Eine neue Klimahülle macht das ICC Berlin zu einem Energiesparhaus.

Der Senat hat im Juni acht Entwürfe für das ICC Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Einer davon besticht durch einen spektakulären klimaneutralen Entwurf.

BildUrheber des Entwurfes ist das Konsortiums um XMediaArt, bestehend aus internationalen Experten im Kongress- und Konstruktionsbau, sowie dem Planungsbüro NeunerBoeving aus Berlin Mitte.

Wir wollen das spannende Gebäude innen wie außen erhalten und wieder zu einem belebten Ort in Berlin machen, sagt Roland Böving. Aber in dem man es nur saniert, löst man das zentrale Problem der hohen Betriebskosten nicht. Diese entstehen dadurch, dass der ganze fast 400m lange und von der Außenwelt abgeschottete Komplex durch eine zentrale Klimaanlage mit Luft versorgt wird. Was in den 70er Jahren ein Meilenstein deutscher Ingenieurkunst war, sorgt heute dafür, dass sich das Gebäude nicht mehr rentabel betreiben lässt.

Löst man das Problem der hohen Kosten der Klimatechnik nicht auf andere Weise, kann es keine wirtschaftlich sinnvolle Zukunft für das ICC geben. Es müsste dann dauerhaft subventioniert werden.

Ein machbarer, wie spektakulärer Ansatz kann hier die Lösung bringen. Roland Böving und Christina Neuner setzen auf eine transparente Hülle, welche das Gebäude wie ein riesiges Gewächshaus einschließt. Wie ein Cocoon schützt es das ursprüngliche Gebäude und dient als Wärmespeicher. Die neue üppige Pflanzenwelt auf dem Dach des ICC dient als natürlicher Luftfilter. Luft strömt über die vormals nicht zu öffnenden Fenster ins Gebäude und sorgt für ein angenehmes Klima. Gefangene Räume werden durch eine neue dezentrale Klimatechnik mit frischer Luft versorgt.

Eine solche Klimahülle versorgt das Gebäude mit Wärme, Luft und sogar Strom, welcher aus in der Konstruktion integrierter Solarzellen gewonnen wird. Durch die neue Hülle wird aber auch neuer öffentlicher Raum in Mitten von Charlottenburg erschlossen. Der bepflanzte Bereich auf und vor dem ICC ist so groß, dass dieser als neuer Park genutzt werden kann. Über Gastronomie- und Eventebenen auf dem Dach des Gebäudes entsteht eine zusätzliche Nutzung, welche unabhängig vom Messe- und Kongressbetrieb funktionieren kann.

Durch die Senkung der Betriebskosten und der vielen neuen zusätzlichen Nutzungsmöglichkeiten, wird das Gebäude nicht nur rentabel, sondern kann zu einem weiteren touristischen Hotspot in Berlin werden. Eine ähnlich große Biosphäre wurde bereits vor 18 Jahren in England realisiert. Das Eden-Projekt in Cornwall zieht jedes Jahr 2 Mio. Besucher aus aller Welt an.

Wie eine solche Gebäudehülle aussehen muss, sagte Roland Böving dem RBB am 14.06.2019 in einem Fernseh- und Radiointerview. Die Hülle darf nicht nur funktional sein. Wir sehen das Gebäude im Kontext mit seiner Umgebung. Die Stadtautobahn zerteilt diese und hinterlässt eine sehr große Wunde im Kiez. Günstiger wäre es, die Autobahn vor dem Gebäude zu überdeckeln und den Neubau einer Klimahülle auch dazu zu nutzen, Charlottenburg über einen Bürgerpark mit ganzjährig geöffneter Biosphäre wieder zusammenzuführen.

Die Form und das Erscheinungsbild einer neuen Hülle für das ICC sollte deshalb organisch und offen sein. „Kinder müssen sagen: Da will ich rein. Das muss so aussehen, dass sie sagen: Ich will das alles entdecken.“ (RBB24).

