Golden Dawn meldet Update hinsichtlich Fortschritt der Schuldensanierung

Diese Pressemitteilung, die gemäß kanadischem Recht erforderlich ist, darf nicht an US-amerikanische Nachrichtendienste oder in den USA verbreitet werden.

Vancouver (Kanada), 16. August 2019. Golden Dawn Minerals Inc. (TSX-V: GOM, OTC: GDMRF, Frankfurt: 3G8B) (Golden Dawn oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es bei der Umsetzung seiner Schuldensanierungs- und Umschuldungspläne erhebliche Fortschritte verzeichnet hat, die zuletzt in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 12. Juli 2019 aktualisiert worden waren. Der Schwerpunkt der Schuldensanierung und der Umschuldung liegt auf dem bereits zuvor gemeldeten Abkommen vom 8. April 2019 (das Schuldensanierungsabkommen) zwischen dem Unternehmen und 1136130 B.C. Ltd. (1136130), dem zufolge das Unternehmen einen beträchtlichen Teil seiner bestehenden Verbindlichkeiten in Firmenkapital umwandeln und die Bedingungen seiner verbleibenden vorrangig besicherten Verbindlichkeiten gegenüber RIVI Opportunity Fund LP (RIVI) zum eigenen Vorteil ändern kann (die Schuldensanierungstransaktionen).

Im März 2019 unterzeichnete 1136130, ein von Christopher Anderson kontrolliertes Privatunternehmen, mit RIVI ein Schuldenoptionsabkommen, das 1136130 eine Option gewährt, bestimmte Schulden des Unternehmens gegenüber RIVI zu übernehmen und Änderungen an den Bedingungen der restlichen RIVI-Schulden vorzunehmen (das Schuldenoptionsabkommen). Gemäß dem Schuldensanierungsabkommen, das vor der Ernennung von Herrn Anderson zu einem Officer und Director des Unternehmens unterzeichnet worden war, hat 1136130 dem Unternehmen das Recht übertragen, die Option im Rahmen des Schuldenoptionsabkommens zu erwerben und auszuüben. Das Schuldensanierungsabkommen und die geplante Ausübung der Option im Rahmen des Schuldenoptionsabkommens durch das Unternehmen unterliegen einer Genehmigung der TSX Venture Exchange (die Börse).

Durch das enorme Engagement seines Managementteams hat das Unternehmen zahlreiche frühere Mängel bei der Einreichung von Börsenanmeldungen behoben, die das frühere Management hinterlassen hatte, und hat nun die von der Börse für die Börsenprüfung und die erwartete Genehmigung erforderlichen Anträge eingereicht, um den Abschluss der Schuldensanierungstransaktionen zu ermöglichen. Um der länger als erwarteten Zeit für den Abschluss der erforderlichen Börseneinreichungen Rechnung zu tragen, haben RIVI und 1136130 mit dem Unternehmen vereinbart, die Frist für den Erwerb und die Ausübung der Rechte im Rahmen des Schuldenoptionsabkommens bis 30. September 2019 zu verlängern.

Das Unternehmen kann die Übernahme des Schuldenoptionsabkommens durchführen und die zugrunde liegende Option ausüben, indem es eine pauschale Barzahlung in Höhe von 1.524.500 US-Dollar an RIVI leistet. Anschließend

– werden das gesamte RIVI-Darlehenskapital und aufgelaufene Zahlungsrückstände (in Höhe von etwa 6.464.000 US-Dollar) von 1136130 erworben worden sein – ausgenommen RIVI-Schulden in Höhe von 4,0 Millionen US-Dollar, die dann mit dem wesentlich niedrigeren jährlichen Zinssatz von zehn Prozent halbjährlich zahlbar sind;

– werden die Goldliefer- und -verkaufsverpflichtungen des Unternehmens gegenüber RIVI im Rahmen des Goldkaufabkommens aufgehoben;

– wird das Unternehmen keine weiteren Schuldverschreibungen gegenüber RIVI haben, wenn es das restliche Kapital in Höhe von 4,0 Millionen US-Dollar bis 15. Januar 2020 an RIVI zurückzahlt;

