Nahtlos von A nach B: Verfahren für eine erfolgreiche Migration in die Cloud.

Während Neukunden sich gern für Cloud-Produkte entscheiden, fällt Bestandskunden oftmals die Entscheidung schwer, das CRM-System von lokalen Servern zu migrieren. Dahinter stecken meist Vorbehalte gegenüber dem Migrationsprozess. Unnötig, wenn Konzeption und Durchführung kompetent und zuverlässig erledigt werden.

Bestandskunden, Neukunden und Interessenten gehen mit Unidienst den Schritt in die Cloud. Unternehmen machen sich die Entscheidung oft schwer, die Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics CRM bzw. 365 werden bisher auf eigenen Servern ausgeführt und stellen zufrieden. Selbst bei älteren Versionen sind Performance und Funktion zuverlässig. Anreize für den Wechsel zum Cloud-System sind: Die Weiterentwicklung der Software und neuer Funktionsumfang, Konnektivität und die Einbindung von Künstlicher Intelligenz (KI). Gibt es den Startschuss für die Migration, steht Unidienst mit Best Practice Prozessen und Know-how bereit!

„Der Prozess der Migration von OnPremise zur Cloud darf bei der Produktivität des Unternehmens und den Anwendern nicht spürbar sein“, so Geschäftsführer und Projektverantwortlicher Stefan Wambacher: „Auch wenn riesige Datenmengen von A nach B wandern, ist dies im Arbeitsalltag eines Unternehmens beim Migrationsansatz von Unidienst nicht merkbar. Der Go Life ist wie ein Schalter, der umgelegt wird: von alt auf neu!“

Zur Gewährleistung bietet Unidienst Kompetenz bei der Migration von Business Solutions auf Basis von Microsoft Dynamics 365 in drei Phasen:

Konzeptionelle Phase: Dienstleistungen zur Detailanalyse der zu migrierenden Daten und Funktionen, wie vorhandene Scripts, Plugins und Schnittstellen. Augenmerk liegt auf der Durchgängigkeit der Schritte Vorbereitung – Durchführung – Nachbereitung – Dokumentation.

System Setup: Der Aufsetzung von Sandbox- und Produktivsystem folgt die Prüfung und Sicherstellung der Integration und Funktionsfähigkeit der Systemumgebung: E-Mail-Integration, Microsoft SharePoint, Solutions, Scripts. Zur Qualitätssicherung durchwandert Unidienst die Schritte Setup – Consulting – Development – Projektmanagement – Dokumentation.

Datenmigration: Ein gelungenes Go Life setzt nicht nur das Vorhandensein der aktuellsten Bewegungs- und Stammdaten voraus, sondern dass die Anwender alle Ansichten, gespeicherten Suchen, Marketinglisten, Kampagnen und Aktivitäten sofort wiederfinden und loslegen können. Und zwar in ihren definierten Benutzerrollen und Teams. Ein wichtiges Stichwort: Data Cleansing! Für viele Unternehmen ist es eine gute Gelegenheit, die Datenbestände einmal so richtig aufzuräumen!

Die Erfahrung des Partners, ein funktionierendes Migrationskonzept, stringente Abläufe von Konzeption bis Go Life und eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe durch agiles Projektmanagement. Das sind die Zutaten, mit denen Unidienst die Kunden und Interessenten erfolgreich durch die Migration führt – in vollem Bewusstsein, dass nicht für jedes Unternehmen Cloud das einzig richtige Ziel ist. Dieselbe Sorgfalt gilt es bei Versionswechsel von OnPremise-Systemen anzuwenden. Auch diese Migration erfordert Konzeption, Consulting, Development und Best Practice Prozesse.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Aufmerksamkeitsstarke Werbung mit WOW-Effekt

Dream Display bringt Bewegung in Deutschlands Schaufenster

BildSie kennen das sicherlich auch: Sie stehen vor einem Schaufenster, in dem ein Fernseher hängt und eine Präsentation der angebotenen Leistungen läuft. Aber eigentlich würden Sie jetzt lieber einen Blick durch das Fenster in den Laden und auf die Auslage werfen. Oder es läuft eine Präsentation mit Sommerangeboten – wobei bald Weihnachten ist.

Ladenbesitzer haben es in dieser Hinsicht jedoch nicht leicht. Mit dem meist sehr begrenzten Budget und ohne eine entsprechende Weiterbildung erstellen sie mühsam eine Präsentation ihrer Angebote und müssen diese auch noch alle paar Wochen aktuell halten und am entsprechenden Gerät neu einstellen. Dabei liegt das Gute so nah – um es mal mit Goethe zu sagen.