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

XMediaArt thinktank
Herr Roland Boeving
Marienstr. 27
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 015234397333
web ..: http://www.xmediaart.de/
email : roland@boeving.net

KLimaneutrale Architektur im URBANEN RAUM

Wir haben im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens für das ICC Berlin als Teil eines Investoren- und Umsetzungskonsortiums ein klimaneutrales Konzept für das Gebäude eingereicht. Unser Ansatz ist umsetzbar und durch bauliche Referenzen (global) unserer Umsetzungspartner belegt. Er läßt zudem viel Spielraum für Kombinationen mit anderen Nutzungskonzepten.

Pressekontakt:

XMediaArt thinktank
Herr Roland Boeving
Marienstr. 27
10117 Berlin

fon ..: 015234397333
web ..: http://www.xmediaart.de/
email : roland@boeving.net

Neue Lösungen für die stationäre und mobile Zeiterfassung von DIGI

DIGI Zeiterfassung entwickelt Lösungen für die Moderne Arbeitszeiterfassung. Heute möchten wir Ihnen einige unserer Lösungen vorstellen, die vielleicht auch für Sie interessant sind.

BildDIGI-ZEITERFASSUNG entwickelt für die moderne Arbeitswelt, ständig neue Lösungen im Bereich der Stationären und Mobilen Zeiterfassung. Wir möchten Ihnen gerne einige Lösungen von DIGI vorstellen, die auch in Ihrem Unternehmen Anwendung finden könnten.
Moderne Arbeitszeiterfassung ist keine Zukunftsmusik, sondern bereits jetzt schon Realität.
Mit DIGI-FORM ist es möglich! Mithilfe dieser App für das Smartphone können die bisherigen Papierformulare digital auf dem Tablet abgebildet und dort direkt ausgefüllt werden. Der Kunde kann auf dem Tablet unterschreiben und er erhält im Anschluss eine Kopie des unterschriebenen Berichts per E-Mail. Kunden, die bereits die ERP-Software DIGI-ANNEXUS im Einsatz haben, erfahren die wahre DIGItalisierung: die per Tablet erfassten Daten und Bilder fließen direkt als Workflow in die Rechnung. Und das alles ohne lästiges Abtippen und Nacharbeiten. – Typisch DIGI eben!

Bei der Entwicklung dieses Produkts, das im Rahmen der Digitalisierung im Handwerk auf den Markt gebracht wurde, lag das Augenmerk insbesondere auf Benutzerkomfort, Usability und Datensicherheit. Das Ziel von DIGI-ZEITERFASSUNG war dabei, aufwendige Installationen von Anwendungen auf Tablets und Smartphones zu umgehen. Die DIGI-FORM macht das Ausfüllen und Abtippen von Berichten und Formulare überflüssig, die Mitarbeiter können die Daten schnell und einfach direkt am mobilen Endgerät erfassen und an den Kunden weitergeben. Dieser unterzeichnet direkt am Display des Tablets oder Smartphones und erhält die betreffenden Unterlagen als Kopie per Mail zugesandt.

Digitale Zeiterfassung – aus einer modernen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken

Schon seit einiger Zeit sind alte Systeme, wie beispielsweise Stechuhren, überholt – die Gegenwart und Zukunft der Registrierung im Arbeitsbereich trägt den Namen DIGItale Zeiterfassung. Die modernen Terminals mit ihrer digitalen Technik und die anwenderfreundlichen Software verwalten heute zugleich auch zahlreiche andere Bürotätigkeiten als nur die Arbeitszeiten. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zur Vereinfachung, Kontrolle und Effizienz der organisatorischen Abläufe in den Betrieben geleistet.

Während sich die stationäre Software-Lösung der DIGI-ZEITERFASSUNG GmbH, die DIGI-EVO III eher für jene Tätigkeitsfelder eignet, in denen die Mitarbeiter immer am gleichen Ort z.B. in einer Werkstatt tätig sind, wurde die mobile Variante für Mitarbeiter im Außendienst und Handwerker auf Montage oder auf der Baustelle entwickelt. Hierbei bietet DIGI gleich zwei Produkte für den Mann/die Frau unterwegs an:

1. Die DIGI-WebApp, bei der die Arbeitszeiten mittels Tablet oder Smartphone rasch und einfach unterwegs erfasst werden oder aber auch Fahrtwege registriert werden können.
2. Die DIGI-RAPORT-Geräte zeichnen sich durch ihre Robustheit und einfacher Bedienung aus und eignen sich somit hervorragend für den Einsatz z.B. auf der Baustelle.

