Belmont ändert Finanzierungsbedingungen und meldet einvernehmliche Kündigung der Option auf das Konzessionsgebiet Fredart

Vancouver, B.C. Kanada, 22. Oktober 2019; Belmont Resources Inc. (Belmont oder das Unternehmen) (TSX.V: BEA; FWB: L3L1; DTC-berechtigt – CUSIP 080499502).

Finanzierungen – Flow-Through und Non-Flow-Through

In Bezugnahme auf die Pressemeldung vom 5. September 2019 gibt Belmont Änderungen der zuvor angekündigten Privatplatzierung bekannt.

Das Unternehmen beabsichtigt, eine nicht vermittelte Privatplatzierung von 3 Millionen Einheiten zum Preis von 0,06 Dollar pro Einheit durchzuführen, um einen Bruttoerlös von bis zu 180.000 Dollar einzunehmen. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens und einem übertragbaren Aktienkaufwarrant (zuvor ein halber übertragbarer Aktienkaufwarrant). Jeder Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb von 18 Monaten (zuvor zwei Jahre) zum Erwerb einer weiteren Aktie des Unternehmens zum Preis von 0,08 Dollar (zuvor 0,10 Dollar). Der Verfall der Warrants kann vorgezogen werden, sollte der Kurs des Emittenten an 10 aufeinanderfolgenden Tagen 0,20 Dollar oder mehr pro Aktie betragen. Im Falle eines vorgezogenen Verfalls muss das Unternehmen die Zeichner schriftlich oder durch eine Pressemeldung benachrichtigen, dass die Warrants 30 Tage nach dem Datum einer solchen Benachrichtigung verfallen.

Darüber hinaus beabsichtigt das Unternehmen, eine nicht vermittelte Privatplatzierung von 2 Millionen Einheiten zum Preis von 0,065 Dollar pro Einheit durchzuführen, um einen Bruttoerlös von bis zu 120.000 Dollar einzunehmen. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie (eine Flow-Through-(FT) -Aktie für kanadische Einkommensteuerzwecke) des Unternehmens und einem übertragbaren Non-Flow-Through-(NFT) -Aktienkaufwarrant. Jeder Warrant berechtigt den Inhaber innerhalb von 18 Monaten nach Abschluss zum Erwerb einer weiteren Aktie des Unternehmens zum Preis von 0,08 Dollar. Der Verfall der Warrants kann vorgezogen werden, sollte der Kurs des Emittenten an 10 aufeinanderfolgenden Tagen 0,20 Dollar oder mehr pro Aktie betragen. Im Falle eines vorgezogenen Verfalls muss das Unternehmen die Zeichner schriftlich oder durch eine Pressemeldung benachrichtigen, dass die Warrants 30 Tage nach dem Datum einer solchen Benachrichtigung verfallen.

Neben der Inanspruchnahme anderer anwendbarer Prospektfreistellungen zur Durchführung der Finanzierung kann ein Teil der Privatplatzierung im Einklang mit der in BC Instrument 45-536 festgelegten Ausnahmeregelung (Exemption from prospectus requirement for certain distributions through an investment dealer; zu Deutsch etwa: Befreiung von der Prospektpflicht für bestimmte Zuteilungen durch einen sog. Investment Dealer) (die Investment Dealer Exemption) ausgeführt werden. Das Unternehmen bestätigt weiters, dass keine wesentlichen Fakten oder Änderungen bezüglich des Unternehmens vorliegen, die nicht allgemein offengelegt wurden.

Das Unternehmen muss in Verbindung mit dieser Finanzierung an bezugsberechtigte Parteien möglicherweise Provisionen von 8 % des vermittelten Betrags – entweder als Barmittel oder als Warrants – entrichten. Die Stammaktien und Warrants sind an eine gesetzlich vorgeschrieben Haltedauer von vier Monaten und einem Tag ab dem Abschluss gebunden. Der Abschluss der Finanzierung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange (die TSXV).

Das Unternehmen beabsichtigt, den Erlös aus der Finanzierung als Betriebskapital und für die Exploration der Konzessionsgebiete zu verwenden.

Board-Mitglieder, leitende Angestellte und andere Insider des Unternehmens nehmen möglicherweise an den vorgenannten Angeboten teil und diese Parteien können die Wertpapiere des Unternehmens, die sich bereits in ihrem Besitz oder unter ihren persönlichen Kontrolle befinden, über die Einrichtungen der TSX Venture Exchange verkaufen, um die Teilnahme an diesen Angeboten zu finanzieren.

Pathfinder – Prüfung von Angeboten für VTEM-Messung

Belmont prüft eingegangene Vertragsangebote für eine helikoptergestützte elektromagnetische und magnetische Messung (VTEM), um Ziele für Bohrungen im Konzessionsgebiet Pathfinder zu ermitteln

Fredart-Gerry Lake – Red Lake, Ontario

Belmont gibt in Bezugnahme auf die Pressemeldung vom 4. September 2019 bekannt, dass das Unternehmen und Pistol Bay Minin Inc. einvernehmlich vereinbart haben, dass Belmont keine Beteiligung am Konzessionsgebiet Fredart-Gerry Lake erwerben wird.