– wird das Unternehmen RIVI eine NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 1,0 Prozent auf die Produktion in den unternehmenseigenen Konzessionsgebieten Lexington und Golden Crown gewähren, wenn es die restlichen RIVI-Schulden in Höhe von 4,0 US-Dollar nicht bis 15. Januar 2020 zurückzahlt; wird das Unternehmen verpflichtet sein, RIVI eine zusätzliche NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 0,5 Prozent zu gewähren (wobei all diese NSR-Lizenzgebühren zusammengenommen NSR-Lizenzstrafgebühren sind), wenn die restlichen RIVI-Schulden nicht bis 15. Juli bzw. 15. Januar 2021 zurückgezahlt werden;

– wird das Unternehmen die RIVI-Schulden in Höhe von etwa 580.000 US-Dollar (etwa 775.000 kanadische Dollar), die 1136130 übernommen haben wird, zur Vergütung der Emission von 3.105.487 Stammaktien von Golden Dawn (die Begleichungsaktien) begleichen;

– wird 1136130 ein Optionsrecht haben, das jederzeit bis zu 36 Monate nach dem Abschluss der Schuldensanierungstransaktionen ausgeübt werden kann, um NSR-Lizenzgebührenrechte auf die Konzessionsgebiete des Unternehmens in Stufen von 0,5 Prozent zu einem Preis von 25.000 kanadischen Dollar pro Stufe bis zu einer maximalen NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 2,5 Prozent zu erwerben (vorbehaltlich einer Verringerung im Verhältnis zu etwaigen NSR-Lizenzgebühren, die RIVI gewährt werden);

– wird 1136130 das jederzeit ausübbare Recht haben, 1,0 Prozent der NSR-Lizenzstrafgebühr für eine einmalige Pauschalzahlung in Höhe von 1.000.000 US-Dollar zu erwerben – zusätzlich und unabhängig vom Schuldenoptionsabkommen, das an das Unternehmen übertragen werden wird.

Die Emission der Begleichungsaktien unterliegt nach wie vor einer Genehmigung der Börse und im Fall einer Emission auch der üblichen viermonatigen Haltefrist.

Während der Ausverhandlung und Umsetzung des Schuldenoptionsabkommens und des Schuldensanierungsabkommens waren Herr Anderson und 1136130 jederzeit vom Unternehmen und RIVI unabhängig. Weder Herr Anderson noch 1136130 besaßen Aktien oder andere Wertpapiere des Unternehmens und Herr Anderson war kein Director oder Officer des Unternehmens. Nach der Umsetzung des Schuldensanierungsabkommens, das in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 15. April 2019 gemeldet wurde, nahm Herr Anderson die Ernennung zum interimistischen CEO und Director des Unternehmens an. Seither haben Herr Anderson und die anderen Mitglieder des aktuellen Managementteams des Unternehmens intensiv daran gearbeitet, die statutenmäßigen Einreichungen des Unternehmens auf den neuesten Stand zu bringen und dringend benötigtes Betriebskapital zu beschaffen.

Zusätzlich zum Abschluss der Börseneinreichungen für die Umschuldungstransaktionen setzt Golden Dawn seine Gespräche mit potenziellen Zeichnern fort, um die nicht vermittelte Privatplatzierung mit einer Kombination aus Firmenkapital und gesicherten Wandelschuldverschreibungs-Wertpapieren abzuschließen und bis zu 3,0 Millionen US-Dollar aufzubringen, wie bereits am 18. Juli 2019 gemeldet wurde. Die Nettoeinnahmen aus diesem Angebot werden zur Finanzierung weiterer Explorationen in bestehenden Konzessionsgebieten des Unternehmens, zur Rückzahlung bestehender Schulden des Unternehmens, zu Instandhaltung und Verbesserung des Mühlenstandorts sowie als allgemeines Betriebskapital verwendet werden.

