Pydio Cells 2.0: Neues Level der Unternehmenskollaboration

Verbesserte Performance und Funktionalität für sicheres File-Sharing

BildPydio stell Cells 2.0 vor, eine neue Version der Open Source Enterprise Content & Collaboration Platform (CCP), die den vollen Funktionsumfang von Pydio 8 mit der Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Pydio-Cells-Architektur kombiniert. Loyale Microsoft-Sysadmins werden sich freuen zu hören, dass der Pydio Cells-Server nun auch für Windows verfügbar ist.

Die neue Version ist das Ergebnis aus den Rückmeldungen der Anwender während der 15 Monate nach der ersten Veröffentlichung von Pydio Cells, einer modernen, performance-orientierten Architektur, die die Grundlage für ein kollaboratives File-Sharing bildet. Cells 2.0 erreicht den nächsten Reifegrad und bietet bessere Leistung, erweiterte Synchronisationsoptionen, Single-Sign-On mit OAuth und OpenID sowie einfache Upgrades von der Home- zur Unternehmensversion.

David Gillard, Mitbegründer von Pydio, erklärt dazu: „Die Mehrheit der Pydio-Kunden unterliegt Sicherheits- und Compliance-Beschränkungen, die die Nutzung von SaaS-Sharing-Plattformen definitiv zu einem No-go machen. Durch den Einsatz von Pydio Cells innerhalb einer vertrauenswürdigen Infrastruktur (von On-Premises bis hin zur sicheren Public-Cloud) erhalten sie das Beste aus beiden Welten in Bezug auf Sicherheit, Flexibilität, fortgeschrittene Leistung und Benutzerfreundlichkeit der Oberfläche“.

Sync ist zurück, leistungsfähiger denn je

Der von früheren Pydio 8-Anwendern lange erwartete Desktop-Sync-Client wurde vollständig nach den Standards von Pydio Cells neu geschrieben. Windows-, Mac- und Linux-Benutzer können ihre Dateien nun nahtlos offline halten, während die Administratoren ihre Rechte dafür steuern können.

„Unser konsequenter technologischer Schritt in Richtung Golang zahlt sich aus: Wir liefern jetzt ein Sync-Tool mit mehr Leistung denn je aus. Darüber hinaus kann das Tool durch die gemeinsame Nutzung der gleichen Programmiersprache und Kommunikationsprotokolle zwischen Server und Clients sogar für die Echtzeit-Synchronisation von Server zu Server verwendet werden“, erläutert Charles du Jeu, Tech Lead und CEO des Projekts.

Die File-Sharing-Funktion kann nur dann ein entscheidendes Element der
Unternehmensinfrastruktur sein, wenn Administratoren steuern können, wer auf die Netzwerk-Shares zugreifen darf. Um sich mit den Sicherheitsanforderungen der meisten Unternehmen zu integrieren, bietet Cells 2.0 jetzt eine bisher unerreichte Integration mit jeder OAuth2/OpenIDConnect fähigen Infrastruktur: Unabhängig davon, ob Cells in ein existierendes SSO eines Unternehmens eingebunden oder als Identity-Provider für andere Dienste eingesetzt werden soll, ist das neue Authentifizierungsmodul die perfekte Lösung für eine reibungslose Integration mit jedem globalen Benutzerverwaltungssystem.

Erweiterte Bearbeitung im Browser

Pydio Cells bietet seit jeher die Online-Bearbeitung von Dokumenten, Tabellenkalkulationen und Präsentationen durch die Integration verschiedener Online-Redakteure. Pydio Cells 2.0 führt einen neuen Annotationsmechanismus ein, der die Online-Bearbeitung auf Bilder und Videos ausdehnt, um die Funktion auf Kreativteams auszudehnen. Dies stellt eine interessante Alternative zu vergleichbaren proprietären Lösungen dar, ohne das Risiko, dass Bilder und Videos von Suchmaschinen verfolgt werden.

Teil eines Ökosystems

Pydio Cells entstand aus der Notwendigkeit, die Einschränkungen der früheren ajaXplorer PHP-basierten Architektur zu überwinden. Pydio Cells 2.0 profitiert von über 10 Jahren Erfahrung in der Entwicklung einer leistungsstarken File-Sharing-Lösung und kann nun alle Vorteile des Golang-Ecosystems und seiner schnell wachsenden Community, einschließlich Projekten wie Docker und Kubernetes, nutzen, um die DevOps-Bewegung vollständig zu integrieren.

„Mit Go, der De-facto-Sprache für die Devops-Community, und einer Micro-Service-Architektur bieten wir nun einen vollständig integrierten Stack für den Einsatz von Pydio Cells in einer modernen Cloud-Infrastruktur“, fügt Charles du Jeu hinzu. „Vom Objekt-Speicherkonzept über ein einfaches Load-Balancing und Node-Recovery bis hin zur Erstellung von Logs im JSON-Format zur einfachen Aggregation haben wir alle Best-Practice-Verfahren übernommen, die jeder DevOps benötigt“.