Über Belmont Resources Inc.
Belmont ist ein aufstrebendes Ressourcenunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Kanada und Nevada (USA) beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.BelmontResources.com.
–Facebook www.facebook.com/Nevadalithium/
–Twitter twitter.com/Belmont_Res

i. Am 28. März 2019 unterzeichnete Belmont eine Vereinbarung über den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) an Mineralclaims mit 253,34 Hektar Grundfläche, die Teil des ehemaligen Konzessionsgebiets Pathfinder im Goldgebiet Republic-Greenwood ist, in dem in der Vergangenheit Bergbau betrieben wurde. Der Kupfer- und Goldbergbau in dieser Region geht auf die Jahrhundertwende zurück. Das Konzessionsgebiet ist derzeit an drei Seiten von Claims im Besitz von KG Exploration (Canada) Inc., einer hundertprozentigen Tochter von Kinross Gold Corporation, umgeben.

ii. Belmont ist im Besitz von 75 % der Anteile am Lithiumprojekt Kibby Basin, das sich über 2.056 Hektar (5.080 Acres) in Esmeralda County (Nevada, USA) erstreckt. Das Konzessionsgebiet Kibby Basin befindet sich 65 Kilometer nördlich des Clayton Valley (Nevada), das Standort des einzigen Lithiumproduzenten in den USA ist. MGX Minerals Inc. (CSE: XMG) besitzt derzeit eine Beteiligung von 25 Prozent am Projekt Kibby Basin.

iii. Gemeinsam mit International Montoro Resources Inc. (Verhältnis 50/50) besitzt Belmont im Uranium City District im Norden der kanadischen Provinz Saskatchewan eine wichtige Urankonzessionen (Crackingstone – 982 Hektar) und prüft nun die Möglichkeit, diese in Form eines Joint Ventures zu bearbeiten.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

James H. Place
James H. Place, P.Geo.
CEO/President

Diese Pressemeldung kann zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten, die möglicherweise auch diverse Risiken und Unsicherheiten in sich bergen. Sie basieren auf Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung im Hinblick auf zukünftige Ereignisse oder Ergebnisse und könnten sich aufgrund von Explorationsergebnissen oder anderen Risikofaktoren, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen, als falsch erweisen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung zählen auch Aussagen zu einer möglichen Kapitalbeschaffung und der Exploration in unseren Konzessionsgebieten. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen und Erwartungen des Unternehmens unterscheiden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem: dass wir möglichweise nicht in der Lage sein werden, die notwendigen behördlichen Genehmigungen einzuholen; dass wir möglicherweise die notwendigen Mittel nicht aufbringen können; dass die Abschlusskonditionen der Transaktion nicht erfüllt werden können; dass es uns nicht möglich ist, 2019 ein Explorationsprogramm zu organisieren oder durchzuführen; sowie andere Risiken, die sich für ein Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen ergeben könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen bzw. die Gründe für die Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen gefordert.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BELMONT RESOURCES INC
Gary Musil
625 Howe St #600
V6C 2T6 Vancouver, BC
Kanada

email : gmusil@belmontresources.com

Pressekontakt:

BELMONT RESOURCES INC
Gary Musil
625 Howe St #600
V6C 2T6 Vancouver, BC

email : gmusil@belmontresources.com

Revival Gold schließt Bohrprogramm ab und führt Ressourcenupdate durch

Toronto (Ontario), 22. Oktober 2019. Revival Gold Inc. (TSXV: RVG, OTCQB: RVLGF) (Revival Gold oder das Unternehmen – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298883), ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen, meldet den Abschluss seines Sommer-Bohrprogramms 2019 in den Goldprojekten Arnett (Arnett) und Beartrack (Beartrack) in Lemhi County (Idaho) sowie die Ergebnisse der letzten sechs Bohrlöcher des Programms.

Die Ergebnisse beinhalten vier Kernbohrlöcher im Zielgebiet Haidee und zwei Kernbohrlöcher im Zielgebiet Haidee West bei Arnett. Alle vier Bohrlöcher, die bei Haidee gebohrt wurden, haben eine oberflächennahe Oxidmineralisierung durchschnitten. Ein Bohrloch bei Haidee West hat eine oberflächennahe Sulfidmineralisierung durchschnitten.

Wichtigste Ergebnisse

– 13,6 m1 mit 0,86 g/t Au in AC19-36D bei Haidee
– 10,7 m1 mit 0,56 g/t Au in AC19-38D bei Haidee
– 38,3 m1 mit 0,43 g/t Au in AC19-39D bei Haidee
– 11,3 m1 mit 0,68 g/t Au in AC19-31D bei Haidee West

1 Erbohrte Mächtigkeit; wahre Mächtigkeit entspricht Schätzungen zufolge in etwa der erbohrten Mächtigkeit.

Das Sommer-Bohrprogramm 2019 von Revival Gold umfasste 25 Kernbohrungen auf 5.060 Metern und wurde innerhalb des Zeit- und Budgetrahmens abgeschlossen. Das Programm wurde ohne Sicherheitsvorfälle und in voller Übereinstimmung mit den geltenden Umwelt- und Genehmigungsvorschriften durchgeführt.

