, die sich für Motel One entscheiden, haben die größte Chance „ihr“ Unternehmen in 15 Minuten Gehzeit zu erreichen: Mit seinen 45 Standorten in der Bundesrepublik, befinden sich durchschnittlich 2.295 Firmen nahe der Hotel-Kette. Das liegt hauptsächlich an der meist sehr zentralen Lage der Motel-One-Standorte. Deutlich weniger kann bei den 32 Maritim-Standorten erwartet werden. Hier befinden sich insgesamt lediglich 1.150 Firmen in der Nähe der Hotels. Dorint Business mit seinen 31 Standorten schneidet am schlechtesten ab – in Gehdistanz sind insgesamt nur 757 Firmen angesiedelt.

Verteilung der Standorte in Deutschland

Mit Blick auf die Deutschland-Karte fällt auf: Motel-One-Hotels sind vermehrt in zentralen sowie norddeutschen, Städten wie Leipzig, Düsseldorf, Essen, Bremen, Hamburg, Lübeck, Rostock und Berlin vorzufinden. Die Hotel-Ketten Maritim und Dorint Business sind mit ihren Standorten hauptsächlich südlich der genannten Städte angesiedelt. Beispielsweise in München, Nürnberg, Stuttgart und Mannheim. Lediglich Berlin, Frankfurt am Main, Wiesbaden und die Metropolregion Rhein-Ruhr sind für Geschäftsreisende aller Hotel-Ketten gut an Firmen angebunden.

Es gibt auch Städte, in denen es keine Standorte der betrachteten Hotelketten gibt. Dazu gehören unter anderem Karlsruhe, Ingolstadt, Regensburg, Koblenz, Münster sowie Hannover, Wolfsburg und Braunschweig. Hier müssen sich Geschäftsreisende anderweitig umschauen.

Die in dieser Karte dargestellten Ergebnisse können direkt in die Planung von Marketing- und Vertriebsaktivitäten einfließen. Auch unternehmerische Entscheidungen – etwa die Planung neuer Standorte oder Vertriebswege von Hotels – können mithilfe der Hotel-Karte für Geschäftsreisende gestützt werden.

Quelle der Daten: Eigene Berechnungen von Nexiga, Hotel-Standort der drei Hotel-Ketten.

Ãœber Nexiga
Die Nexiga GmbH ist Pionier und einer der Marktführer für Geomarketing. Mit der zunehmenden Integration von Geomarketing-Komponenten in den Geschäftsprozessen der Unternehmen unterstützt der Full-Service-Anbieter diese in der Planung und Bewertung von Standorten, Vertriebsgebieten, Zielgruppen und der Ermittlung von Marktpotenzialen.

Mit LOCAL® – der ganzheitlichen Geomarketing-Lösung – bietet Nexiga neben einer enormen Datenbasis auch die notwendigen Technologien für detaillierte und passgenaue Analysen: So beschreiben die hausgenauen Daten von LOCAL® Data Standorte anhand von Markt- und Geodaten samt branchenspezifischer Merkmale und liefern damit essentielle Inhalte für genaue Analysen über das Marktpotenzial sowie die Infrastruktur der Standorte vor Ort. Eine systematische Marketing- und Vertriebsplanung ist über die automatische Anreicherung von Datensätzen mit raumbezogenen Informationen durch die Geomarketing-Systeme von LOCAL® Systems möglich. Adressen werden schnell und präzise verifiziert, lokalisiert und dargestellt, so dass sie als Basis für die strategische Marktbearbeitung dienen. Werbe- und Marketingmaßnahmen sind mess- und planbar, weil genau ermittelt werden kann, wo potenzielle Neukunden zu erreichen sind. LOCAL® Competence rundet das Full-Service-Paket von Nexiga ab. Das erfahrene Expertenteam sorgt mit seiner langjährigen Erfahrung und dem gezielten Einsatz von umfassenden Analyse-, Planungs- und Berechnungsmethoden für eine zuverlässige Beratungskompetenz.

Ãœber Geomarketing
„All success is local“: Die räumliche Komponente spielt in der Wirtschaft eine herausragende Rolle und hilft Unternehmen, optimal und effizient zu steuern und strategisch fundierte Entscheidungen mit minimalem wirtschaftlichem Risiko zu treffen. Für die wirtschaftliche Betrachtung und Bewertung eines Marktes macht Nexiga räumliche Zusammenhänge nach den relevanten Parametern für die weitere Bearbeitung transparent und beantwortet zusätzlich durch exakte Geoinformationen und -daten die wichtige Frage nach dem „Wo“. Darüber hinaus gibt der Kompetenzführer für Geomarketing Unternehmen ergänzende Marktinformationen und -daten an die Hand, mit denen sie die für sich interessanten Gebiete nach wirtschaftlichen und soziodemographischen Gesichtspunkten, wie Kaufkraft, Alter, Wohnumfeld oder Produktaffinität noch besser und exakter einschätzen können. Auf dieser Basis erhalten Kunden eine optimale Planungsgrundlage für Up- und Cross-Selling-Maßnahmen sowie Neukundengewinnung.
Weitere Informationen unter www.nexiga.com