Weitere Informationen finden sich unter: https://pydio.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pydio
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin
Deutschland

fon ..: +491723988114
web ..: https://pydio.com/
email : uscholz@uscholz.com

Mit über 1 Million Downloads weltweit und übersetzt in 27 Sprachen, ist Pydio (Put Your Data in Orbit) eines der weltweit größten Open-Source File-Sharing-Projekte für Unternehmen, das für Entwickler und Systemadministratoren entwickelt wurde. Es bietet eine einheitliche plattformübergreifende Lösung für die gemeinsame Nutzung und Synchronisierung von Dateien. Im Gegensatz zu Online-Filesharing-Diensten behalten die Benutzer die vollständige Verfügung und Kontrolle über ihre eigenen Daten.

Für weitere Informationen: https://pydio.com.

Pressekontakt:

New Technology Commuication
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin

fon ..: +491723988114
web ..: http://www.uscholz.com
email : uscholz@uscholz.com

File-Sharing-Software Pydio Cells kommt in neuer Version

Mehr Performance, neue Unternehmensfunktionen, ein besseres UX und ein Migrationspfad zu Pydio 8

BildPydio Cells 1.4, ein neues Major-Release der Open-Source-Content- und Collaboration-Plattform (CCP) für Unternehmen, macht den nächsten Schritt in Sachen Performance dank der Optimierung von Diensten und der Reduzierung potenzieller Engpässe. CCPs richten sich an Individuen und Teams innerhalb und außerhalb von Unternehmen und werden zunehmend zu einem strategischen Software-Asset für die digitale Transformation.

Pydio Cells wird in vielen Einsatzumgebungen genutzt, in denen es insbesondere auf die Performance ankommt. Die Version 1.4 bietet einen erweiterten Scheduler, verbesserte Filter für Listen, einen schnelleren Download von Ordnern als ZIP-Dateien und neue Tools zur Prozessüberwachung. Auch im Einsatz hinter einem Proxy schneidet die neue Version im Vergleich deutlich besser ab.

Pydio Cells Enterprise bietet jetzt ein spezielles Tool, um alle Informationen über verteile Daten innerhalb einer Anwendung zusammenzufügen. Dieser Report ermöglicht es Administratoren, alle Zellen, Arbeitsbereiche und Public Links auf allen Datenquellen zu durchsuchen und Ressourcen zu filtern. Um die Einhaltung der Richtlinien zu gewährleisten, können Administratoren die jüngsten Aktivitäten der Benutzer auflisten, die unmittelbar aus einem überprüfbaren Protokoll extrahiert werden.

Auch die Benutzeroberfläche von Pydio Cells 1.4 wurde überarbeitet, um Klarheit und Einfachheit zu schaffen sowie Platz zu gewinnen. Die neue Homepage fokussiert sich auf die Suchmaschine und zeigt ansonsten die zuletzt aufgerufenen Elemente, Benutzer-Lesezeichen und eventuell Benutzerzellen an. Innerhalb eines Arbeitsbereiches nimmt die obere Symbolleiste nun weniger Platz ein. Benutzer können weiterhin zum vorherigen Stil zurückkehren, indem sie das Thema in ihrem Profil ändern.

Pydio Cells 1.4 bietet ein Migrationstool von Pydio 8 (noch in der Beta-Phase), das es ermöglicht, eine neue Cells-Installation von einem bestehenden Pydio 8-Server aus zu erstellen, indem Benutzer/Gruppen/Rollen importiert und alte Arbeitsbereiche auf Zellendatenquellen, Arbeitsbereiche, Datei-Metadaten, Freigaben usw. abgebildet werden. Angesichts der Anzahl der neuen Features sollte der Umstellungsprozess mit Hilfe von Supportspezialisten gesteuert werden. Das Import-Tool ändert jedoch nichts an der bestehenden P8-Installation.

Pydio Cells 1.4 ist ab sofort verfügbar unter http://www.pydio.com. Für bestehende Kunden wird die Verfügbarkeit von Upgrades in der Administrationskonsole angezeigt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pydio
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin
Deutschland

fon ..: +491723988114
web ..: https://pydio.com/
email : uscholz@uscholz.com

Mit über 1 Million Downloads weltweit und übersetzt in 27 Sprachen, ist Pydio (Put Your Data in Orbit) eines der weltweit größten Open-Source File-Sharing-Projekte für Unternehmen, das für Entwickler und Systemadministratoren entwickelt wurde. Es bietet eine einheitliche plattformübergreifende Lösung für die gemeinsame Nutzung und Synchronisierung von Dateien. Im Gegensatz zu Online-Filesharing-Diensten behalten die Benutzer die vollständige Verfügung und Kontrolle über ihre eigenen Daten.

Für weitere Informationen: https://pydio.com.