Revival Gold konzentriert sich nun auf den Abschluss eines metallurgischen Phase-II-Testarbeitsprogramms und eine aktualisierte Ressourcenschätzung für das zusammengelegte Projekt Beartrack-Arnett. Beide Initiativen werden vom primären technischen Berater des Unternehmens, Roscoe Postal Associates Inc. (RPA), geleitet. Es ist davon auszugehen, dass die Initiativen vor Jahresende (metallurgische Testarbeiten) bzw. im ersten Quartal 2020 (aktualisierte Ressource) abgeschlossen werden.

Die aktualisierte Ressourcenschätzung wird neue Kernbohrungen über etwa 15.000 Meter bei Beartrack-Arnett in den Jahren 2018 und 2019 beinhalten, die nicht Teil der Mineralressource für Beartrack vom Mai 2018, der ersten des Unternehmens, waren.

Revival Gold lieferte in diesem Jahr beeindruckende Ergebnisse, wobei das Unternehmen Gold in 23 von 25 Bohrlöchern durchschnitten hat. Die Bohrdaten und metallurgischen Testergebnisse werden zurzeit analysiert und bilden die Grundlage für eine aktualisierte Ressourcenschätzung, die für das erste Quartal 2020 erwartet wird, sagte President und CEO Hugh Agro.

Bohrergebnisse

Die heute veröffentlichen Bohrlöcher AC19-36D bis AC19-39D stammen vom Zielgebiet Haidee bei Arnett und durchteuften eine Oxid-Gold-Mineralisierung in alteriertem und/oder verworfenem Granitgestein. Die restlichen zwei Bohrungen, die heute bekannt gegeben werden, AC19-31D und AC19-35D, wurden im Zielgebiet Haidee West niedergebracht. Ein Bohrloch durchschnitt eine Mineralisierung in alteriertem Granit, während das zweite Bohrloch keine bedeutende Mineralisierung beinhaltete.

Das Gold bei Haidee West kommt im Allgemeinen in Verbindung mit nicht oxidiertem Pyrit vor. Weitere Interpretationen der Grenzen der Mineralisierung und der Verwerfung bei Haidee und Haidee West sind zurzeit im Gange.

Die Goldmineralisierung bei Haidee ist entlang des Streichens in Richtung Norden und Süden sowie in Richtung Südwesten weiterhin offen.

Die Analyseergebnisse der heute veröffentlichten Bohrlöcher sind in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst:

BohrlochGebiet AzimutNeigunvon (mbis (m
-Nummer h g ) ) erbohrteGoldgehal
Mächtigt
(Grad)(Grad. keit (Brandpr
) 1 obe)
(m)

(g/t)

AC19-31DHaidee We240 -45 53.6 64.9 11.3 0.68
st

inkl. 59.7 64.9 5.2 1.39
AC19-35DHaidee We233 -65 keine bedeutenden Ergebnisse
st

AC19-36DHaidee 60 -54 84.4 98.0 13.6 0.86
inkl. 93.6 98.0 4.4 1.70
AC19-37DHaidee 64 -76 45.0 52.0 7.1 2.80
2

inkl. 48.1 52.0 4.0 4.43
59.4 79.7 20.3 0.30
AC19-38DHaidee 67 -75 16.7 27.4 10.7 0.56
43.2 45.9 2.7 2.34
76.6 85.7 9.1 0.28
98.0 103.5 5.5 1.17
AC19-39DHaidee 67 -52 64.9 103.2 38.3 0.43
inkl. 96.0 103.2 7.2 0.95
1 Die wahre Mächtigkeit entspricht schätzungsweise der erbohrten Mächtigkeit. Aufgrund von Rundungen können sich bei den Gesamtsummen Abweichungen ergeben.
2 Die Kerngewinnungsraten für die Abschnitte zwischen 49,6 und 50,5 Metern sowie zwischen 78,6 und 79,7 Metern beliefen sich auf 41 bzw. 31 Prozent.

Abbildung 1 (Bohrgebnisse von Haidee bei Arnett) zeigt einen Lageplan mit den Standorten der 39 Kernbohrungen, die bislang im Zielgebiet Haidee bei Arnett niedergebracht wurden. Dazu gehören die Kernbohrungen, die von Meridian Gold Inc. im Jahr 1997 (Löcher der ACDD-Reihe) und von Revival Gold im Jahr 2018 (Löcher der AC18-Reihe) bzw. im Jahr 2019 (Löcher der AC19-Reihe) absolviert wurden.

Abb. 2: Zusammenfassung der Explorationen, Karte, Details der aktuellen Daten und Explorationsziele, die bis dato bei Arnett identifiziert wurden

Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm

Die Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle beinhaltet die regelmäßige Hinzugabe von Doppel- und Leerproben sowie zertifizierten Referenz-Standardmaterialien in die Probencharge. Kontrollproben werden am Ende des Bohrprogramms bei einem Kontrolllabor eingereicht. Die Probenergebnisse werden sofort nach Erhalt geprüft und alle Unstimmigkeiten werden untersucht. Die Proben werden bei der Probenaufbereitungsanlage von ALS Minerals in Elko (Nevada) eingereicht. Die Goldanalyse erfolgt in der Laboreinrichtung von ALS Minerals in Reno (Nevada) und die geochemische Multi-Element-Analyse wird im Labor von ALS Minerals in Vancouver (British Columbia) durchgeführt. ALS Minerals ist ein gemäß ISO 17025:2005 zertifiziertes Labor.