Bei der digitalen Zeiterfassung werden die Daten und Arbeitszeiten der Mitarbeiter sinnvoll mit den relevanten Informationen des jeweiligen Unternehmens verknüpft und bestmöglich genutzt. Dem Arbeitgeber ist es dabei möglich, seine Ressourcen unkompliziert und effizient zu planen und zu verwalten.

Speziell für Schreiner bieten die neuen Funktionen der vielseitigen DIGI-Bürosoftware ANNEXUS immense Vorteile: über eine neu entwickelte Stückliste hinaus bietet sie seit Neuestem eine Schnittstelle zur Schreinersoftware SWOOD an. Aber das ist noch nicht alles! Eine weitere Produktneuheit aus dem Hause DIGI ist eine neue Anbindung an das Zuschnittprogramm Schnitt Profi(t) von HOMAG.

Darüber hinaus wurde DIGI-ANNEXUS um etliche nützliche Funktionen, wie z.B. die der Multilingualität und der Währungsvielfalt, erweitert. So können jetzt nicht nur Angebote und Rechnungen, sondern auch die gesamte Korrespondenz in der jeweiligen Muttersprache des potenziellen Geschäftspartners durchgeführt werden.

Die ANNEXUS business software wurde für das Handwerk und den Mittelstand entwickelt. Die Nutzer profitieren von einer umfangreichen und kostengünstigen Bürosoftware mit vielen praktischen Funktionen. Zu diesen zählen Auftragsbearbeitung, Adressverwaltung und FIBU-Ausgabe.

Die vielseitige und kostengünstige ERP-Software aus dem Hause DIGI macht Büroabläufe von Handwerkern transparent und planbar. Ihr modularer Aufbau macht diese Software einzigartig und ermöglicht eine individuelle Aufbau und Erweiterung je nach Kundenwunsch bzw. Begebenheiten vor Ort. Speziell Schreinern haben die neuen Funktionen der Bürosoftware ANNEXUS zahlreiche Vorteile zu bieten: Zusätzlich zu einer neu entwickelten virtuellen Stückliste steht den Holzbetrieben ab sofort eine Schnittstelle zur Schreinersoftware SWOOD zur Verfügung. Aber das ist noch nicht alles: Anlässlich der Messe Holz-Handwerk 2018 präsentierte das Unternehmen DIGI eine weitere Innovation, nämlich eine Anbindung an das Programm Schnitt Profi(t) von HOMAG.

Doch der Fachmann für virtuelle Lösungen im Unternehmensbereich hatte mit seiner Software DIGI-ANNEXUS auf der Holz-Handwerk noch einiges mehr vorzustellen: eine Funktion, die das Problem mit der Währungsvielfalt sowie der Multi-Lingualität, sprich der Anwendung von Fremdsprachen im Büroalltag zu beheben hilft. Diese neue Errungenschaft ist für Betriebe mit hohem Ausländeranteil von Bedeutung bzw. für eine Kundenakquise in anderen Ländern relevant und daher sicher einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft darstellt. Dank der genannten Option ist jeder Unternehmer in der Lage, die Erstellung von Angeboten und Rechnungen sowie die gesamte Korrespondenz in der jeweiligen Muttersprache des potenziellen Geschäftspartners durchzuführen.

Der Kapazitätsplaner CAPAX passt sich optimal an die individuellen Bedürfnisse von jedem Betrieb an. Das Programm plant und verwaltet alle Aufträge und Ressourcen und zeigt die verfügbaren Ressourcen für den Tag an. Die Ressourcen lassen sich frei definieren und die Mitarbeiter profitieren von einer umfangreichen Terminplanung.