Mit Dream Display bekommen Ladenbesitzer nun eine bezahlbare Lösung an die Hand, mit der Glasflächen von Schaufenstern oder Raumtrennern jederzeit aktuell und für Interessenten ansprechend gestaltet werden können. Das System zeichnet sich dabei insbesondere durch seine einfache Handhabung aus. Es werden auf einem beliebigen PC multimediale Inhalte und Botschaften eingestellt und auf einem oder mehreren Displays synchron dargestellt. Dream Display verarbeitet alle gängigen Bild- und Videoformate und projiziert diese als Slideshow in beliebiger Größe direkt auf die gewünschte Glasfläche. So lassen sich zum Beispiel Bilder mit Sonderangeboten, Preislisten und Produktvideos zu vorab definierten Zeiten darstellen. Ladenbesitzer erhöhen auf diese Weise die Aufmerksamkeit am Point-of-Sales und können ihre Produkte oder Dienstleistungen lokal äußerst attraktiv bewerben. Diese moderne Produktpräsentation verleiht einem Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ein besonders zeitgemäßes Erscheinungsbild.

Mit den auf dream-display.de angebotenen Komplettpaketen oder individuell zusammengestellten Komponenten wird Einzelhändlern die Möglichkeit gegeben sich sein System, der verfügbaren Fläche entsprechend, zusammenzustellen. Dabei werden die gewählten Komponenten aufbau-fertig verschickt oder man bucht zusätzlich die fachgerechte Montage und Einrichtung hinzu.

Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Vorteil ist, dass auch vorhandene Geräte in das System mühelos integriert werden können, wie bspw. Fernseher, Bildschirme oder Computer, Geräte mit Android und iOS (Smartphones, Tablets) sowie einige elektronische Kassensysteme. Die Verwendung ist dabei nicht an spezielle Hardware gebunden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dream Display
Herr Georg Stroh
Bodestraße 38
21031 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 521 694 27
web ..: http://www.dream-display.de
email : info@dream-display.de

Dream Display ist ein junges Start-Up im Osten Hamburgs, welches sich als ein Teil der Media Cocktail GmbH auf die digitale Schaufensterwerbung spezialisiert hat.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Media Cocktail GmbH
Herr Georg Stroh
Bodestraße 38
21031 Hamburg

fon ..: +49 40 521 694 27
web ..: http://www.media-cocktail.de
email : kontakt@media-cocktail.de

WordPress: Ein freies Blog- / Content-Management-System revolutioniert die Online-Welt!

Das Portal SEO-Wordpress.de wurde im Jahr 2008 gestartet und bietet News, Infos und Tipps rund um die Themen WordPress & SEO!

WordPress ist ein freies Blogsystem / Content-Management-System und wird als Open-Source-Projekt ständig weiterentwickelt.

Es ist das am weitesten verbreitete System zum Betrieb von Webseiten mit rund 50 Prozent Anteil an allen CMS bzw. über 30 Prozent Anteil an allen Webseiten.

Mit der Open-Source-Software kann sehr einfach eine schöne Website, einen Blog oder eine App erstellt werden.

SEO-Wordpress.de nimmt mit einer eigenen Subdomain an der aktuellen WildsauSeo Challenge von SEO-DAY teil: wildsauseo.SEO-Wordpress.de

Link: Über die Subdomain wildsauseo.SEO-Wordpress.de beim WildsauSeo Contest schreibt https://setiweb.ssl.berkeley.edu/beta/team_display.php?teamid=260837

WordPress nutzt die Skriptsprache PHP (empfohlen wird PHP 7 oder höher) und benötigt eine MySQL- oder MariaDB-Datenbank.

Es ist eine freie Software und unter der GNU General Public License (GPLv2) lizenziert.

Die aktuelle WordPress-Version 5.2 Jaco wurde am 8. Mai 2019 freigegeben.

Link: Über die Subdomain wildsauseo.SEO-Wordpress.de beim WildsauSeo Contest berichtet auch https://speakerdeck.com/mcbride45dennis

Literatur:

– Bernd Schmitt: Mach’s einfach – Erste Schritte mit WordPress 5 (Schnelleinstieg). Franzis, Haar 2019, ISBN 978-3645606530

– Richard Eisenmenger: WordPress 5. Das umfassende Handbuch. Rheinwerk, Bonn 2019, ISBN 978-3-8362-5681-0

Webquellen:

– Die neue Erfahrung im Bereich der Bearbeitung mit Gutenberg. wordpress.org, abgerufen am 14. Dezember 2018

– Daniel Berger: WordPress 5.0 mit umstrittenem Gutenberg-Editor. 7. Dezember 2018, abgerufen am 13. Januar 2019

Fußnote: Inhaltlich werden u.a. die Themen „WordPress, SEO-Wordpress.de, SEO, Software, CMS, Contest, Challenge“ behandelt.