Die Aufbereitung der Proben von Beartrack beinhaltet die Zerkleinerung der Proben um 70 % auf weniger als 2 mm und die Pulverisierung von 250 Gramm um mehr als 85 % auf 75 Mikrometer (PREP-31), während die Aufbereitung der Proben von Arnett die Zerkleinerung der Probe um 70 % auf weniger als 2 mm und die Pulverisierung von 1.000 Gramm um mehr als 85 % auf 75 Mikrometer beinhaltet (PREP-31B). Der Goldgehalt wird anhand einer Brandprobe mit AAS-Verfahren (Au-AA24) an einer 30-Gramm-Probe ermittelt. Proben aus flachen Bohrlöchern, die auf eine laugungsfähige Mineralisierung abzielen, werden außerdem anhand einer Cyanid-Laugung mit abschließendem AAS-Verfahren (30 Gramm Probengewicht, Au-AA13) analysiert. Die geochemische Multi-Element Analysen werden an ausgewählten Bohrungen mit der ME-MS 61 Methode durchgeführt.

Steven T. Priesmeyer, C.P.G., Vice-President Exploration bei Revival Gold Inc., hat als qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Nationalen Vorschrift 43-101 (Standards of Disclosure for Mineral Projects) den wissenschaftlichen und technischen Inhalt geprüft und genehmigt.

Über Revival Gold Inc.

Revival Gold Inc. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorations- und -erschließungsunternehmen. Das Unternehmen verfügt über das Recht auf den Erwerb sämtlicher Anteile (100 %) an Meridian Beartrack Co., dem Besitzer des ehemals produzierenden Goldprojekts Beartrack in Lemhi County (Idaho). Revival Gold besitzt außerdem die Rechte auf eine hundertprozentige Beteiligung am benachbarten Goldprojekt Arnett Creek.

Zusätzlich zu seinen Beteiligungen an Beartrack und Arnett Creek verfolgt das Unternehmen auch andere Möglichkeiten zur Goldexploration und -erschließung und besitzt einen Anteil von 51 % am Phosphatprojekt Diamond Mountain in Uintah County (Utah).

Revival Gold hat derzeit ca. 52,8 Millionen ausstehende Aktien und verfügte zum 30. September 2019 über einen Betriebsmittelsaldo von ca. 1,6 Millionen. Zusätzliche Veröffentlichungen zu den Geschäftsberichten, technischen Berichten, Berichten über wesentliche Veränderungen, Pressemitteilungen und andere Informationen über das Unternehmen erhalten Sie über www.revival-gold.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.revival-gold.com oder kontaktieren Sie:

Hugh Agro, President & CEO, oder Adam Rochacewich, CFO
Telefon: (416) 366-4100
oder E-Mail: info@revival-gold.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. Die zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Schätzungen und Angaben, die die zukünftigen Pläne, Zielsetzungen oder Ziele des Unternehmens beschreiben, einschließlich von Aussagen, wonach das Unternehmen oder das Management bestimmte Bedingungen oder Ergebnisse erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen sind möglicherweise an Begriffen wie glaubt, erwartet, rechnet mit, schätzt, kann, könnte, würde, wird, oder plant zu erkennen. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß inhärenten Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Obwohl diese Aussagen auf den Informationen beruhen, die dem Unternehmen derzeit zur Verfügung stehen, kann das Unternehmen nicht gewährleisten, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen werden. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind jedoch nicht beschränkt auf Absichten des Unternehmens im Hinblick auf seine Zielsetzungen, Ziele oder zukünftigen Pläne und Aussagen. Zu den Faktoren, die eine deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von diesen zukunftsgerichteten Informationen bewirken können, gehören unter anderem die Unfähigkeit, Mineralressourcen zu identifizieren; die Unfähigkeit, die geschätzten Mineralressourcen in Reserven umzuwandeln; die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt; der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse; Verzögerungen bei der Einholung bzw. die Unfähigkeit, die erforderlichen Regierungs-, Umwelt- oder sonstige Projektgenehmigungen einzuholen; politische Risiken; Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von Finanzierungen, die in Zukunft erforderlich sind; Veränderungen auf den Kapitalmärkten; Inflation; Wechselkursänderungen; Rohstoffpreisschwankungen; Verzögerungen bei der Erschließung des Projekts; eine bedeutende Abweichung der Kapital-, Betriebs- und Sanierungskosten von den Schätzungen sowie andere Risiken in Zusammenhang mit der Mineralexplorations- und -erschließungsbranche und diejenigen Risiken, die in den auf SEDAR veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens angeführt sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zugrunde liegen, angemessen sind, sollte kein ungebührliches Vertrauen in diese Informationen gesetzt werden, da sie lediglich zum Datum dieser Pressemeldung Gültigkeit haben. Es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse im zeitlich vorgegebenen Rahmen bzw. überhaupt eintreten. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen aufgrund neuer Erkenntnisse, zukünftiger Ereignisse bzw. sonstiger Umstände zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Abb. 1: Bohrergebnisse für Gebiet Arnett Haidee (22. Oktober 2019)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49188/Revival Gold Inc. – Concludes Prgm Resource Underway – Oct 22 2019 – FINAL_DePRcom.001.png