Mittels DIGI-GPS lassen sich Fahrzeuge zuverlässig und kostengünstig von überall aus orten. Die Fahrzeugortung erfolgt permanent und die geografischen Positionskoordinaten werden in der Software durch ansprechende Grafiken angezeigt.

Über die Auswertungssoftware DIGI-SOLUTION-ONE werden die GPS-Daten automatisch zu den jeweiligen Mitarbeitern zugeordnet. Mit der professionellen Software lassen sich alle erfassten Zeitdaten bequem einsehen, auswerten und bei Bedarf korrigieren. Die leistungsstarke Software überzeugt mit einer leicht verständlichen und intuitiven Programmstruktur und lässt sich an viele DIGI-Lösungen anbinden. Die Software ist mit mehr als 40 Programmen kompatibel und es kommen ständig neue Schnittstellen hinzu.

Weiter Lösungen in der stationären Zeiterfassung von DIGI

Im Bereich der stationären Zeiterfassung haben Kunden die Wahl zwischen den Programmen Visual-DIGI, Visual-DIGI-Web, Evo III und DIGI-Gate. Mit Visual-DIGI wird jeder PC zu einem modernen Zeiterfassungsterminal. Die Software eignet sich hervorragend für die Personalzeiterfassung im Büro- und Verwaltungsbereich. Das Programm erfasst alle Anwesenheitszeiten von Betrieb und untergliedert die Projekte in verschiedene Positionen sowie Kostengruppen. Auftrags- und Projektseiten lassen sich ebenfalls erfassen.

Visual-DIGI-Web ist eine perfekte Lösung für freie Mitarbeiter sowie mobile Außendienstler und ermöglicht diesen eine bequeme Web-Zeiterfassung. Die Arbeits-, Auftrags- und Projektzeiten werden bequem über das Internet gebucht. Die Installation der Web-Anwendung erfolgt zentral und es ist keine einzelne Arbeitsplatzinstallation vonnöten. Dank einem einfachen Zugang via Internet lässt sich Visual-DIGI-Web von fast überall aus benutzen.

Evo III ist eine moderne digitale Stempeluhr und ermöglicht die Zeiterfassung bequem über ein zentrales Terminal. Die Stempeluhr eignet sich vorzüglich für Montage- und Werkshallen und lässt sich optional mit der Zutrittskontrolle DIGI-Gate kombinieren. Die Mitarbeiter wählen vor dem Arbeiten den Auftrag, die Kostenstelle und die Tätigkeiten im Terminal aus. Mit Evo III erhält das Unternehmen optimale Daten für die Kostenkontrolle, die Kalkulationen die Rechnungsstellung.

DIGI-Gate ist ein einheitliches System für die Zutrittskontrolle. Dieses lässt sich an jeder zu kontrollierenden Tür montieren und mit dem Zeiterfassungsterminal Evo III kombinieren. Über einen berührungslosen Transponder, wie Scheckkarten oder Schlüsselanhänger, öffnen sich die Türen automatisch.

Auch in der mobilen Zeiterfassung, bietet DIGI die ideale Lösung mit DIGI-Raport.

Für die Zeiterfassung von unterwegs aus stehen den Kunden von DIGI die Produkte DIGI-Raport, DIGI-BAUTAGEBUCH und DIGI-WebApp zur Verfügung. Alle 3 Produkte eignen sich für die mobile Zeiterfassung und besitzen viele praktische Funktionen, wie beispielsweise Auftrags- und Tätigkeitserfassung.

Raport ist eine robuste Lösung für Handwerker und ersetzt als mobile Zeiterfassung den Stundenzettel. DIGI-Raport ermöglicht eine genaue Kalkulation, eine exakte Erfassung der Betriebsdaten und eine schnelle Abrechnung. Die mobile Zeiterfassung lässt sich intuitiv über 8 Tasten bedienen und liefert den Nutzern präzise Zeitdaten. Diese lassen sich auf Wunsch nach Tätigkeit oder Auftrag sortiert abspeichern.