Für das Board of Directors von

GOLDEN DAWN MINERALS INC.
Per: Christopher R. Anderson

Christopher R. Anderson
Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Golden Dawn Minerals Inc. – Corporate Communications:
Tel: (604) 488-3900
E-Mail: office@goldendawnminerals.com

Warnhinweise in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung, die sich unter anderem auf den Abschluss der Debt Restructuring Transactions und die erforderliche Börsenakzeptanz solcher Transaktionen, den Abschluss einer Privatplatzierung in Höhe von 3,0 Mio. USD, einer Kombination aus Eigenkapital und gesicherten Wandelschuldverschreibungen, sowie die beabsichtigte Verwendung der Erlöse, falls vorhanden, dieser Finanzierung beziehen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen unter den gegenwärtigen Umständen angemessen sind, kann es nicht garantieren, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, keine historischen Tatsachen; sie sind im Allgemeinen, aber nicht immer, gekennzeichnet durch die Wörter erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, plant, zielt, Potenzial, Ziel, Zielvorgabe, voraussichtlich und ähnliche Ausdrücke, oder dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, können, möglicherweise können, könnten oder sollten oder solche Aussagen sind, die sich ihrer Natur nach auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung der Aussagen beruhen und eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten, einschließlich der Möglichkeit, dass die Börse die Schuldensanierungstransaktionen nicht akzeptiert, das Unternehmen wird nicht in der Lage sein, sich eine ausreichende Finanzierung für den Abschluss der Schuldensanierungstransaktionen zu sichern, das Fehlen einer ausreichenden zukünftigen Finanzierung zur Durchführung zukünftiger Explorationspläne und unvorhergesehene Änderungen der rechtlichen, regulatorischen und Genehmigungsanforderungen für das Geschäft des Unternehmens, einschließlich seiner Explorationsprogramme. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, es sei denn, dies ist gesetzlich oder durch die Richtlinien der TSX Venture Exchange vorgeschrieben. Die Leser werden gebeten, die vollständige Aufzeichnung der öffentlichen Offenlegung des Unternehmens auf SEDAR unter www.sedar.com einzusehen.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch die Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch darf es einen Verkauf von Wertpapieren des Unternehmens in einer Rechtsordnung geben, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Einschränkung nach den Wertpapiergesetzen einer solchen Rechtsordnung rechtswidrig wäre.

Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Golden Dawn Minerals
Wolf Wiese
318 – 1199 W. Pender Street
V6E 2R1 Vancouver
Kanada

email : wolf@goldendawnminerals.com

Golden Dawn Minerals Inc. acquires, explores, and develops mineral properties. The Company mines for gold, silver, copper, and other base metals.

Pressekontakt:

Golden Dawn Minerals
Wolf Wiese
318 – 1199 W. Pender Street
V6E 2R1 Vancouver

email : wolf@goldendawnminerals.com

Fremont verkauft das Projekt Gold Canyon an McEwen Mining Inc.

Vancouver, British Columbia, 16. August 2019 – Fremont Gold Ltd. (FRE: TSX-V; FR2: FWB: USTDF: OTC) (Fremont oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine Rechte und Anteile am Projekt Gold Canyon in Eureka County (Nevada) an McEwen Mining Inc. (NYSE: MUX) (TSX: MUX) (McEwen) verkauft.

Fremont hat mit McEwen eine Kaufvereinbarung (die Vereinbarung) über den Verkauf seiner Rechte und Anteile an Gold Canyon gemäß der Optionsvereinbarung, die es mit Nevada Select Royalty, Inc., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Ely Gold Royalties Inc., abgeschlossen hatte (siehe Pressemeldung vom 11. Januar 2018), unterzeichnet. Das Unternehmen wird im Gegenzug 300.000 Stammaktien von McEwen erhalten.

Die Veräußerung von Gold Canyon erhöht die finanzielle Flexibilität von Fremont deutlich, meinte Blaine Monaghan, CEO von Fremont. Dies gibt uns die Möglichkeit einer bedeutenden nicht verwässernden Kapitalspritze durch den Verkauf von McEwen-Aktien, was für die Bewertung von Gelegenheiten zur sofortigen und langfristigen Steigerung des Unternehmenswerts hilfreich sein wird. Darüber hinaus zeigt der Verkauf die Fähigkeit des Managements, aus dem aktuellen Portfolio den maximalen Gewinn zu schlagen.