Abb. 2: Zusammenfassende Karte der Explorationen bei Arnett (22. Oktober 2019)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49188/Revival Gold Inc. – Concludes Prgm Resource Underway – Oct 22 2019 – FINAL_DePRcom.002.png

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON
Kanada

email : info@revival-gold.com

Pressekontakt:

Revival Gold Inc.
Hugh Agro
145 King St. W., Suite 2870
M5H 1J8 Toronto, ON

email : info@revival-gold.com

CellCube stellt Unternehmensupdate bereit

Toronto, Kanada, 22. Oktober 2019 – CellCube Energy Storage Systems Inc. („Cellcube“ oder das „Unternehmen“) (CSE:CUBE), ein auf die Energiespeicherindustrie spezialisiertes Unternehmen, möchte ein Unternehmensupdate für seine drei hundertprozentigen Tochtergesellschaften veröffentlichen: Enerox GmbH („Enerox“); EnerCube Swithgear Systems Inc. („Enercube“); und V23 Resources Corp. („V23“).

Enerox GMBH

Enerox ist der Entwickler und Hersteller von Cellcube-Energiespeichersystemen auf der Grundlage seiner proprietären Vanadium-Redox-Technologie, die über fast 140 Projektinstallationen und eine 12-jährige Betriebserfahrung verfügt. Im vergangenen Jahr brachte Enerox die Produktreihe Generation 4 auf den Markt, die heute die fortschrittlichste („VRFB“) auf dem Markt ist, wie von unabhängigen Branchenexperten festgestellt wurde. Das Produktinteresse an der neuesten Generation ist nach wie vor sehr hoch. Das Unternehmen nähert sich mehreren Großaufträgen, die ausgeführt werden, sobald die Produktionskapazität auf einem angemessenen Niveau geplant werden kann. Das Unternehmen hat im Laufe des Sommers kontinuierlich die Auslieferungen seiner Vorjahresverkäufe durchgeführt und ist nun bestrebt, seine ersten großen Verkäufe abzuschließen, basierend auf der Strategieänderung im vergangenen Jahr. Obwohl der Deal-Flow im Sommer langsamer als erwartet ausfiel, verzeichnet das Unternehmen ein ungebrochenes Produktinteresse aus den Märkten für netzgebundene Energiespeicher weltweit, wobei die Regionen USA, Europa-Arabien-Afrika (EMEA) und Asien-Pazifik (APAC) die gewünschten Einsatz-Hotspots anführen. Um den Verkauf der Produktreihe der Generation 4 zu unterstützen, hat Enerox einen großen Rückversicherer, Munich Re, der die Leistung der Systeme für Projekte während ihrer langen Systemlebensdauer absichert und somit in der Lage ist, die Technologie in Großprojekten risikoärmer zu gestalten. Damit wird die Einsatzbereitschaft von CellCube für die kommerzielle Nutzung von Energiespeichern um eine weitere Qualifikation für die Bankfähigkeit erweitert. Der Markt für großflächige, langlebige Energiespeicher ist endlich da und Enerox glaubt, dass es die richtige Produktlinie hat, um von der kommenden Revolution der Energiespeicher zu profitieren. Es hat viel Zeit und Kapital gekostet, um an die Position zu gelangen, die Enerox heute einnimmt, aber bis das Unternehmen Projekte mit einer konstanten Anzahl von Einheiten produzieren und ausführen kann, wird das Unternehmen weiterhin in einer monatlichen Verlustposition des Betriebskapitals sein.

EnerCube SwitchGear Systems Inc.

Enercube ist ein führender Anbieter von kundenspezifischen elektrischen Geräten und Systemen. Enercube liefert seit über fünf Jahren innovative und qualitativ hochwertige Produkte für Großverbraucher, Pipeline-Unternehmen, Raffinerien, Hersteller, Kommunen und Infrastrukturanbieter und bietet den Kunden einen „One-Stop-Shop“ für komplette, schlüsselfertige Elektrolösungen. Zu den wichtigsten Produkten gehören Schaltanlagen, Motor Control Center und Vanadium-Redox-Flow-Batterien (Fertigung und Installationen). Enercube entwickelt, fertigt, montiert, integriert und testet eine komplette Palette von branchenführenden, innovativen und zuverlässigen Stromversorgungssystemen und Zubehör. Enercube verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum und gewinnt weiterhin neue Aufträge, erfordert aber eine Zuführung von Betriebskapital, um zu bestehen und neue Geschäftsmöglichkeiten in Nordamerika zu nutzen.

PowerHaz Energy Mobile Solutions Inc. („PowerHaz“), eine Tochtergesellschaft von Enercube, bietet spezielle temporäre Stromversorgungsgeräte an. Das Kerngeschäft von PowerHaz umfasst temporäre/mobile Stromversorgung für schwierige und gefährliche Standorte wie petrochemische Anlagen, Raffinerien sowie Öl- und Gasanlagen im Westen Kanadas. Darüber hinaus produziert PowerHaz Gefahrbereichskomponenten für ein großes multinationales Unternehmen mit Sitz in den USA. Um Enercube in dem sich rasant entwickelnden Bereich der erneuerbaren Energien zu unterstützen, hat PowerHaz eine Solar Combiner-Box entwickelt, die in die Energiespeicherlösung integriert wird, die Enercube seinen Kunden anbieten kann.