Das Bautagebuch ist ein universelles Werkzeug für den Kundendienst und die Baustelle. Die vorteilhafte mobile Zeiterfassung kombiniert die Projektdatenerfassung von allen Bereichen mit Wetterdaten, Notizen, Materialerfassung und Fotos. Die Kunden können direkt auf dem Gerät unterschreiben.

Mit der intuitiv bedienbaren WebApp lässt sich die mobile Zeiterfassung bequem auf einem modernen Smartphone erledigen. Die App überzeugt mit einem ansprechenden und übersichtlichen Design und bietet vor allem Freiberufler und Projektleiter eine große Zeitersparnis.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DIGI-Zeiterfassung GmbH
Herr Dieter Kutschus
Raiffeisenstr. 30
70794 Filderstadt
Deutschland

fon ..: +49 711 70960-0
web ..: https://www.digi-zeiterfassung.de
email : info@digi-zeiterfassung.de

Pressekontakt:

Werbeagentur Dreamland
Herr Peter Gruson
Aalener Str. 36
89520 Heidenheim

fon ..: 07321-342660
web ..: https://www.dreamland.de
email : gruson@dreamland.de

CSS zeigt eGECKO auf der Zukunft Personal 2019 Süd und Nord

Branchenunabhängige Personalsoftware sorgt für komplette und transparente Abbildung des gesamten Personalwesens

Die CSS AG präsentiert ihre umfassende Softwarelösung eGECKO Personalwesen auf der Zukunft Personal Süd in Stuttgart und der Zukunft Personal Nord in Hamburg.

Künzell, 15. März 2019 – Die CSS AG, führender Anbieter einer 100%ig integrierten Unternehmenssoftware für den Mittelstand, zeigt ihre ganzheitliche Softwarelösung eGECKO Personalwesen am 09./10. April auf der Zukunft Personal 2019 Süd in Stuttgart und kurz darauf am 07./08. Mai auf der Zukunft Personal Nord in Hamburg. Kunden und Interessenten finden das Unternehmen auf dem Stuttgarter Messegelände in Halle 1, Stand F17; in Hamburg auf dem Messegelände in Halle A1, Stand D19.

Im Fokus beider Messeauftritte steht die branchenübergreifende und DSGVO-konforme Software eGECKO Personalwesen. Mit den integrierten Modulen Lohn- und Gehaltsabrechnung, Personalmanagement, Reisemanagement sowie Personalzeiterfassung und Bewerbermanagement präsentiert CSS eine ganzheitliche Lösung auf einer einzigen Datenbasis. Als vollintegrierte Komplettlösung unterstützt eGECKO Personalwesen den Anwender in sämtlichen Personalprozessen – von der Erfassung der Bewerberdaten über die Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Zeiterfassung und Personalkostenplanung bis hin zur Reisekostenabrechnung via App. Die Weiterbearbeitung der Daten in anderen eGECKO Anwendungen wie der Finanzbuchhaltung oder der Kostenrechnung, Controlling oder Budgetierung ist damit in Echtzeit möglich. Die vielfältigen Abfragemöglichkeiten und umfangreichen Suchfunktionen über den gesamten Datenbestand dienen als Grundlage für fundierte Personalentscheidungen.

Perfektes Personaltool hat alle Daten im Griff
Neben einer leistungsstarken Lohn- und Gehaltsabrechnung verfügt die mehrmandantenfähige und branchenunabhängige Software über ein umfassendes Personalmanagement mit den Schwerpunkten Employee-Self-Service (ESS), Personalkostenplanung, Personalzeiterfassung, Bewerbermanagement & Recruiting, Urlaubsverwaltung sowie einem integrierten Reisemanagement. Somit ermöglicht eGECKO Personalwesen unter anderem die firmenübergreifende Verwaltung von Personalstammdaten und Erfassung der Bewegungsdaten; alle persönlichen Daten der Mitarbeiter werden mit den entsprechenden Gültigkeiten gespeichert. Dadurch können Personalverantwortliche jederzeit den Werdegang pro Mitarbeiter nach entsprechenden Kriterien abfragen. Die Stammdaten dienen außerdem der Urlaubsverwaltung der Mitarbeiter. Und die komfortable Terminüberwachung mit Trigger und To-do-Verwaltung schlägt beispielsweise das Ende der vertraglichen Probezeit vor und berechnet Mutterschutzfristen.