Fremont sondiert weiterhin die Möglichkeiten für die Übernahme eines fortgeschrittenen Goldprojekts, das das Potenzial hat, eine wirtschaftliche Lagerstätte mit mindestens 1,0 Millionen Unzen Gold im Westen der USA zu beherbergen.

Die Stammaktien von McEwen, die im Rahmen der Vereinbarung begeben werden, sind an eine viermonatige Haltedauer ab dem Abschlussdatum gebunden und ihre Ausgabe bedarf der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden. Die Vereinbarung wird voraussichtlich bis spätestens 23. August 2019 abgeschlossen.

Über Fremont Gold

Das Managementteam von Fremont hat ein Portfolio an qualitativ hochwertigen Goldprojekten in Nevada zusammengestellt, um eine neue Entdeckung zu machen. Gold Canyon von Fremont ist eine vormals produzierende Goldmine neben dem Projekt Gold Bar von McEwen. Weitere Projekte beinhalten North Carlin, Goldrun, Hurricane und Roberts Creek. Wir sind mit unseren Aktionären auf Augenhöhe: Insider des Unternehmens besitzen mehr als 20 Prozent von Fremont.

Für das Board of Directors:

Blaine Monaghan

CEO

Tel: +1 604-676-5664
E-Mail: blaine@fremontgold.net
www.fremontgold.net

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen gemäß den anwendbaren US-amerikanischen Wertpapiergesetzen bzw. zukunftsgerichtete Informationen gemäß den anwendbaren kanadischen Wertpapiergesetzen dar, die gemeinsam als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet werden. Der United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 bietet einen sicheren Hafen hinsichtlich bestimmter zukunftsgerichteter Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen und Informationen hinsichtlich möglicher Ereignisse, Bedingungen oder Betriebsergebnisse, die auf Annahmen hinsichtlich zukünftiger wirtschaftlicher Bedingungen und Handlungsabläufe basieren. Sämtliche Aussagen und Informationen, die keine historischen Tatsachen darstellen, könnten zukunftsgerichtete Aussagen sein. In manchen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen anhand der Verwendung von Begriffen wie suchen, erwarten, budgetieren, planen, schätzen, fortsetzen, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersagen, potenziell, anpeilen, können, könnte, würde, wird und ähnlichen Begriffen oder Phrasen (einschließlich negativer Variationen) identifiziert werden, die auf zukünftige Ergebnisse oder Aussagen hinsichtlich einer Prognose hinweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser und anderen Pressemitteilungen beinhalten unter anderem Aussagen und Informationen über den erwarteten Abschluss der Vereinbarung, sofern diese überhaupt abgeschlossen wird; und den zukünftigen Verkauf der McEwen-Aktien. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf einer Reihe wesentlicher Faktoren und Annahmen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Erfolge oder Branchenergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen prognostiziert werden. Sie werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung zu verlassen. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse könnten sich erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Fremont ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren oder zu ändern, wenn sich diese Ansichten, Schätzungen, Meinungen oder andere Umstände ändern sollten – es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fremont Gold Ltd.
Dennis Moore
409 Granville Street, Suite 1500
V6C 1T2 Vancouver, BC
Kanada

email : dennis@fremontgold.net

Fremont hält die Exklusivrechte an den Projekten Gold Bar-Gold Canyon und Hurricane in Eureka County bzw. Lander County im US-Bundesstaat Nevada.

Pressekontakt:

Fremont Gold Ltd.
Dennis Moore
409 Granville Street, Suite 1500
V6C 1T2 Vancouver, BC

email : dennis@fremontgold.net

AgraFlora Organics International Inc. erhält Unterstützung der Aktionäre für das Angebot

Vancouver, British Columbia / 15. August 2019 – AgraFlora Organics International Inc. (AgraFlora oder das Unternehmen) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: AGFAF), gibt in Bezugnahme auf seine Pressemeldung vom 9. August 2019, in der berichtet wurde, dass das Unternehmen den Aktionären von Eviana Health Corporation (Eviana) ein direktes Angebot unterbreitet hat, das die Übernahme sämtlicher in Umlauf befindlichen Stammaktien (die Eviana-Aktien) vorsieht, bekannt, dass es von den Eviana-Aktionären die Unterstützung für das Angebot erhalten hat. Diese Unterstützung übersteigt die gesetzlich vorgeschriebene Mindestmenge von 50 % der ausstehenden Eviana-Aktien.