Newsinfo: „WordPress: Ein freies Blog- / Content-Management-System revolutioniert die Online-Welt“ // Der Medienreport wurde am Sonntag dem 13. Oktober 2019 geposted!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Harald Hildebrandt Internet Verlag & Dienstleistungen UG (haftungsbeschränkt)
Herr Harald Gerhard Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://wildsauseo.seo-wordpress.de
email : info@complex-berlin.de

Pressekontakt:

Dr. Harald Hildebrandt Internet Verlag & Dienstleistungen UG (haftungsbeschränkt)
Herr Harald Gerhard Hildebrandt
Lohmestraße 5
13189 Berlin

fon ..: 017629470612
web ..: http://wildsauseo.seo-wordpress.de/
email : admin@complex.berlin.de

Product Bundles Erweiterung für Shopsoftware Gambio veröffentlicht

Rechtzeitig vor der heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts präsentiert die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) mit den Product Bundles eine neue Erweiterung für die Onlineshop-Software Gambio.

BildMit den Product Bundles veröffentlicht die Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt) aus Nürnberg Anfang Oktober das achte Modul für die Onlineshop-Software Gambio im Jahr 2019. Wesentliches Merkmal der Erweiterung sind vom Shopbetreiber zusammenzustellende Artikelsets, die Kunden zum Paketpreis erwerben. Weitere Features sind unter bestimmten Bedingungen erhältliche Bonusartikel, Produktabhängigkeiten sowie eine Höchstbestellmenge für ausgewählte Produkte.

Das namensgebende Feature der modularen Erweiterung für Onlineshops auf Basis der Software Gambio GX3 sind Produktpakete. Shopbetreiber erstellen Sets bestehend aus beliebig vielen, sich im Idealfall thematisch ergänzenden Artikeln (Bundling). Als Kaufanreiz gibt man für einen oder mehrere Artikel im Set einen günstigeren als den Einzelpreis an. Das Modul präsentiert verfügbare Pakete, die mögliche Ersparnis sowie die obligatorische Kaufoption in den Detailseiten aller im Set enthaltenen Artikel.

Product Bundles ähneln Cross bzw. Upselling. Durch die Preisersparnis beim Erwerb zusätzlicher Artikel profitieren Shopbetreiber von höheren Bestellsummen. Die Einfachheit, mit der man als Kunde mehrere Artikel gleichzeitig seinem Warenkorb hinzufügt, unterstützt diese Entwicklung.

Das zweite Feature der Erweiterung sind Bonusartikel. Als Shopinhaber definiert man Bedingungen, unter denen ein oder mehrere Gratisartikel oder kostengünstige Zusatzartikel erwerbbar sind. Zusatzartikel sind entweder in Verbindung mit ausgewählten anderen Produkten oder ab Erreichen eines bestimmten Warenwertes verfügbar. Wie die Produktpakete liefern auch Bonusartikel für Kunden einen Anreiz zur Erhöhung der Bestellsumme.

Auf der technisch selben Funktionalität basiert mit den Produktabhängigkeiten das dritte Feature des Moduls. Mit diesem definiert man Produkte, die ausschließlich in Kombination bestellbar sind. Dies ist sinnvoll einsetzbar für obligatorische Zusatzleistungen, die als eigener Posten zu berechnen sind. Ebenso wie bei den Bonusartikeln lässt sich die Relation bei abhängigen Produkten frei definieren. Typische Relationen sind die identische Anzahl Exemplare Haupt- und Zusatzartikel, nur ein Zusatzartikel pro Bestellung oder die identische Anzahl bis zu einem bestimmten Maximalwert.

Für den genannten Maximalwert zeichnet eine weitere Funktion des Shop-Moduls verantwortlich. Die Höchstbestellmenge ist auch unabhängig von Bonusartikeln oder Produktabhängigkeiten einsetzbar. Mit ihr lässt sich regulieren, dass ausgewählte Artikel in einer begrenzten Menge gleichzeitig bestellbar sind. Sinnvolles Einsatzszenario hierfür sind limitierte Sonderposten oder Leistungen, die mit nicht übertragbaren Rechten gekoppelt sind.

Die Erweiterung bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Produktpakete sind ein effektives Mittel für annähernd jeden Onlineshop, um unter Berücksichtigung von Benutzerfreundlichkeit und Kundenzufriedenheit die durchschnittliche Bestellsumme zu erhöhen. Weiterführende Informationen zum Modul Product Bundles für Gambio stehen auf der Website der Dominik Späte UG zum Abruf bereit.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 6538279
web ..: https://www.werbe-markt.de/
email : connektar@werbe-markt.de

Pressekontakt:

Dominik Späte UG (haftungsbeschränkt)
Herr Dominik Späte
Seeleinsbühlstr. 30
90431 Nürnberg

fon ..: 0911 6538279
web ..: https://www.werbe-markt.de/
email : connektar@werbe-markt.de

1 2 3 89