AGRAVIS-Marktanalysen: Chilla checkt!

Chilla checkt!“ heißt die Kolumne, in der Bernhard Chilla Marktdaten für Kunden verständlich analysiert und einordnet. Der Agrarmarkt-Experte der AGRAVIS Raiffeisen AG liefert dazu gebündelte Daten sowie seine fachmännische Marktanalyse zu unterschiedlichen Themenbereichen. Je nach aktuellem Geschehen werden wechselnde Themen wie beispielsweise Getreide, Ölsaaten, Mais oder Sojabohnen behandelt. Im aktuellen Beitrag geht es um die Weltgetreideversorgung 2019/2020.
Kompakt und übersichtlich erhält der Interessent – ob Laie oder Fachmann – auf agravis.de eine Zusammenfassung des entsprechenden Themas. Wer sich tiefer informieren möchte, kann von dort aus zu einer detaillierten Marktanalyse klicken.

agrav.is/chilla

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS-Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 6.500 Mitarbeitern 6,6 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Neuer Rohstoff-Börsenbrief schließt Marktlücke

Markus Grüne Research veröffentlicht seit dem 01.05.2019 den neuen Börsenbrief „PIPELINE – Das globale Rohstoff-Journal“ und schließt damit eine wichtige Lücke im Bereich der Finanzmarktpublikationen.

Bild„Rohstoffe werden nahezu rund um die Uhr an den Börsen dieser Welt gehandelt. Ökonomische Daten, unvorhergesehene Ereignisse, politische Maßnahmen: all dies und vieles mehr bewegt ihre Preise“, erklärt der gebürtige Hannoveraner und Wahlfrankfurter Markus Grüne.

Dabei den Überblick zu behalten, das Wichtige vom Unwichtigen zu trennen, ist nicht leicht. Selbst passionierter und langjähriger Börsenhändler mit vielen Jahren Erfahrung im professionellen Rohstoffhandel, kennt der 46jährige die Schwierigkeiten, an verlässliche, gut aufbereitete Informationen in diesen spannenden Marktsegmenten zu gelangen. Diese Lücke im Bereich der Finanzmarktpublikationen zu schließen, hat er sich nun mit seinem Börsenbrief „PIPELINE – Das globale Rohstoff-Journal“ auf die Fahnen geschrieben.

Die „PIPELINE“ hält seine Leser auf dem Laufenden. Mit aktuellen Marktberichten und Handelsideen zu allen bedeutenden Rohstoffmärkten, von Erdöl über Edelmetalle bis hin zu Rindern. Dabei gehört das Filtern relevanter Nachrichten, die Analyse der verschiedensten Märkte, ihre Kommentierung und das Erarbeiten aussichtsreicher Handelsstrategien zu den Stärken dieser spezialisierten Börsenpublikation. Renommierte Quellen, ein Netzwerk anerkannter Experten sowie die eigene langjährige Erfahrung des Herausgebers im Rohstoff- und Trading-Sektor bilden dabei die Basis des breit aufgestellten Journals.

„Kontinuierlich, aktuell und immer nachvollziehbar soll ein Marktreport sein, das ist mir besonders wichtig“, erläutert der Herausgeber. „Die umfassende Analyse der größten Märkte, wie Erdöl und Gold, ist schon spannend. Oftmals aber noch interessanter sind die Nischen, Schweine oder Mais zum Beispiel, und darüber erfahren Sie hierzulande so gut wie nichts. Dabei bieten gerade diese für den aktiven Marktteilnehmer viele interessante Möglichkeiten“, so Markus Grüne weiter.

Die Marktkommentare des Magazins bringen dabei sachkundig, prägnant und ohne Umschweife alles Wesentliche auf den Punkt. Immer mit dem Anspruch, die wirklich entscheidenden Informationen zu erkennen und zu einer klaren Marktsicht zu verdichten.

Auf der Website www.pipelinejournal.de finden Börsenhändler, Marktbeobachter und alle anderen am Börsen- und Rohstoffgeschehen Interessierte weitere Informationen und können natürlich auch vom Angebot Gebrauch machen, kostenfrei und unverbindlich Probe zu lesen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Markus Grüne Research
Herr Markus Grüne
Fontanestraße 94
60431 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: +49 (0) 176 47997632
web ..: http://www.pipelinejournal.de
email : markus.gruene@pipelinejournal.de

Markus Grüne Research wurde am 01. April 2019 als unabhängiger, auf die internationalen Rohstoffmärkte spezialisierter, Finanzinformationsdienst gegründet. Neben dem regelmäßig erscheinenden Börsenbrief „PIPELINE – Das globale Rohstoff-Journal“ gehören auch Gastbeiträge in Fachmagazinen zum Leistungsspektrum. Darüber hinaus sind Seminare und Vorträge zum Rohstoffsektor und allgemeinen Börsenthemen geplant.

Der Inhaber und Herausgeber Markus Grüne blickt dabei auf eine mittlerweile 25jährige Erfahrung im Börsenumfeld zurück, die längste Zeit davon als professioneller Börsen- und Rohstoffhändler.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Markus Grüne Research
Herr Markus Grüne
Fontanestraße 94
60431 Frankfurt am Main

fon ..: +49 (0) 176 47997632
web ..: http://www.pipelinejournal.de
email : markus.gruene@pipelinejournal.de

Marktanalyse der AGRAVIS Raiffeisen AG: Getreideversorgung 2018/2019

Die aktuelle Kolumne „Chilla checkt!“ der AGRAVIS Raiffeisen AG ist online und behandelt dieses Mal das Thema „Auswirkungen der hohen Ernteverluste: Getreideversorgung in Deutschland 2018/2019“.

Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden bei „Chilla checkt!“ Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Ãœberblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.500 Mitarbeitern 6,4 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Marktanalysen der AGRAVIS Raiffeisen AG: EU-Rapsmarkt 2018/2019

Die aktuelle Kolumne „Chilla checkt!“ der AGRAVIS Raiffeisen AG ist online und behandelt dieses Mal das Thema EU-Rapsmarkt 2018/2019. Der AGRAVIS-Experte Bernhard Chilla erläutert unter anderem, warum und wie sich die Raps-Versorgungslage in der EU gegenüber dem Vorjahr zu verändern scheint.

Je nach aktuellem Geschehen und Jahreszeit werden bei „Chilla checkt!“ Analysen zu Getreide, Ölsaaten, Mais, Sojabohnen und anderen erstellt. Die AGRAVIS hat die Marktanalysen für ihre Kunden und alle Interessierten so gestaltet, dass sowohl die Website-Besucher abgeholt werden, die sich nur einen schnellen Ãœberblick verschaffen wollen, als auch Spezialisten, die auf eine ausführliche Analyse Wert legen.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie und Raiffeisen-Märkte einschließlich Baustoffhandlungen sowie im Projektbau. Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 6.500 Mitarbeitern 6,4 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

1 2 3 4