Alle Einzelheiten des Angebots werden erwartungsgemäß in einem formellen Angebot sowie einem Rundschreiben das Übernahmeangebot betreffend dargelegt, welches den Aktionären von Eviana per Post übermittelt werden soll. Eine Kopie des Schreibens wird voraussichtlich auch unter dem Firmenprofil von Eviana unter www.sedar.com veröffentlicht. AgraFlora wird voraussichtlich in den kommenden Wochen ein formelles Angebot erstellen und dieses gemeinsam mit dem Rundschreiben zum Übernahmeangebot per Post an die Aktionäre von Eviana übermitteln.

Über AgraFlora Organics International Inc.

AgraFlora Organics International Inc. ist ein wachstumsorientiertes und diversifiziertes Unternehmen, das sich im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit auf die internationale Cannabisbranche konzentriert. Das Unternehmen besitzt einen Gewächshausbetrieb in London (Ontario) und ist als Partner am Joint Venture Propagation Services Canada und seinem riesigen Gewächshauskomplex in Delta (British Columbia) mit 2.200.000 Quadratfuß Produktionsfläche beteiligt. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit erfolgreich bewiesen, dass es den Unternehmenswert steigern kann, und ist derzeit auf der Suche nach weiteren Projektchancen in der Cannabisbranche. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.agraflora.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
Brandon Boddy
Chairman & CEO
T: (604) 682-2928

Suite 804 – 750 West Pender Street, Vancouver, BC, V6C 2T7
T: (800) 783-6056 / F: (604) 685-6905 / W: www.agraflora.com

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

AgraFlora Organics International Inc.
Tim McNulty
E: ir@agraflora.com
T: (800) 783-6056

Für Anfragen zu ICC in französischer Sprache:
Remy Scalabrini, Maricom Inc.
E: rs@maricom.ca
T: (888) 585-MARI

Die Aktionäre können sich auch an die Informationsagentur von AgraFlora wenden:
Laurel Hill Advisory Group
Tel: 1-877-452-7184 (gebührenfrei)
Email: assistance@laurelhill.com

Die Börsenaufsicht der CSE und ihr Informationsdienstleister (in den Statuten als Information Services Provider bezeichnet) haben diese Meldung nicht geprüft und übernehmen keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen“, erwarten“, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Geschäftspläne für AgraFlora Organics tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen nicht verlässlich sind. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver
Kanada

email : derek@puf.ca

Pressekontakt:

AgraFlora Organics International Inc.
Derek Ivany
#804 – 750 West Pender St
V6C 2T7 Vancouver

email : derek@puf.ca

Aurania skizziert Bohrziele bei Yawi

Aktualisierung des geplanten Bohrprogramms

Toronto, Ontario, 15. August 2019 – Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) („Aurania“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299154 ) informiert über Yawi, wo sich vier seiner derzeit 17 Gold-Silber-Ziele im Projekt Lost Cities – Cutucu („Projekt“) im Südosten Ecuadors befinden. Die Scout-Bohrungen werden voraussichtlich Mitte September auf dem ersten der Yawi-Ziele beginnen.

Yawi-Ziele
Die Ziele von Yawi liegen in einem Gebiet von ca. 4 km x 4 km im südlichen Teil des Projekts. Eine asphaltierte Straße ermöglicht den Zugang zu einem Umkreis von 1 km um das erste zu bohrende Zielgebiet, während das am weitesten entfernte Ziel eine Verschiebung des tragbaren Geräts bis zu 4 km von der Straße erfordert.