Effizientes Reisemanagement reduziert die Kosten
Das integrierte Modul eGECKO Reisemanagement steht für die praxisorientierte Unterstützung bei der schnellen und effizienten Planung, Erfassung, Prüfung und Freigabe sowie Abrechnung von Dienstreisen. Dabei werden alle steuerrechtlichen Vorgaben für In- und Auslandsreisen berücksichtigt. Die Reisedaten können wahlweise dezentral oder zentral erfasst und die Auszahlungsvarianten flexibel gewählt werden (z. B. Lohnauszahlung, Zahlungsverfahren der Finanzbuchhaltung). Integriert ist auch eine Web-Reise Eingabestation pro Mitarbeiter. Darüber hinaus ermöglicht das Auswertungsmodul eine schnelle und umfassende Betrachtung der Abrechnungen – sei es nach Kostenstellen, Belegarten, Pauschalen, Kilometergeld oder Zeiträumen – sowie deren individuelle Gestaltung durch den Reportdesigner. Und nicht zuletzt eröffnet diese übersichtliche Kosteneinsicht neue Potenziale für nachhaltige Kosteneinsparungen im Unternehmen.

Die Highlights von eGECKO Personalwesen
– Leistungsfähige Lohn- und Gehaltsabrechnung
– Umfassendes Bewerber- und Reisemanagement
– Personalinformationssystem mit Personalkostenhochrechnung
– Hohe Sicherheit durch Plausibilitätsprüfungen und automatische Prozessteuerung
– Komfortable Terminüberwachung
– Mehrmandantenfähige und branchenübergreifende Funktionen
– Firmenübergreifende Verwaltung von Personalstammdaten
– Firmenübergreifende Erfassung von Bewegungsdaten
– Benutzerfreundliche Oberfläche und intelligentes Suchsystem
– Webbasiertes Erstellen von Organigrammen
– Mobile App zur schnellen Erfassung, Bearbeitung, Freigabe und Einsicht von Daten und Belegen
– Hoher Daten- und Zugriffsschutz

So lassen sich sämtliche Aufgaben des Personalwesens mit nur einer Softwarelösung in einem durchgängigen Prozess erledigen, ohne diese Anwendung auch nur ein einziges Mal verlassen zu müssen. Lästige Schnittstellen zwischen den Anwendungen, Datenschieberei von einer in die andere Anwendung und mehrfache Dateneingabe sind damit passe – Fehlervermeidung und Zeitersparnis sind das Ergebnis.

Besonderen Nutzen bieten dabei spezielle mobile eGECKO Applikationen zur schnellen Bearbeitung, Freigabe und Einsicht von Daten und Belegen. Die entsprechende App für Zeiterfassung, Reisekosten, Mitarbeiterportal und Urlaubsverwaltung sind aktuell verfügbar; viele weitere Applikationen befinden sich bereits in der Umsetzung.

Innovative Komplettlösung aus einem Guss
Zudem ist die Personalsoftware Teil der 100%ig integrierten betriebswirtschaftlichen eGECKO Komplettlösung mit Rechnungswesen, Controlling sowie CRM mit integriertem Konzernmanagement inkl. Fremdwährung, Vertrags- und Projektmanagement. Sämtliche Abläufe sind durchgängig miteinander vernetzt. Von daher kann eGECKO Personalwesen zusammen mit Controlling und Rechnungswesen im zentralen Data-Warehouse integriert oder auch als Stand-Alone-System eingesetzt werden.

eGECKO bietet adäquate Lösungen für alle Bereiche
Neben der branchenunabhängigen Software eGECKO Personalwesen präsentiert CSS auf beiden Messen auch branchenspezifische Lösungen, z. B. für den Bereich Gesundheits- und Sozialwesen, für Vereine und Verbände oder den öffentlichen Dienst. Durch ihren ganzheitlichen Ansatz ist die eGECKO Software die passende Lösung für Organisationen, öffentliche Einrichtungen und mittelständische Unternehmen bis hin zu internationalen Konzernen mit 50 bis 5000 Mitarbeitern.