V23 Resources Corp.

Wie bereits angekündigt, wurde die Ausgliederung von V23 aufgegeben. Der Vanadiummarkt war im vergangenen Jahr volatil: Er erreichte Spotpreise von über 25 Dollar pro Pfund und liegt nun auf dem aktuellen Niveau von etwa 10 Dollar pro Pfund. Cellcube unterhält die Konzessionseinheiten weiterhin, aber solange kein Kapital zur Verfügung steht, um das Projekt voranzutreiben, werden keine weiteren Arbeiten durchgeführt, und das Vanadium bleibt im Boden.

Obwohl die dem CellCube zugrunde liegenden Unternehmensbereiche gut positioniert sind, um vom Wachstum in ihren jeweiligen Branchen zu profitieren, leidet jede Abteilung unter einem Mangel an Betriebskapital. Darüber hinaus verfügt CellCube nicht über das notwendige Betriebskapital, um die Gemeinkosten des Unternehmens zu decken, und arbeitet weiterhin an Initiativen zur Reduzierung der Verbindlichkeiten des Unternehmens und des operativen Zahlungsmittelverbrauchs.

CellCube hat versucht, das notwendige Kapital aufzubringen, um die Weiterentwicklung aller Tochtergesellschaften und die Gemeinkosten des Unternehmens zu finanzieren, konnte aber bisher nicht das erforderliche Kapital einnehmen. Auf Anweisung des Board of Directors prüft das Unternehmen daher strategische Alternativen, die auf die Maximierung des Unternehmenswertes ausgerichtet sind. Zu den strategischen Alternativen, die erwartungsgemäß in Betracht gezogen werden, gehören unter anderem ein Verkauf oder eine Fusion des Unternehmens, die Fortsetzung wertsteigernder Initiativen als eigenständiges Unternehmen, Änderungen der Kapitalstruktur oder der Verkauf oder eine andere Veräußerung bestimmter Geschäftsbereiche oder Vermögenswerte des Unternehmens.

Die erste dieser Initiativen wurde letzte Woche mit der geplanten Transaktion zwischen Pedro Resources und Enercube angekündigt. Der Abschluss der Transaktion wird CellCube eine gewisse Liquidität verschaffen und gleichzeitig eine Minderheitsbeteiligung an einer rekapitalisierten Enercube behalten. CellCube befindet sich derzeit in Verhandlungen mit anderen Parteien sowohl in Bezug auf die Enerox GmbH als auch auf V23 Resources. Es kann nicht garantiert werden, dass dieser Prozess in der Zukunft zur Genehmigung oder zum Abschluss einer strategischen Alternative oder Transaktion führt. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, Entwicklungen offenzulegen oder über den Fortschritt oder den Stand der Überprüfung strategischer Alternativen zu informieren, es sei denn, dies ist erforderlich oder wenn das Unternehmen dies für angemessen hält.

Der Vorstand und das Management von CellCube arbeiten zügig daran, die Verpflichtungen des Unternehmens im Zusammenhang mit der Einreichung des Jahresabschlusses 2019 bis zum 31. Oktober 2019 zu erfüllen. Das Unternehmen arbeitet weiterhin mit ihren Wirtschaftsprüfern zusammen, um die Jahresabschlüsse so schnell wie möglich fertigzustellen und einzureichen, kann aber zu diesem Zeitpunkt nicht bestätigen, dass sie die Frist einhalten kann.

Änderungen im Management

Stefan Schauss, hat dem Board of Directors seinen Rücktritt als CEO der CellCube Energy Storage Systems Inc. mit Wirkung zum 15. Oktober 2019 mitgeteilt. Herr Schauss bleibt President und CEO der Enerox GmbH. In der Zwischenzeit hat das Board of Directors Brett A. Whalen, den derzeitigen Chairman of the Board, zum interimistischen CEO ernannt.

Über CellCube Energy Storage Systems Inc.

CellCube ist ein börsennotiertes kanadisches Unternehmen, das unter dem Kürzel CUBE an der Canadian Securities Exchange, unter dem Kürzel CECBF am OTCBB sowie unter dem Kürzel 01X (WKN: A2JMGP) an der Frankfurter Börse notiert und dessen Hauptaugenmerk auf die schnell wachsende Energiespeicherbranche gerichtet ist, die von einem hohen Bedarf an erneuerbaren Energien geprägt ist.