Die Bodenprobennahme hat vier Ziele identifiziert, die einen erhöhten Gehalt an Silber und anderen „Pfadfindern“ enthalten – Elemente, die typischerweise in epithermalen Gold-Silber-Systemen vorkommen. Metall- und Pfadfinderelemente konzentrieren sich in langgestreckten Zonen von 1 km – 2 km Länge und 100 m – 200 m Breite (Abbildung 1), die gebänderte chalcedonische Quarzadern enthalten, die den oberen Rand von Venensystemen darstellen. Ziel A zeigt Beweise für eine Goldanreicherung innerhalb der Grundfläche von Silber und Pfadfinderelementen (Abbildung 2).

Fossiles Geysir-System
Erfolgreiches Targeting hängt von einem klaren Verständnis ab, welcher Teil des epithermalen Systems durch den heutigen Erosionsgrad exponiert ist. Sobald das Ausmaß der Erosion festgestellt ist, kann die goldmineralisierte Zone, die in der Regel auf einen bestimmten Höhenbereich unterhalb der Position der ursprünglichen Landoberfläche beschränkt ist, wie sie zum Zeitpunkt der Mineralisierung bestand, angepeilt werden. Bei Yawi zeigen Sinterblöcke (Abbildung 3) – wo das ursprüngliche epithermale System als Geysire und Kieselsäureterrassen wie im Yellowstone Nationalpark an die Oberfläche kam -, wo sich die Spitze des Systems zum Zeitpunkt der Mineralisierung befand. Unsere Bohrungen zielen darauf ab, das Adersystem der metallangereicherten Korridore in einer Höhe von mehreren hundert Metern unter der Höhe der Sinter bei Yawi zu schneiden.

Ähnlichkeiten mit dem epithermalen System von Fruta del Norte
Eine der Besonderheiten der Ziele A und D bei Yawi (Abbildung 2) ist, dass die Metall- und Pfadfinderanreicherung im Boden in Höhenlagen über dem Sinter liegt. Diese ungewöhnliche Situation zeigte sich aber auch bei der Lagerstätte Fruta del Norte, die derzeit von Lundin Gold rund 100 Kilometer südlich unseres Projekts in Ecuador erschlossen wird. Die Entdeckung der Lagerstätte erfolgte durch Bohren einer mit Pfadfindelementen angereicherten Bodenzone, die sich 125 m über dem vergrabenen Sinter befand. Die Gold-Silber-Mineralisierung liegt direkt unter der Sinterschicht bei Fruta del Norte.

Update zur Bohrplanung
Aktuelle Hinweise deuten darauf hin, dass alle Genehmigungen vorliegen werden, damit die Bohrungen auf dem ersten der Yawi-Ziele im September 2019 beginnen können.

Die induzierte Polarisation („IP“), eine geophysikalische Technik zur Identifizierung möglicher Bereiche von Quarzadern (durch Widerstandsreaktionen) und/oder das Vorhandensein von Sulfiden (durch Leitfähigkeitsreaktionen) bis zu einer Tiefe von mehreren hundert Metern unter der Oberfläche, kann gleichzeitig mit den Bohrungen bei Yawi durchgeführt werden.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48585/15082019_DE_Aurania_Yawi 2019-08-15 Final DE.001.jpeg

Abbildung 1. Karte mit den Positionen der Yawi-Bodenproben (schwarze Punkte) und der Silberverteilung im Boden mit topografischen Konturen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48585/15082019_DE_Aurania_Yawi 2019-08-15 Final DE.002.png

Abbildung 2. Karte mit Beweisen für eine Goldanreicherung innerhalb des Footprints von erhöhtem, natürlich vorkommendem Arsen und Molybdän im Boden bei Yawi.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48585/15082019_DE_Aurania_Yawi 2019-08-15 Final DE.003.jpeg

Abbildung 3. Konzentrische chalzedonische Schichtung um rohrförmige Hohlräume, die als Abgüsse von Schilfrohrstämmen aus der Sinterzone bei Yawi interpretiert werden. Die Münze hat einen Durchmesser von 2,6 Zentimetern (1 Zoll).