Firmenkontakt
Nexiga GmbH
Ina Wagner
Mozartstraße 4-10
53115 Bonn
+49 (0)228 8496-272
wagner@nexiga.com
http://www.nexiga.com

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Christoph Hausel
Aberlestr. 18
81371 München
089 – 720 137 20
nexiga@elementc.de
http://www.elementc.de

BERLIN EMAIL SUMMIT heißt jetzt Ascend Berlin

Mit einem erweiterten Themenspektrum lädt Episerver (ehemals Optivo) im Juni zur Digital-Marketing-Konferenz Ascend Berlin ein, der Fortsetzung des BERLIN EMAIL SUMMIT

Berlin, 25. April 2018_ Seit 2012 treffen sich E-Mail-Marketing-Experten bei der jährlichen Fachtagung BERLIN EMAIL SUMMIT. Dieses Jahr findet die Veranstaltung am 11. und 12. Juni zum ersten Mal unter dem neuem Namen Ascend Berlin statt. Die Umbenennung steht gleichzeitig für die inhaltliche Weiterentwicklung der Veranstaltung. Die E-Mail-Marketing-Konferenz wird zu einer Digital-Marketing-Konferenz. Denn auch der Veranstalter des bekannten BERLIN EMAIL SUMMIT, Optivo, ist seit April vollständig in die Marke Episerver integriert. Der Anbieter für intelligentes und Cloud-basiertes Management von Content, E-Commerce und Digital-Marketing lädt ins Westhafen Event & Convention Center im Westen Berlins ein.

Ganz im Sinne des diesjährigen Mottos „Creating Valuable Digital Experiences“ vermittelt die zweitägige Konferenz aktuelle Trends im Digital-Marketing und liefert mit seinen Speakern aus Top-Unternehmen spannende Case Studies und Best Practices im E-Mail- und Omnichannel-Marketing sowie zu den Themen Personalisierung und E-Commerce.

400 Marketing-Verantwortliche, E-Mail-Designer, CRM-Manager, Website-Betreiber und E-Commerce-Experten werden erwartet. Das Ascend Berlin 2018 stellt mit seinem erweiterten Themenspektrum eine Plattform für Entscheider im Bereich Online-Marketing, Digital-Marketing sowie E-Mail- und Omnichannel-Marketing bereit. Gleichzeitig bietet das Event Raum für praxisnahe und abwechslungsreiche Diskussionen.

Am 11. Juni, dem Praxis-Tag, können Interessierte an Sessions von Consulting-Experten aus dem Hause Episerver teilnehmen und mehr über kanalübergreifendes E-Mail- und Omnichannel-Marketing erfahren. Außerdem werden praxisnahe Einblicke in interaktive und individualisierte Kampagnen sowie B2C- und B2B-Marketing gewährt. In jeder Session werden aktuelle Themen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und gemeinsam diskutiert.

Am 12. Juni, dem Konferenztag, präsentieren zahlreiche Experten und namenhafte Marketer aus unterschiedlichen Branchen ihre erfolgreichen Kampagnen. Mit dabei sind: James Norwood und Marc Bohnes (Episerver), Björn Tantau (Digital-Marketing-Experte), Imen Szigeti und Tatjana Birmele (QVC), Anne Angelmi und Claudia Lemken (HolidayCheck) sowie Frank Lutz (LEITZ ACCO Brands). Auf dem Programm stehen unter anderem Themen rund um digitale Erlebnisse, Trends, Intelligent Campaigns sowie Personalisierung und Individualisierung von Customer Journeys.

Weitere Informationen zum Ascend Berlin 2018 finden Interessierte unter:
https://www.episerver.com/about/company/overview/ascend-berlin/

Ãœber Episerver
Episerver unterstützt führende Digitalunternehmen dabei, mühelos einzigartige Kundenerlebnisse zu schaffen – an jedem Kontaktpunkt und mit messbarem Erfolg. Die Episerver Digital Experience Cloudâ„¢ vereint Content Management, E-Commerce und digitales Marketing in einer Plattform – inklusive Omnichannel-Möglichkeiten für smarte Personalisierung und intelligente Kampagnen. Das 1994 in Schweden gegründete Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Australien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Schweden, Singapur, Spanien, Südafrika, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Vietnam.

Weitere Informationen unter: www.episerver.de

Firmenkontakt
Episerver
Katrin Menzel
Wallstraße 16
10179 Berlin
+49(0)30-76 80 78 0
katrin.menzel@episerver.com
http://www.episerver.de

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de