CellCube liefert vertikal integrierte Energiespeichersysteme für die Stromindustrie unter der Tochtergesellschaft Enerox GmbH, dem Entwickler und Hersteller der CellCube-Energiespeichersysteme. Eine weitere Tochtergesellschaft von CellCube ist EnerCube Switchgear Systems Inc., die ist auf die Planung, Herstellung, Montage und Prüfung einer ganzen Bandbreite zuverlässigen Leistungssteuerungssystemen spezialisiert ist. Das Unternehmen hat auch in Braggawatt Energy Inc., eine Online-Finanzierungsplattform für erneuerbare Energien, investiert.CellCube entwickelt, produziert und vermarktet Energiespeichersysteme, die auf der Vanadium-Redox-Technologie basieren, verfügt über 136 Projektinstallationen und kann eine Betriebserfahrung von zehn Jahren vorweisen. Seine hochintegrierten Energiespeichersystem-Lösungen weisen nach 11.000 Zyklen (täglicher Zyklus über 28 Jahre) eine Restenergiekapazität von 99 Prozent auf und beinhalten größere containerisierte Module. Die grundlegenden Bausteine bestehen aus unterschiedlichen CellCube-Einheiten mit Energiekapazitäten von vier, sechs und acht Stunden.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

CellCube Energy Storage Systems Inc.
Brett Whalen, interimistischer CEO und Chairman
E-Mail: info@cellcubeenergystorage.com
www.cellcubeenergystorage.com

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen und sich auf Ereignisse, Ergebnisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie eintreten werden. Sie werden im Allgemeinen, jedoch nicht immer, anhand von Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, versucht, potenziell, Ziel, aussichtsreich und ähnlichen Ausdrücken dargestellt bzw. wird in ihnen zum Ausdruck gebracht, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, dürften, können, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und bergen eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten. Bestimmte wesentliche Annahmen im Hinblick auf zukunftsgerichtete Aussagen werden in dieser Pressemeldung sowie in der jeweiligen jährlichen und vierteljährlichen Stellungnahme und Analyse des Unternehmens (MD&A) auf www.sedar.com veröffentlicht. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den für das Unternehmen geltenden Wertpapiergesetzen und -bestimmungen vorgeschrieben. Die CSE, die TSXV und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE und der TSXV als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung. Weder die CSE noch ihr Regulation Services Provider (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond
Kanada

email : info@cellcubeenergystorage.com

Pressekontakt:

Cellcube Energy Storage Systems Inc.
Glenda Kelly
Ste 10 – 8331 River Road
BC V6X 1Y1 Richmond

email : info@cellcubeenergystorage.com

EnWave und Aurora Cannabis unterschreiben kommerzielles Lizenzabkommen für Australien und Unterlizenz für Cann Group Limited

Vancouver, B.C., 22. Oktober 2019, EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) („EnWave“, oder das „Unternehmen“ – www.youtube.com/watch?v=hVSI-SRl4m4=12s) berichtet heute, dass EnWave und Aurora Cannabis Inc. („Aurora“) (TSX: ACB) (NYSE: ACB), ein weltweit führender Anbieter in der Cannabisindustrie, eine exklusive, lizenzpflichtige kommerzielle Lizenzvereinbarung mit Unterlizenzierungsrechten (die „Vereinbarung“) unterzeichnet haben, um die firmeneigene Strahlungsenergie-Vakuum („REV“) Entwässerungstechnologie für die Trocknung von Cannabis in Australien zu nutzen. Aurora wird eine exklusive Master-Lizenz für die Trocknung von Cannabis mit REV in Australien besitzen und eng mit EnWave zusammenarbeiten, um Sub-Lizenzierungsmöglichkeiten zu verfolgen. Wenn bestimmte Mindestvoraussetzungen für die Vermarktung erfüllt sind, erhält Aurora einen nicht offenbarten Anteil der Lizenzgebühren, die sich aus jedem Cannabisprodukt ergeben, das mit der REV-Technologie von Unterlizenznehmern in Australien getrocknet wurde.

Zeitgleich mit der Unterzeichnung der Vereinbarung haben EnWave und Aurora eine gebührenpflichtige Unterlizenz (die „Unterlizenz“) mit Cann Group Limited („Cann Group“) (ASX: CAN), Australiens erstem medizinischen Cannabiskultivierungslizenznehmer, unterzeichnet. Die Unterlizenz gewährt Cann Group das Recht, die REVTM-Technologie von EnWave zum Trocknen von Cannabis in Australien zu nutzen. Gemäß der Unterlizenz hat die Cann-Gruppe einen Gerätekaufvertrag unterzeichnet, um eine 10 kW REV Maschine zu erhalten, um die kommerzielle Produktion zu starten.

Die Unterlizenz ist die erste ihrer Art, die von Aurora und EnWave vergeben wird und die fünfte lizenzpflichtige kommerzielle Lizenzvereinbarung, die von EnWave unterzeichnet wurde, um Cannabis unter Verwendung seiner proprietären Dehydrierungstechnologie zu trocknen.

Über Cann Group Limited
Cann Group wurde 2014 gegründet und ist das erste Unternehmen, das vom Office of Drug Control (ODC) der australischen Regierung eine Cannabis-Forschungslizenz und eine medizinische Cannabis-Lizenz erhalten hat, und wurde anschließend vom ODC mit einer Herstellerlizenz ausgezeichnet. Diese Lizenzen berechtigen die Cann Group, medizinisches Cannabis (in Verbindung mit einer entsprechenden Genehmigung) für therapeutische und Forschungszwecke anzubauen, herzustellen und herzustellen.

Der Vorstand und das Management der Cann-Gruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Landwirtschaft, Agrar- und Gesundheitsforschung sowie in der Entwicklung und Vermarktung von Landtechnik.