Probenanalyse & Qualitätssicherung / Qualitätskontrolle („QAQC“)

Aus dem eisenreichen „B“-Horizont des Bodenprofils wurde an jedem Probenpunkt etwa ein Kilogramm Material gesammelt. Die Bodenproben wurden entweder im Labor von ALS Global („ALS“) in Quito, Ecuador, oder bei MS Analytical („MSA“) in Cuenca, Ecuador, zur Analyse vorbereitet. Das Vorbereitungslabor trocknete und siebte anschließend jede Probe bei 80 mesh (mit Sieben mit Öffnungen von etwa 0,18 Millimetern). Ein 250g Split des -80 mesh Materials wurde auf 85% pulverisiert und vom Labor in Lima, Peru, im Falle von ALS, und in Vancouver, Kanada, im Falle von MSA, zur Analyse verpackt. Beide Labore verwendeten ähnliche Assayverfahren: Ein 0,5g-Split der -0,075mm-Fraktion des -80 mesh-Materials wurde mit Aqua regia aufgeschlossen und die Flüssigkeit wurde mit ICP-MS auf 48 Elemente analysiert; Gold wurde nicht nur mit ICP-MS analysiert, sondern auch mit einem Feuerassay mit ICP-AES-Ausrüstung.

Das Personal von Aurania legte in ca. 20 Probenintervallen in allen Probenchargen eine zertifizierte Standardzellstoffprobe im Wechsel mit einem Feldrohling ein.

Die Labore berichteten, dass die Analysen ihre internen QAQC-Tests bestanden hatten. Darüber hinaus zeigte die Analyse der Ergebnisse der unabhängigen QAQC-Proben von Aurania, dass die oben genannten Chargen innerhalb akzeptabler Grenzen liegen.

Qualifizierte Person
Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier ist von der European Federation of Geologists als EurGeol bezeichnet und ist eine qualifizierte Person im Sinne der National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects of the Canadian Securities Administrators.

Über Aurania
Aurania ist ein junges Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralgrundstücken befasst, mit Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer. Das Flaggschiff, The Lost Cities – Cutucu Project, befindet sich im Jurassic Metallogenic Belt in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und technische Berichte sind verfügbar unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter www.facebook.com/auranialtd/, Twitter unter twitter.com/auranialtd und LinkedIn unter www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:
Carolyn Muir
Manager – Investor Services
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
carolyn.muir@aurania.com

Dr. Richard Spencer
Präsident
Aurania Resources Ltd.
(416) 367-3200
richard.spencer@aurania.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Vorgaben von Aurania beschreiben, einschließlich der Aussage, dass Aurania oder sein Management eine bestimmte Bedingung oder ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie „glaubt“, „erwartet“, „erwartet“, „schätzt“, „kann“, „könnte“, „würde“, „wird“ oder „plant“ gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit inhärenten Risiken und Unsicherheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen beruhen, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, gibt Aurania keine Garantie dafür, dass die tatsächlichen Ergebnisse die Erwartungen des Managements erfüllen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die mit zukunftsgerichteten Informationen verbunden sind, können dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausdrücklich oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Ziele, Ziele oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Mineralisierung, das Portfolio des Unternehmens, das Treasury, das Managementteam und das verbesserte Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Mineralressourcen, Explorations- und Erschließungspläne, den Zeitpunkt der Betriebsaufnahme und Schätzungen der Marktbedingungen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Informationen abweichen, sind unter anderem: fehlende Identifizierung von Mineralressourcen, fehlende Umwandlung geschätzter Mineralressourcen in Reserven, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, die vorläufige Natur der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Beschaffung oder Nicht-Erteilung erforderlicher behördlicher, behördlicher, ökologischer oder anderer Projektgenehmigungen, politische Risiken, Unfähigkeit, die Verpflichtung zur Aufnahme indigener Völker zu erfüllen, Unsicherheiten in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Kosten der in Zukunft erforderlichen Finanzierung, Veränderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursänderungen, Rohstoffpreisschwankungen, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen und den anderen Risiken der Mineralexplorations- und -entwicklungsindustrie abweichen, sowie die in den öffentlichen Dokumenten Auraniens auf SEDAR dargelegten Risiken. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet werden, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto
Kanada

email : info@resource-capital.ch

Pressekontakt:

Aurania Resources
Jochen Staiger
36 Toronto Street, Suite 1050
M5C 2C5 Toronto

email : info@resource-capital.ch

1 2 3 468