Pressekontakt:

New Technology Commuication
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin

fon ..: +491723988114
web ..: http://www.uscholz.com
email : uscholz@uscholz.com

Pydio Cells erreicht Reife

Mit dem Fokus auf Performance und Security verabschiedet sich die Filesharing-Software Pydio Cells 1.2 von PHP und bietet neue Funktionen für die Zugriffssicherheit und Steuerung.

BildGoodbye PHP!

Die Open-Source Filesharing-Software Pydio Cells steht nun in der Version 1.2 bereit. Unterstützt von einem speziellen Golang Microservice ist Pydio Cells nun reaktionsschneller als je zuvor. Die um den Faktor 5 erhöhte Geschwindigkeit bei jedem Request, die Echtzeit-Datenaktualisierung durch Websocket sowie langlaufende Tasks, die im Hintergrund an den Server-Scheduler gesendet werden, ermöglichen es dem Anwender, sich auf ihre eigentlichen Tätigkeiten zu konzentrieren, weil das Handling der Dateien und Dokumente in der gleichen Weise erfolgt, als wären sie lokal verfügbar.

Mobile Anwendungen, die zuvor mit der PHP-Schicht kommuniziert haben, wurden ebenfalls angepasst. Sie kommunizieren nun direkt mit den Cell Rest-APIs, was einen weiteren Geschwindigkeitsvorteil bringt. Updates sind in den iOS- sowie Play-Stores verfügbar.
Die Eliminierung der externen Abhängigkeit von einem PHP-Daemon vereinfacht die Installation von Pydio Cells auf beliebigen Servern. Nach dem Download der Binärdatei und dem Set-Up der SQL-Datenbank ist die Software funktionsbereit.

Cells Enterprise: Security by Design

Die Möglichkeit zur Zusammenarbeit der Nutzer sowie das Austauschen von Dokumenten mit externen Partnern birgt eine hohe Verantwortung bezüglich Zugriffskontrollen und Audits. Neben den bestehenden Security-Policies und rollenbasierten ACLs bringt Pydio Cells Enterprise neue Funktionen für die Zugriffsicherung der Anwendung:

– Die Multi-Faktor-Authentisierung kann durch die Anwender mittels Einmalcode (Google Authenticator) oder einem physischen Dongle (Yubikey) aktiviert werden.
– Ein IP-Ban-Service blockiert automatisch IPs, die den Service mit Brut-Force-Login angreifen, einschließlich Whitelist/Blacklist.
– Die Sicherheit der HTTPS-Kommunikation ist unerlässlich. Cells unterstützt nun die automatische Bereitstellung von SSL-Zertifikaten mittels Let’s Encrypt auch in der Home Edition.
In Bezug auf die Compliance wurde das Disclaimer-Plugin verbessert, und die Versionsverwaltung ist nun mit einem intelligenten Papierkorb-Management gekoppelt.

Außergewöhnliches Nutzungserlebnis

Neben dem massiven Leistungsgewinn wurden viele Darstellungen der Benutzeroberfläche überarbeitet, um dem Anwender ein außergewöhnliches Nutzungserlebnis zu bieten: Auffallend ist, dass sowohl eingebettete Viewer (Image-Diaporama, PDF-Viewer, Texteditor, etc.) als auch „Public Link“-Layouts komplett überarbeitet wurden, um die verfügbare Bildschirmfläche zu maximieren.

Zur besseren Lesbarkeit wurde auch die Administrationskonsole optimiert: Das standardmäßige Ausblenden „erweiterter“ Parameter erleichtert die Erstbenutzung und eine spezielle Suchmaschine ermöglicht es dem Administrator, sich leichter in den zahlreichen Konfigurationen zurechtzufinden. Zusätzlich wurden viele weitere UX-Verbesserungen wie Rolleneditor, Top-Bar etc. vorgenommen.

Internationalisierung durch Crowd-Sourcing (i18n)

Die i18n-Bibliotheksformate wurden zwischen Backend und Frontend harmonisiert und sind nun auf CrowdIn öffentlich zugänglich, damit die Community problemlos zu Übersetzungen beitragen kann (https://crowdin.com/project/pydio-cells).

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pydio
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin
Deutschland

fon ..: +491723988114
web ..: https://pydio.com/
email : uscholz@uscholz.com

Mit über 1 Million Downloads weltweit und übersetzt in 27 Sprachen, ist Pydio (Put Your Data in Orbit) eines der weltweit größten Open-Source File-Sharing-Projekte für Unternehmen, das für Entwickler und Systemadministratoren entwickelt wurde. Es bietet eine einheitliche plattformübergreifende Lösung für die gemeinsame Nutzung und Synchronisierung von Dateien. Im Gegensatz zu Online-Filesharing-Diensten behalten die Benutzer die vollständige Verfügung und Kontrolle über ihre eigenen Daten.

Für weitere Informationen: https://pydio.com.

Pressekontakt:

New Technology Commuication
Herr Uwe Scholz
Albrechtstr. 119
12167 Berlin

fon ..: +491723988114
web ..: http://www.uscholz.com
email : uscholz@uscholz.com