Interessenten finden die CSS AG auf der Personal Süd in Halle A1, Stand F17; auf der Personal Nord in Halle A1, Stand D19.

Mittelstandslösung eGECKO
————————————–
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
————————
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 2000 Kunden und ca. 9400 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, Hetkamp GmbH, PLANAT GmbH PDS GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Berlin Travel Festival: Texel präsentiert virtuelle Erlebnistour für alle Sinne

„Texel Experience“ bringt Meerhungrige aus Berlin auf die niederländische Nordseeinsel

Sich mitten aus dem hektischen Stadt-Alltag ans Meer zaubern können: Davon träumen
sicherlich viele Menschen Tag für Tag. Vom 08. bis 10. März 2019 können Besucher des
Berlin Travel Festivals diesen Traum zur Wirklichkeit werden lassen. „Travel Different“ lautet
das Motto der Partnerveranstaltung der ITB Berlin, die dieses Jahr zum zweiten Mal in der
Arena Berlin stattfindet. Auf dem Messestand 1.27 von Tourism Texel haben Besucher des
Festivals drei Tage lang die Möglichkeit, ihr exklusives Ticket „Berlin – Texel“ zu lösen.

Erlebnistour für alle Sinne
Um auf die niederländische Watteninsel Texel zu gelangen, muss man diesmal jedoch keine
Reise absolvieren. Stattdessen reicht es, sich eine VR Brille aufzusetzen und schon kann man
die Insel buchstäblich mit allen Sinnen erleben. Im Rahmen der virtuellen Erlebnistour „Texel
Experience“ sieht man auf 360° Grad das Meer, die Dünenlandschaften und viele andere
Dinge, die den Zauber von Texel ausmachen. Dazu hört man das begleitende Rauschen der
Wellen, fühlt den Wind im Haar, riecht den Duft des Dünengrases und schmeckt köstliche
Insel-Spezialitäten – ganz so als wäre man da.

„Travel Different“ à la Texel
„Das Motto der diesjährigen Festival-Ausgabe passt perfekt zu unserer Insel. Texel begeistert
durch eine unglaubliche Vielseitigkeit, so dass hier jeder „anders“ reisen kann. Rund ein
Drittel der Insel besteht aus zugänglichen Naturschutzgebieten, gleichzeitig findet man hier
eine hochwertige Gastronomieszene. Rund ums Jahr gibt es ein breites Kulturangebot, des
Weiteren kann man auf 140 km Rad- und 230 km Wanderwegen, beim Wassersport und
zahlreichen Events aktiv werden. Wer darauf einen Vorgeschmack haben möchte, sollte die
Texel Experience nicht verpassen“, so Frank Spooren, Geschäftsführer des VVV Texel.

Zeiten & Tickets
Die Texel Experience findet an allen drei Tagen des Berlin Travel Festivals am Stand von
Texel Tourism (Nummer 1.27) statt. Öffnungszeiten: Freitag, 12-19 Uhr, Samstag und
Sonntag 10-19 Uhr. Die Teilnahme an der Texel Experience ist kostenlos und ohne vorherige
Anmeldung möglich. Das Tagesticket für das Berlin Travel Festival kostet 12 EUR. Besucher
der ITB haben freien Eintritt zum Berlin Travel Festival.

Journalisten und Influencer können sich hier noch bis zum 01. März 2019 für das Berlin
Travel Festival akkreditieren: https://berlintravelfestival.com/accreditation/

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. 140 km Rad- und 225 km Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“, welches einen interessanten Streifzug durch die rund 150 Restaurants umfassende Gastronomieszene bietet Seit 2009 zählt hierzu u.a. ein Michelin-Sterne-Restaurant. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

1 2 3 20