Die Cann Group hat F&E- und Anbaueinrichtungen in Australien eingerichtet und verfolgt ein voll integriertes Geschäftsmodell mit Kooperationsvereinbarungen, Ressourcen und Fähigkeiten, die es ihr ermöglichen, eine führende Position in den Bereichen Pflanzengenetik, Züchtung, Anbau, Produktion, Herstellung und klinische Bewertung einzunehmen, um die Lieferung von medizinischem Cannabis für eine Reihe von Krankheiten und Beschwerden zu erleichtern.

Die Vision der Cann Group ist es, ein führender Entwickler und Anbieter von Cannabis, Cannabisharz und medizinischen Cannabisprodukten zu sein.

Weitere Informationen über Cann Group Limited finden Sie unter www.canngrouplimited.com

Über EnWave
EnWave Corporation, ein in Vancouver ansässiges Hochtechnologieunternehmen, hat Radiant Energy Vacuum („REV“) entwickelt – eine innovative, patentierte Methode zur präzisen Entwässerung organischer Materialien. EnWave hat zum Patent angemeldete Methoden zur gleichmäßigen Trocknung und Dekontamination von Cannabis unter Verwendung der REV-Technologie weiterentwickelt, um die Zeit von der Ernte bis zu marktfähigen Cannabisprodukten zu verkürzen.

Die kommerzielle Tragfähigkeit der REV-Technologie wurde nachgewiesen und wächst schnell in mehreren Marktsegmenten in den Bereichen Lebensmittel und Pharmazie, einschließlich legalem Cannabis. Die Strategie von EnWave ist es, lizenzpflichtige kommerzielle Lizenzen mit Branchenführern in mehreren Branchen für die Nutzung der REV Technologie zu unterzeichnen. Das Unternehmen hat bisher über zwanzig lizenzpflichtige Lizenzen unterzeichnet und damit neun verschiedene Marktsegmente für die Vermarktung neuer und innovativer Produkte erschlossen. Zusätzlich zu diesen Lizenzen hat EnWave eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, NutraDried Food Company, LLC, gegründet, um in den Vereinigten Staaten unter der Marke Moon Cheese® natürliche Käse-Snackprodukte zu entwickeln, herzustellen, zu vermarkten und zu verkaufen.

EnWave hat REV als neuen Dehydrierungsstandard in den Bereichen Lebensmittel und biologische Materialien eingeführt: schneller und kostengünstiger als die Gefriertrocknung, mit besserer Endproduktqualität als die Luft- oder Sprühtrocknung. EnWave verfügt derzeit über drei kommerzielle REV Plattformen:

1.-nutraREV®, das in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird, um Lebensmittel schnell und kostengünstig zu trocknen und gleichzeitig ein hohes Maß an Ernährung, Geschmack, Textur und Farbe zu erhalten;
2.-powderREV®, das zur Dehydrierung von Lebensmittelkulturen, Probiotika und feinen Biochemikalien wie Enzymen unterhalb des Gefrierpunktes eingesetzt wird, und
3.-quantaREV®, das für die kontinuierliche, volumenstarke Niedertemperaturtrocknung eingesetzt wird.

Eine weitere Plattform, freezeREV®, wird als neue Methode zur Stabilisierung und Entwässerung von Biopharmazeutika wie Impfstoffen und Antikörpern entwickelt. Weitere Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.net

EnWave Corporation
Herr Brent Charleton, CFA
Präsident und CEO

Für weitere Informationen:
Brent Charleton, CFA, Präsident und CEO unter +1 (778) 378-9616
E-Mail: bcharleton@enwave.net
Dan Henriques, CPA, CA, Chief Financial Officer unter +1 (604) 835-5212
E-Mail: dhenriques@enwave.net
Deborah Honig, Unternehmensentwicklung bei + 1 (647) 203-8793
E-Mail: dhonig@enwave.net

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Sicherer Hafen für zukunftsweisende Informationserklärungen: Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die auf den Erwartungen, Schätzungen und Prognosen des Managements basieren. Alle Aussagen, die sich auf Erwartungen oder Prognosen über die Zukunft beziehen, einschließlich Aussagen über die Wachstumsstrategie des Unternehmens, die Produktentwicklung, die Marktposition, die erwarteten Ausgaben und die erwarteten Synergien nach dem Abschluss, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Alle in dieser Mitteilung genannten Ansprüche Dritter sind nicht garantiert korrekt. Alle Verweise Dritter auf Marktinformationen in dieser Mitteilung sind nicht garantiert korrekt, da das Unternehmen nicht die ursprüngliche Primärrecherche durchgeführt hat. Diese Aussagen stellen keine Garantie für die zukünftige Entwicklung dar und beinhalten eine Reihe von Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Obwohl die Gesellschaft versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich unterscheiden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht den Erwartungen, Schätzungen oder Absichten entsprechen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC
Kanada

email : info@resource-capital.ch

EnWave Corporation ist ein in Vancouver ansässiges Technologieunternehmen das kommerzielle Applikationen für ihre geschützte Radiant Energy Vacuum (REV(TM)) Trocknungstechnologie anbietet.

Pressekontakt:

EnWave Corporation
Jochen Staiger
Suite 425, 744 West Hastings Street
V6C 1A5 Vancouver, BC

email : info@resource-capital.ch

1 2 3 802